Archiv_Mobilfunk

Unklare Abbuchung von Firmenkonto
GELÖST
Gehe zu Lösung
Highlighted
Netzwerkforscher

Hallo Zusammen,

ich hoffe die Frage steht jetzt nicht doppelt drin. Die 1. war plötzlich verschwunden.

Hier kann evtl. auch nur ein Mod helfen.

Vorab- einige Mitarbeiter unserer Firma haben privat Veträge bei Vodafone, deren Kosten teilweise von unserer Firma übernommen werden. Die Rechnungsanschrift und der Bankeinzug läuft über die Firma. Intern wird dann verrechnet.

Zum Problem: eine Abbuchung von nur einem 1,-€ ohne Zuordnung. Eine Rechnung über diesen Betrag haben wir nicht bekommen. Auf dem Bankauszug steht weder eine KD-Nr. noch eine RE-Nr.. Lediglich, ein Zahlungsbeleg Nr..../ .... und  eine Mandatsref.: DE.... aber damit konnte die Hotline nichts anfangen. Um zu einem anderen Vodafone Mitarbeiter zu gelangen, brauche ich aber Telefon-Nr. und wenn es um Rechnungen geht auch noch das Passwort. Geht ja nicht.

Danke schon mal für die Hilfe.

Mehr anzeigen
1 Akzeptierte Lösung

Akzeptierte Lösungen
Netzwerkforscher

Hallo Su,

ganz lieben Dank für deine Hilfe. 

Das die Rechnunglegung hier einen völlig anderen Nr.-kreis hat, hab ich nicht überlegt. Ích dachte eher an Vetrags-Nr. die ähnlich sind.

Danke nochmals.

Mehr anzeigen
21 Antworten 21
Giga-Genie

@Callie18@  schrieb:

Um zu einem anderen Vodafone Mitarbeiter zu gelangen, brauche ich aber Telefon-Nr. und wenn es um Rechnungen geht auch noch das Passwort. Geht ja nicht.


Und ohne das Kennwort und die Rufnummer wird hier auch kein Mod helfen können/dürfen.  Datenschutz und so. Smiley (traurig)

 

Ist denn sichergestellt, daß es sich bei der Abbuchung um einen Einzug direkt(!) von Vodafone handelt und nicht z.B. um einen Kauf über das Handy, z.B. im Appstore, an einem Parkautomaten o.ä.?

 

 


Ein Klick auf "Danke" tut nicht weh - ich sage schon mal "Dankeschee!"


Achtung, es folgt eine Signatur: Wenn überhaupt, dann jammern wir auf einem extrem hohen Niveau.

Mehr anzeigen
Netzwerkforscher

da steht: : Vodafone sagt Danke, mehr nicht.

Da ja augenscheinlich Vodafone das Geld bekommt, sollte mir auch von Vodafone jemand Auskunft darüber geben können. Zumindest jemand aus der Buchhaltung.

 

 

Mehr anzeigen
Giga-Genie

@Callie18@  schrieb:

Da ja augenscheinlich Vodafone das Geld bekommt, sollte mir auch von Vodafone jemand Auskunft darüber geben können.


Ohne entsprechende Legitimation, daß Sie berechtigt sind, solche Auskünfte auch zu erhalten (sprich Kundenkennwort oder alternativ möglicherweise eine Vollmacht des Vertragsinhabers):  Eher nicht.

 

 


Ein Klick auf "Danke" tut nicht weh - ich sage schon mal "Dankeschee!"


Achtung, es folgt eine Signatur: Wenn überhaupt, dann jammern wir auf einem extrem hohen Niveau.

Mehr anzeigen
Netzwerkforscher

Die Angabe des Zahlungsbeleges sowie Mandatsreferenz müssten ja wohl ausreichen, denn wer könnte darüber Auskunft geben außer der Betroffene selbst. Oder hätten Sie irgendwelche konstruktiven Vorschläge zur Klärung? Ich möchte ja eigentlich nur einen Beleg von Vodafone für die Abbuchung auf dem Firmenkonto.

Mehr anzeigen
Giga-Genie

@Callie18@  schrieb:

Oder hätten Sie irgendwelche konstruktiven Vorschläge zur Klärung?


Habe ich.  Und weiter oben sogar schon gepostet.

 

Wie schon wiederholt mitgeteilt:  Wenn Sie nicht nachweisen können, daß Sie zum Erhalt derartiger Informationen berechtigt sind, werden Sie diese nicht bekommen.  Ist eigentlich ganz einfach, oder?

 

 


Ein Klick auf "Danke" tut nicht weh - ich sage schon mal "Dankeschee!"


Achtung, es folgt eine Signatur: Wenn überhaupt, dann jammern wir auf einem extrem hohen Niveau.

Mehr anzeigen
Netzwerkforscher

Konstruktiv ist nicht: ...eher nicht,.. wird .können/dürfen...

Und meine Nachweise sind die Daten der Abbuchung,  so unverständlich?

Das bringt hier nix, ich hoffe es meldet sich noch ein Mod, sonst müsste ich das zurückbuchen.

Mehr anzeigen
SuperUser

Wenigstens weis man schon mal wies mit dem Datenschutz in Firmen aussieht ^^

 

Bis sich ein Mod meldet wird etwas Zeit vergehen.

 

Mehr anzeigen
SuperUser

Einen Auskunftsanspruch sehe ich hier lediglich bei dem Vertragsinhaber.

 

Warum bitten Sie nicht einfach die betroffenen Mitarbeiter, sich eine Auskunft von VF geben zu lassen?

 

Nebenbei bemerkt:

Wenn Sie den strittigen Betrag einfach so zurück buchen, wird ein Mahnverfahren eingeleitet.

Und zwar gegen den betroffenen Angestellten.

 

Mehr anzeigen
Netzwerkforscher

Wenn der Mitarbeiter seine Handyrechnung von uns bezahlt haben möchte, muss er schon mal was nachweisen- das will zumindest das FA so Smiley (zwinkernd)

Mehr anzeigen