Archiv_Mobilfunk

SimKarte Gesperrt wegen Mobile Payment
Daten-Fan
Hallo und zwar habe ich einen Vertrag abgeschlossen am 18.4 und über Mobile Payment für 200€ eingekauft da es vom Konto nächsten Monat abgebucht wird und ich das auch bezahlen kann müsste es kein Problem sein doch nun haben Vodafone am gleichen Tag meine Sim gesperrt und wollen nun 500€ zum entsperren der Sim. (Wegen Neukunde und zu meinem eigenen Schutz) doch sehe ich es nicht ein 500€ zu zahlen nur um meine Sim entsperren zu lassen die 200 zahle ich gerne habe schließlich dafür auch eingekauft. Kann mir da vielleicht jemand helfen wie ich die Sim entsperren kann ohne die 500 zu zahlen sondern nur die 200.
Mehr anzeigen
3 Antworten 3
Giga-Genie

Warum wurde das nicht direkt mit der Stelle besprochen, von der auch die Information mit den 500€ stammt?

 

 


Ein Klick auf "Danke" tut nicht weh - ich sage schon mal "Dankeschee!"


Achtung, es folgt eine Signatur: Wenn überhaupt, dann jammern wir auf einem extrem hohen Niveau.

Mehr anzeigen
Giga-Genie
Hallo,

ich würde einfach mal die 200 € plus ggf. ein beliebiger Betrag für weitere Einkäufe auf das Kundenkonto überweisen. Anschließend würde ich schriftlich per Kontaktformular um Freischaltung der Karte bitten.

Sobald die Einkäufe bezahlt sind gibt es keinen Grund, die Karte nicht zu entsperren.

Zukünftig sollten Sie bei größeren Einkaufen zur Vermeidung der Kartensperrung einen passenden Vorschuss auf das Kundenkonto einzahlen oder m. E. besser über einen anderen Zahlungsweg bezahlen. Das Mobile Bezahlen eignet sich nicht für größere Beträge.

Gruß

Hafe


Gruß

Hafe
Mehr anzeigen
Highlighted
Giga-Genie

@hafe schrieb:
(...) plus ggf. ein beliebiger Betrag für weitere Einkäufe auf das Kundenkonto überweisen.
(...)
Zukünftig sollten Sie bei größeren Einkaufen zur Vermeidung der Kartensperrung einen passenden Vorschuss auf das Kundenkonto einzahlen (...)

Auf dieser Basis könnte @Dezzert1 auch einfach die geforderten 500€ einzahlen, denn auch die werden ja verrechnet.

 

 

Wobei ich immer noch nicht verstehe, warum die Frage(n) nicht direkt bei der Kommunikation zu den 500€ "Vorauszahlung" gestellt wurden und warum jetzt andere Kunden etwas beantworten/erraten sollen, was schon längst geklärt sein könnte.

 

 

Edit: Und da @Dezzert1 seit dem 25.04.2017 nicht mehr im Forum eingeloggt war und es auch nicht für nötig befunden hat, kurz abschließendes Feedback zu geben und Danke zu sagen (aber man sollte in Sachen Höflichkeit eben nicht zuviel erwarten...), sperre ich hier dann mal wieder ab.

 

 


Ein Klick auf "Danke" tut nicht weh - ich sage schon mal "Dankeschee!"


Achtung, es folgt eine Signatur: Wenn überhaupt, dann jammern wir auf einem extrem hohen Niveau.

Mehr anzeigen