Menu Toggle

Behoben!! - Mobilfunk: Einschränkungen 4G Daten & Sprache Nürnberg, München, Erlangen, Bamberg.......

Behoben!!! - Mobilfunk: Einschränkungen 2G, 3G und 4G Brandenburg, Kloster Lehnin, Prützke, Schmerzke......

Behoben!!! - Mobilfunk: Einschränkungen 2G, 3G und 4G in München

- SkyGo App Datenvolumen trotz Pass verbraucht

Alle Infos und Updates findet Ihr in unserem Eilmeldungsboard

Close announcement

Archiv_LTE

Siehe neueste
Sonderkündigung??
Highlighted
SuperUser
Nochmal: Wichtig ist nicht was REAL ankommt, wichtig ist, was vertraglich niedergeschrieben ist.

Hast du an der alten Wohnung DSL16000 lt. Vertrag und an der neuen ebenfalls, istz völlig irrelevant ob am Ende 15000 oder nur 9000 ankommen.

Wichtig ist das Profil:
DSL16000: 6145-16128
DSL6000: 3073-6144
DSL3000: 2049-3072
DSL2000: 1025-2048
DSL1000: 0-1024

Gibt an de rneuen WOhnung das selbe Profil, gibts keine SoKü. Es geht nicht um den realen Speed, sondern um das Profil, welches aktiviert werden kann.
Es gibt kaum etwas auf dieser Welt, das nicht irgend jemand ein wenig schlechter machen kann und etwas billiger verkaufen könnte, und die Menschen, die sich nur am Preis orientieren, werden die gerechte Beute solcher Menschen.
-------------------

Meine Beiträge sind als normaler User geschrieben. Trete ich in meiner Funktion als SuperUser auf, so ist dies durch kursive Schrift gekennzeichnet. 



Mehr anzeigen
Highlighted
Digitalisierer

Jetzt auf einmal spielt die tatsächlich ankommende Datenrate keine Rolle mehr, bei einer SoKü bei Umzug??

Ich geh kaputt. Lest ihr euch eigentlich den Mist durch, den ihr bis jetzt hier wiedergegeben habt? Scheinbar nicht!

 

Ihr könnt gern weiter solchen sich widersprechenden Stuss hier wiedergeben.

Mir wird´s ab dem Punkt einfach zu dumm mit zwei solchen Gestalten hier weiter zu debattieren.

 

Ich fasse mal zusammen:

Erst kommt man aus einen Vertrag glasklar raus, sobald eine geringere Datenrate am neuen Wohnort anliegt wie am bisherigen Anschluss. Dass LTE gar nicht verfügbar ist wird einfach mal so hingenommen ohne eine Prüfung dieser Aussage vorliegen zu haben. (In einem anderen Fall - in dem Link von mir - wird genau solcher Beweis für eine Aussage sogar gefordert um ein klarere Aussage zum Fall zu treffen)

Dann wird auch noch widersprochen, dass es dem Anbieter freigestellt ist, mit welcher Technik (LTE, DSL oder Kabel) die vereinbarte Leistung (Telefon + Internet) am neuen Wohnort geliefert wird. Ohne eine Beleg auf dessen prinzipielle Unzulässigkeit!

Daraufhin hab ich verdeutlichen wollen, wie schwer es ist in Deutschland überhaupt eine solche Kündigung durchzubringen, wenn sich der Provider dagegen wehrt. (mein gesetzter Link - welcher als Gedöns abgetan wurde)

Und jetzt ist plötzlich die ankommende Datenrate nicht von Belang wenn es um das Recht auf SoKü geht, solange die tatsächliche Datenrate in einer Abstufungliste des Anbieters einsortiert werden kann, welche in keinem DSL-Vertrag mit einem Verbraucher überhaupt verankert ist.

 

Schon klar, jetzt wird einiges klar. Das Forum hier ist voll für den ( )*( ).

 

 

 

 

 

 

 

Userban wg. wiederholter Missachtung der Forenregeln. Gruß, das Mod-Team

Mehr anzeigen
Highlighted
Royal-Techie

@Saxilus 

 

Keiner zwingt dich hier an den Konversationen Teil haben zu müssen.

 

 

We are here to help.
Mehr anzeigen
Highlighted
IOT-Inspector

Na endlich die fünfte Seite sinnlosen Diskutierens.

 

Wenn nichts mehr hilft und man den Überblick völlig verloren hat, kommt sowas wie zwei Beiträge über meinem.

 

Aber möglicherweise @Nesquik nimmt er deinen Rat an und zwingt sich zu keinem weiteren Versuch, uns seine Weisheiten mitzuteilen - möglicherweise.

 

 

 

 

 

 

 

LTE 21600 Internet und Telefon

Vodafone Außenantenne

Easy Box 904


PLZ 53804
Mehr anzeigen
Highlighted
Mastermind

@Saxilus schrieb:

Jetzt auf einmal spielt die tatsächlich ankommende Datenrate keine Rolle mehr, bei einer SoKü bei Umzug??

Ich geh kaputt. Lest ihr euch eigentlich den Mist durch, den ihr bis jetzt hier wiedergegeben habt? Scheinbar nicht!

 ......

Und jetzt ist plötzlich die ankommende Datenrate nicht von Belang wenn es um das Recht auf SoKü geht, solange die tatsächliche Datenrate in einer Abstufungliste des Anbieters einsortiert werden kann, welche in keinem DSL-Vertrag mit einem Verbraucher überhaupt verankert ist.

 

 


InfoDok 120, Seite 26, Punkt 11. Das kann ich mittlerweile auswendig. Auch deshalb, weil selbst Hotliner den Absatz nicht zu kennen scheinen, du bist also in bester Gesellschaft! Die so genanne "Leistungsbeschreibung" zählt, wie die zum Zeitpunkt des Abschlusses geltenden AGB, zu den Vertragsbestandteilen und werden dem Kunden zugänglich gemacht........ Nebenbei, wenn du z.B. "Vodafone DSL 16.000" gebucht hattest,kann der Anbieter dich nicht! alternativ mit "Vodafone LTE 16.000" (wenn es das geben würde) versorgen, weil sich ein wesentlicher Verragsbestandteil....die Versorgung via Kupferdoppelader..... ändert und der §46, den du ja gar nicht kanntest und wirklich höchst löblich motiviert, aber praktisch völlig unvorbereitet, hier in`s Feld gezogen bist, würde greifen und dem Kunden, die aktuell gültigen Verbraucherrechte eröffnen.

53,5 Mbit/s down, 10,7 Mbit/s up an FritzBox 7360 SL, 1x TV-Center1000 im Wohnzimmer, 1x TV-Center1000 im Schlafzimmer via Sitecom WLX-2004 WLAN-Bridge, HD-Parallelbetrieb problembehaftet,HD Aufnahme nicht zu gebrauchen, keine Lösung in Sicht Smiley (traurig), Vertrag gekündigt
Mehr anzeigen
Highlighted
SuperUser

@Saxilus schrieb:

Jetzt auf einmal spielt die tatsächlich ankommende Datenrate keine Rolle mehr, bei einer SoKü bei Umzug??

Ich geh kaputt. Lest ihr euch eigentlich den Mist durch, den ihr bis jetzt hier wiedergegeben habt? Scheinbar nicht!

>

Im TKG46 hat das nie eine Rolle gespielt und wird es auch nie.

Nein, ich lese mir den ganzen Rotz, vor allem deinen, nicht mal zu 20% durch. INteressiert mich auch nicht, weil es völlig und sowas von irrelevant ist, was du schreibst.

Ich gebe zu 100% den gesetztestext wieder. Der Rest der hier irgendwie als Hintergrundrauschen rumirrt, ist unwichtig. Zu 200%.

 


@Saxilus schrieb:

 

Und jetzt ist plötzlich die ankommende Datenrate nicht von Belang wenn es um das Recht auf SoKü geht, solange die tatsächliche Datenrate in einer Abstufungliste des Anbieters einsortiert werden kann, welche in keinem DSL-Vertrag mit einem Verbraucher überhaupt verankert ist.


Doch ist sie, rate mal wo ich die Werte her habe: Exakt. Aus einem DSL-Vertrag von Vodafone .....

 

 

@Lorenzo Danke. ICh habe versucht, "Leitungsbeschreibung" auch für den allerletzen vereinfacht aufzudröseln. Es kommt nicht darauf an, ob da 13456 oder 12321 ankommen, sondern "DSL 16000" als Leistungsmerkmal.

(Werte beliebig zu ersetzen durch andere Werte...)

Es gibt kaum etwas auf dieser Welt, das nicht irgend jemand ein wenig schlechter machen kann und etwas billiger verkaufen könnte, und die Menschen, die sich nur am Preis orientieren, werden die gerechte Beute solcher Menschen.
-------------------

Meine Beiträge sind als normaler User geschrieben. Trete ich in meiner Funktion als SuperUser auf, so ist dies durch kursive Schrift gekennzeichnet. 



Mehr anzeigen
Highlighted
Digitalisierer

Schönes InfoDok für DSL.

 

Beim TE ging es ursprünglich um einen LTE-Zuhause Vertrag. Gibt es dafür auch eine ähnliche Tabelle?

Bin ja gespannt welche Mindestbandbreite mir da vertraglich zusteht. Ich hab dazu leider keine finden können.

 

Wenn es nämlich keine gibt, wären die Datenrate ja so zu betrachten:

 

0 - 3600 kBits/s

0 - 7200 kBit/s

0 - 21600 kBit/s

0 - 50000 kBit/s

 

Oder seh ich da was falsch?

 

 

 

 

 

 

Userban wg. wiederholter Missachtung der Forenregeln. Gruß, das Mod-Team

Mehr anzeigen
Highlighted
Royal-Techie
Genau - da spielt das Beispiel bis zu wieder eine Rolle.
We are here to help.
Mehr anzeigen
Highlighted
SuperUser
LTE ist auch verdammt einfach.

Egal wo man ist, sobald LTE Versorgung da ist, kann man einen LTE Zuhause Telefon & Internet 50000 dort einrichten. Somit ist das Profil "LTE50000" verfügbar und es besteht kein SoKü.
Somit ist dort eine Spnderkündigung nur möglich, wenn kein LTE vorhanden ist.
(Die Aussenantenne spielt dabei keine(!) Rolle!)
Es gibt kaum etwas auf dieser Welt, das nicht irgend jemand ein wenig schlechter machen kann und etwas billiger verkaufen könnte, und die Menschen, die sich nur am Preis orientieren, werden die gerechte Beute solcher Menschen.
-------------------

Meine Beiträge sind als normaler User geschrieben. Trete ich in meiner Funktion als SuperUser auf, so ist dies durch kursive Schrift gekennzeichnet. 



Mehr anzeigen
Highlighted
Digitalisierer

Wenn eine Außenantenne keine Rolle spielt, warum gibt es dann einen Indoor- und Outdoorbereich?

Wenn es vertraglich keinen Unterschied macht (ob Indoor oder Outdoor), verstehe ich nicht, warum der Kunde bei instabilen oder gestörten Empfang im LTE-Netz ständig dazu gedrängt wird eine Außenantenne zu nutzen.

 

Nächste Frage die sich jetzt stellt.

Ist ein Empfang ohne Außenantenne bei 1 oder 2 Balken (instabil) ein Grund für SoKü, wenn am selben Standort mit Außenantenne ein stabiler Empfang möglich ist und man laut Netzabdeckungskarte im Outdoorbereich liegt?

Userban wg. wiederholter Missachtung der Forenregeln. Gruß, das Mod-Team

Mehr anzeigen