Menu Toggle

Aktuelle Eilmeldungen:

 

Kabel: Ausfall interaktive Dienste im Raum Berlin

 

Mein Vodafone APP:  Log In aktuell nicht möglich
Mein Vodafone-App:  Vodafone Pässe können nicht mehr kostenlos geändert werden bei iOS

E-Mail: Neue SPAM-Welle bei Vodafone & Arcor Mail-Accounts.

 

Nähere Infos dazu findest Du im Eilmeldungsboard

Close announcement

Archiv_Mobilfunk

Siehe neueste
Kundenservice-Wüste Vodafone: Das Einzige was stört ist der Kunde
GELÖST
Gehe zu Lösung
Highlighted
Smart-Analyzer

Tarif von Vodafone stillschweigend geändert 

 

Seit Jahren habe ich einen DSL-Geschäftskundenvertrag bei VF.

2013 habe ich als Privatkunde einen Mobilvertrag Red S inkl. Phone abgeschlossen.

2014 folgte ein weiterer Vertrag als Privatkunde. Dieser wurde von mir nur unter folgenden Bedingungen abgeschlossen:

- Rufnummernportierung von einem Mitbewerber  (hat sogar geklappt war aber holprig und teuer)

- Tarif VF Red Fam. S (Allnet)SI monly - ohne Smartphone (schriftl. Bestätigung liegt vor)

 

Dieser Tarif wurde von VF nur einen Tag berechnet und dann stillschweigend, ohne mich vorher in Kenntnis zu setzen, in den teureren VF Red S (Allnet) ohne Smartphone - geändert-

Dieser ist sogar teurer als der 2013er!!

 

Seit dem laufen alle meine Bemühungen ins Leere, eine Erklärung für dieses, für mein Rechtsempfinden unlautere, Vorgehen zu bekommen. Geschweige denn eine Änderung herbei zuführen.

E-mails bleiben unbeantwortet.

Lange Telefonate mit noch längeren Warteschleifen blieben ergebnislos.

Keine kompetenten Ansprechpartner - keiner kann das erklären, geschweige denn etwas daran ändern.

 

Für mich sind das xyz. Im Abschluss ganz schnell und kompetent und bei Klärungsbedarf den Kunden einfach am ausgestrecktem Arm verhungern lassen.

 

Dafür immer wieder Anrufe von VF um mir einen noch teureren und für meine Bedürfnisse noch sinnloseren Tarif aufzuschwatzen zu wollen. 

Dabei wird sich mit Vodafone gemeldet - aber auf eindringliche Nachfragen stellt sich heraus, das ich von einem Call-Center kontaktiert werde - im Auftrag von Vodafone.

 

Wenn das alles die Unternehmensphilosophie von VF ist, dann aber bitte ohne mich.

 

Fazit:

- Ich habe einen Vertrag den ich nie wollte (teurer und mit Funklöchern die ich vorher nicht kannte)

- Finde niemanden der das erklären oder, noch besser, ändern kann (Ein Pool an Ignoranz, Inkompetenz und Kundenunfreundlichkeit -  made by Vodafone)

- bei Mitbewerbern hätte ich für diesen Tarif, bzw. billiger, ein Smartphone dazu bekommen

- Seriosität scheint bei einigen Telefonanbietern nicht zur Unternehmensphilosphie zu passen, dafür aber Zermürbungstaktiken (bin vom Regen in die Traufe gekommen)

- Viel verloren gegangene Zeit und viel Ärger ohne Aussicht auf Erfolg

- 24 Monate gefangen ohne Erklärung

 

Ergo:

Ich werde meine Verträge entsprechend kündigen - siehe Nickname

 

Vodafone-Leit(d)spruch sollte sein: Das Einzige was stört ist der Kunde

 

PS:

Sollte sich dieses Vorganges bezüglich ein kompetenter, lösungsorientierter, seriöser Mitarbeiter in diesem monströsen Konzern finden lassen und angesprochen fühlen, dann darf er/sie sich gerne bei mir melden.

Ich werde darüber auch gerne berichten;

Es wird schwer sein Vertrauen aufzubauen, in der Folge solchen Verhaltens. 

Wenn heute nicht mehr gilt, was gestern niedergeschrieben wurde

 

schau'n mer mal, dann seh'n mer's scho

 

Schönen Tag noch an das Forum vom äußerst verärgerten 

AdieuVF

 

 

 

 

 

 

Forenregel beachten

Mehr anzeigen
1 Akzeptierte Lösung

Akzeptierte Lösungen
Highlighted
Smart-Analyzer

So - endlich habe ich etwas Zeit, um mich inbesondere bei kodeks1412 zu bedanken.

kodeks1412 war der Erste der sich meinem Problem angenommen hat und eine, für mich zufriedenstellende, Lösung herbeigeführt hat.

 

Das Kundenforum bzw. die Veröffentlichung von Problemen mit VF hat sich in meinem Falle 'gelohnt'.

Warum man aber erst diesen Weg gehen muß bleibt ein Geheimnis von VF.

 

Was lerne ich daraus: Das nächste Mal - falls es ein nächstes Mal gibt - werde ich mich nicht mehr ständig am Telefon von inkompetenten 'Beratern' vertrösten lassen, sondern schnellstmöglich diesen Weg der Öffentlichung in dem Kundenforum einschlagen.

 

Vielen Dank nochmal an  kodeks1412

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Mehr anzeigen
15 Antworten 15
Highlighted
Highspeed-Klicker

Die erste Frage die sich mir da stellt wäre ob denn beide Mobilfunkverträge unter einer Kundennummer zusammengefasst sind. Red Family-Tarife sind nur buchbar in Verbindung mit einem berechtigten Haupttarif und der selben Kundennummer. Die zweite Frage wäre ob der Haupttarif tatsächlich "nur" ein Red S oder auch ein Red S Allnet ist? Red Family S Allnet kann auch nur dann eingestellt werden wenn als Haupttarif ein Red S Allnet gebucht ist.

 

mit freundlichen Grüßen

 

der Micha

Mehr anzeigen
Highlighted
Mastermind
Edit: da war kodeks1412 schneller Bin kein Moderator, kann mir aber denken was passiert ist:
Bei einem Familienvertrag muss eine berechtigte Hauptkarte auf dem selben Kundenkonto vorhanden sein, steht auch in den Bedingungen des Tarifs.
Der Red S ist aber nicht berechtigt den höherwertigen Red S Allnet zu tragen. (Ist so als würde ein Kind die Eltern aufziehen!), der vielleicht sogar noch auf einem anderen Kundenkonto liegt.
(Mal die Kundennummern auf den Rechnungen abgleichen, wenn die gleich sind, liegt es an dem "berechtigt")
- Das muss aber die Stelle bei der, der neue Vertrag abgeschlossen wurde eigentlich wissen!
Wenn Shop/Fachhändler, dann dort mal vorstellig werden, ansonsten auch gerne den Vertrag mit der Zusage für Family und entsprechender Reklamation nochmal über das Kontaktformular (freie Email gibt es meines Wissens nicht mehr) oder Fax ( 02102986575 )/Brief an VF damit eine Lösung gefunden werden kann. (z.b. den Vertrag von 2013 auf Family umstellen?)
Mehr anzeigen
Highlighted
Smart-Analyzer

Danke für eine mögliche Erklärung.

 

Wie die Ausgestaltung der einzelnen Tarife und die mögliche Verschaltung der Tarife untereinander machbar sind, weiß doch der Vodafone Mitarbeiter besser als ich.

Wenn mir eine Kombination bzw. ein Tarif angeboten wird und der Vertrag nur unter diesen Voraussetzungen von mir akzeptiert wird, mir der gewählte Tarif schriftlich bestätigt wird, immerhin ein Tag nach diesem Tarif abgerechnet wird und dann stillschweigend in einen teureren geändert wird, dann kommt für mich dieser Vertrag nur mit unlauteren Mitteln zustande - oder eben gar nicht. Vortäuschung falscher Tatsachen.

Zumal ich bis heute keine Erklärung bekommen habe.

Die Tarife können doch heißen wie sie wollen, aber einfach in einen teureren umwandeln geht, für mein Rechtsempfinden, nicht. Und ich werde auch noch 24 Monate daran gebunden.

VF hätte doch aus Kulanzgründen bei der abgeschlossenen Preishöhe bleiben können und den Tarif nennen können wie es ihnen beliebt.

Oder was auch immer in Verbindung mit dem Erstvertrag möglich ist um auf die abgeschlossene Tarifhöhe zu kommen. Die müssen doch wissen was geht! - aber auch, was nicht geht - und mich vorher darüber in Kenntnis setzen und mir die Entscheidung lassen ob ich das dann akzeptiere.

Aber so?

VF hat zu viele Kunden und können sich das anscheinend leisten, mit Kunden so umzugehen.

VF stellt sich stumm und ist an einer Lösung überhaupt nicht interessiert.

 

Mir geht es auch ums Prinzip

 

 

Mehr anzeigen
Highlighted
Highspeed-Klicker

Natürlich geht es auch ums Prinzip. Ich denke aber vorrangig darum, auch eine Lösung zu finden die beide Parteien wieder zufrieden stellt. Denn ich muss sagen in meiner Position als Kundenbetreuer bin ich nicht zufrieden wenn es nicht auch meine Kunden sind. In diesem Fall wäre eine Möglichkeit einer Kontenzusammenlegung denkbar wenn es denn daran liegen sollte. Zweckdienlich wäre da das Infodokument 235. Meine Empfehlung das ganze einmal schriftlich über das Kontaktformular zu schildern. Alternativ dazu findet sich hier sicher auch ein Moderator der sich dem ganzen mal annehmen mag. Meiner Meinung nach ist eine Lösung aber definitiv möglich!

Mehr anzeigen
Highlighted
Mastermind
Ist schon richtig, dass der Vodafone Mitarbeiter das besser weiß als der KD. Zumindest sollte es so sein, aber auch Menschen machen mal Fehler. Seine/Ihre guten Absichten waren ja da. Der Tarif wurde so aktiviert wie zugesagt. Die Umstellung auf den höherbepreisten Tarif ohne Family erfolgt automatisiert wenn die Computersysteme bei VF die Familienkarten auf vorhandene Hauptkarten prüfen, sind die berechtigten Karten nicht da, stellt der Computer automatisch um. Passiert auch wenn die Hauptkarte bei Kündigung abgeschalten wird. Bei Unterzeichnung des Vertrags haben Sie ja den Bedingungen der Familykarte zugestimmt. Ist also legitim, dass der Prozess automatisiert erfolgt. Das Problem liegt dabei, dass das Originalangebot so nicht hätte erfolgen sollen/dürfen/können.
Mehr anzeigen
Highlighted
Smart-Analyzer

Danke kodeks1412

 

Stimmt - eine Lösung sollte möglich sein. Wenn ein kompetender, lösungsorientierter VF-Mitarbeiter mal reagieren und sich melden würde.

Geschrieben habe ich und den Sachverhalt geschildert. Die Reaktion war gleich "0"

Mehrfach telefoniert - Reaktion: "weiß nicht was da passiert ist, tut mir leid, ich kann nichts machen. Auch nach weiterverbinden an den Teamleiter (oder was auch immer) - das gleiche 'Spiel': "Es wird sich jemand der Sache annehmen und sich bei Ihnen melden". Außer hinhalten und Verständnis für meine Situation heucheln passierte nichts.

Das zieht sich seit Monaten so hin. Was soll ich davon halten?

Ein Kommunikations-Unternehmen, das nicht kommuniziert - außer wenn es um Neuverträge oder Vertrags-Verlängerungen geht. (Dann gibt es auch kaum Warterei in Warteschleifen!)

 

Was bedeutet Kontenzusammenlegung? Ich habe eine Kundennr. für beide Mobilfunkverträge - ist das damit gemeint?

 

Was bitte ist ein Info-Dokument 235?

 

Wenn VF dieses Spiel (Hinhalten) mit tausenden ihrer millionen Kunden macht -  dann kommt einiges an zusätzlichen Einnahmen zusammen.

Und der Zustrom neuer Kunden ist sicher - aus Unwissenheit über solche Vorgehensweisen seitens VF.

 

Und klar - da arbeiten auch nur Menschen und kein Mensch ist frei von Fehlern. Diese Häufung ist aber ein Unding.

 

Naja - vielleicht meldet sich mal ein Moderator und nimmt sich wirklich der Sache an, so dass es zu einer allseits akzeptablen Lösung kommt.

 

Bin gespannt

 

Danke auch an SemiramisAudron für die Kommentare

 

 

Mehr anzeigen
Highlighted
SuperUser

Einiges wurde schon gesagt was auch richtig ist. Ein Family-Tarif ist nur bis maximal im selben Tarif möglich, nicht in einem höheren. (Basispreis SIMonly).

 

Lösung: RED S Allnet Vollpreis und den RED S zum Family machen.

 

 

 

Eine witzige Frage habe ich aber:


@AdieuVF schrieb:

 

Ich habe einen Vertrag den ich nie wollte (teurer und mit Funklöchern die ich vorher nicht kannte)

Dein erster Vertrag ist ja bereits zwischen einem und 1 3/4 Jahr alt. Ich meine zu behaupten, das man da dann doch schon merkt was so im Netz los ist.

(Auch wenn evtl. der Partner die KArte nutzt....)

Es gibt kaum etwas auf dieser Welt, das nicht irgend jemand ein wenig schlechter machen kann und etwas billiger verkaufen könnte, und die Menschen, die sich nur am Preis orientieren, werden die gerechte Beute solcher Menschen.
-------------------

Meine Beiträge sind als normaler User geschrieben. Trete ich in meiner Funktion als SuperUser auf, so ist dies durch kursive Schrift gekennzeichnet. 



Mehr anzeigen
Highlighted
Mastermind
Es gibt Vodafone Kunden die zwei oder mehr Rufnummern auf ebenso vielen Kundennummern haben, weil dadurch zb. bei den Nummern von unterschiedlichen Bankverbindungen abegbucht werden kann. Wenn /eine/ Kdnr. für beide Mobilfunknummern besteht ist das perfekt so, dass Infodok 235 (Formular für Kontenzusammenlegung) ist somit nicht nötig -- Wenn Funklöcher nur bei einem der Verträge auftreten kann es auch an der Hardware liegen, Apple hat zb. im Vergleich zu anderen Herstellern "anspruchsvollere" Antennen in den Geräten. Aber auch am Netz wenn die Station noch auf der Warteliste für eine Modernisierung sitzt. --- Die Moderatoren sind nicht vorrangig für die Bearbeitung von Einzelanliegen zuständig. Ist also nicht gesagt, dass über das Forum Klärung erfolgen kann. Wenn Kontaktformular und 1212 nichts gebracht haben ist vielleicht Schritt Einschreibe-Rückschein mit (realistischer) Frist für Rückmeldung denkbar.
Mehr anzeigen
Highlighted
Highspeed-Klicker
Ich lehne mich jetzt mal ganz mutig aus dem Fenster und behaupte mal das Anliegen konnte gestern soweit erstmal geklärt werden. Feedback dazu gibt es voraussichtlich im laufe der kommenden Woche.
Mehr anzeigen
Top Beiträge