Menu Toggle

Bundesweite Einschränkung von Kabel-Telefonie

Es kann zur Zeit zu einem Ausfall bei der Telefonie über Vodafone Kabel-Anschlüsse kommen. Die Techniker sind dran. Die Störungshotlines sind ebenfalls aktuell telefonisch nicht erreichbar. 

Close announcement

Archiv_Mobilfunk

Mangelnde Beratung bei Vertragsabschluss /Widerruf
Smart-Analyzer

Ich habe am 19,.09.2012 eine Vetrag im Vodafone Shop abgeschlossen. (Iphone5).

Mir wurde nach merhmaligen Nachfragen mehrmals zugesichert, dass das Iphone5 ganz sicher am 21.09.2012 geliefert wird. Ist natürlich nicht passiert.

Anschließend habe ich gleich einen Widderuff per Post an Vodafone gesendet. Noch keine Reaktion.

Außerdem habe ich nun eine Rechung von 91€, diese Kosten wurden in keiner Art und Weiße beim Vetragsabschluss erwähnt.

Ich finde die ganze Vorgehensweiße sehr unseriös von dem Vodafone Shop.

 

Bei Vodafone habe nun auch schon angerufen. Laut denen ist kein Wideruf eingegangen. Sollte ich das ganze nocheinmal per Fax senden?

 

Mehr anzeigen
11 Antworten 11
Host-Legende

Moin,

 

du kannst den Widerruf sicher auch per Fax nochmal zuschicken. Denk dran auf Grund der tausenden Anfragen wegen dem iPhone kanns ein wenig dauern, bis alle Post, Email oder Faxe bearbeitet wurde.

Die Vorhergehensweise des Shops ist auch m.M. nach nicht OK, aber bedenke auch, dass man dem Kunden gerne das sagt was er hören möchte (um seine Provision) zu bekommen Smiley (zwinkernd)

MfG der Troopa

Siggi sacht : Kein Problem ist auch eine Lösung
Mehr anzeigen
Highlighted
Smart-Analyzer

Ok besten Dank!

 

Mit dieser Vorgehensweiße gewinnt man aber keine Kunden. Mich zumindestens nicht.

Mehr anzeigen
Host-Legende

Kann ich nur zustimmen.

MfG der Troopa

Siggi sacht : Kein Problem ist auch eine Lösung
Mehr anzeigen
Host-Legende
Bei einem Vertragsabschluß im Shop besteht generell kein Widerrufsrecht. Das Fax mit dem Widerruf ist somit zwecklos. Du kannst den Vertrag nur im Shop stornieren lassen, dies allerdings nur aus Kulanz des Shops. lg #e: 3000 check
Unaufgeforderte PNs werden ungelesen gelöscht.
Mehr anzeigen
Smart-Analyzer

Ein Unternehmen wie Vodafone wird wohl die Kulanz gegenüber dem Kunden haben Smiley (fröhlich)

Mehr anzeigen
Netzwerkforscher

...und wovon träumst du Nachts? Vodafone ist ein Wirtschaftsunternehmen, die betreiben das Geschäft um Geld zu verdienen.

Mehr anzeigen
SuperUser

@Beta9 schrieb:

Ich habe am 19,.09.2012 eine Vetrag im Vodafone Shop abgeschlossen. (Iphone5).

Mir wurde nach merhmaligen Nachfragen mehrmals zugesichert, dass das Iphone5 ganz sicher am 21.09.2012 geliefert wird. Ist natürlich nicht passiert.

Anschließend habe ich gleich einen Widderuff per Post an Vodafone gesendet. Noch keine Reaktion.

Außerdem habe ich nun eine Rechung von 91€, diese Kosten wurden in keiner Art und Weiße beim Vetragsabschluss erwähnt.

 


 Welcher Termin wurde dir denn jetzt als Lieferung genannt? Der 21.09.12 war m.W. nach der offizielle Verkaufsstart vom iPhone 5 gewesen. Kurze Zeit später konnte man schon vernehmen, dass Lieferengpässe eintreten werden und Kunden andere Lieferdaten als zuvor bestätigt genannt bekamen.. Nur die Frage ist wie lange soll die Verzögerung dauern. Bis zu einem gewissen Grat kann man sicherlich ein Auge zudrücken. Wenn die Lieferung aber erst im November oder Dezember stattfinden soll, dann würde ich das auch nicht mehr hinnehmen.

 

Das mit den Kosten kann ich allerdings nicht nachvollziehen. Du hast doch den Vertrag unterschrieben und dort müsste doch der Tarif ersichtlich sein. Auch gibt es doch immer Broschüren, Preislisten etc., die die Verkäufer dann einem mitgeben. Dass über Preise nicht gesprochen wurde, kann ich nicht nachvollziehen. Oder schließt du immer blind einen Vertrag ab?

 

Die Frage ist jetzt, welches Lieferdatum vom iPhone 5 wurde dir denn jetzt bestätigt? Eventuell mal über "Mein Vodafone" den Status der Lieferungen abrufen. War beim Abschluss des Vertrages jemand anwesend, der bestätigen kann, dass die Lieferung am 21.09.12 zugesichert wurde oder steht's auf dem Vertrag mit drauf?

 

Diesbzgl. habe ich hier https://forum.vodafone.de/t5/Vertrag/Vertragsrücktritt-in-einem-Vodafone-SHOP/m-p/246906#M22715 schon einmal etwas geschrieben. Vielleicht hilft es dir ja auch. Smiley (zwinkernd)

Mehr anzeigen
SuperUser

@Hardscore schrieb:
Bei einem Vertragsabschluß im Shop besteht generell kein Widerrufsrecht. 

Nicht unbedingt. In diesem Fall wurde ein Vertrag in Verbindung mit dem iPhone 5 abgeschlossen, welches als sogenanntes "verbundenes Geschäft" gewertet werden könnte. Wenn eine Leistung (Lieferung des iPhones 5) nicht (bzw. in einer angemessenen Frist) erfüllt wird, kann dies u.U. die Auflösung der anderen verbundenen Leistung (Vertrag) zur Folge haben. 

Quelle: http://www.business-netz.com/Verbraucher/Verbraucherschutz-So-funktioniert-das-Widerrufsrecht-bei-Ha...

 

Die Frage, die hier zu klären ist, ist welches Datum als Lieferdatum jetzt bestätigt wurde und ob der Kunde dies als zumutbar hinnehmen muss. Eine Lieferung erst im November oder Dezember würde ich nicht mehr hinnehmen, wenn mir vorab eine andere Zusicherung gemacht wurde.

 

Daher müsse der TE zur Sicherheit fachlichen Rat einholen, um zu wissen, woran er ist. 

Mehr anzeigen
Smart-Analyzer

@Mav1976 schrieb:

@Hardscore schrieb:
Bei einem Vertragsabschluß im Shop besteht generell kein Widerrufsrecht. 

Nicht unbedingt. In diesem Fall wurde ein Vertrag in Verbindung mit dem iPhone 5 abgeschlossen, welches als sogenanntes "verbundenes Geschäft" gewertet werden könnte. Wenn eine Leistung (Lieferung des iPhones 5) nicht (bzw. in einer angemessenen Frist) erfüllt wird, kann dies u.U. die Auflösung der anderen verbundenen Leistung (Vertrag) zur Folge haben. 

Quelle: http://www.business-netz.com/Verbraucher/Verbraucherschutz-So-funktioniert-das-Widerrufsrecht-bei-Ha...

 

Die Frage, die hier zu klären ist, ist welches Datum als Lieferdatum jetzt bestätigt wurde und ob der Kunde dies als zumutbar hinnehmen muss. Eine Lieferung erst im November oder Dezember würde ich nicht mehr hinnehmen, wenn mir vorab eine andere Zusicherung gemacht wurde.

 

Daher müsse der TE zur Sicherheit fachlichen Rat einholen, um zu wissen, woran er ist. 


Genau so sind meine Informationen auch. Ich habe sicherlich kein Vetrag blind abgeschlossen, ich habe mehrmals nach weiteren Kosten gefragt. Es wurde mir keine Preisliste vorgelegt und die AGB`s wurden auch nicht ausgehändigt.

 

Mehr anzeigen