Menu Toggle

Aktuell Einschränkungen

Behoben !!! - Mobilfunk: Mobile Daten & Sprache 3G im Bereich Emden, Wildeshausen, Edewecht, Borkum und weitere. 

 

Nähere Informationen findet Ihr im Eilmeldungsboard              

Close announcement

Archiv_Internet-Telefon-TV-über-Kabel

Siehe neueste
6 Wochen Galgenfrist um die neuen AGB von Kabel Deutschland zu wiedersprechen?
Highlighted
Netzwerkforscher

Ich habe dieses schreiben bekommen in den ich 6 wochen zeit habe die NEUEN AGB zu widersprechen. Was passiert wenn ich das mache?
Kündigt dann Kabel Deutschland mein Internet&Telefon Komfort vertrag?
Ich benutze kein Filesharing! Oder schaue mir Filme in Internet an.
Aber eine Drosselung der Geschwindigkeit ist doch meiner Ansicht nach eine Verletzung des Vertrages oder?
Ich lade öfter Daten auf mein Web-Server genauso lade ich auch öfter mal das gesamte Backup runter. Und das können schon mal 40GB sein. Wer sich fragt warum soviel Daten? Das sind selbst aufgenommen Highspeed aufnahmen. Und viele Bilder von Verein. Plus sicherung der Datenbanken.

Mehr anzeigen
125 Antworten 125
Highlighted
Moderator

Hallo zusammen,
unternehmensseitig können wir euch folgende Informationen mit an die Hand geben, was es mit der AGB-Änderung in Hinsicht auf die eventuelle Reduzierung der Bandbreite auf sich hat:
Was wurde bei den AGB hinsichtlich Filesharing geändert?
Um die Servicequalität für alle Nutzer langfristig auf hohem Niveau zu halten, behält sich Kabel Deutschland laut den Allgemeinen Geschäftsbedingungen das Recht vor, die Internet-Geschwindigkeit für datenintensive, aber zeitunkritische Filesharing-Dienste ab 10 GB zu reduzieren. Streaming-Dienste gehören nicht zu den zeitunkritischen Diensten, daher fallen diese auch nicht unter die Regelung. Grundsätzlich bleibt der normale Internetverkehr davon unberührt. Die Reduzierung der Bandbreite für Filesharing gilt nur für den betreffenden Tag. Aktuell reduziert Kabel Deutschland für Filesharing-Dienste erst ab Erreichen eines Gesamtdatenvolumens von 60 GB pro Tag. Eine Anpassung dieses Volumens auf die durch die AGB geregelten 10 GB ist grundsätzlich möglich, aber zum heutigen Stand nicht geplant. Allerdings überwacht Kabel Deutschland ständig das Datenvolumen im Netz, um für alle Kunden bestmögliche Bandbreiten anbieten zu können und könnte – falls dies erforderlich wird – durch Umsetzung der Regelung reagieren. Diese -Maßnahme ist für 99,5 Prozent und somit die überwiegende Mehrheit unserer Kunden eine positive Regelung und findet nur bei ca. 0,5 Prozent der Kunden Anwendung.
Warum bekommen Kunden mit Altverträgen eine AGB-Änderung zugeschickt?
Der Telekommunikationsmarkt hat sich in den letzten Jahren extrem weiterentwickelt und verändert, demzufolge auch die technischen und rechtlichen Rahmenbedingungen. Vor diesem Hintergrund erhalten Kabel Deutschland Kunden, die vor August 2009 einen Internet und/oder Telefonvertrag mit uns abgeschlossen haben, nun auch die aktuellen Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Alle Neukunden erhalten bereits diesen AGB-Stand. Diese Regelung für Filesharing-Dienste befindet sich in dieser Form bereits seit 2012 in unseren aktuellen AGB.
Welche Dienste bzw. Programme werden gedrosselt?
Eine genaue Auflistung können wir euch nicht geben, da sich vor allem die One-Click-Hoster laufend ändern. Grundsätzlich fallen Peer-to-Peer (z.B. Bittorent), One-Click-Hoster (Share Hoster) und Net-News (NNTP) unter diese Regelung.
Auf welche Internet-Nutzung bezieht sich diese Regelung? Wie definiert Kabel Deutschland "Filesharing-Anwendungen" konkret? Sind Spieleupdates betroffen?
Kabel Deutschland leitet grundsätzlich jede Art von Internetverkehr gleichmäßig und neutral durch das Netz. Ab einer Volumengrenze von ab 10 GB können jedoch Filesharing-Anwendungen gedrosselt werden. Unter Filesharing-Anwendungen verstehen wir Dauerlastapplikationen, die nicht zeitkritisch sind und zum Austausch großer Datenmengen verwendet werden. Dazu gehören Spiele-Updates nur dann, wenn sie über das P2P-Protokoll verteilt werden.
Wie wird die Messung des betroffenen Internetverkehrs gehandhabt?
Die eingesetzten Systeme arbeiten nach festgelegten Parametern grundsätzlich völlig automatisiert und es ist keine dauerhafte Speicherung von Nutzerdaten vorgesehen. Alle in diesen Systemen verarbeiteten Daten werden spätestens mit Ablauf des Tages vollständig gelöscht.
Der AGB-Änderung kann innerhalb von 6 Wochen nach Erhalt des Anschreibens in Textform widersprochen werden.
Viele Grüße
Euer Community-Team

Mehr anzeigen
Highlighted
SuperUser
Da musst Du mit der Kündigung seitens KD rechnen, aber nur zum regulären Ende der aktuellen Mindestvertragslaufzeit.

Du kannst den neuen AGBs ja widersprechen und berichten.
Mehr anzeigen
Highlighted
Netzwerkforscher
Nun, das ist aber ein Schuss nach hinten, von Kabel Deutschland. Denn Die Telekom hat die Drosselung aufgehoben! Laut ihren aussagen ist dies nicht Technisch machbar, vor 2016! Siehe http://www.sueddeutsche.de/digital/festnetz-vertraege-telekom-hebt-drosselung-auf-1.1833159

Viele Kunden von Kabel Deutschland haben noch ihren Telekom Anschluss und werden jetzt zum wechseln anfangen.
Ich Persönlich werde mir das jetzt mal ansehen und dann nach über 13 Jahren Lebewohl sagen müssen. Smiley (traurig)
Mehr anzeigen
Highlighted
Netzwerkforscher
Bei mir kam noch keien neue AGB...

Was soll denn da gedrosselt werden ? Streamingdienste, Onlinegames, Plattformen wie Steam? Was glauben die denn, wozu man ne 50er oder 100er Leitung braucht? Für Facebook und Twitter?
Mehr anzeigen
Highlighted
Netzwerkforscher
chue schrieb:
Bei mir kam noch keien neue AGB...

Was soll denn da gedrosselt werden ? Streamingdienste, Onlinegames, Plattformen wie Steam? Was glauben die denn, wozu man ne 50er oder 100er Leitung braucht? Für Facebook und Twitter?

Die glauben das die Kunden glauben das sie ne 50er oder 100er Leitung auch ausnutzen können. Und weiter glauben die das nach der Drosselung dann 15 statt 5 von 50 oder 100 ankommen.
Mehr anzeigen
Highlighted
Netzwerkforscher
So schaut das aus. Erfolgreich ins neue Jahr Starten und dann Drosselung einführen.
http://www.kabeldeutschland.de/news/unternehmen/kabel-deutschland-startet-erfolgreich-ins-neue-geschaeftsjahr-2014-2015.html

Nicht das Plötzlich und leise Kabel Deutschland zur Kabeldrossel wird Smiley (zwinkernd)
Highlighted
App-Professor
Hallo,

@Golum
Wenn ich das richtig verstehe, bist du doch nicht betroffen ? Da du ja kein Filesharing machst.

sonnigen Tag
Steve P
Mehr anzeigen
Highlighted
Netzwerkforscher
Und weil wir gerade beim Thema sind. Wie schaut es mit Homespot - Service Anbieter die ihren Anschluss großzügig zur Verfügung stellen. Es surfen doch leute über den eigenen Anschluss. Wie soll da eine Trennung der Daten erfolgen? Sind dann alle Kabel Deutschland Homespot Anbieter zur Drosselung verdammt?? Das ist doch alles ein und die Selbe IP nur der momentane Benutzer ändert sich.
Mehr anzeigen
Highlighted
Netzwerkforscher
Steve P schrieb:
Hallo,

@Golum
Wenn ich das richtig verstehe, bist du doch nicht betroffen ? Da du ja kein Filesharing machst.

sonnigen Tag
Steve P


Es betrifft alle Nutzer. Nur weil ich kein Filesharing betreibe heißt das nicht, das ich nicht darunter falle. Diese Spetziellen Filesharing Protokolle werden auch in Onlinegames verwendet.
Mehr anzeigen