Archiv_Internet-Telefon-TV-über-Kabel

Siehe neueste
Pingschwankungen Innenstadt Trier seit ca. 2 Wochen
hennz92
Smart-Analyzer

Hallo,

 

ich habe mich nach langem hin und her nun doch mal dazu entschlossen, mich hier anzumelden und mein Problem in der Community zu schildern. An dieser Stelle der Hinweis: Der Vodafone Technik Support ist wirklich unterirdisch, Entschuldigung. Nach zweimaligem Kontakt per E-Mail wurde ich entweder für doof verkauft ("Haben Sie das Gerät neu gestartet?", "Das Wort Pingschwankungen ist mir so nicht bekannt!") oder meine Anfrage wurde überhaupt nicht beachtet - so sagte mir ein Mitarbeiter beispielsweise, er würde ein Ticket erstellen und ich würde per SMS Bescheid bekommen, wie die Sache verläuft. Das Ticket wurde nicht erstellt und ich habe auch keine Antwort erhalten - das ist nun mehr als eine Woche her. Eine zweite Mitarbeiterin sagte, sie entschuldige sich bei mir dafür, das Problem würde aber dennoch "in meinem Heimnetz liegen". Nun mal zum eigentlichen Problem:

 

Ich wohne in der Innenstadt von Trier, nutze 32er Internet/Tv/Telefon per Kabel und habe seit ca. einem Monat extreme Pingschwankungen (laut Pingtest bis zu 1800% Schwankung) ab ca. 18 Uhr. Mein Up- und Downstream sind allerdings gut und stabil (Ca 30-32mbit down, ca 2mbit up) und auch mein Ping wird regelmäßig zwischen 14 und 20ms gemessen - nur allerdings mit den extremen Schwankungen. Es ist für mich somit unmöglich in den Abendstunden mal einen Stream zu schauen oder zu spielen, der Ping bewegt sich zwischen 20 und 800ms innerhalb von Sekunden. Nun kenne ich mich mit der ganzen Materie aber ganz gut aus, ich habe also schon alles erdenkliche probiert, was mir so möglich ist (Firmware updates, Virenscans, Isolation von Geräten im Netzwerk, Restarts aller Geräte inklusive Router und Modem, Anschlüsse und Kabel untersucht usw.). Ich bin echt ratlos. Vor ca. einem Jahr gab es schon einmal das Problem, da lag es aber an einem "überlasteten Koppelpunkt" und die Kapazitäten müssten ausgebaut werden. Am Telefon wurde mir gesagt, dass das derzeitig nicht das Problem verursachen könnte. Trotzdem bin ich mir ziemlich sicher (habe es natürlich nicht selbst empirisch überprüft), dass das Problem vermehrt in den Abendstunden von ca. 18 bis 0 Uhr auftritt. Ich füge zwei Bilder bei, auf denen man zum einen das Ergebnis eines Speedtests sehen kann, zum anderen aber auch das Ergebnis eines Pingtests. Laut Speedtest sind meine Daten völlig in Ordnung, ja sogar "perfekt". Der Pingtest zeigt allerdings um 0:11 Uhr eine Schwankung von über 700%!

 

Ich hoffe auf Hilfe und schnelle Meldung, vielen Dank im Voraus!

 

Hendrik Jütte

8 Antworten 8
ERFD
Moderator

Hallo hennz92,

 

kannst Du mir bitte zur Überprüfung Deines Anschlusses, Deine Kundennummer und Anschrift per Privatnachricht zuschicken?

 

Gruß Fred



Netz-Assistent How To Hilfe !

Bewertet hilfreiche Beiträge mit Likes und Sternen!
Unaufgeforderte PNs werden nicht beantwortet - Bitte erstellt einen Thread. Die Community hilft!
#bleibtgesund

Mehr anzeigen
hennz92
Smart-Analyzer

Hallo Fred,

 

vielen Dank für die Antwort! Ich werde meine Daten per PN übersenden.

 

 

Viele Grüße,

 

Hendrik Jütte

Mehr anzeigen
ERFD
Moderator

Hallo hennz92,

 

die Ursache ist offenbar eine Störung im Rückkanal. Es ist vereinzelt eine Fehlerrate bis E-2 sichtbar. Ich habe dazu einen Auftrag für den Folgebereich erzeugt. Die Kollegen prüfen den Sachverhalt und veranlassen ggf. eine Messung. Ein Techniker im Außendienst kann das Problem nur dann beseitigen, wenn es vor Ort sichtbar ist.

 

Gruß Fred



Netz-Assistent How To Hilfe !

Bewertet hilfreiche Beiträge mit Likes und Sternen!
Unaufgeforderte PNs werden nicht beantwortet - Bitte erstellt einen Thread. Die Community hilft!
#bleibtgesund

Mehr anzeigen
hennz92
Smart-Analyzer

Hallo Fred,

 

vielen Dank für die Antwort und die Kompetenz! Ich bin sehr froh, dass ich zu meinem Problem endlich eine vernünftige Antwort erhalte, die möglicherweise eine Lösung verspricht. Ich habe eine Bestätigung über ein Support-Ticket per SMS erhalten und warte nun den Verlauf ab.

 

Beste Grüße und einen schönen Tag,

 

Hendrik Jütte

hennz92

Mehr anzeigen
hennz92
Smart-Analyzer

Hallo Fred,

 

ich melde mich nun nochmal um mitzuteilen, dass sich nichts seit der Schließung meines Tickets vor ein paar Tagen geändert hat. Auf Ihre Bemühungen hin (für die ich auf jeden Fall sehr dankbar bin), wurde ein Support-Ticket für mich eröffnet und ich bekam mehrere Meldungen, dass das Problem in Arbeit sei - es handle sich wohl tatsächlich um eine Störung in meinem Bereich (wo genau wurde mir nicht mitgeteilt). Das ganze dauerte dann gut 5-6 Tage, ich bekam dann aber eine SMS, dass mein Auftrag nun beendet und die Störung behoben sei. In den letzten 2 Tagen habe ich das ganze dann nochmal getestet und zwar zu den selben Bedingungen wie zuvor. Ergebnis: Keine Veränderung. Ab ca. 18 Uhr bricht meine Verbindung vollkommen ein. Ich habe heute Nachmittag um ca. 16:30 Uhr direkt schon einmal ein paar Tests durchgeführt und da war wieder alles in Ordnung. Das Problem ist also definitiv von der Uhrzeit und daher wahrscheinlich auch von der Netzauslastung in meinem Gebiet abhängig. Sicher bin ich da natürlich nicht. Ich habe gestern Abend dann direkt nochmal beim Technik-Support angerufen und dem Herrn, der übrigens sehr nett und bemüht war, alles von A-Z erklärt, inklusive meiner Beiträge hier im Forum. Nach einem längeren Gespräch hatte dieser sich dazu entschlossen, das Ticket erneut zu öffnen und nun nochmal etwas genauer zu prüfen. Im Notfall müsste tatsächlich mal ein Techniker sich die Hardware vor Ort ansehen.

Ich bin nach wie vor ratlos. Ich habe im Anhang die Ergebnisse der Pingtests von heute Nachmittag, wo definitiv alles in Ordnung war, und von vorhin (früher Abend), wo die Verbindung wieder Achterbahn fährt (auf "max." Werte achten), hochgeladen. Eine Erklärung der Daten zu den beiden unterschiedlichen Zeitpunkten spare ich mir an dieser Stelle, das Problem kennen Sie ja nun. Ich warte derzeitig das Ergebnis weiterer technischer Prüfungen ab.

Hinweis: Aus irgendeinem Grund hat die Testseite meine letzten Tests dem Datum 28.10.2017 zugeordnet. Die Tests wurden aber am 28.11.2017 gemacht, also sind alle Tests auf dem Screenshot am selben Tag gemacht worden.

 

 

Beste Grüße,

 

hennz92

Mehr anzeigen
ERFD
Moderator

Hallo hennz92,

 

der Knotenpunkt von vor einem Jahr, ist noch immer ausgelastet. Dein Ticket vom 27.02.2017 ist nach wie vor offen. Laut der Planung, soll dies bis Ende des Jahres ausgebaut werden. Dies verursacht aber keine HighPings >800 ms und diese sind auch auf Deinen Tests nicht sichtbar. Was genau wurde angepingt? Die Technik hat den Störer auf Oerenstraße 10 eingegrenzt und bedampft. Die Fehlerraten sind nun wesentlich geringer wenn sie zeitweise auftreten. Der Bereich liegt noch in der Überwachung.

 

Gruß Fred



Netz-Assistent How To Hilfe !

Bewertet hilfreiche Beiträge mit Likes und Sternen!
Unaufgeforderte PNs werden nicht beantwortet - Bitte erstellt einen Thread. Die Community hilft!
#bleibtgesund

Mehr anzeigen
hennz92
Smart-Analyzer

Hey Fred,

 

danke für die zügige Antwort. Damit wäre mein Anliegen ja auch erst einmal erledigt! Ich habe diesen Thread allerdings nur eröffnet, und auch diese Gedöne hier gestartet, weil zwei Techniker vom Telefon-Support eben sagten, dass es nicht an Auslastungen in meinem Bereich liegen könne. Ich war daher verunsichert und habe die Ursache meiner Verbindungsprobleme woanders gesucht. Ich warte nun einmal bis Anfang nächsten Jahres und hoffe auf den versprochenen Ausbau. Dass mein Ticket vom 27.02.2017 noch offen war, hatte ich gar nicht mehr auf dem Schirm. Zunächst aber nochmal danke an die Technik, die sich mit der Eingrenzung der Ursache für die Fehlerraten beschäftigt hat.

Zu den Highpings: Das ist ein ganz merkwürdiges Phänomen. Grundsätzlich ist zu sagen, dass ich Schwankungen und Geschwindigkeitseinbrüche ausschließlich erst ab ca. 18-19 Uhr habe, die ja dann der Auslastung geschuldet sind. Allerdings gibt es auch Tage, an denen die Spannweite von Latenzschwankungen so heftig sind (wie z.B. von 20 - 800ms), dass ich mir nicht sicher war/bin, ob das auch den Auslastungen zuzurechnen ist. Die Pingtests habe ich auf verschiedenen Seiten (Suche bei Google) gemacht, welche Server da angepingt werden weiß ich momentan gar nicht genau. Auf dem Bild meines letzten Posts sind in der Tat nicht solche hohen Latenzen zu erkennen.

Ich schlage daher vor, die Faktorenanalyse bis Beginn Januar einzustellen und dann werde ich nochmal nachschauen, wie die Sache so aussieht. Sind dann keine Probleme mehr vorhanden, hat sich die Sache erledigt - ist allerdings anderes der Fall, dann liegt die tatsächliche Fehlerquelle wohl nicht bei der Auslastung und ich melde mich nochmal.

 

 

Vielen Dank für die Mühen und den Aufwand! Ich hoffe auf eine schnelle Verbesserung.

 

Beste Grüße,

 

Hendrik Jütte

hennz92

Mehr anzeigen
ERFD
Moderator

Hallo hennz92,

 

das Modem ist noch immer in der Überwachung. Dies kostet nichts. Melde Dich bitte nochmal, wenn das Phänomen wieder auftritt. Dann schauen wir gern nochmal nach.

 

Gruß Fred

 

 



Netz-Assistent How To Hilfe !

Bewertet hilfreiche Beiträge mit Likes und Sternen!
Unaufgeforderte PNs werden nicht beantwortet - Bitte erstellt einen Thread. Die Community hilft!
#bleibtgesund

Mehr anzeigen