Archiv_Internet-Telefon-TV-über-Kabel

Erfahrungen bzlg ipv4 bzw Dual Stack nach Aktivierung einer neuen Kabel-Fritzbox
GELÖST
Gehe zu Lösung
Highlighted
Smart-Analyzer

Hallo,

ich bin seit 2010 bei Kabel Deutschland und somit heute Vodafone Kunde. Ich habe noch ein Thomson THG 540K Kabel-Modem an dem eine Fritzbox angeschlossen ist, die ich damals von Kabel Deutschland dazu bekommen habe. Läuft alles sehr gut bisher.

Leider ist die Fritzbox inzwischen etwas in die Jahre gekommen und ich würde sie gerne gegen eine aktuelle 6490 Kabel bzw 7590 Kabel ersetzen. Das Problem dabei ist das ich nicht weiß was dann bzlg ipv4, DS-Lite bzw DS passiert.  Ich brauche die Möglichkeit mittels VPN auf Netze (ipv4) meines Arbeitsgebers zuzugreifen, zudem möchte ich auch gerne weiterhin von überall aus auf mein Heimnetz, ebenfalls via VPN zugreifen könnnen. Mit der öffentlich erreichbaren ipv4-Adresse die ich zur Zeit von Vodafone-KD bekomme ist das alles kein Problem, aber mit DS-Lite wäre das wohl nur noch mit Kopfständen möglich.

Hier und in anderen Foren habe ich verschiedene Erfahrungsberichte darüber lesen können  was passiert wenn man eine "neue"  Fritzbox ans vorhandene Kabel anklemmt und dann aktiviert. DS-Lite bekommt man wohl zunächst immer. Per Kontakt zur Hotline berichten einige das eine Umstellung auf Dual-Stack (mit öffentlich erreichbarer V4 und V6-Adresse) problemlos möglich war, andere berichten, das Ihnen Dual-Stack schlicht verweigert wurde, wodurch sie mit DS-Lite leben mußten.

Daher würde ich gerne von aktuellen Erfahrungen von Euch hören, die Ihr ebenfalls eine öffentlich erreichbare ipv4-Adresse (generell oder als Teil von Dual-Stack) braucht und den Schritt zum neuen, aktuellen, eigenen Fritz-Box-Kabel-Router, den ich überlege schon vollzogen habt?

Habt Ihr auf Anfrage problemlos von DS-Lite auf DS oder sogar auf reines ipv4 umstellen lassen können oder wurde diese Bitte eher verweigert? Ist eine Genehmigung von DS durch Vodafone vielleicht einfach Glücksache oder hängt das vom jeweiligen Mitarbeiter der Hotline oder der Region in der man wohnt ab?

Vielen Dank für Eure Hinweise und noch einen schönen zweiten Weihnachtstag

Rainer

Mehr anzeigen
1 Akzeptierte Lösung

Akzeptierte Lösungen
Highlighted
Moderatorin

Hallo Rainer042,

 

Du hast ja bereits einige Antworten bekommen. Noch einmal zur Klarstellung, wenn Du Dir eine Fritzbox 6490, 6590 oder ein anderes geeignetes Modell kaufst, diese an die Antennendose anschließt und in der Box den gewünschten Standard einstellst, bekommst Du diesen auch. Vielleicht hilft Dir das ja bei Deiner Entscheidung.


Viele Grüße,

Claudia

Alles Easy How To Hilfe !

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Mehr anzeigen
11 Antworten 11
Highlighted
Giga-Genie

dann lass alles beim alten, oder du fragst mal deinen AG wann er auf das mittlerweile 15 Jahre alte IPv6 umstellen will, und hier kannste die Suche nutzen nach DualStack und DS Lite!

 

 

Der glubb is a Depp
Mehr anzeigen
Highlighted
Giga-Genie

Sehe ich auch wie @Menne99 Bei einer Änderung am Vertrag bekommst du die Leistung nach den aktuellen AGB und das ist DS-Lite only.

 

Alternativ wäre natürlich eine eigene Fritzbox Cable (z.B über Routermiete.de, oder gekauft). Dort kannst du aktuell noch selbst wählen welchen Modus du gerne hättest. Wobei da auch nur DualStack oder IPv4 Only Sinn machen. Mit DS-Lite geht nämlich kein Telefon Smiley (zwinkernd)

--> Hier könnte Ihre Werbung stehen <--
Mehr anzeigen
Highlighted
Smart-Analyzer

Ich habe jetzt auch mal bei AVM nachgefragt, weil ich ja eine 6590-Kabel als Router kaufen möchte.

Von Fritz-Box-Seite aus kann man einstellen ob DS-Lite, IPV4 oder Dual-Stack gemacht werden soll. Letztlich muß aber nach wie vor Vodafone Betreiberseitig einstellen was der jeweilige Kunde (auch mit selbst gekaufter Fritzbox) tatsächlich bekommt.

Sprich, wenn Vodafone sagt dieser Anschluß bekommt Dual-Stack, dann kann die Fritz-Box damit umgehen, aber es reicht eben nicht in der Fritzbox Dual-Stack vorzugeben, ohne das OK von Vodafone.  Ist ja eigentlich auch logisch.

 

Nun meine Frage, die wohl am ehesten an die Supportmitarbeiter hier im Forum geht:

Mit einer Fritzbox 6590-Kabel als neuen Kabel-Router, wie kann ich bei Inbtriebnahme dieses Routers DS-Lite vermeiden oder den Zeitraum bis zu einer Dualstack- oder IPV4-Lösung (wie ich sie jetzt noch habe) möglichst kurz halten, weil ich eben sonst kein VPN zum Arbeitgeber nutzen und auch von unterwegs aus nicht auf meine Dateien zuhause zugreifen und somit nicht sinnvoll arbeiten kann?

 

Vielen Dank

Rainer Krienke

 

Mehr anzeigen
Highlighted
Giga-Genie

wenn du wechselt, bekommste ein Hitron , Compal, oder Cisco Modem, und das läuft auf DS-Lite, klar kannste eine 6590 anklemmen und die auf DualStack stellen, nur macht das das Problem nicht besser, den VF kann dir das jederzeit nehmen, denn die haben keine IPV4 Adressen mehr, du verschiebst das Problem nur ein Stück weiter!

 

Und dann noch 230€ für die Fritte ausgeben, denn AVM bringt bald die 6591 raus (DOCSIS 3.1 das braucht man für Gbit Anschlüße, die kommen 2019).

 

Routermiete.de wäre eine alternative zum kauf!

 

Dein AG wird aber nicht drumherum kommen sein Netz auf IPV6 ready zu machen!

 

 

Der glubb is a Depp
Mehr anzeigen
Highlighted
Smart-Analyzer

Prinzipiell magst Du ja recht haben, aber ganz konkret hilft mir das leider nicht weiter.

 

Die Verbreitung von V6 in Deutschland liegt immerhin bei 25% in den USA bei 40% in Frankreich bei 12% und in China bei 0.3% (Zahlen von Akamai.com, 2017). Mit IPv4 komme ich überall hin. Mit IPV6 kann ich in Deutschland folglich nur 25% der Websites direkt erreichen.

Das Problem ist also nicht nur mein Arbeitgeber, der eben noch genug IPV4 Adressen hat sondern z.B. auch mein Mobilfunkprovider, der auch noch IPV4 macht. Also soll ich alle davon überzeugen sofort auf IPV6 umzustellen weil ich bei Vodafone nicht mehr sicher sein kann bei einem Wechsel des Routers wie bisher eine  V4 Adresse zu bekommen? Ist wohl nicht wirklich realistisch das das klappt. Zudem haben viele Unternehmen eben noch genug IPV4-Adressen also auch keinen Anreiz umzusteigen. Daher wird sich dieser Umstieg auf V6 wohl noch längere Zeit hinziehen, weil Geld kostet das ja schließlich auch noch.

 

Realistischer ist da eine IPV4 von Vodafone oder wenn es dort nicht mehr geht bleibe ich bei dem was ich jetzt bei Vodafone habe (eben eine IPV4) oder muß mir notfalls einen anderen Provider suchen. Was ich bei Vodafone vermisse ist ein wie auch immer geregeltes offizielles Verfahren für alle, wie man versuchen kann eine IPV4-Adresse zu behalten oder eine zu bekommen, aber das scheint es nicht zu geben, zumindest habe ich nirgends eine entsprechende offizielle Beschreibung dazu gefunden, obwohl hier ja in den Foren durch "Bitten" von Nutzern immer wieder IPV4s vergeben werden, weil die Leute sie eben brauchen...

 

P.S. Wenn ich die neue Fritte einfach dran hänge und auf IPV4 stelle, habe ich deshalb noch keine V4-Adresse, die kann mir soweit ich das bisher verstehe nur Vodafone zuteilen und nur dann bekommt die Fritz-Box auch wirklich eine.

 

Grüße

Rainer

Mehr anzeigen
Highlighted
SuperUser

Hier findest du eine Antwort.

Mehr anzeigen
Highlighted
Moderatorin

Hallo Rainer042,

 

Du hast ja bereits einige Antworten bekommen. Noch einmal zur Klarstellung, wenn Du Dir eine Fritzbox 6490, 6590 oder ein anderes geeignetes Modell kaufst, diese an die Antennendose anschließt und in der Box den gewünschten Standard einstellst, bekommst Du diesen auch. Vielleicht hilft Dir das ja bei Deiner Entscheidung.


Viele Grüße,

Claudia

Alles Easy How To Hilfe !

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Mehr anzeigen
Highlighted
Smart-Analyzer

Danke für die (beiden) Antworten. Ich bin gerade im Begriff genau das zu tun, die 6590 Kabel ans Kabel anzuschließen. Inzwischen hatte ich das auch so vermutet wie Du es jetzt nocheinmal klar gesagt hast. Mich hat eben nur verwundert das das nicht irgendwo (vielleicht in einer FAQ) bereits auch genau so klar gesagt wurde. Weil wenn man die Foren-Einträge liest ist es eben verwirrend wenn manche Leute von "Errfolg" berichten andere aber nicht. Das es am selbst gekauften Router und dessen Einstellungen liegt darauf kommt man nicht sofort....

 

Vielen Dank

Rainer

 

Jetzt wird umgestellt .... Bis später.

Mehr anzeigen
Highlighted
Smart-Analyzer

Hallo,

 

nur zur Info. Hat alles ohne Probleme funktioniert.

 

Vielen Dank und einen guten Rutsch ins Jahr 2018

 

Rainer

Mehr anzeigen