Menu Toggle

Aktuelle Einschränkungen

  • Mobil Es kommt zu Verzögerungen bei der Auslieferung von SMS, überregional/SMS Benachrichtigungen der Mailbox sind auch betroffen.
  • MeinVodafone im Web: Selfservice MeinVodafone im Web Registrierung/Hinzufügen von Verträgen.
  • Mobil: Aktuell kann es zu Einschränkungen, bei der Nutzung des Mobilen Hotspots bei iOS Geräten kommen.
  • Mobil: Bei Huawei Mifi Routern und Embedded Modulen, kann es zu falschen APN Einstellungen kommen. 

Nähere Infos dazu findest Du im Eilmeldungsboard.

Close announcement

Archiv_Mobilfunk

Siehe neueste

Angebot der Kundenrückgewinnung angenommen - Umstellung UltraCards auf RED+MultiSIM erforderlich?

GELÖST
Gehe zu Lösung
Highlighted
Datenguru

Guten Tag in die Runde,

 

nachdem ich einen Rückruf durch die Kundenrückgewinnung erhalten habe, und mir ein Angebot gemacht wurde, dass ich nicht ablehnen konnte (RED M mit sehr großzügigem Datenvolumen, sehr attraktiver Monatspreis, und das gewünschte Google Pixel 2 XL 128 GB ist auch zu einer guten Zuzahlungssumme dabei), scheine ich nun ein technisches Problem zu haben.

 

Der freundliche und sehr engagierte Mitarbeiter der Hotline sagte mir, dass ich meine vorhandenen UltraCards auf RED+MultiSIM umstellen lassen muss. Er meinte, dass ich dies über die 12 12 veranlassen kann. Er selbst könne es nicht.

 

Ein Mitarbeiter bei der Hotline (Bereich "technische Fragen") sagte mir aber, dass das nicht möglich wäre, da es sich bei der RED+MultiSIM um eine E-SIM handelt. Der Mitarbeiter von der Kundenrückgewinnung sprach aber davon dass es einen Unterschied zwischen der E-SIM und der RED+MultiSIM gäbe, und die vorhandenen SIM-Karten (klassische Karten zum Einsetzen) formatiert und neu beschrieben werden müssten.

 

Es ist mir neu, dass die Karten zum Einsetzen per Remote neu beschrieben werden können.

 

An wen kann ich mich zur Klärung wenden?

 

Ich bin für jeden Tipp dankbar.

Das Angebot ist wirklich super, und es wäre schade, wenn es jetzt aufgrund einer technischen Einschränkung nicht geht.

 

Die vorhandenen zwei UltraCards funktionieren einwandfrei (also insgesamt 3 Karten).

 

Gruß,

Ralph

Mehr anzeigen
1 Akzeptierte Lösung

Akzeptierte Lösungen
Highlighted
Datenguru
Dann hat es wohl keinen großen Sinn hier weiterzuschreiben.

Dann nehme ich Mal an, daß da nichts mehr kommt.

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Mehr anzeigen
26 Antworten 26
Highlighted
Datenguru

Noch zur Info.

 

Ich hatte vor dem abendlichen Rückruf am Mittag des gestrigen Tages bereits einen Thread eröffnet (wurde nach Feedback verschoben), in der ich mich (vielleicht etwas zu episch) über das merkwürdige Gespräch mit der Rückgewinnungshotline ausgelassen habe. Der Mitarbeiter war der gleiche, der mir nachher das Angebot gemacht habe.

 

Dort wurde mir der Hinweis gegeben, dass ich ganz einfach MultiSIMs hinzubestellen kann.

Ich habe das mal probiert, worauf sinngemäß die Rückmeldung kam, dass ich bereits die maximale Anzahl an MultiSIMs aktiviert habe.

 

Das ist ja auch richtig, da ich eine Hauptkarte und zwei weitere SIM-Karten im Einsatz habe.

 

Ist u.U. keine vom Hotline-Mitarbeiter besprochene Umstellung notwendig?

(wobei die - wie schon geschrieben - laut der 12 12 technisch gar nicht möglich ist).

 

Eine ganz andere Frage:

Wenn das mit den MultiSIMs so nicht klappt, kann ich dann von der Vertragsänderung zurücktreten?

MultiSIM-Karten sind für mich ein K.O.-Kriterium, ohne diese ergibt die Vertragsverlängerung keinen Sinn. Dies habe ich dem Mitarbeiter auch MEHRFACH so mitgeteilt.

Antwort: "Alles gut. Das habe ich so verstanden. Das klappt alles, so wie sie es haben wollen."

Noch zur Info: es wurde eine Aufzeichung gemacht.

 

Die zugesagten SMS mit der/den Bestätigung(en) habe ich noch nicht erhalten.

 

Im Kundenkonto steht weiterhin die Kündigung zum November 2018.

 

Warum ist eine Vertragsverlängerung eigentlich jedesmal so ein Theater?

 

Gruß,

Ralph

Mehr anzeigen
Highlighted
Digitalisierer

Es ist definitiv nötig auf die neuen Red+ Multisim umzusteigen, die Kannst du dir von der Hotline aber auch im klassischen triple Sim format zuschicken lassen. Ein Simkarten wechsel ist definitiv nötig

Mehr anzeigen
Highlighted
Datenguru

Danke für die Info.

 

Dann besteht ja doch noch Hoffnung.

 

Die Aussage des Mitarbeiters von der Kundenrückgewinnung war: "Rufen Sie bei der 12 12 an, und sagen Sie den Kollegen, dass sie ihre Karten von UltraCard auf RED+MultiSIM umstellen sollen. Das geht aus der Ferne, ihre Karten müssen nicht getauscht werden."

 

Ich hatte schon so meine Zweifel, dass das so richtig ist. Zudem hatte er sich extra erkundigt, wie der Ablauf ist.

 

Was sage ich jetzt der Hotline (12 12)?

 

Es ist schon etwas frustrierend, was das für ein Kampf ist

Mehr anzeigen
Highlighted
SuperUser

@VaultBoy@  schrieb:

Es ist definitiv nötig auf die neuen Red+ Multisim umzusteigen, die Kannst du dir von der Hotline aber auch im klassischen triple Sim format zuschicken lassen. Ein Simkarten wechsel ist definitiv nötig


Was ich nicht verstehe, die MultiSIM funktioniert, meines Wissens, genauso, wie die ehemalige UltraCard/RedDataSim.

 

Der Unterschied liegt in der Tarifkombination und der Tatsache, dass die MultiSIM (jetzt) auch als eSIM erhältlich ist, wobei eSIM einfach nur ein zusätzliches Simkarten Format ist, und bei Neubuchung 39,99 Euro Anschlusspreis kostet und in den Red Tarifen (ausgenommen dem Red XL Unlimited, da sind es 10 Euro) 5 Euro im Monat.

 

Die Red+ MuliSIM in Verbindung mit den Tarifen Red 2016, 2017, Young 2016, 2017, Red+ Allnet und Red+ Kids ist, ohne Mindestlaufzeit, kann jederzeit wieder gekündigt werden.

 

Ich vermute, die UltraCards/RedDataSim von @RalphM bleiben einfach da wo sie sind und werden nach dem Tarifwechsel wie eine Red+ MultiSIM berechnet.

 

Als die UltraCard (ursprünglich einmalig 30 Euro dann kostenlos) zur RedDataSIM wurde (in den Red GB Tarifen monatlich 10 Euro) war es so, dass nur neu dazu bestellte RedDataSIM/UltraCards berechnet wurden. Die RedDataSim hatte eine Mindestlaufzeit von 24 Monaten. Ehemalige UltraCards blieben beim Wechsel in die RedGB Tarife kostenlos, neu dazu bestellte UltraCards wurden berechnet.

 

Natürlich hat aktuell noch keiner wirkliche Erfahrungswerte mit der "neuen" Red+ MultiSIM, daher werden die Aussagen im Augenblick noch eher vorsichtig ausfallen.

 

Was das Vorhaben von @RalphM angeht, selbst wenn die RedDataSIM beim Wechsel in einen neuen Red Tarif entfallen, kann er in jedem Fall 2 Red+ MultiSIM im benötigten Format dazu bestellen.

 

Einziges Manko, in diesem Fall fallen 2 x 39,99 Euro Anschlusspreis an.

Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt. (Mahatma Gandhi)
Mehr anzeigen
Highlighted
SuperUser

@RalphM@  schrieb:
....

Warum ist eine Vertragsverlängerung eigentlich jedesmal so ein Theater?

.....

Ist es nicht, wenn man einfach nur die Standard Angebote bucht. Smiley (zwinkernd)

 

Ausnahmen von der Regel führen erfahrungsgemäß öfter zu "Theater" .

 

Und die Tatsache, dass die Verlängerung jetzt just zu dem Moment stattfindet, zu dem die Red+ Multi SIM gerade neu auf dem Markt kommt, könnte auch ein Grund sein.

 

Entspann dich, wird schon alles gut gehen.

Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt. (Mahatma Gandhi)
Mehr anzeigen
Highlighted
Datenguru

@Helferlein

 

Danke für die Info.

 

Ich vermute auch, dass die SIM-Karten einfach nur abrechnungstechnisch umgestellt werden müssen (sind halt schon etwas länger in Gebrauch, mindestens seit 2014).

 

Das mit den einmaligen Zusatzkosten für die RED+MultiSIM hat der Mitarbeiter von der Rückgewinnungshotline auch völlig korrekt mitgeteilt (und sich dafür mehrfach entschuldigt).

 

Das ist aber kein Problem und auch völlig in Ordnung.

Ich meine, dass damals für die UltraCards auch eine einmalige Gebühr pro Karte angefallen ist.

 

Wahrscheinlich habe ich den Menschen an der 12 12 überfordert, dass ich keine E-SIM brauche, aber trotzdem den Begriff RED+MultiSIM genannt habe, was dann wohl auch "E-SIM" bedeutet.

 

Ich müsste halt nur wissen, ob ich jetzt die 12 12 nochmal antriggern muss, damit die dann 3 neue klassische SIM-Karten (Hauptkarte plus 2 MultiSIMs) auf den Weg schicken, oder ob meine aktuellen Karten weiter so in Betrieb bleiben können.

 

Der aktuelle Stand ist dass bei mir noch keine SMS zur Bestätigung angekommen sind, und die Kündigung auch noch im Vertragsbereich von mein Vodafone angezeigt wird.

 

Aber wahrscheinlich bin ich nur zu ungeduldig: meine Extra-Wurst musst wohl noch gebraten werden.

Und das auch noch kurz vor dem Wochenende.

 

Auhauerha!

Mehr anzeigen
Highlighted
SuperUser

Bei Vereinbarung mit der Kundenrückgewinnung kann die Umsetzung bis zu 5 Werktage später stattfinden, daher noch kein Grund zur Sorge.

 

Was die Simkarten angeht.

 

Die Hauptkarte (master) muss nicht getauscht werden, wenn die Größe passt, kann sie einfach weiter verwendet werden.

 

Meist wird aber bei der Lieferung eines neuen Geräts auch direkt eine neue Simkarte mit versendet. Das hat den Vorteil, dass man auch dieses "kleine Stück Technik" immer neu bekommt und so die Gefahr von Einschränkungen durch "Altersschwäche" minimiert wird.

 

Die UltraCards (bis zu 2, slave) haben jeweils eine eigene Simseriennummer und eine eigene PIN und PUK.

 

Das impliziert, dass diese, jede für sich getauscht werden können. Zum Beispiel wenn unterschiedliche Simkarten Größen (Mini, Micro, Nano) werden oder eine eSIM benötigt wird.

 

Theoretisch kannst du dein Handy mit einer normalen SIM betreiben ( Format: TripleSim*, master), ein Tablet ebenfalls mit einer normalen SIM (Red+ MultiSIM 1, Format: TripleSim*, slave) und deine Smartwatch mit einer eSIM (Red+ MultiSIM, Format: eSim, slave).

 

Nehmen wir einmal an, die UltraCards müssen einmal neu eingebucht werden, in diesem Fall werden die aktuellen UltraCards gelöscht und 2 neue Red+ MultiSIM werden bestellt.

 

Die Berechnung des Anschlusspreises wird ausgelöst und eventuell ein Dienst gebucht, der bewirkt, dass die Red+ MultiSIM mit den Red Tarifen kombinierbar sind. (Die UltraCards waren das nicht und entfielen bisher grundsätzlich bei Buchung eines Red 2016/2017 Tarifs)

 

In diesem Fall musst du ca. 3 Werktage auf die zusätzlichen Simkarten verzichten müssen, was ja vertretbar ist. Die neuen Simkarten erreichen dich dann bereits freigeschaltet und du kannst sie einlegen und loslegen.

 

*Die Simkarte kann durch "abbrechen" von Rahmen von Mini auf Micro auf Nano verkleinert werden

Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt. (Mahatma Gandhi)
Mehr anzeigen
Highlighted
Datenguru

@Helferlein

Nochmals vielen Dank.

 

Die Version der unversell einsetzbaren SIM-Karten ("Größenänderung" durch Herausbrechen) hatte ich schonmal.

 

Ich bin bezüglich der Nutzung wohl ein Exot, oder ein alter Sack (Bj. 1968, zutreffendes bitte ankreuzen). Ich nutze 3 SIM-Karten.

 

In Gebrauch habe ich damit:

- IPhone SE (für unterwegs und im Auto)

- Google Nexus 5X (für Zuhause)

- Lumia 640 Dual SIM (dienstliches vom Arbeitgeber gestelltes Telefon)

 

Das Nexus 5X wird wohl demnächst durch ein Pixel 2 XL ersetzt.

 

Das schöne an den aktuellen Karten ist für mich, dass ich immer unter der gleichen Nummer erreichbar bin, egal welches der Telefone ich gerade "am Mann" habe. Und das soll auch so bleiben

(Ich kann da auch gerne selbst etwas veranlassen, falls nötig, ich muss nur wissen was).

 

Das Problem wird sein, dass ich nicht mehr weiß, welche von den drei Karten jetzt der Master ist, und welches die beiden Slaves (aktuell empfange ich SMS auf dem IPhone SE).

 

Gibt es da eine Zuordnung, oder ist immer die Karte, die gerade für SMS-Empfang eingestellt ist, der Master?

 

 

Mehr anzeigen
Highlighted
SuperUser

Den Sms Empfang kann man sowohl einer master, als auch einer slave SIM zuteilen.

 

Die Mitarbeiter der Hotline können aber nachsehen, welche SIM Seriennummer in welchem Gerät liegt.

 

Man kann auch über MeinVodafone nachschauen welche SIM Seriennummer die Hauptkarte (master) ist.

 

Klicke in MeinVodafone auf die Rufnummer, dann auf Simkarte/eSim Profileinstellungen, dann auf PUK/SuperPIN, dann siehst du diese Anzeige (Habe gerade gesehen, dass diese jetzt sogar noch übersichtlicher ist als früher)

Spoiler
SIMUebersicht.JPG

Dort siehst du zumindest welche Seriennummer welche "Rolle" hat.

 

Bequemer ist es sicherlich, die Hotline zu fragen, die sofort sehen können in welchem Gerät die Hauptkarte liegt, dann weißt du, welche 2 Karten eventuell für ein paar Tage wegfallen.

 

Ich hoffe, du berichtest uns, wie es ausgeht, damit wir unseren ersten Erfahrungswert erhalten. Smiley (zwinkernd)

 

p.s. Du siehst, mein Göttergatte ist auch ein "alter Sack" Smiley (überglücklich)Smiley (überglücklich)Smiley (überglücklich)

Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt. (Mahatma Gandhi)
Mehr anzeigen