Archiv_Internet-Telefon-TV-über-Kabel

Geschwindigkeitsprobleme seit bald 1 Jahr, keine Lösung
Highlighted
Netzwerkforscher

Hallo zusammen,
seit vergangenem Jahr nun habe ich Geschwindigkeitsprobleme, da wohl von Euch Segmente zum Ausbau (unangekündigt/nicht aktiv kommuniziert (vielleicht merkts ja keiner???)/bis heute zum teil sogar abgestritten) zusammen gelegt wurden.
Aus diesem Grund tröpfeln abends mit Glück(!!) die Daten mit maximal 1mBit/s aus der Leitung. DAS würde ich nicht mehr als Internet bezeichnen wollen.
An der Hotline werden die Probleme abwechselnd bestätigt und abgestritten.
Im Dezember letzten Jahres habe ich ein Schreiben mit der Bitte um Geduld erhalten und dass das Problem bis spätestens Mai diesen Jahres behoben sei.
Bis heute hat sich überhaupt nichts an der Situation geändert.
Hätte ich gewusst, dass hier bewusst nur hingehalten wird, hätte ich längst den Anbieter gewechselt. Mittlerweile kommunizieren sogar Callcenter-Mitarbeiter "da können Sie nur hoffen mit Sonderkündigung raus zu kommen" und "ja wann das abgeschlossen sein wird steht in den Sternen, absehbar ist da gar nichts".
Was bitte sind denn das für Zustände? Irgendjemand in der Infrstrukturplanung muss doch wissen, wann die durch KDG vollkommen überbuchten Leitungen wieder im vertraglich zugesagten Leistungsumfang nutzbar sein werden?
Vielen Dank für die Informationen
Mit freundlichen Grüßen,
Thomas K

7 Antworten 7
Forum-Checker
Hallo Thomas
in welcher PLZ liegt dein Anschluss? (hilft Leidensgenossen)

Ausbauarbeiten für Segmente werden von KD häufig verschoben.
Viele behaupten mit voller Absicht werden erst mal kurzfristige Termine genannt um die Kunden von einer fristlosen Kündigung abzuhalten.
Wer nachfragt bekommt oft wenigstens ein Rabatt. von 50%.
Mehr anzeigen
Ex-Moderator

Hallo ThomasK,
ich kann deinen Ärger absolut nachvollziehen, die aktuelle Situation ist für dich mit Sicherheit nicht zufriedenstellend.
Ich habe mir deine Kundennummer aus einem alten Beitrag genommen und habe leider keine allzu guten Nachrichten für dich. Der voraussichtliche Lösungstermin für die Ausbauarbeiten hat sich auf Anfang Oktober 2015 verschoben. Tut mir leid.
Solltest du eine Kündigung in Erwägung ziehen, so möchte ich dich bitten, dass du dich mit deinem Anliegen an unsere Kollegen vom Beschwerdemanagement wendest. Zu erreichen sind diese über unser Kontaktformular oder per Post unter:
Kabel Deutschland Kundenservice
99116 Erfurt
Grüße
Marcus

Mehr anzeigen
Netzwerkforscher
Hallo zusammen,

Hallo Käfer Smiley (fröhlich)

zur Info: der PLZ-bereich ist 12555. Es ist also "mitten in Berlin" wo man sich im miserablen Internetbereich befindet. Dass KDG hier immer noch kräftig in lokalen Geschäften die Werbetrommel rührt für die Höchstgeschwindigkeitsanschlüsse finde ich verwerflich bis schäbig, wenn nicht gar vorsätzliche Täuschung...

Ja vorab als Tipp für ebenso geplagte: den Internetanschluss runter skalieren lassen, denn 100mbit-Preis für 1mbit Leistung zahlen kann ja wohl nicht sein.

Zur 50%-Regelung: diese finde ich ebenso unter aller Würde... "ich kann ja meinen Telefonieanschluss immerhin nutzen, deswegen muss ich 50% zahlen" bitte was?
1. am liebsten hätte ich den Telefoniequatsch gar nicht, da ihr den ja offensichtlich aus dem Gesamtpreis herausrechnen könnt (auch wenn diese Aufteilung nirgends transparent dargestellt wird), dann würde ich den Teil gern einfach kündigen...
2. ist die Telefonie aus meiner Sicht nicht mal wirklich vollwertig, da mangels voip-daten nur mit der verkrüppelten Zwangs-Hardware der KDG nutzbar (das hat ja nun hoffentlich bald mal ein Ende)
3. nach dem downgrade von 100mbit auf 25mbit ist ja auch der Anteil der Telefoniegebühr gesunken, bedeutet das ein 100mbit-Anschluss hat mit seinen 50% Telefoniegebühren einen viel tolleren Telefonieservice als die kleineren Pakete? (immerhin ist er da ja wesentlich teurer) Das ist absolut unlogisch und eigentlich müsste man glatt mal mit juristischen Mitteln dagegen vorgehen.

Aber wie gesagt: für andere wenigstens der Hinweis: Vertrags-Downgrade verlangen, sodass die 50% die ihr noch zahlen müsst wenigstens geringer sind. Wenn das Internet-Problem behoben ist, kann man immer noch wieder upgraden.

Und den Rabatt kann man im Übrigen nur im Nachhinein verlangen, sprich man darf jeden Monat anrufen und sich eine halbe Stunde mit der Hotline herum schlagen um den Internetanteil des Vormonats begrutschriftet zu bekommen... was bitte ist denn das liebe KDG? Ihr wisst was Euer Problem ist, da Ihr die Verursacher seid, ihr wisst wann und wie lange es besteht und ich muss mich als Bestandskunde mit Euch herumschlagen? Da kann ich nur hoffen Euch rennen endlich mal die Kunden in Herscharen weg....

So und nun zu Dir lieber Marcus, vielen Dank für die Info:
1. wie "verbindlich" ist denn diese Auskunft? so, wie die in dem Brief aus Dezember für Mai diesen Jahres?
2. warum ist es so schwer/unmöglich so eine Info an der Hotline zu erhalten (auch nach vielen Anrufen)?
3. Ist es bei KDG immer noch ein Geheimnis, dass ein proaktiver, offener Umgang mit Problemen die Kundenzufriedenheit deutlich steigern und damit selbst die Akzeptanz von Problemen erleichtern würde???

Ich bin weiterhin schwer enttäuscht... Weitere 3 Monate und wer weiss, was dann ist... 1 Jahr de facto kein nutzbarer Internetanschluss... KDG - schämt Euch, Vodafone - noch mehr...

Kann man nur versuchen andere von der Fehlentscheidung zu Euch zu wechseln abzuhalten... Das war mal anders....

Thomas
Mehr anzeigen
Netzwerkforscher
PS: im Übrigen schließt dies nahtlos an meine folgende Anfrage an: https://www.kunden-kabeldeutschland.de/questions/verbindungsausfalle-problem-wird-nicht-gelost-tickets-werden-geschlossen

die mit einem "Die Verbindungsgeschwindigkeit pendelt sich dabei zwischen 20 und 60MBit/s ein. " (und das tagsüber bei einem 100mbit Anschluss, wochenende/abends wie gesagt unnutzbar) als letztes von mir beantwortet und dann ... *trommelwirbel*... natürlich schlicht geschlossen wurde...
Mehr anzeigen
Ex-Moderator
Hallo ThomasK,

Segmentierungsarbeiten sind komplexe Prozesse, bei denen unterschiedliche Faktoren zur Verzögerung beitragen können, auf die wir manchmal gar keinen Einfluss haben (z.B. fehlenede Genehmigungen bei Tiefbauarbeiten). Deshalb kann ich dir keinesfalls das Versprechen geben, dass die Kollegen den Termin zu 100 Prozent einhalten werden. Mir sind diesbezüglich leider auch die Hände gebunden, so gerne ich sonst auch die Arbeiten beschleunigen würde.

Warum dir die Kollegen an der Hotline keine konkrete Auskunft mitteilen konnten, weiß ich aktuell nicht. Vermutlich stand zum damaligen Zeitpunkt noch kein konkreter Termin fest? Wäre allerdings nur Spekulation.

Ich könnte dir noch eine Gutschrift für die Monate Juli, August und September anbieten. Wäre das in Ordnung für dich? Und ja ich weiß, dass du mit den 50 Prozent nicht zufrieden bist - aber eine andere Möglichkeit habe ich leider nicht.

Grüße
Marcus
Mehr anzeigen
Netzwerkforscher
Hallo Marcus,

dass Du da am allerwenigsten für kannst ist mir vollkommen klar, genau wie leider viele der Call-Center-Mitarbeiter. Allerdings trägt die Art und Weise, wie die Probleme (explizit auch durch leider nicht wenige Mitarbeiter) kommuniziert werden (siehe auch die andere Anfrage) eben keineswegs zur Deeskalation bei.

Und wie gesagt, Verzögerungen können auftreten, vollkommen legitim, Netzarbeiten sind ohne Zweifel nötig, aber dann sollte doch KDG diese bitte auch proaktiv kommunizieren. Eine Email, ein Brief, ein Anruf, was auch immer, viel mehr braucht es nicht um Unmut bei vielen Kunden von vorn herein zu verhindern, statt dass man das Gefühl hat dem Dienstleister jede kleine Auskunft mühselig und immer wieder aus der Nase ziehen zu müssen. Leider ist es wirklich so, und das bestätigt sich bei Euch immer wieder, es geht nur noch darum Neukunden zu gewinnen, Bestandskunden zu halten, scheint gänzlich uninteressant zu sein.

...Vielleicht kann das von Euch ja einfach mal jemand an entsprechender Stelle platzieren... Denn an den relevanten Stellen scheint das bisher nicht angekommen zu sein.

1&1 beispielsweise war mal wirklich eine Kundenfreundlichkeitswüste, das hat sich stark gewandelt und mittlerweile zeigen die Euch und vielen anderen, wie Service funktioniert. Die machen das gut und ernten damit, mit Recht, viele Bestandskunden anderer Provider. Allein wenn ich sehe, wie viele meiner Kunden von Euch zur 1&1 gewechselt sind (und das genau aus diesem Grund!!!!), muss ich leider feststellen, ihr solltet Euch ein Beispiel nehmen...

"Vermutlich stand zum damaligen Zeitpunkt noch kein konkreter Termin fest? " "Damals" ist im Übrigen im Juni, als die Mai-Frist bereits verstrichen war und man auch mal wieder am Telefon bezweifelte, dass überhaupt ein Problem bestünde.

Bitte begutschrifte doch dann auch gleich den Juni mit, denn ich habe es im Juli noch nicht geschafft mich durchzuringen mich durch Eure Warteschleife zu drängeln und bei der Hotline teilte man mir ja außerdem mit, man könne immer nur im Nachhinein begutschriften.

Vielen Dank und viele Grüße,
Thomas
Mehr anzeigen
Ex-Moderator
Hallo ThomasK,

ich habe dir die Gutschriften entsprechend eingebucht. Je nach Rechnungszyklus solltest du diese auf der nächsten, spätestens auf der übernächsten Rechnung einsehen können.

Ich werden den Thread nun schließen. Sollte bis Anfang Oktober keine Besserung eingetreten sein, kannst du wieder wieder einen neuen eröffnen und dich auf diesen hier beziehen.

Ich wünsche dir eine angenehme Woche und bedanke mich für deine Geduld. Smiley (fröhlich)

Grüße
Marcus
Mehr anzeigen