Archiv_Mein Vodafone-Mein Kabel-E-Mail

IPV6 DS immer noch nicht aktiv und IPV6 Routing-Probleme
Netzwerkforscher

Hallo,

 

eins vorneweg, eine qualifizierte Bestellung bei Vodafone/KabelDeutschland schein fachlich nicht möglich Smiley (traurig) ... in meinem neuen Vertrag *** sollten folgende Leistungsmerkmale aktiv sein:

- Geschwindigkeit 100 MBit

- Nativ IPV4 und IPV6

- Hinter dem Router ist eine FritzBox 7490 die diese IP-Adressen benutzen soll

 

Bekommen habe ich einen Router Compal CH7466CE welcher nichts von dem leistete was beauftragt war. Zudem war es nicht möglich direkt am Router die Leistungsmerkmale wie Bridgemode direkt einzustellen.

 

Angefangen habe ich mit einer IPV4-Adresse welche nur "außen" (WAN) am Router anlag und intern an die FritzBox die IP 192.168.0.2 durchgereicht hat - damit Anbindung im öffentlichen Netz unbrauchbar.

 

Nach einiger Recherche habe ich dann vom Bridge-Mode des Routers erfahren - einstellbar über MeinVodafone. Dort stellte sich dann heraus dass dieser im Vertrag noch garnicht aktiviert war und ich erst auf ein Update am Router warten müsste - 1 Tag lang Smiley (traurig). Am Folgetag dann endlich Update drauf - Nach Aktivierung Bridgemode wird mir da angezeigt - in den nächsten 7 Tagen?! Dank der Service-Hotline dann auf ein paar Stunden reduziert.

 

Im Service gleichzeitig wurde mir mitgeteilt dass natives IPV6 garnicht im Vertrag mit aufgenommen wurde. Als hier nachbeauftragt. Der Auftrag für Dualstack würde nun schon mit aktiviert und dann nach dem Bridgemode auch auf den Router kommen. Nach weiteren Nachfragen weil der IPV6 DS immer noch nicht aktivi ist stellt sich heute beim Vertrieb heraus dass die Schaltung erst zum 27.04. erfolgen soll.

 

Gelinde gesagt bei direkter Angabe bei Bestellung darf man also gut 2 Wochen warten um eine Konfiguration zu bekommen die eigentlich von Anfang an klar ist - Kundenorientiert und -freundlich kann ich das nicht nennen zumal immer wieder Termine und Informationen nicht kommuniziert werden und man ewig sich zwischend den Warteschleifen herumhangeln muss.

 

 

Nun zum IPV6 Routing welches zu Vodafone/KabelDeutschland Netz (2a02:8108::/31) nicht funktioniert.

 

Ich habe durch die aktuelle Anbindung über 6To4 (2002:5b41:e846:8000:5e49:79ff:fe60:****) zwar indirekt IPV6, kann damit auch meinen Server auf IPV6 (2a01:488:67:1000:b01c:359f:0:1) erreichen, jedoch nicht zwei Vodafone-FritzBoxen (2a02:8109:8000:28:3da8:faf6:55e9:**** und 2a02:810a:0:6:c9cb:4445:cd6a:****). Erstere ist zumindest per IPV4 erreichbar. Starte ich von meinem Server, kannn ich nur die FritzBox unter 2a02:810a:0:6:c9cb:4445:cd6a:**** erreichen aber nicht die andere. WO IST NUN DAS PROBLEM?

 

Hier die zugehörigen Traces:

 

a) zu meinem Webserver von meiner FritzBox (funktioniert)

  1    <1 ms    <1 ms    <1 ms  fritz.box [2002:5b41:e846:0:5e49:79ff:fe60:****]
  2    34 ms    25 ms    26 ms  2002:c058:6301::1
  3    26 ms    24 ms    23 ms  ve210.core1.ams1.he.net [2001:470:0:24f::1]
  4    35 ms    34 ms    37 ms  100ge5-1.core1.fra1.he.net [2001:470:0:2d4::2]
  5    42 ms    99 ms    33 ms  et-7-0-0.cr-polaris.fra1.core.heg.com [2001:7f8::5125:f1:1]
  6    38 ms    35 ms    33 ms  ae1.cr-vega.sxb1.he-core.de [2a01:488:bb::32]
  7    35 ms    35 ms    32 ms  ae0.sr-helios.sxb1.mass.systems [2a01:488:bb::53]
  8   164 ms    49 ms    43 ms  2a01:488:67::523:e070
  9     *        *        *     Zeitüberschreitung der Anforderung.

 

 

b) zur FritzBox 2a02:8109:8000:28:3da8:faf6:55e9:**** von meiner FritzBox (funktioniert nicht)

  1    <1 ms     1 ms    <1 ms  fritz.box [2002:5b41:e846:0:5e49:79ff:fe60:****]
  2    26 ms     *        *     2002:c058:6301::1
  3    35 ms    37 ms    31 ms  10gigabitethernet9.switch2.ams1.he.net [2001:470:0:190::1]
  4    31 ms    45 ms    28 ms  10ge15-1.core1.dus1.he.net [2001:470:0:314::2]
  5     *        *        *     Zeitüberschreitung der Anforderung.

 

 

c) zur FritzBox 2a02:810a:0:6:c9cb:4445:cd6a:**** von meiner FritzBox (funktioniert nicht)

  1    <1 ms    <1 ms    <1 ms  fritz.box [2002:5b41:e846:0:5e49:79ff:fe60:****]
  2    29 ms     *        *     2002:c058:6301::1
  3    28 ms    36 ms    58 ms  10gigabitethernet9.switch2.ams1.he.net [2001:470:0:190::1]
  4    28 ms    28 ms    41 ms  10ge15-1.core1.dus1.he.net [2001:470:0:314::2]
  5     *        *        *     Zeitüberschreitung der Anforderung.

 

 

d) zur FritzBox 2a02:8109:8000:28:3da8:faf6:55e9:**** von meinem Server (funktioniert nicht)

  1    <1 ms    <1 ms    <1 ms  2a01:488:67::523:e070
  2    <1 ms    <1 ms    <1 ms  2001:1520:5::3e8a:b202
  3    <1 ms    <1 ms    <1 ms  ae3.cr-nunki.sxb1.core.heg.com [2a01:488:bb::42]
  4    <1 ms    <1 ms    <1 ms  ae4.cr-vega.sxb1.core.heg.com [2a01:488:bb::b3]
  5     3 ms     3 ms     3 ms  ae3.cr-polaris.fra1.he-core.de [2a01:488:bb::33]
  6     *        *        *     Request timed out.

 

 

e) zur FritzBox 2a02:810a:0:6:c9cb:4445:cd6a:**** von meinem Server (funktioniert)

  1    <1 ms    <1 ms    <1 ms  2a01:488:67::523:e070
  2     3 ms     2 ms    <1 ms  2001:1520:5::3e8a:b202
  3    <1 ms    <1 ms    <1 ms  ae3.cr-nunki.sxb1.core.heg.com [2a01:488:bb::42]
  4    <1 ms    <1 ms    <1 ms  ae4.cr-vega.sxb1.core.heg.com [2a01:488:bb::b3]
  5     3 ms     3 ms     3 ms  ae3.cr-polaris.fra1.he-core.de [2a01:488:bb::33]
  6     4 ms     4 ms     4 ms  decix2.superkabel.de [2001:7f8::7a66:0:1]
  7     4 ms     4 ms     4 ms  2a02:8100:4:2::1:901
  8    11 ms    11 ms    11 ms  2a02:8100:4:2::66
  9     *        *        *     Request timed out.

 

 

Gruß

 

Holger

 

 

Edit: @VBWebProfi persönliche Daten entfernt

Mehr anzeigen
14 Antworten 14
Royal-Techie

Hallo @VBWebProfi

 

mal eine ganz blöde Frage, bist Du Geschäftskunde? Anderenfalls sieht es mit Dualstack schlecht aus.

 

Kann man die  Kombination Kabelmodem und DSL-Fritzbox nicht auch durch eine Kabel-Fritzbox vereinfachen?

Die Verwendung von 6to4 Tunnel ist per se keine gute Idee mehr.

 

@Thomas

 

Bei einer 6to4-Adresse hinten etwas zu schwärzen ist um persönliche Daten zu schützen bringt nicht viel, da die öffentliche IPv4-Adresse noch vollständig im vorderen Teil enthalten ist.

91.65.232.XXX

 

Mit freundlichen Grüßen

Thomas Schäfer

 

Mehr anzeigen
Netzwerkforscher

@thomasschaefer

Ich weiß nicht ob mein Vertrag inzwischen als Geschäftskunde geführt wird. Zumindest steht laut dem Vertrieb der Auftrag für Dualstack zum 27.04. zur Ausführung an. Wird leider nicht vorgezogen wie beim Bridgemode.

 

Kabel-Fritz!Box geht bei mir nicht da ich parallel noch natives ISDN habe auf das ich derzeit auch nicht verzichten will. Hier hat AVM kein passendes Gerät für Kabel. Zum anderen ist man ja aktuell bei Kabel dann ja gleich bei DSLigth, wie meine Eltern.

 

mit dem "Schwärzen" bei 6To4 hast Du Recht, hatte ich nicht mehr im Fokus Smiley (traurig) werd gleich mal die IP wechseln.

 

Trotzdem bleiben derzeit die Routing-Probleme da ja selbst vom Server (natives IPV6) aus die eine Fritz!Box sich nicht über IPV6 erreichen lässt.

 

Gruß

 

Holger

 

Mehr anzeigen
Moderator

Hey,

 

ich kann dann gern mal nach der IPv4 Geschichte schauen sofern Du willst - schick mir dazu mal Deine Kundendaten (Kundennummer, Name, Adresse) via privater Nachricht.

 

LG

 

Tobias

Zeigt, welche Beiträge Ihr cool findet – klickt auf „Gefällt mir“!


Alles Easy How To Hilfe !

Unaufgeforderte PNs werden nicht beantwortet. Bitte erstellt einen Thread, wenn Ihr Hilfe benötigt. Wir kümmern uns darum.

Mehr anzeigen
Netzwerkforscher

Welche IPV4 Geschichte?

Mehr anzeigen
Moderator

Hey,

 

damit meinte ich, ob alles so weit hinterlegt ist / und die nun auch mittlerweile aktiv ist Smiley (zwinkernd)

 

LG

 

Tobias

Zeigt, welche Beiträge Ihr cool findet – klickt auf „Gefällt mir“!


Alles Easy How To Hilfe !

Unaufgeforderte PNs werden nicht beantwortet. Bitte erstellt einen Thread, wenn Ihr Hilfe benötigt. Wir kümmern uns darum.

Mehr anzeigen
Netzwerkforscher

Offensichtlich nicht, denn eigentlich ist mir mitgeteilt worden dass der IPV6 Dualstack-Auftrag gestern ausgeführt sein sollte. Es kam sogar eine Bewertungsanfrage für die Behebung der "Störung".

 

Frage ich mich nur wer da eigentlich arbeitet? Das Mailsystem? sicher kein Techniker! und erreichbar ist trotz schön angesagter 24h Erreichbarkeit auch keiner an der Technik-Hotline. Da sollte man ehrlich dazu stehen und sagen dass keiner da ist statt einem mitzuteilen dass wegen (angeblich) hohem Störungsaufkommen man vorraussichtlich mehr als 45 Minuten warten müsste und nach ca. 20 eh aus der Leitung fliegt. Warten hätte ich wohl müssen bis zum Arbeitsbeginn am Morgen. Am Tage klappt es ja auch vernüftig. Ist kein Kundenservice! Leider verliere ich derzeit auch das anfänglich gestützte Vertrauen in die Technik nach dem der Vertrieb nun schon versagt hat.

 

Gruß

 

Holger

Mehr anzeigen
Netzwerkforscher

Noch ein schlechter Witz?`Laut Technischer Hotline muss ich mich jetzt an den Hersteller des Kabelrouters wenden??? Von wem beziehe ich denn den? Wieso kann erst der Modemhersteller den Dualstack aktivieren wo doch Vodafone das Firmware-Update verteilt. Was ist hier los???

Mehr anzeigen
Moderator

Hey @VBWebProfi,

 

allllllso, ich blick hier auch nicht ganz durch, was nun der Ist / Soll Zustand sein soll. Aktuell ist es so, dass Du einen normalen privat Kundentarif hast, welcher KEINE IPv4 als Option hat. Das Modem läuft allerdings im Bridgemodus, dort hast Du eine IPv4.

 

Dualstack ist mit dem normalen Modem wie Du es hast nicht realisierbar, dort gäbe es nur IPv4 oder DS-Lite, was der Verweis an den Hersteller soll kann ich auch nicht nachvollziehen. Ergänzend dazu kommt, das Du wohl telefonisch den Wechsel auf HB3 widerrufen hast, das macht den Prozess nun nicht einfacher Smiley (überglücklich)

 

LG

 

Tobias

Zeigt, welche Beiträge Ihr cool findet – klickt auf „Gefällt mir“!


Alles Easy How To Hilfe !

Unaufgeforderte PNs werden nicht beantwortet. Bitte erstellt einen Thread, wenn Ihr Hilfe benötigt. Wir kümmern uns darum.

Mehr anzeigen
Netzwerkforscher

Sorry, mir ist halt heute der Kragen geplatzt zumal ich mit der etwas holprigen Lösung vom Ausgang der Situation noch eine Weile leben kann. In dem Zuge habe ich dann einfach den Tarifwechsel widerrufen. Denn ganz offensichtlich weiß kaum einer vernüftig Bescheid, nicht mal beim Widerruf, der im übrigen auf der offiziellen Kontakt-Seite garnicht erst angeboten wird, nur eine komplette Kündigung. Durch einen Kollegen, der scheints halbwegs vernüftigen Durchblick hatte konnte ich dann gar telefonisch widerufen nach dem die Kollegin mich vorher in den Vodafone-Kontakt-Dschungel geschickt hat.

 

Fazit der ganzen Angelegenheit: Zwei Wochen von Hinz zu Kunz und zurück. Mit der letztlich VIELLEICHT möglichen "Lösung" - Businessvertrag für rund 6 EUR mehr pro Monat ohne wirklich mehr Leistung. Plus einer extra monatlichen Gebühr von von 5,95 für eine IPV4 Adresse, die ich dann auch noch statisch haben könnte. So ein Murks!

 

Ausgangssituation war (und wird vermutlich wieder) ein 32Mbit Vertrag mit einem alten Thomson-Modem und einer IPV4.

 

Ziel war es eine zusätzliche IPV6 zu bekommen (kein 6to4-Tunnel), was nur mit einem Upgrade beim Modem ginge (optional hatte ich einem Tarifwechsel auf 100Mbit zugestimmt). Sowohl die IPV4 als auch die IPV6 benötige ich nicht statísch, da im Bridgemode mir die dahinter angeschaltete Fritz!Box per MyFritz den notwendigen DynDNS von Hause aus bereitstellt.

 

Mitgeteilt habe ich dem Vertriebler, dass ich bereits Kabel-Kunde bin, aktuell eine Fritz!Box hinter dem Kabelmodem betreibe und nun gerne eine IPV6-Adresse dazu hätte was einen Modemtausch mir bekanntermaßen nach sich ziehen würde. Ich habe ihm weiterhin klar gemacht dass ich bei mir keine Fritz!Box 6490 betreiben kann, weil ich parallel noch einen ISDN-Anschluss habe was mit dieser Box nicht geht. Ebens so dass ich eine vollwertige IPV6 und IPV4 Anbindung haben möchte über den Kabelrouter auf meiner Fritz!Box, kein DS-Light (Dualstack hatte ich da noch nicht erwähnt). Zugesagt wurde mir das alles.

 

Bekommen habe ich einen neuen Router Compal CH7466CE, der sofort mit der vorhandenen IPV4 arbeitete, jedoch noch nicht transparent (Bridgemode), Fritz!Box hing somit auf IP 192.168.0.2 hinter dem Router.

 

Da ich im Router keine Einstellung gefunden habe zum Umschalten habe ich recherchiert. Bin dann aber im Portal statt auf die Anzeige für die Umschaltung auf eine kryptische Fehlermeldung gestoßen, woraufhin ich mich erstmal an den Support wenden musste um zu erfahren dass der Router für die Umschaltung in den Bridgemode erstmal ein Update bekommen müsse (war nirgends erwähnt), was über Nacht auch erfolgte.

 

Dann habe ich im Portal den Bridgemode aktiviert, was mit der Meldung endete dass dieser in den nächsten 7!!! Tagen aktiviert wird (PS: die Widerrufsfrist beträgt nur 14 Tage). Ein Anruf daraufhin in der Technik beschleunigte das auf ein paar Stunden am gleichen Tag, weiterhin noch mal das IPV6 Thema geklärt mit der Zusage und angeblich parallel ausgelösten Auftrag - am Anschluss IPV6 und IPV4 als Dualstack zu aktivieren. IPV4 lag an diesem Tag dann transparent im Bridemode auch endlich auf meiner Fritz!Box an.

 

Über die Tage getestet und parallel mit AVM schon mal in Verbindung gesetzt da an der Fritz!Box immer nur IPV4 anlag und nur ein Tunnel 6To4 möglich war. Dann wiederum mehrfach in der Technik angefragt was denn nun mit IPV6 und Dualstack an meinem Anschluss nun ist. Da gingen die Gespräche sehr auseinander. Das hier aufzuführen wäre beinahe ein Roman. Qintessenz - aus dem Vertrieb teilte man mir dann mit dass zum 26.04. dieser Auftrag nun ausgeführt sein sollte (daher hatte ich anfänglich nicht auf Deine Nachfrage zu dem IPV4 Ding reagiert). Doch gestern konnte ich keine Veränderung an meinem Anschluss feststellen.

 

Also heute morgen nochmal mich ich den Hotline-Wahnsinn begeben um mir sagen zu lassen dass gar kein Auftrag vorläge und das sowieso nicht mit dem Modem geht und man mir eine IPV4 Adresse von der Technik her zuschalten kann (habe ich doch aber schon!!!) aber keine IPV6-Adresse ... großes Stirnrunzeln auf meiner Seite. Bis ich dann wieder im Vertrieb gelandet bin und dann die bereit hier oben im Fazit stehende offerierte Lösung angeboten bekommen habe. Da ist mir echt der Kragen geplatzt und ich habe (vorsorglich) mal den Tarifwechsel widerrufen, denn morgen wäre meine Frist dafür abgelaufen. Alternativ sollte ich meine Anforderung noch mal schriftlich an den Vertrieb senden um ggf. doch noch eine auch preislich vernüftige Lösung zu finden, denn die "teure" IPV4-Adresse habe ich ja schon und die kostenfreie IPV6-Adresse schafft man ja nicht mir zu schalten?

 

Wie schon erwähnt. Ich kann auch mit meiner alten Lösung leben wenn man sich bei Vodafone nicht gescheit kundenfreundlich und kundenorientiert geben kann. Bin im übrigen ein sehr langer Kunde von Vodafone, früher auch Arcor. Aber diese Aktion mit der Masse an Zeit haben mich auf einen weiteren Gedankenpfad gebracht der zugegebener Zeit durchaus in einem Bye Bye an Vodafone enden kann.

 

Vielleicht kannst Du ja was "richten"? und ich werde doch wieder ein zufriedener Vodafone Kunde?

 

Gruß

 

Holger

Mehr anzeigen