Support:

Archiv_LTE

Antworten
Netz-Profi

Betreff: Abmahnung von Vodafone LTE Drossel

@ Chrissy2000: Dieser nette Flyer ist in der Tat ein ausgezeichnetes "Beweisstück Nr. 1"!

 

Vermutlich würden die Verfasser heute einiges für so ein "Blitzdings" wie in "Men in Black" geben - aber is nich... Smiley (fröhlich)

Highlighted
Netz-Profi

Betreff: Abmahnung von Vodafone LTE Drossel

Habe gerade mal geguckt, wie die Vodafone-LTE-Tarife im Gegensatz zum Flyer von damals heute beworben werden - schön korrekt mit 384 kbit/s, wo es keiner übersehen kann. Was mir aber vor allem aufgefallen ist, ist die Tatsache, dass VF anscheinend durchaus Potenzial für Selbstironie hat: der Gepard (der, wie ich finde, ein bisschen bedröppelt guckt) ist wirklich die Härte. Ein Raubtier, das zu extrem schnellen, aber leider nur sehr kurzen Sprints fähig ist. Wie könnte man LTE nach derzeitigem Stand besser zusammenfassen?!

Netzwerkforscher

Betreff: Abmahnung von Vodafone LTE Drossel


die wollen nur nicht. Weil sie genau wissen: Da wo nur LTE Zuhause funkt, läuft in der Regel nichts Anderes.

Genau das ist der Punkt. Bisher hat konnte hier noch keiner sagen wo das Problem liegen soll den LTE Bestandskunden ein wenig mehr Volumen einzuräumen und dem Rest zu sagen, bleibt cool wir kümmern uns darum. Da muss man nicht groß die Firmenstrategie verraten sondern einfach ein wenig Kulanz und Kundenorienntierung zeigen. Das würde Vodafone nicht im Geringsten weh tun.

 

Wir können nicht mit den Füßen abstimmen und gehen. Aber für die gedrosselte LTE "Zuhause" (das ist nicht MOBILfunk sondern Funk und das ist ein gewaltiger Unterschied für den Kunden, der Verweis darauf ist der blanke Hohn) wirken die Preise für Zusatzvolumen nicht wie ein feinjustiertes Werkzeug um das Netz stabil zuhalten sondern wie beinhartes Ausnutzen einer Monopolstellung.

 

Zur Klage: die Sache mit der untlauteren Werbung halte ich für...naja, das ist bestimmt zu geschickt gemacht und selbst wenn, wird das dann die bei der DSL-Drossel der Telekom gelöst, geändert und fertig.

( @Nickeneck

Der Gepard sorgt auf jeden Fall mal für gute Stimmung! Solche Ehrlichkeit hätte ich gar nicht erwartet. rofl)

Der interessante Punkt sollte dabei werden ob ein Produkt dermaßen extrem entstellt werden darf.

 

btw Ich bin nicht vom Fach, wäre ein Drossel bei 1/2 Mbit denn eigentlich machbar?

 

 

Giga-Genie

Betreff: Abmahnung von Vodafone LTE Drossel

An einigen Standorten ist das mit Sicherheit machbar. Hängt ja auch von der Anbindung des Mastes am Netz und von der Auslastung ab. An ausgelasteten Masten wird es aktuell noch nicht funktionieren.
Meine Äußerungen sind rein privat und spiegeln meine persönliche Meinung wieder.

Sofern ich in meiner Funktion als SuperUser auftrete sind meine Kommentare in kursiver Schrift geschrieben.
Host-Legende

Betreff: Abmahnung von Vodafone LTE Drossel


@tutor schrieb:

Wir können nicht mit den Füßen abstimmen und gehen. Aber für die gedrosselte LTE "Zuhause" (das ist nicht MOBILfunk sondern Funk und das ist ein gewaltiger Unterschied für den Kunden, der Verweis darauf ist der blanke Hohn) wirken die Preise für Zusatzvolumen nicht wie ein feinjustiertes Werkzeug um das Netz stabil zuhalten sondern wie beinhartes Ausnutzen einer Monopolstellung.


Ich würd das jetzt nicht so krass formulieren, etwas diplomatischer. Meine Meinung: Vodafone schwimmt im Geld, für die KDG Übernahme haben die mal eben 10,7 Milliarden in die Hand genommen (siehe handelsblatt.com). Aber schnelles Internet für Alle und LTE-Ausbau ist demgegenüber auf einmal ein Problem? Das glauben die ja wahrscheinlich selber nicht! Denn wenn du nur das Portemonnaie aufmachst, ist Volumen-Nachbuchen und Netzauslastung auf einmal kein Problem Smiley (zwinkernd).

SuperUser

Betreff: Abmahnung von Vodafone LTE Drossel


@temporary schrieb:

@tutor schrieb:

[...] wirken die Preise für Zusatzvolumen nicht wie ein feinjustiertes Werkzeug um das Netz stabil zuhalten sondern wie beinhartes Ausnutzen einer Monopolstellung.


 Denn wenn du nur das Portemonnaie aufmachst, ist Volumen-Nachbuchen und Netzauslastung auf einmal kein Problem Smiley (zwinkernd).


NUn, es wird aber defitniv niemals soweit kommen, das einige (also nicht nur einer) wie doof nachkauft und Daten durch schiebt wie ein irrer. Dafür ist der Preis zu hoch.

Und damit hast du durch den Preis das Nachkaufen so reguliert, das es niemals so weit kommt, das mehrere volles Brett nachkaufen und saugen ....

Es gibt kaum etwas auf dieser Welt, das nicht irgend jemand ein wenig schlechter machen kann und etwas billiger verkaufen könnte, und die Menschen, die sich nur am Preis orientieren, werden die gerechte Beute solcher Menschen.
-------------------

Meine Beiträge sind als normaler User geschrieben. Trete ich in meiner Funktion als SuperUser auf, so ist dies durch kursive Schrift gekennzeichnet. 



Host-Legende

Betreff: Abmahnung von Vodafone LTE Drossel

Das stimmt vermutlich auch, denschnet. Es ist wohl eine gesellschaftliche Frage, wie viel die Deutschen bereit sind, für Internet auszugeben, um meinetwegen auch weniger rentable Regionen zu erschließen. Andernfalls holen sich die Anbieter eben das Geld, wo es noch welches zu holen gibt: LTE Zuhause bspw.

Ich kenn ja nun beide Positionen ausgehend von Funk vs. Festnetz/Kabel. Mein Anfang Februar auslaufender Vertrag beinhaltete 5GB Volumen, 34,95€ jeder weitere SpeedOn 5GB-Pass 14,95€. Klar, habe ich auch einen Vermittler gewählt, der per Kickback aufs Konto erstattet hat, ist im Telekom Netz aber erheblich schwieriger zu finden als bei Vodafone. Am Ende habe ich mit Pass dann doch öfter 80€ mtl. gezahlt, denn was sind schon 5GB Smiley (zwinkernd). Ich frage mich sowieso schon länger, was bei Allnet-Flat Angeboten um 20€ oder auch Vodafone VDSL Angeboten über bleibt. Das beste Angebot mit Auszahlung, was ich gesehen habe, hat knapp 15€ rechnerisch gekostet - wohlgemerkt Vodafone VDSL.

Ich weiß also sehr wohl, was die Telekom an meinem Entertain Comfort hat und wie dramatisch es wäre, wenn ich nicht verlängern sollte. Nicht umsonst haben die ja alles versucht, um mich von einem Upgrade auf die 6er Tarifgeneration zu überzeugen gleich 24 Monate wieder Ruhe und sichere Einnahmen.
SuperUser

Betreff: Abmahnung von Vodafone LTE Drossel

Auch wenns OT ist, ich hatte DSL 30€/mtl mal ausgerechnet.
da blieben wohl irgendwie auf 24 Monate gesehen keine 50€ über....
Es gibt kaum etwas auf dieser Welt, das nicht irgend jemand ein wenig schlechter machen kann und etwas billiger verkaufen könnte, und die Menschen, die sich nur am Preis orientieren, werden die gerechte Beute solcher Menschen.
-------------------

Meine Beiträge sind als normaler User geschrieben. Trete ich in meiner Funktion als SuperUser auf, so ist dies durch kursive Schrift gekennzeichnet. 



Host-Legende

Betreff: Abmahnung von Vodafone LTE Drossel

[ Editiert ]

So krass?! Heißt faktisch es geht erst ans "Verdienen", wenn LZ größer 24 Monate. Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, hat Joussen ja versucht, Geld für den Deutschlandausbau in London locker zu machen, da war ja nix zu holen. KDG zu übernehmen, ist bald der einzige Strohhalm, im Kabel kannste noch Geld verdienen.

Ich habe ja immer gehofft, dass Vodafone und Telekom mehr zusammenarbeiten, eben gerade da wo es eher unwirtschaftlich ist, gibt's ja immer die TAL/DSLAM-Diskussionen. Wäre ich Vodafone, würde jetzt auch nicht unbedingt so ein Kasten dahinstellen wollen, wenn die Bedingungen im T-Netz ungeklärt. Meistens geht ohne die TAL ja nichts... Nachtrag. Etwas Regulierter scheint es ja inzwischen zu sein (siehe Wiki).

SuperUser

Betreff: Abmahnung von Vodafone LTE Drossel

[ Editiert ]

Der größte Kostenfaktor an der DSL Leitung sind die rund 10,50€ netto TAL-Miete. Da sind dann von den 29,95€ schon mal 12,50€ flöten. Dazu rund 60€ Anschaltkosten beim T. Bei 19,95€ Anbietern bleiben da über die MVLZ bleiben da 118,80€. Und davon ist noch nicht ein Angestellter oder gar die Tecnik bezahlt. Das Modem auch net.
Die Telekom hat dafür aber quasi Null kosten, die Klingeldrähte sind eh schon seit dem Kalten Krieg abgeschrieben ....


Hcohgerechnet ist das eine halbe Milliarde €uros die man da an die Telekom überweist im Jahr.
Durch die KDG Übernahme ist hier enormes Einsparpotenzial, da man die TAL spart...

Es gibt kaum etwas auf dieser Welt, das nicht irgend jemand ein wenig schlechter machen kann und etwas billiger verkaufen könnte, und die Menschen, die sich nur am Preis orientieren, werden die gerechte Beute solcher Menschen.
-------------------

Meine Beiträge sind als normaler User geschrieben. Trete ich in meiner Funktion als SuperUser auf, so ist dies durch kursive Schrift gekennzeichnet. 



Du befindest Dich im Community Archiv. Hier können Beiträge nicht mehr kommentiert werden. Helfen Dir die vorhandenen Infos nicht, benutz einfach die Suchfunktion.

Du bist neu in unserer Community?

Dann schau doch mal in unseren „Willkommensbeitrag“.