Archiv_Mobilfunk

Reaktivierung eines gekündigten Mobilfunkvertrags
GELÖST
Gehe zu Lösung
Highlighted
Smart-Analyzer

Hallo Community!

 

Ich frage hier im Auftrag eines Vodafone-Kunden, der in folgender Situation ist:

In der letzten Woche musste er feststellen, dass er auf einmal keine Verbindung mehr mit dem Vodafone-Netz herstellen konnte.

Zunächst war er davon ausgegangen, dass sein iPhone oder seine SIM-Karte defekt seien.

Als er deswegen zum Vodafone-Shop ging, teilte man ihm mit, dass er seinen Vertrag gekündigt hätte und diese Kündigung nun wirksam sei.

Er erinnert sich an keine Kündigung und wir konnten in sämtlichen Unterlagen keine derartige Kündigung finden...

(Das Kündigungen beim Mobilfunkanbieter "nicht ankommen" hört man ja alle Nase lang - der umgekehrte Fall ist mir aber noch nicht begegnet...)

 

Um möglichst schnell wieder erreichbar zu sein, bot man ihm im Shop an, direkt einen neuen Vertrag zu neuen Konditionen abzuschließen - leider "könne er seine Rufnummer aber nicht behalten" (dies halte ich für eine Fehlinformation). Er akzeptierte dies aber so und hat diesen neuen Vertrag abgeschlossen (am 24.03.201.

Dort vor Ort hat er dann ein Kündigungsschreiben unterzeichnet, über eine Rufnummer, die gar nicht seiner (Haupt-)Rufnummer entspricht (ich gehe davon aus, dass dies die Rufnummer einer Zusatzkarte ist, die er zu seinem damaligen Tarif dazu bekommen hat).

 

Die ganze Geschichte wirkt auf mich äußerst kurios und ich möchte unterstellen, dass hier nicht im Sinne des Kunden gehandelt wurde!

Selbst wenn es Tatsache ist, dass eine Kündigung existiert, meine ich, dass eine Reaktivierung des alten Vertrags (natürlich mit alter Rufnummer) hätte möglich sein sollen (und immer noch möglich sein sollte - ich meine etwas von 90 Tagen Reaktivierungsfrist gelesen zu haben).

Sollte eine solche "Reaktivierung" nicht möglich sein, so muss es zumindest die Möglichkeit einer Rufnummernportierung in den neuen Vertrag geben.

 

Meine Frage jetzt:

Wie erhalte ich dem Herrn möglichst elegant seine alte Rufnummer?

Gibt es jemanden, der ähnliche Erfahrungen gemacht hat?!

 

Ich hoffe, ich habe dies einigermaßen nachvollziehbar beschrieben - habe schließlich auch nur die Schilderung des Kunden.

Vielen Dank im Voraus.

Gruß,

Jan.

Mehr anzeigen
1 Akzeptierte Lösung

Akzeptierte Lösungen
Highlighted
Moderatorin Su
Moderatorin

Hey Dacjoe,

 

danke für Deine PN!

 

@ALL:

Die Kündigung wurde vor einem guten Jahr eingetragen.  Smiley (fröhlich)

 

Der Rest ist noch in Klärung.

 

Sonnige Grüße

Su

Zeigt, welche Beiträge Ihr cool findet – klickt auf „Gefällt mir“!


Alles Easy How To Hilfe !

Öffentliche Lösungen helfen allen – schreibt uns daher bitte einen Beitrag statt einer unaufgeforderten PN.
Private Daten erfragen wir bei Bedarf.

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Mehr anzeigen
13 Antworten 13
Highlighted
Giga-Genie

So ganz schlau werde ich aus der Sache jetzt noch nicht.  Daher mal eine Frage vorab:  Handelte es sich um einen Vertrag mit 24 Monaten Laufzeit oder um eine CallYa-Karte?

 

 


@Dacjoe schrieb:

Um möglichst schnell wieder erreichbar zu sein, bot man ihm im Shop an, direkt einen neuen Vertrag zu neuen Konditionen abzuschließen - leider "könne er seine Rufnummer aber nicht behalten" (dies halte ich für eine Fehlinformation).


Wenn der Vertrag aus welchen Gründen auch immer und von wem auch immer gekündigt wurde, dann besteht keine Möglichkeit, die "alte" Nummer auf einen neuen Vertrag zu schalten.  Die Aussage ist per se also richtig.

 

 


@Dacjoe schrieb:

Selbst wenn es Tatsache ist, dass eine Kündigung existiert, meine ich, dass eine Reaktivierung des alten Vertrags (natürlich mit alter Rufnummer) hätte möglich sein sollen (und immer noch möglich sein sollte - ich meine etwas von 90 Tagen Reaktivierungsfrist gelesen zu haben).


Aus genau dem Grund meine Frage, ob es sich um CallYa oder um einen Laufzeitvertrag gehandelt hat.  Denn die genannte Frist gibt es m.W. nur bei CallYa.

 

 


Dacjoe schrieb:

Sollte eine solche "Reaktivierung" nicht möglich sein, so muss es zumindest die Möglichkeit einer Rufnummernportierung in den neuen Vertrag geben.


Falsch.  Eine direkte interne Portierung der Rufnummer auf einen neuen Vertrag ist nicht möglich.

 

 

Aber wie oben schon geschrieben:  Irgendwie ist die Geschichte unvollständig und/oder eher suboptimal geschildert.  Das wird so eher schwierig, da konkret zu helfen.  Und nur am Rande:  Liegt eine Vollmacht des eigentlichen Kunden vor bzw. sind Sie im Besitz des Kennworts zu dem ehemaligen Vertrag?  Wenn nicht, darf Ihnen hier nämlich auch kein Moderator helfen/Auskünfte geben.

 

 


Ein Klick auf "Danke" tut nicht weh - ich sage schon mal "Dankeschee!"


Achtung, es folgt eine Signatur: Wenn überhaupt, dann jammern wir auf einem extrem hohen Niveau.

Mehr anzeigen
Highlighted
Smart-Analyzer

Zunächst einmal: Vielen Dank für die schnelle Antwort, Ritter!


@Der Ritterschrieb:

So ganz schlau werde ich aus der Sache jetzt noch nicht.  Daher mal eine Frage vorab:  Handelte es sich um einen Vertrag mit 24 Monaten Laufzeit oder um eine CallYa-Karte?

Sehr schön, dann sind wir ja schon zu zweit Smiley (zwinkernd)

Also, es handelt sich um einen Laufzeitvertrag (24 Monate).


Wenn der Vertrag aus welchen Gründen auch immer und von wem auch immer gekündigt wurde, dann besteht keine Möglichkeit, die "alte" Nummer auf einen neuen Vertrag zu schalten.  Die Aussage ist per se also richtig. 

Das heißt, eine Rufnummernportierung wäre nur zu einem anderen Anbieter möglich?


Falsch.  Eine direkte interne Portierung der Rufnummer auf einen neuen Vertrag ist nicht möglich.

 

Sprich: Man könnte 'indirekt' etwas tricksen?

Und nur am Rande:  Liegt eine Vollmacht des eigentlichen Kunden vor bzw. sind Sie im Besitz des Kennworts zu dem ehemaligen Vertrag?  Wenn nicht, darf Ihnen hier nämlich auch kein Moderator helfen/Auskünfte geben.

 


Vollmacht liegt vor und alle Unterlagen sind bei mir!

 

Nochmal Danke und ich hoffe, ich konnte die Sache hier besser erklären!

Mehr anzeigen
Highlighted
Giga-Genie

@Dacjoe schrieb:

Sprich: Man könnte 'indirekt' etwas tricksen?


Ich würde es nicht "tricksen" nennen, aber ja, könnte man.

 

  1. Portierung der alten Nummer auf eine Prepaid-Karte eines anderen Anbieters.
  2. Portierung der alten Nummer von der Prepaid-Karte des anderen Anbieters auf einen Vodafone-Vertrag.

 

Nachteil des Vorgehens:  Es werden etwa 60€ für die beiden Portierungen fällig.

 

 

Ich würde ja hier erstmal klären, warum/durcvh wen/wann der bisherige Vertrag überhaupt gekündigt wurde.  Das muß ja einen Grund gehabt haben.

 

 


Ein Klick auf "Danke" tut nicht weh - ich sage schon mal "Dankeschee!"


Achtung, es folgt eine Signatur: Wenn überhaupt, dann jammern wir auf einem extrem hohen Niveau.

Mehr anzeigen
Highlighted
Moderatorin Su
Moderatorin

Hi zusammen,

 

ich finde auch die Frage spannend, ob es sicher ist, dass die alte Nummer gekündigt ist?

Ist ein Hardwaredefekt ausgeschlossen?

Kam eine Abschlussrechnung?

 

Und wie ist es mit dem neuen Vertrag?

Welchen Tarif hat der Kunde da?

Und gab es ein Handy dazu?

 

Danke. Smiley (fröhlich)

 

LG

Su

Zeigt, welche Beiträge Ihr cool findet – klickt auf „Gefällt mir“!


Alles Easy How To Hilfe !

Öffentliche Lösungen helfen allen – schreibt uns daher bitte einen Beitrag statt einer unaufgeforderten PN.
Private Daten erfragen wir bei Bedarf.

Mehr anzeigen
Highlighted
Giga-Genie

@Su schrieb:

(...) ich finde auch die Frage spannend, ob es sicher ist, dass die alte Nummer gekündigt ist?


Stimmt, das hätte so oder so ähnlich echt mal jemand fragen können, @Su.


@Der Ritter schrieb:

Ich würde ja hier erstmal klären, warum/durcvh wen/wann der bisherige Vertrag überhaupt gekündigt wurde.


 

 


Ein Klick auf "Danke" tut nicht weh - ich sage schon mal "Dankeschee!"


Achtung, es folgt eine Signatur: Wenn überhaupt, dann jammern wir auf einem extrem hohen Niveau.

Mehr anzeigen
Highlighted
Smart-Analyzer
Ich würde es nicht "tricksen" nennen, aber ja, könnte man.
  1. Portierung der alten Nummer auf eine Prepaid-Karte eines anderen Anbieters.
  2. Portierung der alten Nummer von der Prepaid-Karte des anderen Anbieters auf einen Vodafone-Vertrag.

Nachteil des Vorgehens:  Es werden etwa 60€ für die beiden Portierungen fällig.


Ja, das wäre auch mein Ansatz gewesen.

 

Ich würde ja hier erstmal klären, warum/durcvh wen/wann der bisherige Vertrag überhaupt gekündigt wurde.  Das muß ja einen Grund gehabt haben.

 


Ich werde versuchen die Sache weiter zu ergründen und melde mich mit neuen Erkenntnissen!

Mehr anzeigen
Highlighted
Smart-Analyzer

Danke für die Meldung, Su! 

@Suschrieb:

Hi zusammen,

 

ich finde auch die Frage spannend, ob es sicher ist, dass die alte Nummer gekündigt ist?

Ist ein Hardwaredefekt ausgeschlossen?

Kam eine Abschlussrechnung?

Das ist ja das Verrückte!

Keine Abschlussrechnung - die letzte Rechnung sieht genau so aus wie alle anderen vorher.

Hardwareseitig (zumindest beim Telefon selber) ist alles in Ordnung - es funktioniert ja jetzt mit neuer Karte und Nummer auf dem anderen Vertrag.

Keine Schreiben, keine eMails, keine Anrufe, ob sich der Kunde die angebliche Kündigung "nochmal überlegen möchte"...

In sämtlichen Unterlagen (ich hebe ALLES auf, das mit solchen Verträgen zusammenhängt) findet sich kein Hinweis auf eine Kündigung...

Als der Herr mir die Sache schilderte, bin ich also aus allen Wolken gefallen!

(Und wieso musste der Kunde vor Ort im Shop eine zweite Nummer kündigen, die nicht der eigentlichen Handynummer entsprach?)

 

Da ich von der ganzen Sache erst nach dem Vodafone-Shop-Besuch erfahren hatte, nachdem der neue Vertrag unterschrieben und die neue SIM-Karte eingesetzt war, konnte ich nur noch überprüfen, ob man die 'alte' Nummer noch erreicht. Hier kommt die Ansage: "Die gewählte Nummer ist nicht vergeben..."

 


@Suschrieb:

 

 

Und wie ist es mit dem neuen Vertrag?

Welchen Tarif hat der Kunde da?

Und gab es ein Handy dazu?


Der neue Tarif ist der "Vodafone Smart M mit Basic Phone".

(Sehe ich jetzt erst, dass da ein Telefon dabei sein soll - das hab ich noch gar nicht zu Gesicht bekommen...)

Aktivierungsdatum 24.03.2018

 

Vielen Dank bis hierher!

Jan.

Mehr anzeigen
Smart-Analyzer

Moment!


@Dacjoeschrieb:

Das ist ja das Verrückte!

Keine Abschlussrechnung - die letzte Rechnung sieht genau so aus wie alle anderen vorher.

 

Nicht ganz richtig, meine Aussage:

Auf der neuesten Rechnung ist der Zeitraum für den 'alten' Tarif (Vodafone Red 1.5 GB ohne Smartphone) mit "17.03.2018 bis 22.03.2018" angegeben - und nicht, wie üblich, für einen ganzen Monat.

Dies wird also das "Kündigungsdatum" sein.

 

Woran würde ich denn eine "Abschlussrechnung" erkennen?

Mehr anzeigen
Highlighted
Moderatorin Su
Moderatorin

Hi @Dacjoe,

 

das schau ich mir gern für Euch an.

Schick mir dafür bitte beide Handy-Nummern mit Kundenkennwort per PN.

Ich bin heute bis ca 15 Uhr erreichbar, dann wieder Ende nächster Woche.

 

Gruß

Su

Zeigt, welche Beiträge Ihr cool findet – klickt auf „Gefällt mir“!


Alles Easy How To Hilfe !

Öffentliche Lösungen helfen allen – schreibt uns daher bitte einen Beitrag statt einer unaufgeforderten PN.
Private Daten erfragen wir bei Bedarf.

Mehr anzeigen