abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 
1

Frage

2

Antwort

3

Lösung

GigaTV Vertrag ohne meine Zustimmung
Ramen
Smart-Analyzer
Smart-Analyzer

Hallo,

 

am 27. Dezember habe ich mich an Vodafone gewandt, da ich ein falsches Handy zugeschickt bekam.
In diesem Telefonat hat der Mitarbeiter mir von der 30 Tage GigaTV Aktion erzählt und ich habe ausdrücklich darauf hingewiesen, dass ich kein Interesse an eine Vertrag habe, es aber in dieser kostenlosen Testaktion ausprobieren werde. Das Gerät habe ich innerhalb dieser 30 Tage Testphase zurückgeschickt, da es mich nicht überzeugte und somit war es für mich erledigt.


Im darauffolgenden Monat wurden Kontoabbuchungen vorgenommen, die ich natürlich zurückgewiesen haben. Ich plage mich also mit Mahnungen rum, weil Vodafone einen Vertrag vorgibt, für den es weder schriftliche Anweisungen noch andere Beweise gibt.
Eine Auftragsbestätigung und die dazugehörigen Vertragsdaten, datiert auf den 30.12.2019, kamen dann per Post.

Die Hotline hat mir bis jetzt nicht weiterhelfen können. 

Hat jemand Erfahrungen mit so etwas??

10 Antworten 10
Tina
Ex-Moderator:in
Ex-Moderator:in

Hallo Ramen,

 

erst einmal herzlich willkommen in unserer Community. Schön, dass Du hier bist.

 

Vorab muss ich Dir leider mitteilen, dass wir GigaTV nicht mit einer 30-tägigen Probezeit anbieten. Wenn Dir der Kollege es so angeboten hat, ist das nicht in Ordnung.

 

Lass mich schauen, was ich für Dich tun kann. Dafür brauch ich Deine Kundennummer, Name, Geburtsdatum und Anschrift. Sende mir alles in einer Privatnachricht zu und melde Dich noch einmal hier im Thread. 

 

Beste Grüße

Tina

Bewertet hilfreiche Beiträge mit Likes und Sternen!
Ramen
Smart-Analyzer
Smart-Analyzer

Hallo Tina,

 

ich habe dir die Daten geschickt. 

Freundliche Grüße 

Ramen

Tina
Ex-Moderator:in
Ex-Moderator:in

Hallo Ramen,

 

vielen Dank für Deine PN.

 

Ich habe mir den Vertrag angeschaut. Es ist wie ich bereits geäußert habe. Einen Testzeitraum gibt es für GigaTV Net nicht. Auch wurde das nicht mit der Auftragsbestätigung bestätigt. Das bedeutet nicht, dass ich Dir nicht glaube. Ich war bei dem Beratungsgespräch nicht dabei, deshalb fehlt mir schlicht die Grundlage.

 

Ich will Dich aber nicht im Regen stehen lassen und habe mit unserem Beschwerdemanagement Rücksprache gehalten. Ich kann Dir entgegenkommen und den Vertrag vor Ablauf der Mindestvertragslaufzeit beendet. Wenn Du damit einverstanden bist, leite ich alles weitere in die Wege.

 

Beste Grüße

Tina

 

Bewertet hilfreiche Beiträge mit Likes und Sternen!
Ramen
Smart-Analyzer
Smart-Analyzer

Hallo Tina,

 

ich habe die Auftragsbestätigung erst bekommen, als ich das Gerät längst zurückgeschickt hatte. Sonst hätte ich sofort vom Widerruf gebrauch gemacht, da es im Auftrag ersichtlich ist, dass es sich nicht um ein 30 Tage Test handelt sondern ein 2 Jahres Vertrag. 

Das Gespräch wurde aufgenommen, falls dies weiterhilft. 

Wenn für mich keine weiteren Kosten entstehen und ich die geleisteten Zahlungen erstattet bekomme, bin ich mit der Kündigung einverstanden. 

Danke für die schnelle Hilfe. 


Freundliche Grüße 

 

Ramen

Nancy
Ex-Moderator:in
Ex-Moderator:in

Hallo Ramen,

 

möchtest Du das Angebot von Tina annehmen den Vertrag jetzt aufzulösen? Die Entgelte fallen bis dahin an.

 

Viele Grüße

Nancy  

Bewertet hilfreiche Beiträge mit Likes und Sternen!
Ramen
Smart-Analyzer
Smart-Analyzer

Hallo Nancy,

 

das Angebot von Tina ist zwar nett, aber nicht das was ich mir unter einer Lösung vorstelle. 

Diesem Vertrag habe ich zu keiner Zeit zugestimmt oder genutzt und trotzdem soll ich dafür bezahlen?

Ihr Vodafone Mitarbeiter hat eigenmächtig gehandelt, deshalb kann ich dieses Angebot nicht annehmen. 

Ich bitte Sie um eine Überprüfung der Gesprächsaufzeichnung und hoffe das wir uns einigen. 

Ich danke Ihnen für die Bemühungen und hoffe das meine bisherige  Zufriedenheit mit Vodafone erhalten bleibt, trotz dieses einen Mitarbeiters. 


Freundliche Grüße 


Ramen


@Ramen  schrieb:

ich habe die Auftragsbestätigung erst bekommen, als ich das Gerät längst zurückgeschickt hatte. Sonst hätte ich sofort vom Widerruf gebrauch gemacht, 


Hast du denn dann noch einen Widerruf gemacht? 

Hallo @Díaz_de_Vivar ,

die Auftragsbestätigung kam Ende Januar bei mir an, jedoch war sie auf den 27.12.19 datiert, die Widerrufsfrist war schon vergangen, deshalb  habe ich nicht widerrufen.
Dass muss man im Grunde genommen auch nur, wenn man ein Vertrag geschlossen hat.

 

@Ramen Da hast du vollkommen recht, dass man nur widerrufen kann, wenn es etwas zum widerrufen gibt. Ich fürchte aber fast, dass bei dir tatsächlich ein Vertrag entstanden sein könnte - auch wenn es mittels zweifelhafter Methoden geschah.

Die Widerrufsfrist beginnt im übrigen (frühestens) dann, wenn man dir nachweislich die Widerrufsbelehrung zur Kenntnis gibt.