Archiv_Mobilfunk

Siehe neueste

Kündigungsdatum nach vorzeitiger Vertragsverlängerung

GELÖST
Gehe zu Lösung
Daten-Fan

Guten Abend,

 

da ich hier im Forum keine Lösung gefunden habe und die Kommunikation per Kontaktformular sehr mühsam ist, versuche ich es so: 

 

  • Im September '12 verlängerte ich per KRG meinen Vertrag, der noch eigentlich bis Januar '13 lief.
  • Im Schreiben mit dem neuen Telefon stand: 
"Am 19.09.12 beginnt damit für Sie auch eine neue
Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten. [...] Sie können den Vertrag
erstmals zum Ende der neuen Mindestvertragslaufzeit kündigen."

 

  • Vor kurzem kündigte ich, in der Annahme, der Vertrag endet im September '14
  • In der Kündigungsbestätigung ist nun aber von Januar 2015 als Vertragsende die Rede
  • Auf meine Nachfrage schrieb man mir:
Sie haben am 21. September 2012 Ihr letztes Handy von uns erhalten. Sie
wären eigentlich erst ab dem 4. Januar 2013 für ein neues Handy
berechtigt gewesen. Wir haben Ihnen aus Kulanz 3 1/2 Monate eher ein
neues Handy gewährt. Den Zeitraum, in dem Sie das Handy eher erhalten
haben, wird Ihnen an die Vertragslaufzeit hinten heran gehängt.
  1. Warum wurde ich bei der Vertragsverlängerung nicht darauf hin gewiesen, dass an einen rechtsgültigen Vertrag "etwas hinten dran gehängt" wird?
  2. Warum steht davon nichts in den Vertragsunterlagen?
  3. Welches Vertragsende gilt denn nun, das vom ursprünglichen Vertrag oder das vom neuen Vertrag, der durch die Vertragsverlängerung zustande kam.
  4. Sind 27 Monate Vertragslaufzeit überhaupt legal?
  5. Brauche ich einen Anwalt?

Mit der Bitte um Klärung,

Carsten

Mehr anzeigen
1 Akzeptierte Lösung

Akzeptierte Lösungen
Daten-Fan

Der Fall kann geschlossen werden. Der Mitarbeiter hatte sich heute morgen gemeldet und mit mitgeteilt, dass es ein Versehen war und der September 2014 das richtige Vertragsende ist.

 

Das ganze hat mich einige Stunden und mehrere E-Mails gekostet, ein Einlenken vodafones kam erst nach mehrmaligen Nachfragen.

 

Ein Grund mehr, die Kündigung aufrecht zu erhalten. Ich will niemanden böse Absicht unterstellen, empfehle aber jedem, ungerechtfertigte Kündigungsdaten zu hinterfragen.

 

Viele Grüße

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Mehr anzeigen
2 Antworten 2
Daten-Fan

Der Fall kann geschlossen werden. Der Mitarbeiter hatte sich heute morgen gemeldet und mit mitgeteilt, dass es ein Versehen war und der September 2014 das richtige Vertragsende ist.

 

Das ganze hat mich einige Stunden und mehrere E-Mails gekostet, ein Einlenken vodafones kam erst nach mehrmaligen Nachfragen.

 

Ein Grund mehr, die Kündigung aufrecht zu erhalten. Ich will niemanden böse Absicht unterstellen, empfehle aber jedem, ungerechtfertigte Kündigungsdaten zu hinterfragen.

 

Viele Grüße

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Mehr anzeigen
Ex-Moderator

Hallo berl1n123456,

 

da Du den Thread auf "gelöst" gesetzt hast, kommt hier ein Schloss dran.

Viele Grüße,

Wolfgang
(Moderator)

Zeigt, welche Beiträge Ihr cool findet – klickt auf „Gefällt mir“!


Alles Easy How To Hilfe !

Öffentliche Lösungen helfen allen – schreibt uns daher bitte einen Beitrag statt einer unaufgeforderten PN.
Private Daten erfragen wir bei Bedarf.

Mehr anzeigen