Archiv_Mobilfunk

Siehe neueste
Servicepauschale?
Highlighted
Smart-Analyzer
Da ich bisher nur Standardantworten bekommen habe, probiere ich es mal auf diesem Wege...

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich habe bestehenden Vertrag gekündigt.
Im Zuge der Kundenrückgewinnung habe ich einen Anruf von Ihnen erhalten und man fragte mich, was man denn tun könnte, damit ich meine Kündigung zurück nehme.
Ich habe Ihrer Mitarbeiterin erklärt, dass ich im Wohnzimmer die Leistung von Kabel Deutschland nicht nutzen kann, da die Buchse dort nicht funktioniert.
Wie ich schon in einer Email erklärt habe,
ist das Wohnzimmer, wie auch bei anderen Menschen, der Ort an dem ich mich in der Wohnung am meisten aufhalte und aus diesem Grund ist es sinnvoll eben dort auch Fernsehen zu schauen und das Internet zu nutzen.
Auf diese Erklärung hin meinte Ihre werte Mitarbeiterin, dass man ja einen Techniker vorbei schicken könnte, der sich dieses einmal ansehen würde. Ich habe dieses Angebot gern angenommen, denn es zeigt mir, das Kabel Deutschland tatsächlich daran interessiert ist, mich als Kunden zu behalten!
Na das nenne ich doch mal KUNDENSERVICE!
Der Techniker vor Ort war sehr freundlich, hat auch die Buchse nachgemessen, konnte allerdings nichts für mich als Kabel Deutschland Kunden tun, da die Buchse für Ihre Leistung scheinbar nicht genügend Signal sendet.
Ich machte beim darauffolgenden Telefon den Vorschlag, dass ich aber sofort zu Vodafone wechseln könnte. Ich würde ja dem Unternehmen damit auch treu bleiben.
Bei Vodafone könnte ich den normalen Telefonanschluss nutzen, dieser befindet sich auch im Wohnzimmer. Man sicherte mir einen sofortigen Wechsel zu und ich freute mich schon bald auch ENDLICH in meinem Wohnzimmer das Fernsehgerät nutzen zu können und in der ganzen Wohnung genügend Wlan-Empfang zu haben.



Es tat sich erst einmal nichts…also habe ich bei Vodafone angerufen und man sagte mir,
dass der Wechsel erst zum 12.01.2015 stattfinden würde. Was ist denn bei Ihnen bitte die Definition von „sofort“?
Klappt ja schon mal super mit Ihren Zusagen…
So, der SOFORTIGE Wechsel zu Vodafone klappt also nicht. Nicht gut, aber noch viel schlimmer ist, dass Sie mir auch noch einfach ungefragt und vor allem ohne jegliche Informationen mein Geld nehmen möchten, das grenzt schon an Unverschämtheit!
Für Ihren Techniker soll ich jetzt 99,50 Euro bezahlen? Ein Techniker, der im Zuge der Kundenrückgewinnung (!) zu mir kommt, damit ich IHRE Leistungen, für die ich ja schon seit längerer Zeit bezahle, endlich uneingeschränkt nutzen kann?!?!
Sie glauben, dass Sie SO Kunden zurück gewinnen können?
Glauben Sie ernsthaft ich hätte Ihren Techniker auch nur einen Fuß in meine Wohnung setzen lassen, wenn ich gewusst hätte, dass ich dafür 99,50 Euro bezahlen soll?
Ich soll zahlen, damit ich Kunde bleibe?
Ich wurde von Ihnen ja nicht einmal darüber informiert,
dass Kosten anfallen können und vor allem in dieser Höhe!
Muss man einen Kunden darüber nicht erst einmal informieren? Oder ist das Ihre Art den Kunden das Geld aus der Tasche zu ziehen? So nach dem Motto „merkt er ja vielleicht gar nicht“?
Wie Ihnen sicher schon aufgefallen ist, habe ich den Betrag von 99,50 Euro zurückgeholt,
denn ich werde ganz sicher nichts bezahlen, von dem ich überhaupt nicht wusste, dass es bezahlt werden muss!
Ich erwarte von Ihnen eine Gutschrift, damit mein Kundenkonto wieder ausgeglichen ist.
Dieses bestätigen Sie mir bitte schriftlich!
Ebenso erwarte ich eine Klärung bezüglich meines sofortigen Wechsels zu Vodafone!



Mit freundlichen Grüßen


Mehr anzeigen
21 Antworten 21
Highlighted
SuperUser
Die Technikerkosten kannst du aber den dir ausgehändigten AGB und Preislisten entnehmen.
Insofern kann man hier meiner Ansicht nach auch nicht von mangelnder Kenntnis sprechen.

Unabhängig davon hätte dich die Hotline aber auf die ggf. anfallenden Kosten hinweisen müssen, wenn der Fehler nicht im Zuständigkeitsbereich von KD liegt.

Und da ist es leider so, dass KD bei Inetrnet in der Regel bis zur Multimediadose zuständig ist, an der das Modem hängt. Diese Dose scheint ja bei dir in Ordnung zu sein. Da du nun eine andere Dose nutzen wolltest, ist das eine Arbeit, die eben nicht unter die normale Zuständigkeit fällt.
Bei TV ist KD grundsätzlich für die Signallieferung bis zum HÜP zuständig; die hausinterne Verkabelung ist Sache des Eigentümers, wenn kein Servicevertrag mit KD besteht.

Die Rückbuchung wird zur Folge haben, dass du zum einen auf Papierrechnung und zum anderen auf Selbstzahler umgestellt wirst.
Beides kostet abhängig vom Datum des Vertragsabschlusses je 1,50 bzw. 2,50€
Unetr Umständen wird auch dein Asnchluss gesperrt werden, solange die Rechnungsposition offen ist.

Letztendlich kann dir hier aber nur ein Communitymitarbeiter weiterhelfen.
Dauert aber 2-3 Werktage, bis sich jemand meldet.
Mehr anzeigen
Highlighted
Moderatorin
Hallo Breiti,

ich muss mason leider Recht geben, wir sind bei Internet & Telefonverträgen nur bis zur ersten Antennendose in der Wohnung zuständig. Die Installation bzw. Wartung einer weiteren Dose dahinter wird von uns nicht übernommen, das hätte dir erläutert werden müssen. Ebenso wichtig ist die Erläuterung bezüglich der Rückbuchung des Betrages. Ich schau mir aber gern mal deinen Vertrag an, vielleicht können wir noch eine Lösung finden. Bitte schick mir dafür deine Adresse und deine Kundennummer in einer nicht-öffentlichen Nachricht. Du kannst die Funktion nutzen, sobald ich sie dir mit meiner nächsten Antwort freischalte, dabei erscheint dann unter dem Antwortfenster ein Kästchen, neben dem "Nicht öffentlich antworten" steht.

Viele Grüße,
Claudia
Alles Easy How To Hilfe !
Mehr anzeigen
Highlighted
Datenguru
Breiti schrieb:

Der Techniker vor Ort war sehr freundlich, hat auch die Buchse nachgemessen, konnte allerdings nichts für mich als Kabel Deutschland Kunden tun, da die Buchse für Ihre Leistung scheinbar nicht genügend Signal sendet.



Ich verstehe das hier auch nicht!
Wenn der Techniker was gemacht hätte, die Dose getauscht oder den Pegel angehoben hätte, würde ich für die 99,50 € noch Verständnis haben.
Aber er hat ja nichts gemacht!! Smiley (traurig)

Woher wollen wir wissen welches "die Erste" Dose ist. Smiley (Zunge)

LG
Das ganze Leben lang schlägt man die Zeit tot, und dann fragt man sich wo sie geblieben ist.
Mehr anzeigen
Highlighted
SuperUser
Old Hiawatha schrieb:
Breiti schrieb:

Der Techniker vor Ort war sehr freundlich, hat auch die Buchse nachgemessen, konnte allerdings nichts für mich als Kabel Deutschland Kunden tun, da die Buchse für Ihre Leistung scheinbar nicht genügend Signal sendet.



Ich verstehe das hier auch nicht!
Wenn der Techniker was gemacht hätte, die Dose getauscht oder den Pegel angehoben hätte, würde ich für die 99,50 € noch Verständnis haben.
Aber er hat ja nichts gemacht!!

Woher wollen wir wissen welches "die Erste" Dose ist.

LG


Der Techniker hat folgendes getan:
Die Hausverkabelung und die gewünschte Dose überprüft.
Von nichts tun kann man nicht reden.

So wie der TE es beschreibt, hat er ja bereits einen Internetanschluß; nur an einer anderen MMD. Und bis zu dieser Dose ist die Entstörung bei Internet kostenlos. Er hätte halt bei der Erstinstallation bedenken müssen, dass er sein Modem im Wohnzimmer anschliessen will; dann wäre der Technikereinsatz kostenlos gewesen und bei Nichtduchführbarkeit des Anschlusses der Vertrag storniert worden.

Wenn er nun an einer anderen Dose sein Modem anschliessen will, ist das nun mal eine Arbeit, die kostet; auch wenn es in diesem Fall nicht möglich ist, sind durch den Technikereinsatz kosten entstanden.
Dass man den Kunden darauf hätte hinweisen müssen, wurde ja bereits gesagt.
Mehr anzeigen
Highlighted
Datenguru
Warum war es nicht möglich die Dose zu tauschen, oder eine neue Dose zu setzten?
Klappte das nicht mehr vor Feierabend, oder was? Hätte gekostet ok, aber das hat es so ja auch.
Ich bin der Meinung die 99,50 € sollten ausgebucht werden, oder der Techniker bringt seinen Job zu Ende.
Geht nicht, gibts nichts! Alte Handwerkerweisheit!

LG


Das ganze Leben lang schlägt man die Zeit tot, und dann fragt man sich wo sie geblieben ist.
Mehr anzeigen
Highlighted
Forum-Checker
Also dass es eine weitere Dose, bzw. nicht die erste Dose ist, kann ich jetzt auch nicht erkennen. Und "kommen - Fehler feststellen - gehen" ist ja nun wirklich nicht das, was man sich unter service vorstellt.
Mehr anzeigen
Highlighted
Netzwerkforscher
Ich entnehme hier,dass der TE Internet schon hat und nun aber die TV Dose imWohnzimmer nutzen will.
Die Pauschale ist somit gerechtfertigt,auch wenn der Techniker nichts machen konnte.
Die Pauschale umfasst nur die Anfahrt und 45 min Arbeit.Die Materialkosten kommen extra dazu.
Wenn es jetzt wieder Streit über die Pauschale gibt,hier mal ein Beispiel.
Fremde NE4 und Kunde meldet TV Störung(hier in dem Fall ist KDG nur bis ÜP zuständig)
Techniker kommt.Stellt fest , Signal ist in Ordnung,nur Verstärker defekt.Hier weißt er den Kunden höflich drauf hin,dass sich hier der Eigentümer kümmern muß.Trotzdem muß der Kunde 99 Euro zahlen,auch wenn der Techniker mit diesem freundlichen Hinweis geht.
Oder aber,Kunde übernimmt die Kosten für den Verstärker.Je nach Größe können da schnell mal 180 Euro zusammenkommen.
Mehr anzeigen
Highlighted
Datenguru
Yogi der Schreibende schrieb:
Also dass es eine weitere Dose, bzw. nicht die erste Dose ist, kann ich jetzt auch nicht erkennen. Und "kommen - Fehler feststellen - gehen" ist ja nun wirklich nicht das, was man sich unter service vorstellt.


Und das ist nicht das was ich mir unter "fachlich" vorstellen.

LG
Das ganze Leben lang schlägt man die Zeit tot, und dann fragt man sich wo sie geblieben ist.
Mehr anzeigen
Highlighted
Forum-Checker
@teelmann
Warum "konnte" der Techniker denn nichts machen?
Und solange wir nicht wissen, was die "erste Dose" ist, wird hier nur Glaskugel gelesen. Wenn der Kunde jetzt schon internet hat, dann vielleicht an der zweiten Dose, weil die erste ja nicht funktioniert.
Und das Beispiel mit der "Fremden NE4" glaube ich schlichtweg nicht, auch wenn ich nicht weiß, was eine fremde NE 4 ist.
Mehr anzeigen