Menu Toggle

Aktuelle Einschränkungen

Aktuell kommt es zu folgenden Einschränkungen: 

Mein VF App bei Red+ Limitänderung  und dem Vodafone Pass

Einschränkungen mit der Telefonie bei Kabel, DSL und Mobilfunk

 

Nähere Informationen dazu findest Du im Eilmeldungsboard.

Close announcement

Archiv_Internet-Telefon-TV-über-Kabel

CBN CH6640E Wlan Modem mit FritzBox 7270
Highlighted
Smart-Analyzer
Hallo Zusammen,

ich habe die gleiche Herausforderung wie im Thread

https://www.kunden-kabeldeutschland.de/questions/cbn-ch6640e-wlan-modem-mit-fritzbox-7270?page=1#anchor_answer_205116

Bei mir geschah der Vertragswechsel unfreiwillig. Der alte Vertrag wurde ohne mich zu informieren abgeschaltet, da aufgrund einer falschen Hausnummer in meinem Vertrag ein Umzug beantragt wurde der nicht abgeschlossen wurde.

Ich habe also einen neuen Vertrag abschliessen müssen und oben genannte Konstellation funktioniert nicht mehr. Zusage bei Abschluss des neuen Vertrages war, dass der alte Zustand bestehen bleibt. Dort wo meine Multimediadose installiert ist kann ich keine neue Homebox installieren, diese muss zwingend in einen anderen Raum.

Ich telefoniere und maile mich jetzt seit 2 Wochen durch technischen Service, Kundenservice, Beschwerdemanagement und komme nicht weiter. Das Beschwerdemanagement habe ich um Rückruf gebeten, da die schriftliche Klärung Mail PingPong ist. Die letzte Antwort auf meine konkreten Fragen war eine Standard Mail mit Verweis an den technischen Service.

Ich habe eine Kabeldose an der Stelle an der die Homebox stehen kann, weiss nur nicht, ob dort aufgrund von Kabelabschirmungen/-durchmesser eine Multimediadose installiert werden kann.

Ich sehe nicht ein, diesen Techniker Einsatz zur Überprüfung zu bezahlen, da ich beim Abschluss des Vertrages die Sachlage geschildert habe.

Sollte die Dose dort installiert werden können, dann würde ich diese Installation selbstverständlich bezahlen. Sollte es nicht gehen, dann würde ich aufgrund der Falschberatung vom Vertrag zurück treten.

Wie komme ich da weiter?

Grüße

Ollever
Mehr anzeigen
9 Antworten 9
Highlighted
Smart-Analyzer
was mich an der ganzen Sache am meisten ärgert ist, dass das Beschwerdemanagement die Inhalte meiner Mails einfach komplett ignoriert und jedes Mal mit Standard Mails antwortet die nicht auf meine Fragen eingeht. Es kommt einem so vor, als sei das eine Masche um den Kunden mürbe zu machen
Mehr anzeigen
Highlighted
Netzwerkforscher
Was ist jetzt dein genaues Problem?

Hast du mit dem neuen Vertrag ein neues Modem bekommen, was ein Techniker an einer für dich unpraktischen Dose installiert hat?

Was hast du genau für einen Vertrag?

Was war der Status vor dem "Umzug"?
Mehr anzeigen
Highlighted
Moderator
Hallo ReviloK,

damit ich mir einen Überblick über die bisherige Bearbeitung verschaffen kann, sende mir bitte deine Anschrift und deine Kundennummer per Privatnachricht. Ich habe sie für dich freigeschaltet.

Gruß Billy
Zeigt, welche Beiträge Ihr cool findet – klickt auf „Gefällt mir“!


Alles Easy How To Hilfe !

Öffentliche Lösungen helfen allen – schreibt uns daher bitte einen Beitrag statt einer PN.
Private Daten erfragen wir bei Bedarf


Mehr anzeigen
Smart-Analyzer
Was ist jetzt dein genaues Problem?
-> siehe oben. Ich hatte Zustand "A", den ich beibehalten wollte. Raum 1 Modem ->RJ45 in Raum 2 -> dort Homebox 7270 -> daran per DECT ein Telefon und von dort aus auch WLAN in das gesamte Haus. Raum 1 ist ein Schlafzimmer, daher soll da kein Telefon, WLAN oder sonst irgendwas Strahlendes rum stehen. Zumal von dort aus weder DECT noch WLAN in die relevanten Bereiche des Hauses reicht. Jetzt habe ich Zustand "B" mit dem ich nichts anfangen kann. Das neue Modem leitet nur Internet weiter, aber kein Telefon. Identisches Problem wäre es mit der aktuellen Homebox. Es müsste also geprüft werden, ob das Modem/die neue Homebox an einen anderen Anschluss gelegt werden kann (dort liegen aber alte Kabel und es ist sehr wahrscheinlich dass es nicht geht).

Hast du mit dem neuen Vertrag ein neues Modem bekommen, was ein Techniker an einer für dich unpraktischen Dose installiert hat?
-> das neue Modem wurde an der vorhandenen Dose installiert, nur leider hat der Techniker nicht gesagt, dass das neue Modem nur Internet weiter leiten kann und nicht Telefon. Und ich habe ihm erklärt wie meine Verkabelung und Konstellation aussieht (hat er ja auch vor Ort gesehen)

Was hast du genau für einen Vertrag?
-> Internet & Telefon 100

Was war der Status vor dem "Umzug"?
-> ich bin nicht umgezogen. Status bis zur Stilllegung durch Kabeldeutschland war so wie ich ihn haben möchte. Und genau diesen Zustand möchte ich auch wieder haben. Ich brauche auch kein Internet & Telefon 100. das 32er hat mir vollkommen ausgereicht.

Meine Erwartungshaltung habe ich klar an KD formuliert:

Alternative 1: den alten Zustand wieder herstellen
Alternative 2: kostenfrei einen Techniker schicken, der die andere Dose überprüft. Sofern erfolgreich zahle ich den Einsatz + Installation. Und dann zahle ich natürlich auch die neue Homebox + Installation.

Darauf erwarte ich nicht eine Antwort, in der mir gesagt wird ich hätte in den neuen Tarif gewechselt (habe ich nicht freiwillig getan) und in der ausführlich die Produktfeatures der neuen Homebox beschrieben werden.
Mehr anzeigen
Highlighted
Netzwerkforscher
Oha - ist mächtig schief gelaufen.

Was ist nicht vestehe, ist, warum der Umzug mit dem gleichen Vertrag nicht funktioniert hat.

Und wenn du einen neuen Vertrag machst, bekommst du eine Auftragsbestätigung mit allem drum und dran. Da war bereits ersichtlich, dass es nicht wie vorher funktioniert.

Frage: wieviele Rufnummern benötigst du? Wenn du nur eine Telefonnummer bzw. eine physikalische Leitung (also auch nicht 2 Verbindungen gleichzeitig) brauchst, könntest du die Telefonleitung des Modems mit dem DSL/TEL-Port der 7270 verbinden und könntest darüber normal telefonieren. Nur kannst du dann keine Rufnummern in der Fritzbox einrichten, aber es würde klappen. DECT müsste mMn dann auch wie vorher funktionieren.

Des weiteren macht WLAN und DECT im Schlafzimmer rein garnichts. Um die Strahlung brauchst du dir keine Sorgen machen oder du müsstest auch deine Stromleitungen im Schlafzimmer aus der Wand reißen.

Wenn du dich mit dem Modem (oder gar Homebox2) im Schlafzimmer abfinden könntest, müsstest du also nur für die WLAN-Verteilung via Repeater sorgen. Sollte es auch bei DECT Probleme geben, dann gibts auch DECT-Repeater (wobei ich nicht weiß, ob die einfach so mit einer Fritzbox funktionieren. Habe ich selbst noch nie gemacht oder mich darüber informiert).

OK - mit 100mbit brauchst du natürlich ein neues Modem. Bei 50mbit auch. Und aktuell gibt es nur noch 20mbit-Verträge mit nur 1mbit Upload. Vorher hattest du ja 32mbit mit 2mbit Upload.

Wenn du die techn. Lösung oben (Line1 des Modems an DSL/Tel der 7270) in Erwägung ziehst, kannst du natürlich mit der Fritte keine 100mbit nutzen. Evtl. dann auf 50mbit umstellen.

Aber vllt. kann der Vertrag ja doch wieder auf die alten Konditionen umgestellt werden. Aber bedenke bitte, dass die 7270 dein Eigentum ist. Ist die irgendwann defekt, brauchst du bei deiner Konstellation wieder eine 7270. Also irgendwann in der Zukunft wird es für dich immer schwerer, den status quo zu halten.

Edit: Mir ist noch eine Idee gekommen. An einer Homebox2 könnte man eine weitere, private Fritzbox (ggf. eben auch die 7270) als SIP-Client anmelden. Somit könnte eine Homebox2 also im Schlafzimmer stehen und die 7270 dort, wo sie bisher immer stand und du kannst darüber auch die Telefonie so nutzen, wie vorher. Nur hättest du dann WLAN im Schlafzimmer und müsstest via Repeater die Reichweite erhöhen.
Mehr anzeigen
Highlighted
Smart-Analyzer
Moin "WhoCares",

vielen Dank erst einmal für Deine ausführliche Antwort.

Ich weiss nicht ob das so klar aus meinen Ausführungen hervor geht. Ich bin nicht umgezogen. Als ich 2008 den Vertrag abgeschlossen habe, wurde eine falsche Hausnummer eingetragen. Das habe ich sofort ändern lassen (der Techniker sagte mir, dass das auch zwingend nötig ist, sonst kann er den Anschluss nicht legen oder die Nummern können nicht portiert werden). Jegliche Post ging dann auch in Folge an die richtige Adresse. Laut Aussage des Kundenservice wurde in 2013 dieser "Umzug" initiiert, da festgestellt wurde, dass die Hausnummer immer noch falsch im System ist. Dieser Umzug sei dann in Folge nicht abgeschlossen worden, so dass der Anschluss dann mehr als ein Jahr später einfach still gelegt wurde, ohne dass ich informiert wurde. Darum musste ich den neuen Vertrag abschließen, da sich der alte nicht mehr aktivieren ließ.

Nun zu den technischen Themen:

1.) mir reicht eigentlich eine ausgehende Leitung. Mehr als eine Nummer eingehend wäre gut. Nummern muss ich auch in der FritzBox nicht verwalten. Von Raum 1 zu Raum 2 liegt ein CAT5 Kabel mit RJ45 Steckern. Müsste dann ja nur irgendwie einen Adapter (RJ12?) haben.

2.) ich habe eben alle Geräte die verkabelt werden in Raum 2 (Wohnzimmer) stehen. Daher wäre eben schön wenn dort auch alles zentral stattfindet.

3.) mit dem Risiko der defekten FritzBox könnte ich leben. Könnte mir ja dann eine Neue besorgen

4.) in der Konstellation mit dem SIP Client müsste die Homebox 2 ja auch kein WLAN machen, das könnte ja auch die 7270 erledigen, oder?
Mehr anzeigen
Highlighted
Netzwerkforscher
Das mit dem "Umzug" habe ich schon zu Beginn verstanden. Kam wohl aus meinen Posts nicht klar raus. Daher hatte ich Umzug auch in Anführungsstriche gesetzt Smiley (zwinkernd)

zu 1.) Nunja - 2 eingehende Leitungen sind aktuell (d.h. Neuverträge) halt nur mit den Homeboxen möglich. Und ob du das LAN-Kabel nur mit einem Adapter nutzen kannst, hängt von der PIN-Belegung ab. Sollte aber u.U. wirklich klappen.

zu 2.) Das würde aber auch mit dem neuen Modem klappen. Du kannst ja rein fürs Internet den Router mit dem Modem im Schlafzimmer verbinden. D.h., dein einziges techn. Problem aktuell ist die Telefonie.

zu 3.) Eine 7270 gibt es meines Wissens nicht mehr neu zu kaufen. Nur noch gebraucht und irgendwann hast du halt ein Problem, wenn du keine mehr auftreiben kannst.

zu 4.) Das ist richtig.

Nochmal zum Verständnis: eine DECT-Verbindung vom Schlafzimmer in den äußersten Winkel der Wohnung funktioniert nicht? Ein Telefon kann also def. nicht im Schlafzimmer stehen? Und evtl. einfach ein TAE-Kabel vom Schlafzimmer in den Flur legen geht auch nicht?
Mehr anzeigen
Highlighted
Smart-Analyzer
richtig, die DECT Verbindung schafft maximal 2/3 der Strecke zwischen den beiden äußersten Ecken. Und ein TAE Kabel zu verlegen ist keine Option. Ich habe es damals beim Umbau mehr oder weniger geschafft alle frei liegenden Kabel zu verbannen, siehe auch ursprüngliches Problem Smiley (zwinkernd)
Mehr anzeigen
Highlighted
Moderator
Hallo ReviloK,

dass mit dir geführte Beratungsgespräch kann ich leider nicht nachvollziehen. Wie ich in deinen Kundendaten sehen konnte, hat dir das Beschwerdemanagement Lösungsmöglichkeiten aufgezeigt. Die Entscheidung der Kollegen kann ich nicht übergehen. Sollte die dir angebotenen Lösung nicht dein Einverständnis finden, teile dies bitte direkt dem Beschwerdemanagement mit. Diese werden den Vorgang erneut prüfen und dir gegebenenfalls einen weiteren Vorschlag unterbreiten.

Gruß Billy
Zeigt, welche Beiträge Ihr cool findet – klickt auf „Gefällt mir“!


Alles Easy How To Hilfe !

Öffentliche Lösungen helfen allen – schreibt uns daher bitte einen Beitrag statt einer PN.
Private Daten erfragen wir bei Bedarf


Mehr anzeigen