Menu Toggle

- Mobilfunk: Einschränkungen 2G und 3G im Raum Hamburg

- SkyGo App Datenvolumen trotz Pass verbraucht

Alle Infos und Updates findet Ihr in unserem Eilmeldungsboard

Close announcement

Archiv_LTE

Siehe neueste
LTE Zuhause Festnetz Vertrag Rufnummernportierung --> geht leider nicht
Highlighted
Smart-Analyzer

Guten Morgen,

 

anknüpfend an meine Anfrage von letztem Wochenende funktioniert bei LTE dass hier leider nicht:

 

"von Vodafone zu einem neuen Anbieter beauftragt der Kunde, indem er bei dem neuen Netzbetreiber einen Vertrag mit Portierungswunsch abschließt. Der neue Netzbetreiber kündigt dann im Namen des Kunden den Vertrag bei Vodafone."

 

Der neue Anbieter sagt mir, dass die Übertragung nur bei DSL Verträgen möglich ist und nicht bei LTE.

D.h. ich muß schauen, dass ich meine Rufnummer anders "wegsichere" wenn ich selbst bei VF kündigen muss.

 

Im übrigen finde ich sehr schade, dass Vodafone nicht versucht, seine LTE Bestandskunden zu halten, indem zum Ende der Vertragslaufzeit die gleichen, überall beworbenen Neukunden-Tarife angeboten werden. Oder zumindestens annähernd. Meine Bemühungen an der 1212 waren diesbezüglich nicht erfolgreich. Stattdessen wurde mir 2 Jahre Verlängerung 21600 für 59,95 unter Beibehaltung des bisherigen "Frühbucherrabatts" angeboten. Das ist aber mit 49,95+2,50 Hardware im Vergleich zum Neukundenangebot immer noch sehr viel. Zumal mir die 7200 reichen würden. Echt schade Smiley (traurig)(

 

Viele Grüße

snowgoose

 

 

 

 

Mehr anzeigen
9 Antworten 9
Highlighted
Giga-Genie
Giga-Genie

Na, dann überleg' dir die Sache mit diesem neuen Anbieter besser noch mal. 

Und ja, den Bestandskunden mit den kleinen Tarifen (Vodafone LTE Zuhause Telefon & Internet 3600 und 7200) wurde jüngst die Umstellung zu Neukunden-Konditionen an der Hotline eingeräumt.

 

Warum dies den übrigen Bestandskunden zum Ablauf der 24-monatigen Mindestvertragslaufzeit verwehrt wird - ist mir unverständlich.

Es kann doch nicht angehen, dass man erst den Vertrag kündigen muss um abhängig von der Willkür der Kundenrückgewinnung, dann halbherzig Neukunden gleichgestellt zu werden. 

 

Neuaufgelegte Tarfe sollten nach 2 Jahren allen Bestandskunden zugänglich sein - sprich: nicht vorrangig das Marketing sollte ausschlaggebend sein, sondern der berechtigte Anspruch der Kunden auf gleiche Leistung zum gleichen Preis. Wenn diese Leistung auch noch auf Dauer zur Zufriedenheit der User erbracht wird, dann kann man sagen: Daumen hoch Vodafone.


⏳ Was ihr getan habt einem von diesen meinen geringsten Brüdern, das habt ihr mir getan. ⌛️
Mehr anzeigen
Highlighted
Smart-Analyzer

"Und ja, den Bestandskunden mit den kleinen Tarifen (Vodafone LTE Zuhause Telefon & Internet 3600 und 7200) wurde jüngst die Umstellung zu Neukunden-Konditionen an der Hotline eingeräumt"

 

Mmh, mir leider nicht - ich habe ja derzeit LTE Zuhause Telefon und Internet 7200....und vorher (mangels Verfügbarkeit nur Schmalspur-Bandbreite) DSL bei Vodafone, bin also schon lange VF-Kunde. Mobilfunkvertrag habe ich zzt. auch noch bei VF. 

 

Ich bin einfach nur enttäuscht.

Mehr anzeigen
Highlighted
Netz-Profi

@snowgoose schrieb:

Guten Morgen,

 

anknüpfend an meine Anfrage von letztem Wochenende funktioniert bei LTE dass hier leider nicht:

 

"von Vodafone zu einem neuen Anbieter beauftragt der Kunde, indem er bei dem neuen Netzbetreiber einen Vertrag mit Portierungswunsch abschließt. Der neue Netzbetreiber kündigt dann im Namen des Kunden den Vertrag bei Vodafone."

 

Der neue Anbieter sagt mir, dass die Übertragung nur bei DSL Verträgen möglich ist und nicht bei LTE.

D.h. ich muß schauen, dass ich meine Rufnummer anders "wegsichere" wenn ich selbst bei VF kündigen muss.

 

...

 


https://forum.vodafone.de/t5/LTE-Tarife-und-Vertrag/LTE-Zuhause-und-Festnetz-Festnetznummer-portiere...

Ging es bei deiner Portierungsanfrage um eine vorzeitige Portierung oder eine Portierung nach Vertragsende?

 

Vorzeitige Portierung soll ja möglich sein. Ich vermute aber, dass dabei der erste Schritt von Vodafone gemacht werden muss.

Bei einer Portierung nach Vertragsende hätte ich vermutet, dass es so laufen müsste, wie es dir gesagt wurde (Kündigung durch neuen Netzbetreiber).

 

 

EDIT:

Wenn ich folgenden Beitrag richtig verstanden habe, sollte es eigentlich für dich auch problemlos möglich sein, vom 7200er Tarif in den 21600 Tarif zum Neukundenpreis zu wechseln (37,49 Euro):

https://forum.vodafone.de/t5/LTE-Tarife-und-Vertrag/Schluss-mit-30GB-Datenvolumen/m-p/501430#M9264

Oder habe ich den Beitrag falsch verstanden oder ist die Aktion ausgelaufen?

(Diesen Beitrag hatte kgl vermutlich auch im Hinterkopf, als er von den "...kleinen Tarifen...Umstellung zu Neukunden-Konditionen an der Hotline...“ schrieb)

Mehr anzeigen
Highlighted
Giga-Genie
Giga-Genie

@Frabula schrieb:

EDIT:

Wenn ich folgenden Beitrag richtig verstanden habe, sollte es eigentlich für dich auch problemlos möglich sein, vom 7200er Tarif in den 21600 Tarif zum Neukundenpreis zu wechseln (37,49 Euro):

https://forum.vodafone.de/t5/LTE-Tarife-und-Vertrag/Schluss-mit-30GB-Datenvolumen/m-p/501430#M9264

Oder habe ich den Beitrag falsch verstanden oder ist die Aktion ausgelaufen?

(Diesen Beitrag hatte kgl vermutlich auch im Hinterkopf, als er von den "...kleinen Tarifen...Umstellung zu Neukunden-Konditionen an der Hotline...“ schrieb)


Leider gingen die User mit dem mittleren Tarif (LTE Zuhause Telefon & Internet 21600) hierbei leer aus. Es ging wohl eher um eine Flurbereinigung in den untersten Tarifen, übrigens kaum zum Schaden des Providers - der bei den Usern mit kleiner Geldbörse wohl nicht so viel SpeedBuckets wie erhofft verkaufen konnte, wohl aber steigenden Unmut einheimste.


⏳ Was ihr getan habt einem von diesen meinen geringsten Brüdern, das habt ihr mir getan. ⌛️
Mehr anzeigen
Highlighted
Smart-Analyzer

Guten Morgen und vielen Dank für Eure hilfreichen Infos Smiley (fröhlich)

 

"Wenn ich folgenden Beitrag richtig verstanden habe, sollte es eigentlich für dich auch problemlos möglich sein, vom 7200er Tarif in den 21600 Tarif zum Neukundenpreis zu wechseln (37,49 Euro)"

 

Also derzeit habe ich LTE Zuhause / Festnetz 7200. Ergo sollte das genannte Angebot für mich dann doch möglich sein. Die Kündigung hab ich gestern geschrieben aber noch nicht weggeschickt. Von daher werde ich die 1212 anrufen und nachfragen. Ich werde berichten.

 

Die Vorgehensweise bei der Rufnummerportierung hatte mich interessiert, damit ich bei einem Wechsel alles richtig mache, um meine Festnetznummer nicht zu verlieren. Vorzeitige Portierung wäreeine Alternative, da ich auch simquadrat nutze. Lieber die Nr. dorthin portieren, bevor die weg ist.

Mehr anzeigen
Highlighted
Digitalisierer

Hallo zusammen,

nachdem mein Vertrag (LTE Zuhause und Internet 7200) im April ausläuft, habe ich beim möglichen neuen Anbieter wegen der Rufnummernportierung nachgefragt. Laut 1und1 geht das von LTE definitiv nicht, obwohl ich noch 39,90 Euro für die Wiederanschaltung meiner früheren Telefonleitung bezahlen muss. Ich finde das Alles sehr kundenunfreundlich aber was soll man denn machen, wenn Vodafone sich nicht an ihre eigenen Bestimmungen hält (wechseln in einen billigeren Tarif nach 12 Monaten gegen Bezahlung einer einmaligen Gebühr).

Dann kommt nämlich das nächste Problem: Abschluß beim neuen Anbieter frühestens drei Monate vor Umstellung, da ist dann der Kündigungstermin schon abgelaufen.

Weiss jemand Rat?

 

 

 

 

 

 

Mehr anzeigen
Highlighted
Netz-Profi
Hmm, da sind Theorie und Praxis sehr abweichend. Bin gespannt, wie es hier weitergeht.
Mehr anzeigen
Highlighted
Netzwerkforscher

Hallo,

 

um das mal wieder aus zu kramen...

 

Möchte auch von LTE zuhause zu DSL wechseln und meine Festnetznummer mitnehmen. o2 sagt, das geht nicht...1und1 sagt es geht, aber nur per nachträglicher Portierung. Man bekommt also einen neuen Anschluss mit neuer Nummer und kann dann bis 90 Tage nach Kündigung des LTE Anschlusses die Nummer rüber ziehen und ersetzen.

 

Telekom sagt auch, dass sei so möglich.

 

Kann das einer hier bestätigen?

 

 

Mehr anzeigen
Highlighted
Netz-Profi

Guten Morgen,

würde mich auch interessieren. Gekündigt und bestätigt ist unser LTE Vertrag, aber ob es mit der Portierung Probleme gibt sieht man halt erst wenns soweit ist.

Einen funktionierenden DSL-Anschluß habe ich bereits und, weil es wie erst gestern wieder Probleme mit LTE gab, habe ich auch einen Telefenanschluß dazu genommen. Konnte zwar durch Ausschalten der Turbo und Easybox behoben werden, aber bis man das bemerkt? Diese "Kleinigkeiten" regen mich mittlerweile nicht mehr auf, der Hauptgrund für den Abschied von LTE ist das zu geringe Volumen gewesen bzw. die teueren Zubuchungen.

MfG

ExUser

Mehr anzeigen