Archiv_LTE

Siehe neueste
Gutschrift über 88,24 CENT ! für LTE-Ausfall
Highlighted
Smart-Analyzer
Nachdem wir immer wieder Verbindungsabbrüche bei LTE hatten, verständigte ich dann im August zwei Mal die LTE-Hotline.
Ich erklärte, dass ich jedes Mal etwa eine Viertelstunde in der Warteschleife bei gruseliger Musik verschwende, zuvor schon lange alles Mögliche ausprobiert hätte und danach noch stundenlang ohne Internet und Telefonanschluss warten müsse. Da ich immer wieder meine Zeit verschwenden und ich auch brav meine Rechnungen bezahle, habe ich schon mit einem Entgegenkommen von Vodafone gerechnet.
Als ich mir heute meine Rechnung ansehen, stelle ich fest, dass man mir ganze 88,24 CENT für einen Tag ohne Internet und ohne Telefon aber mit Ärger erstattet hat. Nochmal 88,24 CENT (netto) hat es für den zweiten Tag in diesem Monat gegeben. Eigentlich eine Frechheit!
Das sind 1,7647 Euro (brutto 2,10) Gutschrift für zwei Tage Ärger und Einschränkungen.
Ich sehe darin eine unglaubliche Ignoranz und Missachtung gegenüber dem Kunden.
Mehr anzeigen
17 Antworten 17
Highlighted
Giga-Genie

@Joti schrieb:
Ich sehe darin eine unglaubliche Ignoranz und Missachtung gegenüber dem Kunden.

Aha.  Warum das?  Zwei Fragen:

 

  1. Was zahlen Sie pro Monat?  Nehmen Sie diese Summe, teilen Sie die durch die Anzahl der Tage des Monats und sie erhalten die Summe, die korrekterweise für eine Nichtnutzbarkeit pro Tag erstattet werden sollte.  So dürfte das auch in den AGB verankert sein, die dem Vertrag zu Grunde liegen.
  2. Haben Sie einen substantiiert nachweisbaren höheren Schaden erlitten als lediglich den anteiligen Basispreis auf Grund der Nichtnutzbarkeit?  Dann sollten Sie einen entsprechenden Nachweis zeitnah erbringen.

 

 


Ein Klick auf "Danke" tut nicht weh - ich sage schon mal "Dankeschee!"


Achtung, es folgt eine Signatur: Wenn überhaupt, dann jammern wir auf einem extrem hohen Niveau.

Mehr anzeigen
Highlighted
Netzwerkforscher
Bei solchen Antworten wundert man sich nicht warum VF haufenweise die Kunden abwandern, dann lieber nichts erstatten. Ob das jetzt in den AGB´s steht oder nicht, man musste sich Stundenlang mit einer Sache beschäftigen, mit der man sich eigentlich nicht Beschäftigen müsste, wenn das Unternehmen Qualität anbieten würde. Da wäre es eine Geste des Anstandes einen höheren Betrag oder eben garnichts zu erstatten.
Mehr anzeigen
Highlighted
Giga-Genie

@eigentlich_gut schrieb:
Bei solchen Antworten wundert man sich nicht warum VF haufenweise die Kunden abwandern (...)

Was hat meine Meinung als Privatperson mit der Kundenanzahl von Vodafone zu tun?

 

 


@eigentlich_gut schrieb:
(...) dann lieber nichts erstatten.

Warum nur, warum glaube ich, daß Sie dann hier einen ähnlich (ge-)wichtigen Beitrag ins Forum gestellt und sich dann eben über die Nicht-Erstattung der Kosten ausgelassen hätten?

 

 


@eigentlich_gut schrieb:
Ob das jetzt in den AGB´s steht oder nicht, man musste sich Stundenlang mit einer Sache beschäftigen, mit der man sich eigentlich nicht Beschäftigen müsste, wenn das Unternehmen Qualität anbieten würde.

Losgelöst davon, daß das nicht "Allgemeine Geschäftsbedingungens" und noch weniger "Allgemeine Geschäftsbedingungen´s" heißt:   An einem Einzel(aus)fall die Qualität eines gesamten Unternehmens bzw. dessen Dienstleistungen festzumachen zeugt von eher wenig Verständnis oder Sachkenntnis.  Und wie oben schon geschrieben:  Weisen Sie einen höheren Schaden nach und dann wird Ihnen der auch erstattet.

 

 


@eigentlich_gut schrieb:
Da wäre es eine Geste des Anstandes einen höheren Betrag oder eben garnichts zu erstatten.

Was hat das mit fehlendem Anstand zu tun, wenn die vertraglich geschuldete Leistung erbracht oder die Entschädigung für die nicht erbrachte Leistung ordnungsgemäß gezahlt wird?


Oder zahlen Sie ab sofort auch aus Anstand mehr als das, was Sie im Monat eigentlich zahlen müßten, wenn die Leistung vollständig erbracht wird...weil Sie ja Anstand besitzen?

 

Ach nein?

 

 


Ein Klick auf "Danke" tut nicht weh - ich sage schon mal "Dankeschee!"


Achtung, es folgt eine Signatur: Wenn überhaupt, dann jammern wir auf einem extrem hohen Niveau.

Mehr anzeigen
Highlighted
Netzwerkforscher

Sie sind wirklich zu bedauern. Echt traurig, zum Glück habe ich im normalen Leben mit solchen Leuten nichts zu tun.

Wenn ich was verbock versuche ich es wieder gut zu machen, aber nicht mit 88cent.

und das kleinkarrierte Fehlersuche ist an erbärmlichkeit nicht zu überbieten, wenn Sie den Sinn meines Post´s nicht verstanden haben, weiß ich auch nicht mehr wie man Ihnen weiter helfen kann.

Mehr anzeigen
Highlighted
Giga-Genie
Es ist ganz einfach im Vertragsrecht:
Kunde bezahlt für die vertraglich vereinbarte Leistung, Anbieter leistet (in diesem Fall Internet/Telefon).
Leistet der Anbieter nicht (Anschlussausfall) kann Kd. Nacherfüllung fordern oder wenn Nacherfüllung nicht möglich ist, seine Leistung entsprechend kürzen bzw. Nachlass verlangen.
Dies hat Vodafone jetzt getan und den monatlichen Basispreis um die zwei Tage Ausfall gekürzt. Das der Kunde hier möglicherweise mehr verlangen würde oder bekommen möchte ist verständlich, jedoch handelt es sich dabei lediglich um Kulanz.

Die Vorgehensweise deckt sich hier im Übrigen mit dem Urteil des BGHs aus diesem Jahr.
Meine Äußerungen sind rein privat und spiegeln meine persönliche Meinung wieder.

Sofern ich in meiner Funktion als SuperUser auftrete sind meine Kommentare in kursiver Schrift geschrieben.
Mehr anzeigen
Highlighted
Giga-Genie

@eigentlich_gut schrieb:

(...) wenn Sie den Sinn meines Post´s nicht verstanden haben, weiß ich auch nicht mehr wie man Ihnen weiter helfen kann.


Das beruht hier offensichtlich auf völliger Gegenseitigkeit.  Ach ja, und was genau hat der accent aigu in dem Wort "Post´s" verloren?  Nicht, daß hier ein Apostroph sinnvoller gewesen wäre, den er ersetzen zu sollen scheint....denn die Mehrzahl von "Post" lautet "Posts" oder alternativ (sofern man mit Fremdwörtern nicht ganz umgehen kann) "Beitrag" und "Beiträge".

 

 

Anyway:  Sofern Sie beim "Einfordern" einer Gutschrift ähnlich herablassend und überheblich aufgetreten sind wie mir gegenüber hier und gerade, dann wundert es mich wenig, wenn Ihr "Gegenüber" am Telefon dann genau die Gutschrift erteilt hat, auf die Sie einen Anspruch haben - und keinen Cent mehr.

 

 


@eigentlich_gut schrieb:

Sie sind wirklich zu bedauern. Echt traurig, zum Glück habe ich im normalen Leben mit solchen Leuten nichts zu tun.


Auch das beruht definitiv auf Gegenseitigkeit.  In diesem Sinne:  Möge Ihnen das Ihnen gerecht werdenden restliche Leben beschieden sein.

 


Ein Klick auf "Danke" tut nicht weh - ich sage schon mal "Dankeschee!"


Achtung, es folgt eine Signatur: Wenn überhaupt, dann jammern wir auf einem extrem hohen Niveau.

Mehr anzeigen
Highlighted
Netz-Profi

Wenn man die letzten Posts so liest, kommt man sich vor wie in der Schule. Lauter Lehrer und Oberlehrer.

Ist doch egal ob mit Schreibfehler oder Tippfehler, hauptsache man versteht den Sinn. Und betteln um "Kudos", naja ich weis nicht. Schönen Abend noch!

Mehr anzeigen
Highlighted
Mastermind

1. ist der Ritter hier eher der Hofnarr.

2. geht es bei einen Ausfall von Telefon auch um mehr als um den anteiligen Wert des monatlichen Beitrages.

 

VF wirbt schließlich damit, dass LTE-Telefonie ein vollerwertiger Ersatz für einen Festnetzanschluss sein soll.

Im Ernstfall würde mich mal interessieren, wenn durch diese ständigen Ausfälle von Telefon Leib und Leben bedroht sind. Schließlich ist dann auch keine 112 erreichbar. Sowas ist nach meiner Meinung eine unverschämte Anmaßung  einen Kunden mit so einer Summe abzuspeisen. Ich würde sowas auch als Schlag in´s Gesicht interpretieren.

 

[...] erneut gelöscht ! Forenregel 1.1 !

 


@Der Ritterr schrieb:
...An einem Einzel(aus)fall die Qualität eines gesamten Unternehmens bzw. dessen Dienstleistungen festzumachen zeugt von eher wenig Verständnis oder Sachkenntnis.  Und wie oben schon geschrieben:  Weisen Sie einen höheren Schaden nach und dann wird Ihnen der auch erstattet.

OMG. Mal ganz abgesehen, dass es reine Umgangssprache ist, wenn man von "AGB´s" spricht....

 

Aber jetzt mal im Ernst. EINZELFALL??? Daran die Qualität eines Unternehmens festmachen?? [...]

 

 

Welche Qualität VF liefert zeigen die vielen Einträge hier und in anderen verschiedenen Foren. Da von Einzelfall zu sprechen... naja. (Seelig seien die geistig Armen)

 

Hier fehlt es leider nur einen an Sachkenntnis und Verständnis, welcher hier nicht begreift, dass das Zuwerfen von solchen "Almosen" eine sehr herablassende Aktion darstellt.

 

 

Userban wg. wiederholter Missachtung der Forenregeln. Gruß, das Mod-Team

Mehr anzeigen
Highlighted
Smart-Analyzer
Frau oder Herr Ritter,
Um es ihnen nochmal verständlich zu machen:
Ich erfülle meinen Teil des Vertrages und zahle pünktlich.
Im Gegenzug erwarte ich, dass Vodafone auch seinen Teil erfüllt.
Was glauben Sie denn, würde Vodafone "mit mir machen", wenn ich ohne Vorankündigung die Zahlung im Wert von zwei oder drei Tagen kürzen würde.
"Ups, hatte gerade mal kein Geld, ich hatte aber dafüf meine EasyBox für drei Tage vom Netz genommen. Das ist ja dann Entschädigung für sie genug."
So verhällt sich Vodafone zu mir.
Technik kann mal ausfallen, ganz klar. Aber einen Kunden ( mit mehreren Verträgen ) so schäbig abzuspeisen - ich würde mich als Unternehmer schämen.
Ich bin auch nicht bereit, so etwas als Fehler, der in einem Riesenunternehmen schon mal vorkommen kann, zu akzeptieren. Riesenunternehmen kassieren Riesenbeträge und müssen folglich auch kleine Riesenbeträge in den Service stecken.
Mehr anzeigen