Menu Toggle

Aktuelle Eilmeldungen: 

Mobilfunk: Mobile Telefonie und Daten 2G/3G/4G im Bereich16062 Sternebeck und weitere

MeinVodafone-App: Einloggen weder mit Mobilfunknummer noch SMS Code möglich

MeinVodafone-App:  Vodafone Pässe können nicht mehr kostenlos geändert werden bei iOS

Nähere Infos dazu findest Du im Eilmeldungsboard

Close announcement

Archiv_Internet-Telefon-TV-über-Kabel

Siehe neueste
Multimediadose im EG mit TV-Dose im 1. OG tauschen?
GELÖST
Gehe zu Lösung
Highlighted
Digitalisierer

Liebe Vodafone-Com,

 

wir haben seit dieser Woche Internet & Phone 100 und möchten diese auch nutzen. Über Lan kommen die 100k auch an, über W-Lan leider aufgrund von schlechten Bedingungen nur ca. 1/3 der Leistung. Zur Zeit stehen Kabel-Modem und W-Lan Router im Wohnzimmer (EG). Primär wird die Leistung im Arbeitszimmer (1. OG) benötigt. Ein Lan-Kabel durch das halbe Haus zu verlegen kommt für uns nicht in Frage, obwohl es die einfachste Variante wäre.

Ein ac W-Lan Router oder Power-Lan wurden auch schon überlegt, jedoch ist es auch keine optimale Lösung.

 

Daher lautet meine Frage nun: Kann ich die Multimediadose aus dem EG mit der TV-Dose im 1. Stock ohne weiteres tauschen, sodass ich das Kabel-Modem & Telefon im 1. OG stehen hab und weiterhin TV (mit HD Receiver) im EG schauen kann?

 

Wir wohnen in einem Reihenhaus, im Keller hängt der Verstärker an der Eingangsseite des Hauses, die Multimediadose im EG ist auf der Gartenseite des Hauses und die TV-Dose im 1. OG etwa auf gleicher Höhe wie der Verstärker auf der Eingangsseite des Hauses. Die Entfernung vom Verstärker zur MMD im EG beträgt ca. 13 Meter und zur TV-Dose im 1. OG ca. 7 Meter. Die MMD im EG wurde von einem Techniker angebracht. Es ist eine Durchgangsdose mit Abschlusswiderstand (siehe Anhang), also mit nur einem Kabel. Der Anschluss im 1. OG hat ebenfalls nur ein Kabel. Es war bisher nichts an dem Kabel im 1. OG angeschlossen. Ich habe testweise am Anschluss im 1. OG die alte TV-Dose angeschlossen, welche damals vor der MMD im EG angeschlossen war. Es kam ein TV-Signal an, jedoch war dieses relativ schlecht (evtl. weil kein Abschlusswiderstand an dieser Durchgangsdose verbaut ist oder weil die Dose etwas älter ist?)

Soll ich die Dosen einfach tauschen und schauen, ob sich die Werte im Kabel-Router verschlechtern? Beim Recherchieren wurde immer auf Dosen mit verschiedenen dB Werten hingewiesen. Die Entfernung ist dann etwa nur noch halb so weit, brauche ich daher evtl. eine andere MMD?

 

Zur Zeit zeigt mir der Router diese Werte an:

 

Gebündelte Downstreamkanäle
Kanal Frequenz (Hz) Signalstärke SNR Modulation Kanal ID
1 602000000 71 38 256qam 8

 

 Über eine Antwort wäre ich sehr dankbar!

 

Liebe Grüße

 

milchrockthat

 

 

1 Akzeptierte Lösung

Akzeptierte Lösungen
Highlighted
Digitalisierer

@InterGeek Danke für die Grafik! Die hatte ich schon in einem anderen Thread von dir gefunden und direkt abgespeichert.

Jedoch wusste ich nicht recht, wie die Werte interpretiert werden sollen. @Gelöschter User Du schreibst gerade, dass es so pauschal nicht zu beantworten ist. Dann ist es wohl am besten beide Werte so nah wie möglich an die Richtwerte zu orientieren.

Ich habe jetzt ein wenig "Feintuning" betrieben, jetzt sehen die Werte wie folgt aus:

 

Downstream Bonded Channels
Channel Frequency (Hz) Power (dBµV) SNR (dB) Modulation Channel ID
1 602000000 73 38 256qam 8
2 546000000 73 35 256qam 1
3 554000000 73 38 256qam 2
4 562000000 73 38 256qam 3
5 570000000 72 37 256qam 4
6 578000000 71 38 256qam 5
7 586000000 71 38 256qam 6
8 594000000 72 38 256qam 7
9 666000000 73 38 256qam 9
10 674000000 74 38 256qam 10
11 682000000 74 38 256qam 11
12 690000000 74 38 256qam 16
13 698000000 67 35 64qam 12
14 706000000 67 35 64qam 13
15 714000000 68 35 64qam 14
16 722000000 68 35 64qam 15
17 762000000 69 35 64qam 17
18 770000000 69 35 64qam 18
19 778000000 69 35 64qam 19
20 786000000 69 35 64qam 20
21 794000000 69 34 64qam 21
22 802000000 70 35 64qam 22
23 810000000 70 35 64qam 23
24 818000000 70 35 64qam 24

 

Die Signalstärke hat sich bei keinem Kanal verändert, dafür der SNR Wert von Kanal 2 um 2dB erhöht.

Besser werde ich es als Laie wohl nicht hinbekommen!

 

Die Speedtest Werte können sich sehen lassen, seht selbst!

 

Ich denke damit ist die Sache abgeschlossen. War im Rückblick eine größere Aktion als gedacht, hat mir aber dank eurer Hilfe sehr Spaß gebracht und ich habe einiges dazu gelernt! Dafür möchte ich mich recht herzlich bei euch bedanken!!!

 

@Gelöschter User, @pRo-Marco, @InterGeek Vielen Dank!!! Ohne euch hätte ich das niemals hinbekommen.

 

Welchen Beitrag soll ich "als Lösung akzeptieren" markieren, oder spielt das keine Rolle?

 

LG

 

milchrockthat

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

57 Antworten 57
Highlighted
Digitalisierer

Und hier die provisorisch angebrachte TV-Dose ohne Abschlusswiderstand im 1. OG.

Mehr anzeigen
SuperUser
Falls das alles in Arbeit ausartet, empfehle ich dir das Fritz Powerline 546E ..

Das werkelt bei mir auch in einigen Lokationen und fluppt grandios.
Es gibt kaum etwas auf dieser Welt, das nicht irgend jemand ein wenig schlechter machen kann und etwas billiger verkaufen könnte, und die Menschen, die sich nur am Preis orientieren, werden die gerechte Beute solcher Menschen.
-------------------

Meine Beiträge sind als normaler User geschrieben. Trete ich in meiner Funktion als SuperUser auf, so ist dies durch kursive Schrift gekennzeichnet. 



Mehr anzeigen
Highlighted
Gelöschter User
Nicht anwendbar

Hallo,

 

der Downstream-Wert, an welcher Dose?

Für 100Mbit/s dürfte ein Kanal aber zuwenig sein.

Was wird für den Upstream angegeben?

 

Laß die MMD wo die ist, du hast einen HD Receiver, von KD? Wenn ja welcher?

Wenn, dann nimm im OG auch die btv 1265, eine MMD mit höherem Anschlußwiderstand würde den Upstrem erhöhen.

 

 

 

 

 

Mehr anzeigen
Highlighted
Gelöschter User
Nicht anwendbar

@denschnet schrieb:
Falls das alles in Arbeit ausartet, empfehle ich dir das Fritz Powerline 546E ..

Oder einen WLAN Repeater.

Mehr anzeigen
Highlighted
Digitalisierer

Ich habe nur eine Zeile von den Werten im Router kopiert, insgesamt waren es glaube ich 24 Zeilen. Die 100 mbit/s kommen auf jeden Fall im EG über lan an.

Das sind die Werte vom Kabel-Modem im EG, 1. OG habe ich noch nicht ausprobiert.

Wir haben den standart HD Receiver vom Kabel Deutschland.

Ein W-Lan Repeater bringt mir nicht viel, wenn ich die Bandbreite auch nutzen möchte. So weit ich weiß, halbiert sich die Leistung duch den Repeater.

Die brutto Werte von Power-Lan sind ja meistens wie bei Wlan-Routern sehr hoch und werden nie erreicht, wie sehen die netto Werte von dir erwähnten Fritz Powerline aus?

 

 

Mehr anzeigen
Highlighted
Giga-Genie

Lankabel ziehn und alle Probleme sind gelöst, jedes andere Wlan in deiner Umgebung stört dein eigenes. Das Kabel verlegt man einmal und hat über Jahre seine ruhe, wenn das jemand anständig verlegt fällt das niemanden auf!

 

 

Der glubb is a Depp
Mehr anzeigen
Highlighted
SuperUser

@milchrockthat schrieb:

Ich habe nur eine Zeile von den Werten im Router kopiert, insgesamt waren es glaube ich 24 Zeilen. Die 100 mbit/s kommen auf jeden Fall im EG über lan an.

Das sind die Werte vom Kabel-Modem im EG, 1. OG habe ich noch nicht ausprobiert.

Wir haben den standart HD Receiver vom Kabel Deutschland.

Ein W-Lan Repeater bringt mir nicht viel, wenn ich die Bandbreite auch nutzen möchte. So weit ich weiß, halbiert sich die Leistung duch den Repeater.

Die brutto Werte von Power-Lan sind ja meistens wie bei Wlan-Routern sehr hoch und werden nie erreicht, wie sehen die netto Werte von dir erwähnten Fritz Powerline aus?

 

 


Moin @milchrockthat

 

ich habe ja mehrere Lokationen damit. In einem Altbau z.B. geht es über zwei Etagen über Stromleitungen, die als Herstellungsort wahrscheinlich noch das deutsche Reich haben. Da kommen lt. FritzBox noch brutto knapp 100 Mbit/s durch. Das ist nicht die Welt, aber für eine Strecke, die problemlos auf 200m Kabel hat reicht das aus und ich mus

 

An einem anderen Standort, grob 30m Kabel (relativ neu renoviert) kommen 490 brutto durch.

 

Das ist natürlich nicht die "Gigabit" Lösung, aber sie ist halt schmerzfrei und einfach. 

Es gibt kaum etwas auf dieser Welt, das nicht irgend jemand ein wenig schlechter machen kann und etwas billiger verkaufen könnte, und die Menschen, die sich nur am Preis orientieren, werden die gerechte Beute solcher Menschen.
-------------------

Meine Beiträge sind als normaler User geschrieben. Trete ich in meiner Funktion als SuperUser auf, so ist dies durch kursive Schrift gekennzeichnet. 



Mehr anzeigen
Highlighted
Giga-Genie

Im Prinzip ist es kein Problem die Dosen zu tauschen oder eine zusätzliche Dose anbringen zu lassen. Da du aber hier nach der Machbarkeit fragst gehe ich einmal davon aus das du es aufgrund mangelder Fackenntniss nicht selbst machen solltest. Sofern du nicht in einer Mietwohnung wohnst und das Kabelnetz im Haus nicht Vodafone gehört, dann kannst du einen örtlichen Techniker das ganze machen lassen. Das wäre die günstigste Variante. Natürlich kannst du dich auch direkt an Vodafone wenden und einen Techniker kommen lassen, dieser schaut dann auch gleich ob alles passt und pegelt das ganze richtig ein. Aber wie gesagt mache es bitte nicht selbst. Kosten sind grob geschätzt ca. 100 - 200 Euro.

--> Hier könnte Ihre Werbung stehen <--
Mehr anzeigen
Highlighted
Digitalisierer

Vorweg: Vielen Dank für alle Antworten!

 

Was spricht denn dagegen, das Kabel-Modem im 1. OG statt im EG zu positionieren? Im Keller führen 2 Kabel vom Verstärker nach oben, das eine Kabel ins EG und das andere ins 1. OG. Bis auf die verschiedenen Kabellängen sollten die Leitungen doch identisch und unabhängig voneinander sein, oder irre ich mich? Ich habe ein Bild von unserem Verstärker und der Verkabelung im Keller gemacht (siehe Anhang). Beim Splitter steht bei beiden Ausgängen -3,5 dB OUT.

Mir geht es nur darum zu erfahren, ob ich in der Theorie die MMD aus dem EG im 1. OG positionieren kann.

Die Fachkenntis fehlt mir, da hast du recht! Aber daher frage ich euch hier im Forum Smiley (zwinkernd) Das reine Wechseln der MMD kriege ich ohne Probleme hin, dafür bin ich nicht bereit 100-200€ hinzulegen.

Zu Not werde ich es morgen einfach ausprobieren, die Werte im Kabel-Router vorher und nachher vergleichen, und bei Verschlechterung den Umbau rückgängig machen.

 

 

Mehr anzeigen