Menu Toggle

Einschränkung Mobile Telefonie und Daten 2G/3G/4G PLZ 0309x, 03205, 0322x, 03246, 1590x-1592x

Es kommt zu Einschränkungen bei der Mobilen Telefonie und Daten 2G/3G/4G im PLZ-Gebiet 0309x, 03205, 0322x, 03246, 1590x-1592x, Burg Spreew, Calau, Crinitz, Gollmitz, Laasow, Lübbenau, Terpt, Vetschau, Zinnitz.

Wir melden uns, sobald uns Neuigkeiten dazu vorliegen.

Close announcement

Archiv_LTE

LTE zuhause Telefon+Internet 15GB und GigaCube 50GB???
GELÖST
Gehe zu Lösung
Highspeed-Klicker

Hallo,

ich finde es eine Frechheit, die Kunden mit dem LTE zuhause Telefon+Internet (bei 21600er Vertrag) mit 15GB abzuspeisen und mit dem GigaCube kann man 50GB verbraten.

Wann kommt endlich mal die zeitgemäße Aufstockung des Traffics???

Leider bin ich auf dem Land auf LTE angewiesen und 15GB sind im Zeitalter von Cloud´s rein gar nix.

 

Gruß

Marco Mews

Mehr anzeigen
1 Akzeptierte Lösung

Akzeptierte Lösungen
SuperUser

Was erwartest du jetzt von einem Moderator? LTE Zuhause und Gigacube sind zwei Unterschiedliche Produkte. Beim Gigacube handelt es sich um ein reines Internet Angebot beim LTE Zuhause um einen Festnetzersatz. Wenn du beim Gigacube das Inklusivvolumen verbraucht hast, dann wird dein Anschluss mit 64 kbits abgeschaltet bei LTE Zuhause geht es zumindest mit 380 Kbits weiter.

 

Im Prinzip ist der Vergleich zwischen dem Gigacube und LTE Zuhause genau so sinnvoll wie wenn man Äpfel mit Vorschlaghämmer vergleicht.

--> Hier könnte Ihre Werbung stehen <--
Mehr anzeigen
11 Antworten 11
SuperUser

Einfach den Cube abschließen und den alten Vertrag Kündigen!

 

Ich versteh das Problem nicht!

 

Du hattest doch damals den Tarif abgeschlossen, dass sich der Markt verändert ist ja normal und dann darf man sich nicht wundern! Einfach selber handeln und gut is!

Wenn ein unordentlicher Schreibtisch für einen unordentlichen Verstand steht,
wofür steht dann ein leerer Schreibtisch?

Ich sage schon mal Danke für dein "Danke" Smiley (fröhlich)
Mehr anzeigen
Highspeed-Klicker

Beim Cube gibts 1. keine Festnetznummer, 2. keine dynamische IP, also Zugriff von außen auf mein Server.

Die gibts nur bei den LTE zuhause Tarifen mit Festnetznummer.

 

Das ist das Problem Smiley (zwinkernd)

Gruß

Mehr anzeigen
SuperUser

Dann im alten bleiben...

 

Es kann so einfach sein...

Wenn ein unordentlicher Schreibtisch für einen unordentlichen Verstand steht,
wofür steht dann ein leerer Schreibtisch?

Ich sage schon mal Danke für dein "Danke" Smiley (fröhlich)
Mehr anzeigen
Highspeed-Klicker
Mehr anzeigen
IOT-Inspector
Manchmal muss man sich entscheiden, was einem wichtiger ist.
Mehr anzeigen
Highspeed-Klicker

Eigentlich habe ich eher Moderatoren von Vodafone angesprochen...und nicht irgendwelche schlau Quatscher.

Danke für die nichtsausagenden Infos.

Ciao

Mehr anzeigen
SuperUser

Was erwartest du jetzt von einem Moderator? LTE Zuhause und Gigacube sind zwei Unterschiedliche Produkte. Beim Gigacube handelt es sich um ein reines Internet Angebot beim LTE Zuhause um einen Festnetzersatz. Wenn du beim Gigacube das Inklusivvolumen verbraucht hast, dann wird dein Anschluss mit 64 kbits abgeschaltet bei LTE Zuhause geht es zumindest mit 380 Kbits weiter.

 

Im Prinzip ist der Vergleich zwischen dem Gigacube und LTE Zuhause genau so sinnvoll wie wenn man Äpfel mit Vorschlaghämmer vergleicht.

--> Hier könnte Ihre Werbung stehen <--
Mehr anzeigen
Highspeed-Klicker

Fall du es nicht wusstest, es gibt auch LTE zuhause ohne Telefonie (reines Internet).

Das ist das gleiche wie der GigaCube nur halt fest installiert. Internet machen biede nur.

Und beim GigaCube kannst du auch eine FritzBox hinter schalten.

Mit dem GigaCube kann ich mit 150 Mbit/s saugen und bei LTE zuhause je nach tarif mit max. 50 Mbit/s.

Beim LTE zuhause Tarif mit 50 Mbit/s. habe ich 30GB Datenvolumen.

 

Mir fehlt einfach, dass die Tarife von LTE zuhause mal zeitgemäß angepasst werden. Beim GigaCube als neues Produkt geht es auch.

 

Der ist gut:

Spoiler
Im Prinzip ist der Vergleich zwischen dem Gigacube und LTE Zuhause genau so sinnvoll wie wenn man Äpfel mit Vorschlaghämmer vergleicht.

Der Vergleich ist eher von Äpfeln der Sorte Golden Delicious und Pink Lady.

Deins war die LösungLachender Smiley

Gruß und Ciao

 

 

 

Mehr anzeigen
SuperUser

Es folgt etwas mehr Text mit meiner persönlichen Meinung zu dem ganzen Via Funk Zeugs Smiley (zwinkernd)

 

Wie gesagt ist nicht böse gemeint, nur meiner persönlichen Meinung nach ist die Zielgruppe eine andere. Dazu kommt das die LTE Zuhause Tarife wohl auf dem Abstellgleis stehen und nicht mehr aktiv vermarktet werden. Zumindest sind die Tarife auf der Webseite verschwunden und bei LTE wird nur noch der Gigacube beworben. Bei der Telekom ist es ja ähnlich, die Alternative zum LTE Zuhause war von der Telekom das Call & Surf via Funk was preislich und Inhaltlich recht ähnlich zu dem LTE Zuhause war. Die Telekom bietet es auch nicht mehr direkt an und man bekommt es als Neukunde nur auf direkte Anfrage.

 

Meiner persönlichen Meinung nach (ich habe vor 4 Jahren auch LTE Zuhause genutzt) ist ein Festnetzersatz via Funk eh so ein zweischneidiges Schwert. Auf der einen Seite ist es die einzige Möglichkeit für Regionen ohne schnelles Internet etwas mehr zu bekommen, durch das geringe Datenvolumen und den im Vergleich zu anderen Techniken hohen Preis lohnt es sich für den Kunden nicht wirklich. Für die Anbieter ist es aber ähnlich. Vor allem in Regionen ohne Alternativen verursachen da wenige Haushalte große Last im Netz, gleichzeitig sind die Kunden begründet sauer über die schlechten Konditionen. Lange Rede kurze Unsinn, diese Funklösungen sind für beide Seiten vermutlich Unsinn. Da große Datenvolumen beim Gigacube ist ja so gesehen nicht vergleichbar mit dem Festnetzersatz. Die Kunden die den Gigacube buchen verteilen sich ja vermutlich über die gesamte Region, während Festnetzersatz wirklich punktuell gebucht und genutzt wird wo es nichts gibt. Du hast also eine Belastung von 50GB aufgeteilt auf viele Zellen und Standorte gegenüber von 30GB in wenigen konzentrierten Bereichen.

 

Der größte Vorteil bei den LTE Zuhause und Call & Surf via Funk ist das man hier eben nach seinem Volumen mit 380 Kbits weitersurfen kann. Das ist zwar nicht sonderlich schnell, aber ein Traum im Vergleich zu anderen Lösungen wo es nur noch mit 64 kbits (Gigacube) oder gar 32/16 kbits weitergeht. 64 Kbits ist im Prinzip eine Totalabschaltung und bis auf Mails und mal ein Kurznachrichtendienst wird man damit nicht viel machen können. Surfen ist damit definitiv am PC nicht mehr möglich. Zum einen hat kein Mensch Lust auf eine Seite wie www.vodafone.de 7 Minuten zu warten bis der erste Textblock angezeigt wird, zum anderen werden Seiten überhaupt nicht mehr geladen weil die Webserver irgendwann die Verbindung einfach trennen weil diese keine Lust haben 10 Minuten 200 kb zu übertragen während 90 andere Clients auf eine verfügbare Verbindung warten...

 

Was bleibt dem Kunden der nun keine Alternativen hat Breitband zu bekommen? Er kann eigentlich nur die drei Anbieter Vodafone, Telekom und O2  im Auge behalten und dort einen Vertrag abschließen wo er am meisten für sein Geld bekommt. Ich kenne viele die von der Telekom aber auch Vodafone zu o2 gewechselt haben, da es dort mehr langsames Internet für weniger Geld gibt. Blöde Formulierung ich weiß Smiley (zwinkernd) Aber es ist aktuell so das ein LTE Zuhause oder Call & Surf via Funk mit 10 GB Highspeed aktuell um die 35 Euro kosten, danach geht es mit 380 Kbits weiter. O2 bietet z.B den o2 Free mit 1 GB Highspeed Volumen und Allnetflat für unter 20 Euro an, danach geht es mit 1 mbit weiter. Wenn ich als betroffener Kunde nun die Wahl habe zwischen 10 GB richtig schnell und dann richtig langsam oder 1 GB richtig schnell für viel weniger Geld und danach mäßig schnell mit 1 mbit weitersurfe, dann muss ich schon sehr genau schauen welcher der Tarife sich für mcih lohnt.

 

Leider hat Vodafone meiner ganz persönlichen Meinung nach bei diesem Vergleich verloren. Bei Vodafone geht bei LTE Zuhause z.B die Telefonie nur über VoiP, was meiner eigenen Erfahrung mehr oder weniger zuverlässig bei LTE funktioniert. Dann ist man wirklich auf LTE beschränkt, wer kein LTE Netz in der Gegend hat der bekommt auch keinen Vertrag. Bei der Telekom spielt es z.B keine Rolle ob man LTE oder UMTS nutzt, man kann einfach beides nutzen und die Telefonie geht stabil ganz normal über Kupfer was bei der Zuverlässigkeit ein klarer Vorteil ist.

 

Unterm Strich kann man aber leider festhalten das diese ganzen Festnetzersatz Lösungen aller Anbieter großer Murks sind und zurecht sterben. Es bietet weder für Kunden noch für den Provider einen Vorteil. Das einzige was wirklich den Bewohnern von ländlichen Regionen helfen würde ist ein Ausbau von DSL oder Kabel. Alles andere sind Bastelnotlösungen mit denen keine glücklich wird. Sie sind teuer, bieten wenig, sind unzuverlässig und überflüssig...

 

Nur um es noch einmal zu erwähnen, dies ist meine ehrliche Meinung als Kunde und eine Einschätzung zu dem Thema unabhängig von meinem Super User Status hier.

--> Hier könnte Ihre Werbung stehen <--
Mehr anzeigen