Menu Toggle

Aktuelle Eilmeldungen: 

BEHOBEN !!! MeinVodafone-App und MeinVodafone im Web: Serviceeinschränkungen

Mobilfunk: Mobile Telefonie und Daten 2G/3G/4G im Bereich16062 Sternebeck und weitere

MeinVodafone-App: Einloggen weder mit Mobilfunknummer noch SMS Code möglich

MeinVodafone-App:  Vodafone Pässe können nicht mehr kostenlos geändert werden bei iOS

 

Nähere Infos dazu findest Du im Eilmeldungsboard

Close announcement

Archiv_Internet-Telefon-TV-über-Kabel

Siehe neueste
Verfügbarkeit in 67112 Mutterstadt / Kein Anschluss möglich - weitere Ideen?
GELÖST
Gehe zu Lösung
Highlighted
Smart-Analyzer
Hallo zusammen,

ich habe hier schon ein bisschen mitgelesen, aber jeder Fall ist ja individuell und daher versuche ich mein Glück:

Wir haben in 67112 Mutterstadt ein Grundstück vom Bauträger gekauft, der darauf ein Kettenhaus baut. Insgesamt sind wir 4 Bauherren, die demnächst einziehen. 2 Nachbarn in den nächsten Wochen und wir und ein anderer Nachbar voraussichtlich Ende April.

An unserer neuen Adresse kann die Telekom lediglich 16 Mbit liefern. Laut telefonischer Aussage ist derzeit kein Ausbau geplant.

Unsere Straße verbindet den alten Teil der Gemeinde und unser "Neubaugebiet" - das allerdings schon mind. 7-8 Jahre existiert und damit auch nicht mehr so neu ist. Jedenfalls ist das Gebiet relativ groß und gut bebaut, teilweise recht eng, so dass hier doch einige Menschen wohnen.

200m(!) bzw. ca. 10 Häuser von uns entfernt ist das alte Gebiet, in dem VF 400 Mbit(!!!) über Kabel anbieten kann. Jedoch wurde unser Gebiet offensichtlich nicht angeschlossen, denn hier kann VF lediglich 16 Mbit über DSL anbieten, nutzt damit also dann das Netz der Telekom.

Ich hatte telefonisch vor meinem Antrag bei VF für den Hausanschluss die Verfügbarkeit erfragt, dabei wurden mir 400 Mbit zugesagt, was sich leider als falsche Aussage herausstellte. Der Mitarbeiter wusste scheinbar nicht, dass derselbe Straßenname und 17 Hausnummern Unterschied kein Garant dafür sind, dass man über dieselbe Bandbreite verfügen kann. Einige Tage Freude waren also vergebens, denn heute kam das Schreiben, dass ein Anschluss nicht möglich sei und ein Ausbau nicht geplant.

Habt Ihr eine Idee, was ich noch tun kann? Bei der Gemeinde eine Nacherschließung erfragen? Mich mit Nachbarn zusammentun und neu anfragen? Oder oder oder??? Es ist für mich nur schwer zu akzeptieren, dass gerade mal ein paar Häuser weiter 400 Mbit verfügbar sind und wir uns mit gerade mal 16 Mbit abspeisen lassen müssen und das im Jahr 2017! Heute haben wir 100 Mbit, könnten sogar über 400 verfügen und dieser Downgrade verdirbt mir wirklich die Freude in Bezug auf unsere Technik im neuen Haus. Ich muss häufig große Dateien hin- und herversenden und wir streamen häufig. Auch werden IP Kameras eingesetzt, die dann natürlich aufgund der niedrigen Uploadgeschwindigkeit nicht ihre volle Stärken ausspielen können. Von Downloads von Updates etc. mal ganz zu schweigen.

Da wir nur 2 Personen im Haushalt sind, müssen wir die Bandbreite nicht groß aufteilen, das ist das einzig beruhigende.

Dennoch: Was könnten wir tun?
Ich hatte in meiner Anfrage auch schon angekündigt, den 400 Mbit Anschluss zu nehmen, aber ich nehme an, dass das kalkulatorisch keine Rolle spielt.
Mehr anzeigen
1 Akzeptierte Lösung

Akzeptierte Lösungen
Highlighted
Moderator

Hallo Michi121,

 

und von mir noch ein herzlich willkommen in der Community.

 

Die Erschließung ganzer Wohngebiete läuft in der Regel über die Gemeinden und von daher solltest Du Dich auch dorthin wenden, um zu erfahren, was alles dazu nötig ist, wie viele Unterschriften etc. benötigt werden.

 

Hier im Forum werden wir Dir die benötigten Infos zu Netzausbau nicht geben können.

 

Gruß

Stephan

Zeigt, welche Beiträge Ihr cool findet – klickt auf „Gefällt mir“!


Alles Easy How To Hilfe !

Öffentliche Lösungen helfen allen – schreib uns daher bitte einen Beitrag statt einer unaufgeforderten PN.
Private Daten erfragen wir bei Bedarf.

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Mehr anzeigen
6 Antworten 6
Highlighted
Netzwerkforscher

Verfügt euer Gebiet,und euer Haus überhaupt über einen Kabelanschluß?Wenn ersteres nicht der Fall ist,muß der Bauträger einen Antrag auf Versorgung stellen.

Wenn das Gebiet über Kabelanschluß verfügt,nur ihr nicht,müßt ihr einen legen lassen.

Welches Gebiet bzw. welche Strasse in Mutterstadt ist denn gemeint?

Mehr anzeigen
Highlighted
Smart-Analyzer

Also wie gesagt, das Gebiet verfügt schon über einen Kabelanschluss - aber halt erst 200M entfernt von uns. Und zwar genau an der Grenze zwischen altem und neuem Gebiet. Das bedeutet, dass Haus-Nr. 82 und 73 noch 400 Mbit haben können, alle anderen Hausnummern danach nicht mehr. Es handelt sich um den Medardusring.

 

Für den Anschluss sind wir selbst verantwortlich, das bedeutet ich muss entweder die Telekom oder Vodafone selbst beauftragen. Da unser Haus auf einem bislang unbebauten Grundstück gebaut wird, gibt es keinen Anschluss, wir haben offiziell noch nicht mal eine Hausnummer (inoffiziell von der Gemeinde aber schon mitgeteilt bekommen). Genau gegenüber von uns liegt die Hausnummer 120. 

Mehr anzeigen
Highlighted
Netzwerkforscher

Aja kenn ich.

Hier liegt nun das Problem,dass euer Gebiet noch über keinen Kabelanschluß verfügt.Dieser endet ja 200m weiter vorn.

Stellt sich hier doch die Frage,wurde vom Bauträger kein Antrag gestellt,dass das Gebiet ausgebaut wird(also Kabel gelegt wird) oder möchte Vodafone nicht ausbauen.

Letzteres glaube ich nicht.

Hier ist es nun schwierig als Einzelkunde einen Hausanschluß zu bestellen,da die zu erwartenden Kosten bei weitem den Nutzen übersteigen.Hier sollte die Gemeinde und der Bauträger sich an Vodafone wenden um eine Lösung zu finden.

 

Mehr anzeigen
Highlighted
Smart-Analyzer

Hausanschlüsse sind in der Verantwortung der Bauherren, unser Bauträger hat 8-10 Häuser in etwa dort gebaut und damit einen eher kleinen Teil. Ich glaube nicht, dass sie das Interesse haben bzw. verfolgen, dass ein ganzes Gebiet an einen Kabelanschluss angeschlossen wird, in dem sie selbst nur einen Bruchteil der Häuser erstellt haben. Es ist auch kein reines Neubaugebiet, sondern neuere Häuser mischen sich mit Häusern, die vermutlich über 10 Jahre schon stehen.

 

Die Frage ist, ob hier ein VF Moderator oder jemand mit Erfahrung aus dem Bereich mir noch einen Tipp geben kann, wie wir das ggf. doch hinbekommen. Also in Richtung "Bürgerbegehren", Unterschriftenliste, Antrag auf Nacherschließung, etc. Ob das Sinn machen könnte, wie die Vorgehensweise und ggf. auch die Erfahrungen damit sind. 

Mehr anzeigen
Highlighted
Giga-Genie

ich würde auch mal die anderen Nachbarn fragen , ob sie einen Kabelanschluss möchten!

 

Der glubb is a Depp
Mehr anzeigen
Highlighted
Moderator

Hallo Michi121,

 

und von mir noch ein herzlich willkommen in der Community.

 

Die Erschließung ganzer Wohngebiete läuft in der Regel über die Gemeinden und von daher solltest Du Dich auch dorthin wenden, um zu erfahren, was alles dazu nötig ist, wie viele Unterschriften etc. benötigt werden.

 

Hier im Forum werden wir Dir die benötigten Infos zu Netzausbau nicht geben können.

 

Gruß

Stephan

Zeigt, welche Beiträge Ihr cool findet – klickt auf „Gefällt mir“!


Alles Easy How To Hilfe !

Öffentliche Lösungen helfen allen – schreib uns daher bitte einen Beitrag statt einer unaufgeforderten PN.
Private Daten erfragen wir bei Bedarf.

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Mehr anzeigen