Archiv_Mobilfunk

Vertrag vorzeitig kündigen?
GELÖST
Gehe zu Lösung
Daten-Fan

Moin. Ich bin mit Vodafone absolut unzufrieden. Unter welchen Umständen kann man seinen Vertrag vor Ablauf der Mindestlaufzeit kündigen?

Mehr anzeigen
1 Akzeptierte Lösung

Akzeptierte Lösungen
Community Manager

Hallo zusammen,

 

grundsätzlich ist es nicht vorgesehen, einen Vertrag vorzeitig zu beenden. Ein Vodafone-Vertrag hat eine Laufzeit von 24 Monaten.

 

Ist zB. Dein Handy defekt, können wir schauen, ob eine vorzeitige Vertragsverlängerung möglich ist. Bist Du mit einem Service oder Tarif unzufrieden, beraten wir Dich ebenfalls gern. Die Vodafone-Kundenbetreuung ist gern für Dich da: 0800-1721212.

 

Allgemeine Fragen zu Tarifen und Services beantwortet Dir auch gern die Community. 

 

Alle Vodafone-Kontaktmöglichkeiten findest Du hier: Vodafone-Kontakte.

 

Viele Grüße & weiter viel Spaß mit Vodafone,

Alex

Zeigt, welche Beiträge Ihr cool findet – klickt auf „Gefällt mir“!


Alles Easy How To Hilfe !

Öffentliche Lösungen helfen allen – schreib uns daher bitte einen Beitrag statt einer unaufgeforderten PN.
Private Daten erfragen wir bei Bedarf.

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Mehr anzeigen
20 Antworten 20
Full Metal User

Was wäre denn der grund weswegen sie so unzufrieden sind?

Bitte keine unaufgeforderten PN an mich, ich kann in kein Callya Kundenkonto was verändern.PN mit Kundendaten die mich erreichen werden ohne Kommentar gelöscht.
Mehr anzeigen
Host-Legende

Eigentlich nur wenn du verstorben bist oder bei einem Zu Hause Produkt kein Empfang ist. Aber nen Grund wäre schon hilfreich.

Boah, voll die Apfelallergie. (und das ist kein Spass)
Mehr anzeigen
Highlighted
Full Metal User

Dass mit dem verstorben ist gut Smiley (überglücklich))))))))))

Bitte keine unaufgeforderten PN an mich, ich kann in kein Callya Kundenkonto was verändern.PN mit Kundendaten die mich erreichen werden ohne Kommentar gelöscht.
Mehr anzeigen
Host-Legende

Konnt ich mir einfach nicht verdrücken. Was meinst kommt da noch ne Antwort vom TE?

Boah, voll die Apfelallergie. (und das ist kein Spass)
Mehr anzeigen
Full Metal User

Glaub das hat ihm gereicht....oder es kommt noch eine 5 Seitige Auskotze...mal schaun

Bitte keine unaufgeforderten PN an mich, ich kann in kein Callya Kundenkonto was verändern.PN mit Kundendaten die mich erreichen werden ohne Kommentar gelöscht.
Mehr anzeigen
Netzwerkforscher

Das hängt u. U. davon ab, wie Ihr Vertrag zu Stande gekommen ist. (per Telefon, Online, im Shop, ???). Wenn von Seiten von Vodafone keine Fehler gemacht wurden  (z. B. sachlich falsche Informationen am Telefon), und auch sonst alle vertraglich zugesicherten Leistungen regelmäßig geliefert werden, würde ich mal sagen Augen zu und durch. Man muss auch zu seinen Fehlentscheidungen stehen

Falls es aber doch irgendwelche Unstimmigkeiten, Ungereimtheiten, etc. gibt, suchen Sie eine Rechtsberatung auf, die sich auf solche Verträge spezialisiert hat. Dort kann man Ihnen wahrscheinlich sagen, ob es Möglichkeiten gibt.

Mehr anzeigen
Moderatorin

Hallo Bretti,

 

eine Kündigung vor Ablauf der Mindestlaufzeit  ist i.d. Regel nicht vorgesehen. Ausnahmen können attestierte, medizinische Gründe sein.

 

Warum sind Sie mit Vodafone unzufrieden ?

 

VG, Simone

Alles Easy How To Hilfe !
Mehr anzeigen
Netzwerkforscher

Für die vorzeitige (außerordentliche) Kündigung sieht Vodafone in seinen AGBs folgende möglichen Gründe vor:

http://www.vodafone.de/infofaxe/203.pdf 

1.) Kündigung des Kunden auf Grund einer Änderung von Leistungs und Produktbeschreibungen durch Vodafone z. B. auf Grund von gesetzlichen oder behördlichen Vorgaben, technischen Gründen.

2.) Kündigung von Vodafone auf Grund von Pflichtverletzungen des Kunden (siehe AGBs Punkt 6.5 für eine Liste von Pflichten des Kunden)

 

Darüberhinaus gibt es gemäß §314 BGB die sogenannte "Kündigung aus wichtigem Grund"

Leider schweigt sich der Paragraf zunächst mal darüber aus, was genau wichtige Gründe sein könnten. Es heißt lediglich in Absatz (1) http://dejure.org/gesetze/BGB/314.html 

" Ein wichtiger Grund liegt vor, wenn dem kündigenden Teil unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls und unter Abwägung der beiderseitigen Interessen die Fortsetzung des Vertragsverhältnisses bis zur vereinbarten Beendigung oder bis zum Ablauf einer Kündigungsfrist nicht zugemutet werden kann."

 

Ein wichtiger Grund müsste aber auf jeden Fall ein Pflichtverletzung von Vertragsbestandteilen sein. Hier muss allerdings eine angemessene Frist zur Nachbesserung gestattet werden.

Kein wichtiger Grund scheint jedoch z. B. ein Umzug zu sein (siehe z. B. http://www.pfitzer-law.de/pfitzer/de/neuigkeiten/newsdetails/article/bgh-kuendigung-des-dsl-anschlus... )

Mehr anzeigen
Giga-Genie

Tja, und solange sich der TE nur einmal hier ausk*tzt und dann nie wieder meldet, ist alles andere so ein bißchen vergebliche Liebesmüh'...

@Bretti:  Ganz schwache Vorstellung.

 

@gwhuebner:  Ein Umzug stellt in den überaus meisten Fällen aus einem ganz einfachen Grund keinen Voraussetzung für eine vorzeitige Vertragsbeendigung durch den Kunden dar.  Denn der Kunde ändert damit einseitig die Vertragsgrundlage.  Warum sollte Vodafone da dann den Vertrag beendigen und auf die vertraglich geschuldete Leistung verzichten?

 

Sofern es hier um Mobilfunk geht, stehen die Chancen m.E. noch schlechter.  Weil es eben um Mobilfunk geht. Smiley (zwinkernd)

 

 


Ein Klick auf "Danke" tut nicht weh - ich sage schon mal "Dankeschee!"


Achtung, es folgt eine Signatur: Wenn überhaupt, dann jammern wir auf einem extrem hohen Niveau.

Mehr anzeigen