Archiv_Internet-Telefon-TV-über-Kabel

Siehe neueste
Kündigung
Highlighted
Smart-Analyzer

Hallo, mein Vertrag habe ich gekündigt und läuft zum 06.11.2015 aus. Normal bin ich es von Anbietern gewohnt das man evtl. ein Angebot unterbreitet bekommt das man als Kunde dort bleibt. Aber kommt rein garnichts.

Mehr anzeigen
21 Antworten 21
Highlighted
SuperUser
Hallo,

bis Dein Vertrag ausläuft, vergehen noch 3 Monate! In einer solch langen Zeit kann noch viel passieren. Von daher habe Geduld.

Wenn Du nicht kündigen willst, kannst Du Deine Kündigung natürlich auch zurück ziehen und den Vertrag zu den entsprechenden Konditionen fortsetzen. Ich vermute allerdings, Deine Kündigung ist nicht ernst gemeint und Du wartest einfach auf ein verbessertes Angebot zur Kündigungsvermeidung. Da Du nicht der Einzige bist, kann es etwas dauern.
Mehr anzeigen
Highlighted
Giga-Genie
Wobei man sich auch nicht darauf verlassen kann das man wirklich ein Angebot bekommt. Im Zweifel endet dein Vertrag wie gewünscht ohne Angebot.
--> Hier könnte Ihre Werbung stehen <--
Mehr anzeigen
Highlighted
Smart-Analyzer
Also bei den Handy Anbietern bekommt man z.B. immer ein Angebot wenn man kündigt. Denke mal Kabel Deutschland geht es zu gut und hat es vielleicht nicht nötig spezielle Angebote zu machen. Naja mal sehen ob da was kommt oder nicht. Wenn nicht dann nicht
Mehr anzeigen
Highlighted
SuperUser
Sascha Kopp schrieb:
Denke mal Kabel Deutschland geht es zu gut und hat es vielleicht nicht nötig spezielle Angebote zu machen.


Kein Unternehmen sollte solche Angebote (mehr) machen. Diese Spekulationskündigungen haben immer einen faden Beigeschmack. Denn wer mit einer solchen Kündigung ein Unternehmen quasi erpresst, bekommt günstige Konditionen - wer das nicht tut, zahlt drauf.
Mehr anzeigen
Highlighted
Netzwerkforscher
Allein für die Fordung von all den Kunden, welche mit der Erwartungshaltung ein günstigeres Angebot zu bekommen kündigen, sollte man all diese Kunden aus jeglichen Kampagnen streichen. Und zwar bei jedem Anbieter und in jeder Sparte.

Aber hey, ich werd mal bei meiner Hausverwaltung fragen, ob ich meine Wohnung billiger bekomme, wenn ich kündige!

Ich bin dafür, dass jeder Neuklunde an Angebot bekommen kann und fertig.

Aber was soll. Immer schon billig, nach dem Motto: Geiz ist geil!

Aber wehe es geht dann mal was nicht oder der Service ist nicht der, den man erwartet. Dann wird gleich fristlos gekündigt und man will sien Geld wieder haben.
Mehr anzeigen
Highlighted
Forum-Checker
Das wird dem Sascha aber überhaupt nicht gefallen, dass ihr kein Verständnis für ihn habt.
Aber recht habt ihr auf jeden Fall!
Mehr anzeigen
Highlighted
Forum-Checker
Ich halte so ein Verhalten aber durchaus für legitim! Schließlich haben die meisten ihr Geld doch auch hart erarbeitet und nichts zu verschenken. Und eines ist klar: KDG macht keine Angebote, mit denen nicht kalkuliert werden kann. Und das damit spekuliert wird, dass der Kunde nach 24 Monaten "vergisst" zu kündigen, sieht man schon am deutlich höheren Preis, der meist ab da gilt.
Bei einer Sache gebe ich allerdings recht: wenn man kündigt, muss man konsequenterweise auch mit den Folgen leben, wenn kein Angebot kommt.
Mehr anzeigen
Highlighted
Netzwerkforscher
Das mit dem kündigen finde ich nun nicht schlimm. Da ich selbst auch gerne meine Verträge unmittelbar nach Abschluss zum Laufzeitende wieder kündige. Ganz einfach um flexibel zu sein und Angebote zu vergleichen.

Aber ich erwarte nie das man auf mich zukommt. Da kümmere ich mich schon selber drum. Am Ende bekommt das leistungsstärkste Angebot zum akzeptablen Preis mein Wohlwollen. Egal ob es nun der alte oder ein neuer Anbieter wird.
Mehr anzeigen
Highlighted
Forum-Checker
die Kündigung verursacht beim Unternehmen zusätzlichen Aufwand und dafür erwartet man (leider zu oft begründet) ein besseres Angebot als die Bestandskunden haben.

Klar für das Unternehmen wird es sich dennoch lohnen, sonst würde es dieses Verfahren nicht geben, aber durch Mischkalkulation ist es eben ein Bestandteil der Gebühren für die Bestandskunden....

Mein Vorschlag für die Unternehmen wäre grundsätzlich einem definierten %-Satz (z.B 30%) kein Angebot zu unterbreiten, sondern die Kündigung ohne wenn und aber umzusetzen. So würde sich der Anteil dieser Art Kündigung sicherlich reduzieren.
Mehr anzeigen
Top Beiträge
Top Autoren