Archiv_Mobilfunk

Red 1.5 + UltraCard + kommende features = Benachteiligung VoLTE WiFi Calling
Highlighted
Gelöschter User
Nicht anwendbar

Hallo Liebes Forum

 

Diesen Thread schreibe ich, da ich mich zur Zeit als Vodafone Kunde beachteiligt sehe in punkto neue bzw. kommene deatures die in jetzigen und baldine Tarifen angeboten werden.

 

Ich selber habe einen RED 1.5 mit inkl. 4 GB und dazu 2 UltraCards.

 

1. Ich würde gerne VoLTE und WiFi Calling nutzen aber das ist ja leider "noch" nicht möglich.

Dabei denke ich das dies nicht im interesse ist diese Features überhaupt einzuführen da RED+ vermarktet wird und die UltraCards nicht wirklich. Dies sieht man an den neuen Tarifen die keine option mehr haben für eine UltraCard.

 

2. Wenn ich interesse an einer VVL hätte z.B. in den neuen RED M um z.B. GigaDepot zu nutzen (oder kommende Tarife) stehe ich außen vor weil dies ja nicht geht wegen der UltraCard.

 

Jetzt stelle ich mit die Frage ob das alles so korrekt sein kann. Auf der einen seite passiert nichts in punkto UltraCard (VoLTE/WifiCalling) auf der anderen seite ist man geknebelt weil man nicht in einen anderen Tarif wechseln kann da man ja eine UltaCard hat.

 

 

RED 1.5 > UltraCard JA > Volte/WiFi Calling NO > GigaDepot NO > Neuere (kommende) Tarifoptionen NO + + +

RED M > UltraCard NO > VoLTE/WiFi Calling JA > GigaDepot JA > Neuere (kommende) Tarifoptionen JA + + +

 

Glaube erlich gesagt das die UltraCard nicht nicht wirklich vermaktet wird und man sich auf RED+ fixiert.

Niemand meldet sich wiederrum hier im Forum, und sagt was konkretes man liest nur das es keinen Termin gibt und man arbitet daran. Kein wirkliches Feedback.

 

Bei einem anderen Netzbetreiber ist das schon lange möglich, bei dem anderen ist sogar per App die Zweitkarte steuerbar bzw. konfigurierbar. Denke soetwas wird bei Vodafone niemals kommen.

 

Würde gerne mal ein Feedback hören.

 

Danke für eure Aufmerksamkeit

 

 

1 Antwort 1
SuperUser

Hallo @Gelöschter User!


@nicemk schrieb:

 

 

Jetzt stelle ich mit die Frage ob das alles so korrekt sein kann. Auf der einen seite passiert nichts in punkto UltraCard (VoLTE/WifiCalling) auf der anderen seite ist man geknebelt weil man nicht in einen anderen Tarif wechseln kann da man ja eine UltaCard hat.

 


Ich wüsste nicht was daran nicht korrekt bzw.eine Benachteiligung ist. Es zwingt dich weder jemand in den Alttarifen zu bleiben, noch in die neuen Tarife zu wechseln. Das ist alleine deine Entscheidung. Beide Varianten haben je nach Bedarf ihre Vorteile und beide Varianten stehen dir offen. Dieses Wahl hat ein Kunde in den aktuellen Tarifen nicht.Smiley (zwinkernd)

 

Fassen wir zusammen:

  • Wechselst du in die Neutarife, kannst du die neuen Tarifbestandteile (Wifi Calling etc.) nutzen, die Ultracard fällt hingegen raus, da diese in den aktuellen Tarifen nicht mehr angeboten werden. Alternativ lassen sich nur die Red+ Sims mit monatlicher Gebühr buchen. Diese entsprechen aber aufgrund eigener Rufnummern nicht der Funktionalität der Ultra Card. 
  • Bleibst du in der alten Red GB Tarifschiene (ggf. auch mit mehr Datenvolumen), bleiben dir als Bestandskunde die 2 Ultracards weiterhin ohne monatliche Kosten (Preisvorteil mind. 240€ gegenüber 2x 24 Monate Red+(Data) ) erhalten. Sollte sich für diese Tatsache dann ein Neukunde benachteiligt sehen, der diese Möglichhkeit nicht hat?Smiley (zwinkernd)

 

Was schließen wir daraus:

  • Brauchst du die Ultracard z.B. zwingend fürs Auto und hast keine alternativen wie Bluetooth etc. kannst du in den Alttarifen verbleiben bzw. verlängern.
  • Geht es nur um die reine Datennutzung und Wifi Calling ist für dich wichtig, gibt es bei Wechsel in die neuen Red Tarife mit der Red+ Data oder auch der Nutzung des Wlan Hotspots des Smartphones sicherlich auch Alternativen für die Ultracard. 

Also alles eine individuelle Abwägungsentscheidung.

Mehr anzeigen