abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 
1

Frage

2

Antwort

3

Lösung

alte KD Homebox defekt, Support verweigert Hilfe zum Betrieb mit eigener FritzBox Cable
GK1982
Smart-Analyzer
Smart-Analyzer

Hallo zusammen,

ich bin seit 2011 Kunde (damals noch Kabel Deutschland) und muss sagen, dass der Support sich nicht gerade verbessert hat. Zum 27.08. wurde durch VF eine Umstellung Analog->Digital angekündigt und dass hier angeblich keinerlei Probleme zu erwarten seien. Seit 27.08. hatte ich kein Internet, da meine eigens angeschaffte Fritzbox 6360 Cable plötzlich (auch nach neustart) jeglichen Dienst verweigert hat.

 

Zum Hintergrund:
Ich habe mich damals vor Vertragsabschluss extra bei KD erkundigt, ob die Telefonie über 3 Leitungen&Endgeräte möglich sei. Hierzu habe ich damals (2011) extra die sog. Homebox käuflich über KD erworben. Aus meiner sicht sind damit die bestehenden Rufnummern und die Möglichkeit auch 3 Leitungen parallel zum Vertragsbestandteil geworden!

 

Letztes Jahr hatte ich erste Probleme mit der alten Homebox (Fritzbox 7270 von KD), da diese immer instabiler lief. Ich habe mir damals extra in Rücksprache mit dem KD Support selbst eine neuere Fritzbox (ohne Kabel Modem) erworben für fast 200 Euro! Laut Support würde dies nicht offiziell unterstütz werden - sollte aber wohl laufen. Das tat es dann auch einige Monate - bis die neue Fritzbox dann die Registrierung der Telefonnummern nicht mehr machen wollte.
Wie ich im Nachhinein erfur ändert KD die Login Daten wohl regelmäßig per Provisioning und man verweigerte mir meine eigene Fritzbox dafür einzurichten mit Verweis auf die Endgerätefreiheit für das "erste Endgerät" (bei KD das Kabel-Modem). Ich hatte also trotz Rückfrage bei VF Support knapp 200 Euro zum Fenster raus geworfen!!! Eine Ersatz Homebox gibt es im übrigen auch nicht als Abhilfe von VF!

Da mir nichts anderes übrig ein eigenes Kabel-Modem zu erwerben. Ich besorgte mir also eine Fritzbox 6360 Cable von einem Online-Händler der auswies, dass diese mit VF Kabel kompatibel sei. Die Box unterstützt den Docsis 3 Standard - was meines Wissens die technischen Anforderungen seitens VF erfüllt.

 

Nachdem ich das neue Endgerät freigeschaltet hatte (Kabel-Modem aktivierung für eigene Endgeräte) funktionierte das ganze auch zunächst weitere 2 Monate einwandfrei! Ich dachte ich hätte den ganzen Frust und Ärger endlich hinter mir gelassen... zumindest bis zum 27.08. kürzlich!

Nachdem durch die Analog->Digital Umstellung meine Fritzbox 6360 Cable plötzlich auch nicht mehr lief habe ich fast 3 Tage versucht einen Menschen an der Telefon-Support Hotline zu erwischen. Dort wurde ich nur vom Computer-System raus geworfen mit dem Hinweis - ich solle meinen Router neustarten und alles wäre wieder gut. Leider half dies aber nicht!

 

Ich war nun knapp 5 Tage ohne Telefonie und Internet dank der Inkompetenz die VF hier in Sachen Support an den Tag legt. Schlussendlich habe ich es per Twitter probiert in der Hoffnung dort wenigstens mal eine Antwort von einem Mensch zu erhalten. Leider sind diese Mitarbeiter dort aber wohl nicht in der Lage mal ein Telefon in die Hand zu nehmen, obwohl ich deutlich um Rückruf gebeten hatte um das Problem nun kurzfristig zu lösen.

 

Seitens des VF-Support per Twitter wurde ich gebeten "für Messzwecke" das alte Kabel-Modem anzuschließen. Dies tat sich dann auch und kurze Zeit später lief dort zumindest direkt über das alte KD-Modem wieder per LAN das Internet. Meine Fritzbox 6360 Cable die ich mir extra auf Hinweis des VF Support angeschafft hatte lief immer noch nicht wieder (weder Internet noch Telefon!).

 

Schlussendlich wurde ich vom VF-Twitter support gebeten "Testweise" meine alte Homebox anzuschließen. Um es kurz zu machen... statt heraus zu finden wieso mein kompatibles Fritzbox 6360 Cable Modem sich nicht mehr registriert (nach erfolgreicher Neu-Freischaltung des eigenen Kabel-Modem und erneutem Neustart zum Abschluss) sah der VF Support es als Lösung, dass ich das alte KD Modem mit der total veralteten, instabilen Fritzbox 7270-Homebox (Alter inzwischen über 6 Jahre!!!) in Betrieb nehme. Dieses Gerät läuft absolut instabil, WLAN und LAN hat immerzu Abbrüche!

Es ist eine Frechheit wie man hier von VF abgespeist wird! Ich benötige eine funktionierende Fritzbox sodass ich 3 Rufnummern verwenden kann mit 3 Endgeräten!

Die absolute Frechheit war dann die letzte Nachricht hierzu in Twitter von VodafoneService:

"Aktuell funktioniert die Telefonie nur in der Ursprünglichen Variante. Wenn Du ein eigenes Endgerät nutzen möchtest, solltest Du Dir unseren Beitrag zur Endgerätefreiheit durchlesen."

 

Ich bin inzwischen kurz davor zu kündigen, bin extrem verärgert und fühle mich um es deutlich zu sagen inwzischen total *schlecht beraten* vom Kundenservice!!!

(Anm. vom Kunden zur Änderung im Beitrag: "*schlecht beraten*" Hier stand vorher ein deutlicheres Wort!!!)

 

11 Antworten 11

Nur um das mal Festzuhalten... als gelöst betrachte ich das hier ganz und gar nicht!

Claudia
Ex-Moderator:in
Ex-Moderator:in

Hallo GK1982,

 

wie Dir bereits auf Twitter mitgeteilt wurde:

 

Für Fremdgeräte, was ein Kaufgerät immer ist, gibt es Schnittstellenbeschreibungen, die eingehalten werden müssen. Siehe hier: https://www.vodafone.de/hersteller-info.html. Da es die 6360 nie als Kaufgerät gab, müssen wir diese nicht bei uns im Netz freischalten. Das ist ganz einfach der Punkt. Die von uns verliehenen Boxen haben eine speziell für unser Kabelnetz optimierte und angepasste Software.

 

Du stehst ja noch auf Twitter mit den Kollegen in Kontakt, damit mache ich hier nun zu.

 

Gruß,

Claudia

Bewertet hilfreiche Beiträge mit Likes!