Archiv_Mobilfunk

Angebot von Kundenrückgewinnung. Kann das stimmen??
Smart-Analyzer

Hallo,

 

ich bin Ende letzter Woche von der Rückgewinnung angerufen worden.

Diese hatte sich aufgrund meiner Kündigung gemeldet.

Hier das Angebot:

Vodafone SuperFlat Internet Allnet mit 2 GB Datenvolumen & 14,4 Geschwindigkeit, SMS-Flat, 1500 MMS ins Vodafone Netz und logischerweise Flat in alle Netze. Als Zugabe gibts noch 4 Reisepakete Data mit jeweils 25 GB Datenvolumen.

Inklusive aller Rabatte konnte mir der nette Herr von der Kundenrückgewinnung 46,51 € ohne Handy bzw. 51.51 € inkl. Handy anbieten.

 

Ich hatte um Bedenkzeit gegeten und sollte mich wieder bei der Rückgewinnung melden. Dies hatte ich diesen Montag auch getan und den Herrn von vergangener Woche verlangt. Sein Kollege, der übrigens dieses Angebot nicht bestätigen konnte, teilte mir mit, dass sich der besagte Kollege in 2-3 Minuten bei mir melden würde.

 

Auf dem Weg ist es.

 

Meine Frage: Kann das Angebot von der Kundenrückgewinnung stimmen? Ich muss dazu sagen, dass ich selbständinger Kunde bin, also ohnehin schon 15% Rabatt bekomme. Den Junge-Leute Rabatt kann mir nicht mehr angerechnet werden, bin nämlich Ü30...Smiley (fröhlich)

 

Und noch was: Wie komme ich an den gesagten Kollegen...... Habe auch schon sehr viele negativen Erfahrungsberichte von der Rückgewinnung lesen können, deshalb dachte ich auch an dieses Forum....

 

Danke schonmal für Eure Antworten!

Mehr anzeigen
7 Antworten 7
Giga-Genie

Hallo,

 

klare Antwort! Das Angebot ist so wie dargestellt sicher nicht erfolgt.

 

Was macht mich da so sicher? Ganz einfach, das Auslandsvolumen!

 

Ansonsten kommen mir die Beträge recht seltsam vor. Zwischen den Angeboten liegen exakt 5 €. Sind Sie sicher, dass die Beträge so genannt wurden? Die Größenordnung kann in einem speziellen Angebot stimmen. Letztlich ist dies egal. Nehmen Sie das Angebot an und lassen Sie sich die Daten schriftlich, ggf. auch per Email bestätigen. Dann haben Sie eine Basis, auf der Sie ggf. reklamieren können. Wo ist das Risiko?

 

Ach ja, Beträge inkl. MWSt.?

 

Gruß

 

Hafe

Mehr anzeigen
Highlighted
Netzwerkforscher
Die mündlichen Angebote der Kundenrückgwinnung werden nicht per Mail bestätigt.

Gerade deshalb passieren ja solche schrägen Sachen.

Mehr anzeigen
Giga-Genie

 

 

 

 

Wenige Tage nach der vertraglichen Anpassung um die Zusendung der aktuellen Konditionen bitten. Das funktioniert, sofern man freundlich darum bittet. Alternativ innerhalb der Widerspruchsfrist mündlich die Hotline kontaktieren und sich die relevanten Daten nennen lassen.

 

Gruß

 

Hafe

Mehr anzeigen
Smart-Analyzer

Bei der Kundenrückgewinnung sollten alle Alarmglocken schrillen. Falls da was böses passiert, kannst du dem Typen nichts nachweisen. Verträge sollte man nie am Telefon schließen 

Mehr anzeigen
Giga-Genie

@yayuii schrieb:

Bei der Kundenrückgewinnung sollten alle Alarmglocken schrillen. Falls da was böses passiert, kannst du dem Typen nichts nachweisen. Verträge sollte man nie am Telefon schließen 


 

 

 

Hallo,

 

das sehe ich nicht so!

 

Täglich werden eine Vielzahl von Angeboten erteilt und auch angenommen. In seltenen Fällen kommt es zu Unstimmigkeiten. Aus diesem Grunde sollte man, und dies gilt auch bei schriftlichen Vertragsabschlüssen, die Umsetzung genau prüfen. Genau so häufig wie die negativen Postings zur Kundenrückgewinnung lese ich hier Probleme bei Vertragsabschlüssen im Shop. Auch dort wird gelegentlich etwas zugesagt, und nicht ordnungsgemäß umgesetzt. Im Shop jedoch hat man kein Widerrufsrecht. Dort muss man daher noch präziser auf den genauen Inhalt achten. Bei der Kundenrückgewinnung kann man, nach erfolgter Kontrolle, innerhalb der Widerspruchsfrist reklamieren bzw. den Vertrag widerrufen.

 

Also, Kontrolle nicht vergessen. Dann klappt es zu oftmals günstigen Konditionen mit der Kundenrückgewinnung.

 

Gruß

 

Hafe

 

Mehr anzeigen
Mastermind

Kann man da eigentlich nichts gegen machen, man hat 14 Tage widerufsrecht, aber was ist wenn der neue Rechnungszyklus grad mal z.B 3 Tage am laufen ist, die KRG ruft an und man schlägt zu, und am Ende kommt der schock, da es ja länger dauert bis die Rechnung ( der neue Zyklus ) beginnt.

 

 

Toi Toi Toi, hatte ich nie Probleme damit.

Mehr anzeigen
IOT-Inspector

@hafe schrieb:

 

... und lassen Sie sich die Daten schriftlich, ggf. auch per Email bestätigen.

 

[...]

 

Wenige Tage nach der vertraglichen Anpassung um die Zusendung der aktuellen Konditionen bitten. Das funktioniert, sofern man freundlich darum bittet. Alternativ innerhalb der Widerspruchsfrist mündlich die Hotline kontaktieren und sich die relevanten Daten nennen lassen.


Sorry, aber da muss ich widersprechen!

 

Ich war wirklich nett und freundlich und habe es nicht nur einmal versucht. Mehrfach über die telefonische Kundenbetreuung und auch hier über das Forum. Die Aussage war immer, dass diese Tarifdetails niemals (rechtskräftig) schriftlich bestätigt werden!

Mit rechtskräftig schriftlich meine ich per Brief oder Fax und es geht mir um Mobilfunk, nicht DSL oder LTE.

 

Es geht dabei nicht um Bestätigung des Standardtarifs. Meinen Tarifnamen "Vodafone SuperFlat Internet" finde ich unter MeinVodafone > Mein Status, kann mir das entsprechende InfoDok runterladen und habe die Tarifdetails.

Es geht vielmehr um aussertarifliche Abmachungen wie "zusätzlich bekommen Sie einen Rabatt von 20,00 EUR monatlich für die komplette Vertragslaufzeit" oder "ausserdem schenken wir Ihnen noch 40 SMS pro Monat für ein Jahr".

 

Diese Details kann man sich telefonisch 2-3 Werktage nach Vertragsabschluss über die Kundenbetreuung bestätigen lassen, was ich auch immer empfehle. Einfach nachfragen, ob dieses und jenes auch eingetragen ist. Ausserdem kann man eine Bestätigung per E-Mail oder SMS bekommen.

Einmal sind beides keine rechtskräftigen Dokumente und zweitens läuft meine E-Mailanfrage zur Bestätigung der aussertariflichen Details nun seit 13.08. (eine Antwort zwischendurch hat meine Fragen nicht beantwortet). Also nach meiner Erfahrung kaum innerhalb des 14-tägigem Widerrufsrechts umsetzbar.

Bleibt die Kontrolle der ersten Rechnung, aber auch das kann meist erst nach Ablauf der 14-tägigen Widerrufsfrist erfolgen.

 

Und wie gesagt, ein rechtkräftliches Dokument mit Bestätigung der Details schwarz auf weiss, welches man im Fall der Fälle vorlegen kann, bekommt man nicht.

 

Hafe, wenn Du (darf ich Du schreiben?) eine solche Bestätigung bekommen hast, würde mich das wirklich brennend interessieren, denn ich habe mir fast ein Bein ausgerissen, so etwas zu bekommen. Und wirklich mehrfach und nett und freundlich.

 

Ich bleibe dabei, was ich hier schon häufig geschrieben habe:

Wenn man alle Vertragsdetails nach einer Vertragsverlängerung / -abschluss rechtskräftig schriftlich bestätigt bekäme, mit anschliessendem 14-tägigem Widerrufsrecht, würden viele Probleme hier gar nicht auftauchen.

Und wenn dann noch jemand meckert, "hey, was buchen die denn da ab?", der hat dann selbst Schuld.

 

Gruß,
DiSchu

Früher dachten wir ja auch: "Ich denke, also bin ich." Heute wissen wir: "Geht auch so."   Dieter Nuhr
SuperFlat Internet | SuperFlat im Vodafone Vorteil | LTE Zuhause Telefon & Internet 21600

Mehr anzeigen