Archiv_LTE

Siehe neueste
Schluss mit 30GB Datenvolumen !!
Highlighted
Netzwerkforscher

@denschnet schrieb:

@Schnusi1985 hab dich mal dahin verschoben, wo das Thema lange zeit lebte.


Mein Kommentar: Erwartungsgemäß ist die VZ volles Brett vor die Wand gefahren. Die Klage wurde nicht nur teilweise abgewiesen sondern komplett.
Vodafone hatte im Vergleich zur Telekom die Eier in der Hose, das mal vor einem Gericht zu klären. Das ist nun die Belohnung dafür.

Der Aussage, es sei ein "DSL-Ersatz" und habe gefälligst so zu sein, kann ich persönlich auch nicht folgen. Wenn ich bei ATU ein "Ersatz"teil für meinen PAssat kaufe, habe ich zwar ein "Ersatz"teil aber kann nicht davon ausgehen, original VW Qualität zu haben ...


Nunja...erwarten konnte man das nicht unbedingt. Man konnte es vermuten.

Man hätte auch erwarten können,dass sich die Richter für die VZ entscheiden,zumindest in ein paar Punkten.

 

Daß VF diesen Weg durchgezogen hat und nicht vorher,wie die Telekom, den Kunden entgegen gekommen ist,ist meiner Meinung nach ein Schlag gegen die Gleichbehandlung Derer,die keine Möglichkeit haben eine andere Art der I-Net Verbindung zu nutzen.

Soll heißen: "LTE-Abhängige" werden hier unverhältnismässig zur Kasse gebeten,um auch nur ansatzweise diese Optionen zu erhalten,wie DSL-User.

 

Aber solang es keine ausführlichen Infos von der VZ gibt,welche Punkte überhaupt abgewiesen wurden und mit welcher Begründung,ist das alles zur Zeit nur Kaffeesatz lesen.

 

Glücklicherweise ist an meinem Standort ab Anfang März Hybrid vom rosa T buchbar. Und falls auch beim Hybrid das LTE ab 2016 gedrosselt werden sollte bleiben mir immer noch die ungedrosslten 6000 über DSL.

 

Mein VF-Vertrag läuft zwar noch bis Oktober diesen Jahres,aber darüber kann ich nur noch lächeln.

 

Am Ende wird es aber für Vodafone keinen anderen Weg geben,als sich über das Angebot von LTE Zu Hause Gedanken zu machen. Schliesslich wird dieses Thema in weiteren Netzwerken stark diskutiert und es werden immer weniger auf diesen teuren Zug von VF aufspringen.

Mehr anzeigen
Highlighted
Netzwerkforscher

Kann ich mich nur bei meinem Vorredner anschließen, geht mir genauso.

Jedoch wie kommst du darauf, dass der Vertrag gedrosselt werden sollte. Mir wurde versichert, dass dies nicht geht. Und nach eigener Überlegung würde ich das abnicken und zustimmen.

Mehr anzeigen
Highlighted
SuperUser

@cbeleven das ewige und imme wieder kehrende gejammer darüber, das LTE Nutzer ja benachteiligt werden und soooooooo viel Geld ausgeben müssen nervt irgendwann.
Ich reich doch auch keine Klage in Zuffenhausen ein, weil ich unbedingt Porsche fahren will statt Fahrrad, ich es aber als unangemessen teuer empfinde, das so ein Vehikel 80000€ kostet....
Wo ist also da die Gleichbehandlung? Ich will auch einen Porsche* ....
Niemand wird gezwungen LTE zu nutzen. Und ein Grundrecht auf Internet gibt es in Deutschland auch nicht. Wenn es dieses geben würde, so wie das Anrecht auf einen Telefonanschluss, müsste die Telekom diesen historisch bedingt zur Verfügung stellen.
(Ja, die Deutsche Telekom muss an jedes bewohnte haus einen funktionierenden Telefonanschluss legen, und wenn es der Waldschrat 10km außerhalb in der Pampa ist...)

 

@TheMaurice wahrscheinlich so versichert, wie es 2011 bei Vodafone versichert wurde, das niemals gedrosselt werden wird, das sei ja technisch nicht möglich ... Smiley (überglücklich)


*: Hersteler/Auto/Vehikel nach Wahl einsetzen

Es gibt kaum etwas auf dieser Welt, das nicht irgend jemand ein wenig schlechter machen kann und etwas billiger verkaufen könnte, und die Menschen, die sich nur am Preis orientieren, werden die gerechte Beute solcher Menschen.
-------------------

Meine Beiträge sind als normaler User geschrieben. Trete ich in meiner Funktion als SuperUser auf, so ist dies durch kursive Schrift gekennzeichnet. 



Mehr anzeigen
Highlighted
Netz-Profi

Es kann nur eins helfen: Internet MUSS zum Universaldienst werden.

Das wird aber von unserer Lobyisten Regierung immer wieder verhindert.

Die Berater sind die Konzerne.

 

Bis Internet zum Universaldienst wird, wird alles so bleiben, wie es ist.

Mehr anzeigen
Highlighted
Netzwerkforscher

@denschnet,auf so einen hinkenden Vergleich hab ich gewartet.

 

Porsche fahren ist eher ein Luxus. Richtiges Internet sollte jedoch kein Luxus sein. Und LTE is nun mal eben kein richtiges Internet. Es sollte allerdings so sein für die Bürger auf dem Land.

 

Ich find auch immer wieder interessant,wie hier versucht wird den Leuten das VF-LTE gut zu sprechen.

 

Nehmt doch einfach mal das Begehren der "Jammernden" an und versucht nicht immer den Leuten ein X für ein O zu verkaufen. Dieser Tenor zieht sich immer wieder durch entsprechende Threats,wo gegen LTE und den *piep* daran gegangen wird.

 

Um den Leuten zu zeigen,dass ihre Beschwerden ernst genommen werden sollten die MOD´s hier lieber mal auf VF zugehen und auch Druck machen.

Mehr anzeigen
Highlighted
SuperUser
@cbeleven warum hinkender Vergleich? Du WILLST unbedingt LTE ohne Drossel. Das hat nichts mit irgendwas anderem zu tun. Nur mit dem Begehren, das unbedingt haben zu wollen.
In meinem Beispiel will ich unbedingt einen Porsche fahren, das ist mein Begehren.

Und solange der Internetzugang kein Universaldienst wird (wie das telefonieren), wird sich daran nichts ändern.
(Wobei dann die Frage sein wird, wie man Internetzugang definiert. auch ein 56k Modem ist ein Internetzugang..)
Die Unternehmen sind nicht die Wohlfahrt, Bahnhofsmission oder das Sozialamt. Die wollen Geld verdienen.

DIe ländliche Bevölkerung sollte aktuell überhaupt erstmal froh sein, das man Milliarden in Lizenzen und Ausbau gesteckt hat (bzw. teilweise musste) und man überhaupt angenehm surfen kann. Das wichtigste lässt sich mit einem LTE Anschluss problemlos erledigen.
Stundenlang Videos streamen (Youtube, Netflix,...) oder sonstiges ist Luxus, der bezahlt werden muss (ähnlich eben Porsche fahren).
Ein 15GB Internetanschluss reicht locker und problemlos für das wichtigste wie Finanzgeschäfte, schulische Recherchen oder die Steuerklärung aus. Jeder der hier was anderes behauptet, hat irgendwie das 1x1 in der Schule verpasst oder das rechnen verlernt.

Es gibt kaum etwas auf dieser Welt, das nicht irgend jemand ein wenig schlechter machen kann und etwas billiger verkaufen könnte, und die Menschen, die sich nur am Preis orientieren, werden die gerechte Beute solcher Menschen.
-------------------

Meine Beiträge sind als normaler User geschrieben. Trete ich in meiner Funktion als SuperUser auf, so ist dies durch kursive Schrift gekennzeichnet. 



Mehr anzeigen
Highlighted
Giga-Genie

@cbeleven schrieb:

Man hätte auch erwarten können,dass sich die Richter für die VZ entscheiden,zumindest in ein paar Punkten.


Da wir leider weder die konkrete Klageschrift noch (bisher) die konkrete Urteilsbegründung kennen, drängt sich hier zumindest die Annahme auf, daß die VZ ihre Klage eher wenig(er) professionell vorbereitet haben könnte.  Denn wenn der Sachverhalt so eindeutig wäre, wie immer wieder behauptet wurde, hätte es ein glatter Sieg für die VZ werden müssen.

 

Da die Richter aber nun mal das Urteil vermutlich schwerpunktmäßig faktenbasiert gefällt haben dürften...

 

 


@cbeleven schrieb:

Daß VF diesen Weg durchgezogen hat und nicht vorher,wie die Telekom, den Kunden entgegen gekommen ist,ist meiner Meinung nach ein Schlag gegen die Gleichbehandlung Derer,die keine Möglichkeit haben eine andere Art der I-Net Verbindung zu nutzen.


Die Telekom hat den Konflikt gescheut und ist deswegen (aus welchen Gründen auch immer) den Weg des geringeren Widerstands gegangen.  Bei Vodafone war man sich anscheinend sicher, daß der bisherige Weg rechtskonform ist, und hat deswegen die "Konfrontation" mit der VZ im Rahmen des Prozesses gesucht.

 

Die Herangehensweise mag aus reiner Verbrauchersicht wenig charmant sein, aber für ein gewinnorientiertes Wirtschaftsunternehmen ist sie durchaus sinnvoll/nachvollziehbar.  Allein schon unter dem Aspekt, daß ein vorzeitiges "Klein-Beigeben" eine Gewinnminderung bedeuten kann/wird.

 

 


Ein Klick auf "Danke" tut nicht weh - ich sage schon mal "Dankeschee!"


Achtung, es folgt eine Signatur: Wenn überhaupt, dann jammern wir auf einem extrem hohen Niveau.

Mehr anzeigen
Highlighted
App-Professor
Gewinne kann man auch erzielen, indem man Kunden langfristig an sich bindet.
Wenn man kunden schlecht behandelt, verliert man Sie. Und dazu kommt noch die negative Mundpropaganda.

Nach dem hier im Ort die verlogene Drückerkolonne von VF durch war, alle schön gekauft haben und dann die Versprechen gebrochen wurden, hatte das zur Folge, das der Mast mittlerweile leer läuft.
Mehr anzeigen
Highlighted
Netzwerkforscher


DIe ländliche Bevölkerung sollte aktuell überhaupt erstmal froh sein, das man Milliarden in Lizenzen und Ausbau gesteckt hat (bzw. teilweise musste) und man überhaupt angenehm surfen kann. Das wichtigste lässt sich mit einem LTE Anschluss problemlos erledigen.
Stundenlang Videos streamen (Youtube, Netflix,...) oder sonstiges ist Luxus, der bezahlt werden muss (ähnlich eben Porsche fahren).
Ein 15GB Internetanschluss reicht locker und problemlos für das wichtigste wie Finanzgeschäfte, schulische Recherchen oder die Steuerklärung aus. Jeder der hier was anderes behauptet, hat irgendwie das 1x1 in der Schule verpasst oder das rechnen verlernt.


Die ländliche Bevölkerung sollte froh sein?   Was bitte unterscheidet die Leute vom Lande von den Städtern,um so eine Behauptung aufzustellen? Sind die etwa minderwertiger,oder sonst irgendwie niedriger gestellt?

 

Du diskriminierst hier ja eindeutig!!!

 

Und wenn du behauptest,dass 15 GB reichen,um das nötigste zu erreichen,dann möchte ich mal von dir wissen,wie jemand,der seine Geschäfte online abwickelt das auf dem Lande zustandebringen soll?

 

Klar muss man nicht alles mitnehmen,was im Netz so rumschwirrt,aber bei der Vielfalt,die im WorldWideWeb existiert und den unterschiedlichsten Gewohnheiten jedes einzelnen Menschen ist es doch sehr fragwürdig zu definieren,wieviel GB jedem Menschen zustehen sollten/dürften,um gleichermaßen mit der Stadtbevölkerung mitzuhalten.

 

Schon allein die Angebote TV online zuschauen(was ja von mehreren Parteien das Ziel ist) übersteigt eine Grenze von 30 GB bei weitem.

 

Ungedrosselte können diese Angebote wahrnehmen,aber die Anderen schauen dumm auf den Puffer ihres Players.

 

Übrigens WILL ich nicht LTE ohne Drossel,sondern ich WILL die gleiche Grundlage online zu gehen,wie die Leute,die nicht auf gedrosseltes LTE angewiesen sind.

 

@Der Ritter"Da die Richter aber nun mal das Urteil vermutlich schwerpunktmäßig faktenbasiert gefällt haben dürften".....Das sehe ich ähnlich.

 

Aber genau da liegt der Hase im Pfeffer. Wir wissen nicht,wie die VZ argumentiert hat,um darüber eine ordentliche Diskussion zu führen.

 

Die Telekom hatte sich was einfallen lassen,um dieser Klage zu entgehen. Im Nachhinein kann man aber nicht sagen,dass sie Kleinbei gegeben haben. Durch diese Aktion und das Kundenseminar in Verbindung mit den neuen Hybrid-Tarifen werden sie jetzt mehr Kunden gewinnen und am Ende mehr einnehmen. Und VF wartet einfach weiter ab und treibt damit ihre Kunden zum Mitbewerber. Hier könnte eventuell eine Erklärung helfen,was das mit Gewinnorientierung zu tun hat.

 

Bitte bleibt weiter bei dieser Diskussion. Ich finde das sehr erfrischend.

Mehr anzeigen
Highlighted
Netzwerkforscher

@TheMaurice schrieb:

....
Jedoch wie kommst du darauf, dass der Vertrag gedrosselt werden sollte. Mir wurde versichert, dass dies nicht geht. Und nach eigener Überlegung würde ich das abnicken und zustimmen.


Vor Einbringung der Hybrid Tarife war angedacht diese zu drosseln. Dann mekrte man aber,das es technisch wohl nicht so schnell möglich ist. Dann wurde diese Idee komplett verworfen,bevor man wiederum nachdachte,dass es ab 2016 dann wohl doch technisch möglich sein könnte. Alles in Allem eine bis dato unausgegorene Sache.

 

Aber auch bei einer Drosselung eines Hybrid-Tarifen fällt die Drosselung nach bisherigem Wissen dann ausschliesslich auf LTE und nicht auf den parralelen DSL Anschluss.Der hat dann immer noch min. 2k und das ist ja im Grunde die Forderung der LTE-Kundschaft als minimalste Drossel. Aber leider ist das zu schnell,um den Leuten das Geld aus der Tasche zu holen.

 

In meinen Augen wäre aber die Anhebung der Drossel auf 2k eine alternative Antwort seitens VF auf einen evtl. gedrosslten Hybrid Tarif vom rosa T. Solang aber T die Hybride nicht drosselt gibt es von VF kein vergleichbares Angebot in dieser Sache.

Mehr anzeigen