Archiv_Internet-Telefon-TV-über-Kabel

Was will uns Vodafone unterjubeln? Vorsicht nunseriöse Kundenberatung!
Smart-Analyzer

...ja, das Paket hätte ich annehmen sollen!

Ist auch nur rausgekommen, weil ich zusätzlich einen Brief bekam (6 Monate Beitragsbefreiung etc)

und erst da ist mir das mit der neuen Kundennummer aufgefallen. Wohlmöglich wäre das erst mit

Forderungen über ein Inkassobüro aufgefallen. :-/

Mehr anzeigen
Gelöschter User
Nicht anwendbar

@lq89250 Wenn kein Vertrag geschlossen wurde, kann es keine Kundennummer etc. geben. Und letztendlich muss VF beweisen, dass ein Vertrag zustande kam. Da genügt es allerdings nicht zu sagen, wenn der Kunde das Paket angenommen hätte, dann hätte er widerrufen können. Denn einem Vertrag, den es nicht gibt, kann man nicht widerrufen.

Und wenn es Inkassoforderungen gibt, kann man mit dem Hinweis "es gibt keine rechtliche Grundlage" diese Forderungen zurückweisen. Und wieder ist VF bzw. das Inkassobüro in der Beweispflicht.

 

Mehr anzeigen
IOT-Inspector

Ja latürnich. VF war aber der Ansicht, dass ein neuer Vertrag existiert, auf dessen Basis das Paket verschickt wurde. Und hat auf dem beiliegenden Lieferschein die Kunden- bzw. Auftragsnummer gedruckt. Und mit dieser hätte man den "Pseudovertrag" widerrufen und das Paket zurückschicken können.

 

Das wäre IMHO der schnellste und unkomplizierteste Weg gewesen, ohne Inkasso und pipapo.

 

Aber vielleicht denke ich da zu schlicht...

Mehr anzeigen
Gelöschter User
Nicht anwendbar

Hallo @lq89250, warum soll ich als Verbraucher aktiv werden? Nichts bestellt - kein Vertrag - keine Verpflichtungen. Und soll keiner sagen, so etwas kann schon mal passieren. Daran glaube ich nicht, dafür gibt es zu oft derartige Vorfälle.

Mehr anzeigen
Giga-Genie
Vodafone sagt es gibt n Vertrag.. Das hat alles zwei Seiten.. Wie will der Kunde beweisen das es kein Vertrag gibt...
Mehr anzeigen
Host-Legende

@Vanguardboy@  schrieb:
Vodafone sagt es gibt n Vertrag.. Das hat alles zwei Seiten.. Wie will der Kunde beweisen das es kein Vertrag gibt...

Muss er ja nicht, wo kämen wir denn dann hin?

Mehr anzeigen
Gelöschter User
Nicht anwendbar

@Vanguardboy@  schrieb:
Wie will der Kunde beweisen das es kein Vertrag gibt...

Die Beweisbarkeit der Nichtexistenz - ein weites Feld für Philosophen, Logiker u.ä.

Mehr anzeigen
Highlighted
Netz-Profi

Hallo!

 


@MadMan@  schrieb:

Und die Telefonnummer (Arbeitsstelle) die nun in meinem Profil übernommen

wurde, kann kein Zufall sein. 


Wenn Du von Deinem Arbeitsplatz aus anrufst wird die Rufnummer übertragen. Die kann dann jeder Mitarbeiter übernehmen. Seriöse Mitarbeiter fragen vorher ob sie die angezeigte Rufnummer im Kundenkonto hinterlegen dürfen. Unseriöse Mitarbeiter fragen nicht.

 

Gruß, René

Mehr anzeigen
Smart-Analyzer

...mich wundert dabei nur, das die entsprechende Stelle (Vertragsabteilung/Abwicklung)

da nicht stutzig geworden ist.

 

A keine Bandaufnahme

B keine Ausweisnummer

C Kunde bereits vorhanden (Name/Anschrift/etc.)

 

Naja, VF ist mir mit einer kleinen Gutschrift für diesen Affentanz entgegengekommen

und ich hoffe, das bei den inzwischen abgeschlossenen Verträgen zwischen VF und mir

mit der Rechnung nicht das bittere Ende kommt.

 

Auch hier sind bereits wieder einige kleinere Dinge gelaufen... VF Rabatte, Promotion Rabatte

etc. wovon bei Vertragsabschluss noch die Rede war, sind nun einfach gestrichen, da sie sich

nicht kombinieren lassen (GigaKombi). Smiley (überglücklich) Ja, dann kann und sollte ich als Verkäufer

nicht von solchen Rabatten sprechen, bzw. muss den Kunden darauf hinweisen.

Man muss sich zudem die Verträge nach erhalt auch ganz ganz genau durch lesen, um

nicht 2-3 Monate seine widerrufsfrist versäumt und nun durch kleinere Optionen weitere

Verträge laufen hat.

Wenn man aber alles beachtet und sich darum kümmert kann vorallem als Neukunde

Schnäppchen machen,.... behaupte ich jetzt Mal, bzw. ich warte die erste Rechnung ab. Smiley (zwinkernd)

 

 

 

Mehr anzeigen