Menu Toggle

Aktuelle Eilmeldungen:

 

Kabel: Ausfall interaktive Dienste im Raum Berlin

 

Mein Vodafone APP:  Log In aktuell nicht möglich
Mein Vodafone-App:  Vodafone Pässe können nicht mehr kostenlos geändert werden bei iOS

E-Mail: Neue SPAM-Welle bei Vodafone & Arcor Mail-Accounts.

 

Nähere Infos dazu findest Du im Eilmeldungsboard

Close announcement

Archiv_Internet-Telefon-TV-über-Kabel

Siehe neueste
ZDFinfo HD & zdf.kultur HD bald auch bei VDF/KDG ?
Highlighted
SuperUser
seelo2010 schrieb:
Bei E56 und höheren Frequenzen kommen erschwerend die alten Bauteile in der Signalstrecke zu tragen.
Ich denke bevor KD auf die hohen Frequenzen geht, wird analog abgeschaltet (und für Internet genutzt *g*).

Diese alten Bauteile können doch wenn dann nur die Splitter unter der Straße sein... Schließlich geht bis zum VrP (Verteilerpunkt) Glasfaser, und alle nachfolgenden Signalverstärker gehen bis 862 MHz. Auch die Koax-Kaskadenlänge ist nach oben begrenzt, damit das Signal nicht zu stark gedämpft wird und alle einen einwandfreien Pegel bekommen.
Und KDG nutzt ja in einigen Segmenten schon die hohen Frequenzen von E57-E64, nur leider fürs Internet, weil die Segmente einfach viel zu groß sind.
In vielen Regionen machen schon die E42-44 Kanäle Probleme. Sobald der Kunde diese empfängt, erwartet dieser im "gesamten" Segment die Nutzbarkeit. Das aber nicht alle Linien soweit aufgebohrt wurden, Interessiert Kunde XY am Ende die C-Linie mit Unterpegel auf E44 nicht.

Gibt es das echt, Probleme schon auf E42-E44 trotz Vollausbau? Oder liegt es in diesen Regionen daran, dass eben noch NICHT voll ausgebaut ist (die Sender also nur inoffiziell drin sind), bzw. in Einzelfällen auch am Hausnetz?
Teilweise gibt es ja sogar innerhalb von Kleinstädten Unterschiede. Als Beispiel nehme ich mal Lichtenfels: Im Westteil wurde soweit ausgebaut, dass HD + VoD drin ist, aber im Ostteil wurden die Linien wohl noch nicht aufgebohrt, und hier fehlen dementsprechend auch diese Dinge über 630 MHz...

@Christian Hofmann: Oh ja, eine Petition für die Abschaltung der analogen Sender wäre wirklich gut (ich finde, Abschiebung klingt so komisch Smiley (zwinkernd) )
Bleibt zuhause! Stay home!
Mehr anzeigen
Highlighted
SuperUser
Ja es gibt viele Orte die Probleme haben mit den höheren Frequenzen, dass will aber bei KD dann keiner verstehen.

Die Techniker werden mit sinnlosen Aufträgen los geschickt und haben am Verteiler schon Unterpegel.

Du musst VrP von TV-PoP trennen. Die meisten VrPs sind via Koax angebunden, nur die TV und Internet-PoPs verfügen über LWL.
Die Koax-Übertragung ist auch über größere Bereiche unproblematisch, so lange alle 400m ein Verstärker kommt.

Soweit ich es weiß sind es meist die Abzweiger in den C-Linien die Probleme machen. Aber teilweise auch Leitungen die für die heutigen Frequenzen qualitativ ungeeignet(er) sind.
Bin aber kein Techniker im Feld, also nur das was ich gehört habe.
Mehr anzeigen
Highlighted
SuperUser
seelo2010 schrieb:
Ja es gibt viele Orte die Probleme haben mit den höheren Frequenzen, dass will aber bei KD dann keiner verstehen.

Die Techniker werden mit sinnlosen Aufträgen los geschickt und haben am Verteiler schon Unterpegel.

Höre ich zwar zum ersten Mal, kann es mir aber schon vorstellen in manchen Orten vom Netzaufbau her... Gibt es diese Probleme dann auch bei Unitymedia? Der Netzaufbau dort ist ja mit dem von KDG quasi identisch.
Du musst VrP von TV-PoP trennen. Die meisten VrPs sind via Koax angebunden, nur die TV und Internet-PoPs verfügen über LWL.
Die Koax-Übertragung ist auch über größere Bereiche unproblematisch, so lange alle 400m ein Verstärker kommt.

TV-PoP und VrP sind ja was völlig anderes und zudem noch in einer anderen Netzebene, da teilweise weit, weit voneinander entfernt.
Dass TV-PoP und Internet-PoP (bzw. üBK) am Glasfaser hängen, klar, sind ja sogar alle am regionalen Backbone. Von den üBK dann gehen weitere Glasfaserkabel zu den bBK in den jeweiligen Orten (meist in den Telekom-Vermittlungsstellen).
Und im Zuge des 862 MHz - Ausbaus werden meistens auch die A-Linien von der bBK zu einem VrP durch Glasfaser ersetzt. Hab mal was davon gehört, dass danach nicht mehr als 12 KvZ (Kabelverzweiger) in Koax kaskadiert werden dürfen.
Soweit ich es weiß sind es meist die Abzweiger in den C-Linien die Probleme machen. Aber teilweise auch Leitungen die für die heutigen Frequenzen qualitativ ungeeignet(er) sind.
Bin aber kein Techniker im Feld, also nur das was ich gehört habe.

Kann gut sein. Die Abzweiger können alt sein und nicht auf aktuellem Stand.
Auch ich bin aber kein Techniker, konnte aber sehr viel im inoffiziellen Forum lernen.
Bleibt zuhause! Stay home!
Mehr anzeigen