Menu Toggle

Es kommt aktuell zu Einschränkungen im Mobilfunkbereich

- Mobilfunk: Mobile Daten und Telefonie 2G, 3G und 4G Schleswig-Holstein, Grömitz 

Eilmeldungen: hier                         

Close announcement

Archiv_Internet-Telefon-TV-über-Kabel

Siehe neueste
Kabel Deutschland stellt sich stur
Highlighted
Smart-Analyzer

Hallo zusammen,
gibt es eine Möglichkeit mit jemandem in Kontakt zu treten, der auch etwas entscheiden kann, bzw. an einer Lösung des Sachverhalts interessiert ist?
Über die Hotline oder per Mail werden immer nur gebetsartig dieselben Floskeln wiederholt.
Letztes Jahr haben wir die Telekom mit einer Portierung aller Fernseh, Telefon und Internet Verträge von Kabel Deutschland zu der Telekom beauftragt.
Laut Aussage der Telekom sind keine weiteren Aktionen von uns notwendig, es werden alle Verträge gekündigt und umgestellt.
So weit so gut.
Im Dezember wurde die Installation der Deutschen Telekom durchgeführt und alles funktioniert problemlos.
Die alten Geräte wurden an Kabel Deutschland zurück geschickt.
Nun kommen wir zum spannenden Teil. Nach der Installation der Telekom bekommen wir eine Auftragsbestätigung von Kabel Deutschland.
Der Fernseh-Vertrag wurde nun um 2 Jahre verlängert und wird nun zu höheren Konditionen weitergeführt.
Was ist passiert? Es wurde anscheinend nur der Internet und Telefon Vertrag gekündigt, und damit entfällt die Vergünstigung der Kombiverträge.
Nach Kontakt mit der Hotline und mehreren Schreiben wurde nun der Vertag auf ein Jahr Laufzeit gekürzt und zu einem etwas günstigeren Preis.
Allerdings wurde nun eine Installations- Einrichtungspauschale abgebucht, die die Vergünstigung fast komplett zu Nichte macht.
Wofür? Es wurde weder etwas installiert noch eingerichtet.
Wir sollten also 2 Jahre für einen eigentlich gekündigten Vertrag mit höheren Kosten zahlen, den wir mangels Geräten gar nicht nutzen können und wollen.
Wir können nicht einmal überprüfen, ob die Vertraglich zugesicherte Leistung erbracht wird. Eine Lizenz zum Geld drucken.
Mittlerweile sind wir einfach nur frustriert und genervt. Selbst der zuständige "Medienberater" antwortet nicht auf Mails.
Kundenfreundlichkeit und Kundenzufriedenheit sieht anders aus. Da wir noch mehrere Kabel Deutschland Kunden in der Familie und im Freundeskreis haben
werde ich diese nun erst einmal vorwarnen.
Habt ihr auch solche Erfahrungen gemacht? Wie kann man mit einem Mitarbeiter in Kontakt treten, der Entscheidungsmöglichkeiten hat?
lg
Frusty




Anm. Community-Team: Schlagworte und Kategorie für die bessere Zuordnung angepasst

Mehr anzeigen
15 Antworten 15
Highlighted
Highspeed-Klicker
Was lernt man daraus?
Man kümmert sich um sämtliche Kündigungen selber.........

Das hilft dir jetzt nicht wirklich, ist aber so.
Mehr anzeigen
Highlighted
SuperUser
Hallo,

die Community-MA können dir da sicher Auskunft geben können und mit dir eine Lösung finden.
Diese schalten dich für die Privat-Nachricht frei unter der Du dann deine Kundennummer und Anschrift schicken kannst. Dann haben die Community-MA auch Einblick was da schief gelaufen ist.
Derzeit dauert es ca. 2-3 Tage bis sich dann ein Community-MA hier im Thread bei dir meldet.

MFG
Mehr anzeigen
Highlighted
SuperUser
Frage:
Was sagt die TKOM denn zu deinem Problem?
Kann sie dir einen Nchweis liefern, dass seitens TKOM wie vereinbart der TV Vertrag bei KD gekündigt wurde?
Welche Kündigungen wurden dir denn seitens KD bestätigt?

Ich verstehe auch nicht, warum du deine Familienmitglieder vor KD warnen willst, wenn doch allem Anschein nach die TKOM nicht den TV Vertrag für dich gekündigt hat, wie es vereinbart war. Dafür kann KD nichts.

Aber wie ingmar schon schrieb, musst du warten, bis sich ein Community MA der Sache annimmt.
Mehr anzeigen
Highlighted
Smart-Analyzer
Die TKOM antwortet ebenfalls nicht. Aus meiner Sicht sollten sich KD und TKOM unterhalten, dort ist der Fehler passiert. Das passiert anscheinend nicht, sondern es wird auf dem Rücken des Kunden ausgetragen. Der ja einfach zahlen muss, bzw einfach die Beträge abgebucht bekommt.
Mehr anzeigen
Highlighted
Highspeed-Klicker
mason schrieb:
Frage:
Was sagt die TKOM denn zu deinem Problem?
Kann sie dir einen Nchweis liefern, dass seitens TKOM wie vereinbart der TV Vertrag bei KD gekündigt wurde?
Welche Kündigungen wurden dir denn seitens KD bestätigt?

Ich verstehe auch nicht, warum du deine Familienmitglieder vor KD warnen willst, wenn doch allem Anschein nach die TKOM nicht den TV Vertrag für dich gekündigt hat, wie es vereinbart war. Dafür kann KD nichts.

Aber wie ingmar schon schrieb, musst du warten, bis sich ein Community MA der Sache annimmt.


Nun ja du willst eben nicht verstehen.
Mich würde nur mal interessieren warum nach diversen Kündigungen eine Auftragsbestätigung statt Kündigungsbestätigungen kommt?
Eine Kündigung und eine Auftragserteilung sind zwei völlig verschiedene Dinge.
Hat sich KD diesen Auftrag mal wieder selber erteilt bzw. das mehr als verkorkste Sytem?
Mehr anzeigen
Highlighted
SuperUser
Lieber HD_Freak,
du verstehst den Sinn meiner Frage nicht.

Wenn die TKOM den Vertrag nicht wie vereinbart gekündigt haben sollte, liegt die Schuld bei der TKOM.
Kann die TKOM nachweisen, dass sie gekündigt hat, hat KD einen Fehler gemacht.

Das sollte erst ein Mal geklärt sein, bevor sich weiter unterhalten wird.

Die AB kam wohl, weil durch Wegfall eines Vertrages der Rabatt von 5€ wegfällt und sich die monatl. Gebühr ändert.
Also grundsätzlich gerechtfertigt, wenn der Kunde bzw. TKOM nur den Internetvertrag gekündigt hat.

Warum es 2 jahre waren, weiss ich nicht. Aber das hat KD ja geändert, wie der TE sagt.
Über das Bereitstellungsentgeld lässt sich auch streiten; das will ich nicht leugnen.
Das der Kunde jetzt keine Geräte hat, ist nicht KD schuld, wenn der Kunde die einfach so zurück schickt. Auch hängt es davon ab, was er mit KD vereinbart hat im Rahmen der Kürzung von 24 auf 12 Monate Laufzeit.

Aber so wie es aussieht, liegt der Fehler erst ein Mal bei der TKOM, die kündigen sollte.
Daher meine Frage nach Kündigungsbestätigungen und danach, was die TKOM sagt.

Und solange diese grundsätzliche Schuldfrage nicht geklärt ist, sehe ich auch keinen Grund, KD zu verurteilen und den Freundeskreis zu warnen.

@Frusty
ich würde das Thema parallel mal in der Community der TKOM ansprechen unter telekom-hilft.de

Vielleicht erhälst du auf dem Weg eine Aussage von der TKOM.

Ich wäre auch dankbar, wenn du ggf. zu einem dortigen Thread verlinken würdest.
Mehr anzeigen
Highlighted
Highspeed-Klicker
Wer jetzt wessen Frage nicht versteht?
Auf meine (warum nach diversen Kündigungen eine Auftragsbestätigung statt Kündigungsbestätigungen kommt? ) bist du gar nicht eingegangen.
Mehr anzeigen
Highlighted
SuperUser
Bin sogar recht ausführlich auf deine Frage zur AB eingegangen.

mason schrieb:
Lieber HD_Freak,
...
Die AB kam wohl, weil durch Wegfall eines Vertrages der Rabatt von 5€ wegfällt und sich die monatl. Gebühr ändert.
Also grundsätzlich gerechtfertigt, wenn der Kunde bzw. TKOM nur den Internetvertrag gekündigt hat.

Warum es 2 jahre waren, weiss ich nicht. Aber das hat KD ja geändert, wie der TE sagt.
Über das Bereitstellungsentgeld lässt sich auch streiten; das will ich nicht leugnen.
Das der Kunde jetzt keine Geräte hat, ist nicht KD schuld, wenn der Kunde die einfach so zurück schickt. Auch hängt es davon ab, was er mit KD vereinbart hat im Rahmen der Kürzung von 24 auf 12 Monate Laufzeit....
Ich wäre auch dankbar, wenn du ggf. zu einem dortigen Thread verlinken würdest.


Davon abgesehen:
Wenn ich zu einem Beitrag von einem User schreibe, dass ich ihn nicht verstehe, brauche ich keine Aussage von dir, das ich nicht verstehen will.
Würde mich doch sehr stören, wenn mein Wille dir bekannt wäre.
Also unterlasse bitte solche Aussagen, dass dir mein Wille bekannt ist.
Dem ist mit Sicherheit nicht so.
Vielleicht kannst du aber wenigstens diese von mir geäusserte Willenserklärung befolgen, da diese dir nun mitgeteilt wurde.

PS:
Und wenn man eine Frage nicht beantwortet, heisst das auch noch lange nicht, dass sie nicht verstanden wurde.
Mehr anzeigen
Highlighted
Highspeed-Klicker
Und willst du jetzt eine Unterlassungserklärung zur deiner Willenserklärung? Smiley (fröhlich) Smiley (fröhlich)

PS:
Stimmt, es kann auch sein das man die Antwort nicht kennt.
Mehr anzeigen