Menu Toggle

Aktuelle Einschränkungen

  • Mobil Es kommt zu Verzögerungen bei der Auslieferung von SMS, überregional/SMS Benachrichtigungen der Mailbox sind auch betroffen.
  • MeinVodafone im Web: Selfservice MeinVodafone im Web Registrierung/Hinzufügen von Verträgen.
  • Mobil: Aktuell kann es zu Einschränkungen, bei der Nutzung des Mobilen Hotspots bei iOS Geräten kommen.
  • Mobil: Bei Huawei Mifi Routern und Embedded Modulen, kann es zu falschen APN Einstellungen kommen. 

Nähere Infos dazu findest Du im Eilmeldungsboard.

Close announcement

Archiv_Internet-Telefon-TV-über-Kabel

Siehe neueste

SWR Fernsehen BW in Westbayern

Highlighted
SuperUser

Hallo zusammen,
da ja ab April die ortsfremden dritten Programme aus den analogen Kabelnetzen fliegen sollen, befürchte ich hier im Netz Augsburg und allgemein in Westbayern, dass es den SWR Fernsehen BW treffen wird, den es ja digital nicht mehr gibt (dort wird ja im ganzen Netz nur noch die RP-Version eingespeist).
Analog senden z.B. im Netz Augsburg neun ÖR-Programme: Das Erste, ZDF, BR Süd, arte, PHOENIX, 3sat, KiKA, BR-alpha und eben SWR BW. Die ersten acht Programme sind alle Must-Carry, sodass als Rauswurfkandidat nur noch der SWR übrig bleiben würde.
Ich befürchte nämlich, dass es nach einem analogen Rauswurf und der Nichteinspeisung der BW-Version im digitalen Netz zu massiven Kundenbeschwerden gerade in Schwaben kommen könnte. Die Stadt Neu-Ulm beispielsweise hat sich schon damals, als SWR BW digital rausflog, bei KDG beschwert. Wie wird das denn dann, wenn er auch noch analog rausfliegt? Smiley (zwinkernd)
Meine Frage: Ist es geplant, dass man SWR Fernsehen BW zumindest in denjenigen Netzen in Westbayern, in denen die BW-Version analog (noch) drin ist, auch digital aufschalten wird?
Viele Grüße
PS: Ich weiß, eigentlich gehört diese Frage in den "Neue Sender"-Thread, aber dort befürchte ich, dass die Frage in den ganzen anderen Diskussionen untergehen könnte...


 


 


 


Anm. Community-Team: Schlagworte und Kategorie für die bessere Zuordnung angepasst         

Bleibt zuhause! Stay home!
Mehr anzeigen
35 Antworten 35
Highlighted
Netzwerkforscher
DerSarde schrieb:

da ja ab April die ortsfremden dritten Programme aus den analogen Kabelnetzen fliegen sollen, befürchte ich hier im Netz Augsburg und allgemein in Westbayern, dass es den SWR Fernsehen BW treffen wird,


Ein anderes Drittes ist ja nicht mehr vorhanden, nachem Kabel Deutschland schon genügend rausgeworfen hat.


DerSarde schrieb:

den es ja digital nicht mehr gibt (dort wird ja im ganzen Netz nur noch die RP-Version eingespeist).


Auch das muss sich Kabel Deutschland in die Schuhe schieben lassen. Würde man einfach die angelieferten Muxe 1:1 weiterleiten, gäbe es keinerlei Probleme. Aber man meint ja dort rumpfuschen und auch Programme filtern zu müssen. Wo dieser Schwachsinn hinführt verdeutlichst du der Kabel Deutschland ja gerade. Nur Kabel Deutschland wollte es ja genau so haben, dass die Kundschaft sauer wird. Andernfalls hätte man sich anders verhalten müssen.


DerSarde schrieb:

Ich befürchte nämlich, dass es nach einem analogen Rauswurf und der Nichteinspeisung der BW-Version im digitalen Netz zu massiven Kundenbeschwerden gerade in Schwaben kommen könnte.


Und das vollkommen zu recht. Kabel Deutschland soll sich endlich wieder kundenfreundlich verhalten. Ich verstehe die Entscheider bei Kabel Deutschland nicht. Da wird in einer noch nie dagewesenen Kampagne eine zutiefst kundenfeindliche Politik gemacht und das eigene Angebot deutlich verschlechtert gegenüber dem kostenlosen Satellitenfernsehen. Nur noch eine Regionalfassung je Drittes, Herunterrechnen der Qualität auf Plattformstandard, der EPG wird auch auf 8 Tage beschnitten, genauso wie Radiotext oder Tonspuren rausgefiltert werden. Mit so einem Unfug hofft man Druck auf die ÖR-Sender ausüben zu können. Wer soetwas entschieden hat, den würde ich gerne mal kennenlernen.


DerSarde schrieb:
Die Stadt Neu-Ulm beispielsweise hat sich schon damals, als SWR BW digital rausflog, bei KDG beschwert. Wie wird das denn dann, wenn er auch noch analog rausfliegt?


Letztlich könnt ihr das nur mit Kündigungen quittieren. Das Traurige an der Sache ist, Kabel Deutschland wollte es doch genau so haben. Schau dir Bayern oder Berlin an. In einigen Netzen speist Kabel Deutschland rund um die Uhr den BR bzw den RBB doppelt ein. In den Muxen welche Kabel Deutschland von der ARD bereitgestellt bekommt wird nur bei einer regionalen Trennung ein eigenes Programm aufgeschalten. Die meiste Zeit verweist das Programm von RBB Brandenburg auf RBB Berlin, das Programm von BR Nord auf BR Süd. Aber man wollte es so. Konnte man früher mit einem Tuner beide Regionalfassungen zusammen aufnehmen weil die auf denselben Kanal lagen, geht das heute nicht mehr. Vorausgesetzt man sieht beide Fassungen noch. Dafür speist man jetzt aber den Saarländischen Rundfunk ein. Auch so ein Unding. SR und SWR RP belegen bei Kabel Deutschland 2 komplette Programmplätze. Hätte man den ARD Mux mit SWR RP und SWR BW eingespeist, hätte man die Kapazitäten weit effizienter ausnützen können, nur das will man bei Kabel Deutschland scheinbar um nichts in der Welt.

Mir schaut es so aus, dass egal was man irgendwie falsch machen kann wird auch falsch gemacht. Seit über einem Jahr liegen auf den ARD und ZDF Kanälen massig Kapazitäten frei, nachdem man alle ÖR-Sender auf Plattformstandard runterrechnet. Jetzt, nach über einem Jahr ist man offenbar auf die Idee gekommen, dass man die Kapazitäten auch mal verwenden könnte um die Dritten in HD aufzuschalten. Also wie gesagt, wer soetwas entschieden hat, den würde ich gerne mal kennenlernen. Weil das war wieder so eine absolute Fehlentscheidung, die nur negative Publicity gebracht hat. Vom jetzigen Standpunkt aus wäre folgendes der beste Weg für Kabel Deutschland gewesen:

Im Januar 2013 hätte man erstmal den Status Quo behalten sollen, anstatt ÖR-Sender rauszuwerfen, runterzurechnen und somit die Kundschaft rebellisch zu machen. Die Sende-Hardware im Kabelnetz läuft sowieso 24/7. Wenn man keine Ambitionen hat neue Sender einzuspeisen, dann kann man auch die vorhandenen im normalen Umfang und mit normaler Qualität weiterlaufen lassen. Weshalb man stattdessen Sender verschlechtert und rauswirft und viele, viele Nullbytes sendet, das begreife wer will. Fehlentscheidung hoch drei.
Wenn man wie jetzt verkündet, dass man endlich nach fast 2 Jahren die Dritten auch in HD einspeist, hätte man der Kundschaft folgendes verkaufen können: Wir reduzieren das SD-Angebot bei den öffentlich rechtlichen Sendern und gleichen den Sendestandard an den Plattformstandard an. Im Gegenzug werden weitere HD-Kanäle der ÖR-Sender aufgeschaltet. Die aber mit 1:1 Weiterleitung und ohne dass insgesamt ÖR-Programme digital rausfallen. So ein Vorgehen hätte jeder Kunde verstanden. Nur im Sinne des Kunden zu denken, da hapert es bei Kabel Deutschland. Die Verantwortlichen stossen den Kunden jedesmal vor den Kopf. Das war mit dem ARD-Radiotransponder so, das war mit den HD-Showcases von ARD und ZDF 2009 so, das war mit der über Jahren hinweg fehlenden Einspeisung der RTL- und P7S1-Programme in SD und HD so, und das ist jetzt mit ARD und ZDF wieder so. Der Kabelkunde hat regelmäßig das Nachsehen im Vergleich zum Satelliten oder T-Entertain. Und Kabel Deutschland stellt sich hin und ist sich keiner Schuld bewusst und sieht zu wie immer mehr Kunden abhauen, weil ihr Angebot immer unattraktiver wird. Die Kundenzahlen im TV-Segment sinken seit 2006 permanent im Jahresvergleich.


DerSarde schrieb:

Meine Frage: Ist es geplant, dass man SWR Fernsehen BW zumindest in denjenigen Netzen in Westbayern, in denen die BW-Version analog (noch) drin ist, auch digital aufschalten wird?


Ich schaue mal in meine Glaskugel was Kabel Deutschland sagen wird. Wir sind in Kontakt mit blabla und kundenorientiert bla bla bla alles nur Schuld der ÖR bla bla weil die sich weigern zu zahlen bla bla aber wenn ARD und ZDF wieder zahlen, dann speisen wir auch wieder alles ein bla bla. Gääääähn.
Mehr anzeigen
Highlighted
SuperUser
Torben, danke für deine Antwort. Smiley (fröhlich)

Als TE muss ich aber insofern eingreifen, dass ich hier keinen neuen Thread über das allgemeine Vorgehen der KDG gegenüber den ÖR führen will, dazu ist der entsprechende Thread Wie geht's mit den öffentlich Rechtlichen weiter? da. Hier geht es primär um die Frage, was mit dem SWR BW in Westbayern passiert.
Bleibt zuhause! Stay home!
Mehr anzeigen
Highlighted
Netzwerkforscher
Für BaWü ist Kabel Deutschland nicht der Anbieter im Kabelnetz. Und somit (seit dem ÖR Streit) auch nicht mehr zuständig SWR BW ins Kabelnetz einzuspeisen. So oder so ähnlich hat es Kabel Deutschland erklärt.

Genau genommen wäre es beim WDR und hr genauso - aber da gibt es keine Variante außerhalb des jeweiligen Bundesland NRW bzw Hessen
Mehr anzeigen
Highlighted
Forum-Checker
Torben schrieb:
. Der Kabelkunde hat regelmäßig das Nachsehen im Vergleich zum Satelliten oder T-Entertain.


Hier geht es ums analoge TV !!!

Das wurde bei SAT schon Mitte 2012 eingestellt, und gab es bei Entertain nie.
Das weißt du doch eigendlich, oder etwa nicht?

Das ist 1. OT und 2. ein schlechter Vergleich.

MfG
Mehr anzeigen
Highlighted
Moderator

Hallo DerSarde,


alle Informationen bekommst du ab dem 02.04.2014 im Kundenportal. Dort kannst du dann auch deiner Postleitzahl entsprechend prüfen, welcher Sender im analogen Bereich abgeschaltet wird.


Viele Grüße


Thomas



Netz-Assistent How To Hilfe !

Bewertet hilfreiche Beiträge mit Likes und Sternen!
Unaufgeforderte PNs werden nicht beantwortet - Bitte erstellt einen Thread. Die Community hilft!
#bleibtgesund

Mehr anzeigen
Highlighted
Netzwerkforscher
@ Kickaha

so einfach ist es hier aber nicht: Der Sender fliegt aus dem analogen Kabelnetz (Analogabschaltung ist eindeutig zu begrüssen)

aber

der Sender ist digital eben NICHT zu empfangen.

Das ist schon eine eindeutige Verschlechterung für die Betroffenen...
Mehr anzeigen
Highlighted
SuperUser
digifrust schrieb:
@ Kickaha

so einfach ist es hier aber nicht: Der Sender fliegt aus dem analogen Kabelnetz (Analogabschaltung ist eindeutig zu begrüssen)

aber

der Sender ist digital eben NICHT zu empfangen.

Das ist schon eine eindeutige Verschlechterung für die Betroffenen...

Danke, genau das meine ich... Smiley (fröhlich)
Das Problem ist nur, dass KD wohl sagen würde, der SWR sei doch weiterhin digital zu empfangen. Dass die Kunden in Westbayern aber wohl lieber die BW-Version als die RP-Version sehen möchten, ist dann nicht mehr relevant. Smiley (traurig)

Hier übrigens der Artikel zur Beschwerde der Stadt Neu-Ulm nach dem digitalen Rauswurf der BW-Version:
http://www.swp.de/ulm/lokales/ulm_neu_ulm/SWR-Fernsehen-Neu-Ulmer-Aerger-um-Senderwechsel;art1158544...
Bleibt zuhause! Stay home!
Mehr anzeigen
Highlighted
Forum-Checker
Das Problem wird es leider in jedem Bundesland geben, gerade in den Grenzgebieten.
Gut finde ich das auch nicht, das ist klar.

Was ich mich frage, was ist schuld daran?
Der Streit mit den ÖR's, oder die Einspeisung neuer HD Sender?

Auf alle Fälle geht es zu Lasten der "bodenständigen" Zuschauer, denen Informationen aus der "Gegend" lieber sind, als ein Nachrichtensender aus den USA, Irak oder sonst wo her.

Eigendlich würde es auch reichen, wenn man die ortsfremden Dritten in der SD Version einspeisen würde. Aber für einige muss ja neuerdingt alles in HD sein.

Frage: Ist BR-alpfa in Bayern wirklich "Must-Garry" und muss analog eingespeist werden??

MfG
Mehr anzeigen
Highlighted
SuperUser
Ja, BR-alpha ist in Bayern Must-Carry. Steht hier:
http://helpdesk.kdgforum.de/wiki/Vorgeschriebene_Einspeisungen_der_LMAs
Bleibt zuhause! Stay home!
Mehr anzeigen