abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 
1

Frage

2

Antwort

3

Lösung

Rufnummernmitnahme: falscher Kundentyp
reserve85
Netzwerkforscher
Netzwerkforscher

Hallo Vodafone Community,

ich bin neuer Mobilfunkkunde (privat) und möchte aus meinem laufenden T-Mobile Vertrag die Nummer mitnehmen. Opt in ist gesetzt, Kündigung bei der Telekom eingereicht und bestätigt. Soweit alles in Ordnung.

 

Ich bin bei der Telekom zwar "Privatkunde", aber in einem Rahmenvertrag meines Arbeitgebers, der bessere Konditionen anbot. Alle Rechnungen und Servicekontakte bei der Telekom liefen und laufen über das Geschäftskundenportal. Die Rechnung ist ebenfalls vom Geschäftskundenbereich.

 

Entsprechend habe ich bei der Nummernmitnahme "Geschäftskunde" ausgewählt und Name, Kudnennummer und Co angegeben - was wohl ein Fehler war. Ich bekomme nun den Status, dass der Kundentyp falsch sei, wenn ich mich nach dem Zustand der Portierung erkundige.

 

Sollte ich einfach abwarten, was passiert oder Vodafone proaktiv noch zusätzliche Infos geben? Ich bin etwas besorgt, dass die Portierung in die Hose geht, da ich das bisher noch nie gemacht habe. Außerdem habe ich jetzt bei meiner Google Recherche gelesen, dass eine Portierung von GK auf PK eigentlich gar nicht geht? Ich bitte euch um Hilfe, ich will die Rufnummer auf keinen Fall verlieren!

 

Ein gleiches Problem incl. Lösung gab es übrigens schonmal hier

 

Vielen Dank im Voraus,

Tobias

1 Akzeptierte Lösung

Akzeptierte Lösungen

Das Thema ist gelöst: es muss bei der Telekom als Privatkunde die Portierung angefragt werden, nicht als Geschäftskunde. Auch wenn es sich bei dem Vertrag der Telekom um ein Geschäftskundenvertrag (Private Person mit Rahmenvertrag) handelt.

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

8 Antworten 8
Helferlein
Giga-Genie
Giga-Genie

Hallo @reserve85,

ich empfehle dir, einmal vor 18 Uhr die Kundenbetreuung anzurufen. Wenn die aktuelle Portierung noch nicht storniert wurde, kann dort meines Wissens durch das "Team Portierung" der Kundentyp noch einmal verändert und erneut angefragt werden. Im schlimmsten Fall wird der Auftrag irgendwann gelöscht und du musst diesen erneut angeben. Generell ist es schon möglich eine Rufnummer, die bei einem anderen Anbieter als Geschäftskunde geführt wird, auf einen Privatkunden Vertrag bei Vodafone zu portieren. Eventuell macht es Sinn kurz bei der Telekom zu fragen, ob dein Vertrag dort als Privat- oder Geschäftskundenkonto geführt wird.

Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt. (Mahatma Gandhi)

ich habe soeben den Kundenservice kontaktiert, sie hat es nochmal kontrolliert, das Unternehmen nachgetragen (Areva) und erneut abgesendet.

Bei der Telekom ist das der Rahmenvertrag MV082 den ich vor etlichen Jahren bei der Firma Areva NP abgeschlossen habe. Ich glaube mich noch zu erinnern, dass Siemens, Bosch und Areva alle den gleichen Rahmenvertrag hatten.

 

Ich vermute jetzt, dass die Telekom das wieder abweisen wird, da ja eigentlich jetzt nix geändert wurde??

Die erneute Anfrage bei der Telekom wurde wie erwartet erneut abgelehnt. Kann mir hier wirklich niemand helfen? Muss ich bei der Telekom noch etwas umstellen lassen?

In den Antrag auf Portierung müssen die Kundendaten genau so eingetragen werden, wie sie bei der Telekom gespeichert sind, sonst lehnt die Telekom immer wieder ab. Daher macht es Sinn bei der Telekom vor Antragstellung die genauen Daten zu erfragen.

 

Wenn der Auftrag storniert wird, dann kannst du den Auftrag noch mal online stellen. Dann mit den richtigen Daten.

Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt. (Mahatma Gandhi)

Also ich habe jetzt mit der Telekom UND mit Vodafone telefoniert. Die Daten bei der Telekom stimmen mit meinen Angaben zu 100% überein (Opt-In ist auch gesetzt), der Antrag wurde schlichtweg abgeleht weil bei der Telekom von Vodafone ein Antrag für eine Übertragung auf ein Privatkundenkonto eingegangen ist und ich jedoch Geschäftskunde bin. Sie könnten den GK-Vertrag zwar auf ein Privatkundekonto ändern - allerdings kostet das weitere 20€.

 

Bei Vodafone wurde mir jetzt an der Hotline gesagt, dass das nicht funktioniert wenn ich GK bei der Telekom bin und der Neuvertrag bei Vodafone als Privatkunde. Ich müsse angeblich zwingend den Telekom Vertrag auf Privatkunde ändern lassen.

 

Ich komme mir jetzt langsam wirklich *schlecht beraten* vor. Wieso bietet Vodafone denn bei der Rufnummermitnahme in dem Formular überhaupt die Auswahl Geschäftskunde an? Stimmt die Aussage der Hotline überhaupt? Laut diesem Thread müsste es nämlich funktionieren. Ich bräuchte hier wirklich nochmal Hilfe! Bitte!

Das Thema ist gelöst: es muss bei der Telekom als Privatkunde die Portierung angefragt werden, nicht als Geschäftskunde. Auch wenn es sich bei dem Vertrag der Telekom um ein Geschäftskundenvertrag (Private Person mit Rahmenvertrag) handelt.


@Helferlein  schrieb:

Hallo @reserve85,

ich empfehle dir, einmal vor 18 Uhr die Kundenbetreuung anzurufen. Wenn die aktuelle Portierung noch nicht storniert wurde, kann dort meines Wissens durch das "Team Portierung" der Kundentyp noch einmal verändert und erneut angefragt werden.

......

Eventuell macht es Sinn kurz bei der Telekom zu fragen, ob dein Vertrag dort als Privat- oder Geschäftskundenkonto geführt wird.


@reserve85 schön, dass du eine Lösung gefunden hast, ich bin eine Frau, deshalb hacke ich mal mit einem Grinsen im Gesicht darauf rum, dass ich des gleich gesagt habe Smiley (Zunge)

Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt. (Mahatma Gandhi)
Matthes
Ex-Moderator:in
Ex-Moderator:in

Hallo reserve85,

 

freut mich, dass sich dann Anliegen zur Rufnummernmitnahme nun doch noch unkompliziert geklärt hat 🙂

 

Danke für das Feedback und willkommen bei Vodafone

Da von Dir auch als gelöst gekennzeichnet, hänge ich hier zur besseren Übersicht ein Schloss vor und schließe ab.

Gruß,

Matthias
(Moderator)

Bewertet hilfreiche Beiträge mit Likes und Sternen!