Archiv_Internet-Geräte

Upgrade auf 100Mbit gescheitert ?
GELÖST
Gehe zu Lösung
Highlighted
Netzwerkforscher

Hier kümmert man sich noch um Bestandskunden.
Auf Drängen der jungen Generation habe ich versucht meinen noch aus Kabeldeutschland Zeiten stammenden 32Mbit Internetzugang nun auf 100Mbit aufzuwerten.
Mehr wie 100MBit gibt meine häusliche Infrastruktur eh nicht her. (Router,Switches,AP's ect.)

Bestandkundenberatug angerufen, und wie Vermuted brauche ich ein neues Modem.

Nicht ganz unerwartet sollte ich mir dafür natürlich die Fritzbox für teuer Geld dazumieten.
Es hat mich eine halbe Ewigkeit mit Engelszungen redend gekostet, der guten Frau klar zu machen das das nicht hilft. Da wo das Kabel ins Haus kommt gibt es keine Telefon Verkabelung (WLan will dort auch keiner) und das Kabel ist auch nicht weiter im Haus Verteilt, da Fernsehn vom Satelliten (von oben) kommt. Wir werden ab dem Keller halt mit der einen CAT5-Leitung leben müssen, so wie das Jahrzehntelang auch mit 32Mbit möglich war. Und nein, ich fange jetzt nicht an die Wände aufzuschlitzen (ich weiss, ich bin ja soo unfexibel).
Nun bekomme ich also, sogar wirklich fix, ein neues FAST5460 Wireless Voice Gateway, welches sich nach der Installation über Tage nicht über 1Kbit hinauswagte und erst nach beherztem Eingeifen des 3rd level supports seine Arbeit aufnahm.... gelöst, ich bekomme tatsächlich die 100MBit, applaus...
... aber da währe noch, die Sache mit dem Telefon...
Bisher mit 32MBit über Jahrzehnte problemlos Kabel--->Modem-->CAT5--->Fritzbox->Analog & S0->Pachpanel
Jetzt mit 100Mbit  Kabel--->FAST5460->1analog im Keller  (und nur noch 3mögliche statt 8 Telefonnummern)

Nachgelesen, das Zauberwort heisst Bridgemode (damit hätte ich dann wohl wieder ein transparentes Modem, halt soeins was Jahrzehntelang prima lief)
Beim Versuch den Bridgemode einzustellen kommt aber nur ein freundliches:

Lieber Kunde, vermutlich haben Sie einen Link oder ein Lesezeichen aufgerufen.
Diese Seite kann mit den von Ihnen gebuchten Produkten nicht angezeigt werden.
Letzte des Supports : Sie haben ja das Rücktrittsrecht.
Kann das wirklich sein ? Rücktritt, Kündigen und einen anderen Anbieter suchen ?
 
 

Edit: Beitrag in das richtige Board verschoben.

1 Akzeptierte Lösung

Akzeptierte Lösungen
Netzwerkforscher

@peter12_

 

Kurzer Auszug aus der Vertragsbestätigung:
"An Ihren Telefonanschuss-Einstellungen und ggf.Telefonbucheinträgen ändert sich nichts."

Dies ist hier offensichtlich verletzt.

Nun zu den Optionen:
1. immerhin geht dann hoffendlich das Telefon wieder, das Ziel ist aber nicht erreicht... setzten,sechs.
    Um es jetzt einzustellen, habe ich bereits zu viel Energie und Zeit investiert, ich erwarte Ergebnisse.

2. Kurze technische Aufklärung : über eine Zweidraht im analogen Betrieb lassen sich (ziemlich genau)

    ein Gespäch gleichzeitig führen (und das ist sicherlich nicht der Grund für 8 Rufnummern).
    Außerdem, und ich betone es hier nochmals: ich werde die Wände für son *** nicht aufstemmen!


3. Warum sollte ich zusätzlich für eine Leistung bezahlen die ich bereits gebucht habe, und die mir
    zugesichert wurde (sie oben in der Auftragbestätigung)

dann möchte ich Option 4 hinzufügen:

4. Fristlose Kündigung aufgrund der Leistungsversagung
   Portierung zu einem anderen Netzanbieter, welcher hier übrigens ein besseres Preis/Leistungs-
   verhältnis anbietet (z.B.100Mbit down und 50Mbit up zu selben Preis) und die haben keine Probleme
   mit meiner Hardware.

 

 

Gruß, Skowie

Mehr anzeigen
17 Antworten 17
Netzwerkforscher

Wow, wenn ich mir hier die anderen Threads zu ähnlichen Themen durchlese ist ja schlimmer als ich dachte.
Wenn ich da lese das auf Konfigurationen teilweise über eine Woche gewartet werden soll, kann das ja eigendlich nur bedeuten das der Kunde mal schön seine Rücktrittsfrist abwarten soll um dann möglicherweise mit einer nicht-Lösung seines Problems in der neuen Vertragsbindung gefangen zu sein.

Clever, aber eher ein Fall für den Verbraucherschutz.
d.h. ich bin natuerlich auch gezwungen von der Vertragsveränderung rechtzeitig zurückzutreten, auch wenn eine Lösung versprochen ist.(Versprochen wird hier offensichtlich viel).

Warscheinlich hätte ich auf den Rat eines Vertriebsmitarbeiters hören sollen:
"Kündigen sie und kaufen bei einem anderen Anbieter, um Neukunden wird sich immer bemüht."
Ich bin gespannt ob es noch zu einer Lösung kommt, Freitag muss der Rücktritt in die Post (auch wenn da noch eine konfiguration aussteht)

 

echt verärgerte Grüße, Skowie

 

Mehr anzeigen
Moderator

Hi Skowie,

 

nun, ich kann mir den Fall gern mal anschauen und für Dich den Bridgemodus aktivieren, allerdings hat es etwas mit dem System zu tun, warum Du eine Woche warten musst, das ist keine Willkür und hat einfach etwas mit den Prozessen im Hintergrund zu tun, da das nicht manuell angepasst werden kann.

 

Schick mir mal Deine Kundendaten (Kundennummer, Name, Adresse) via privater Nachricht und sag mir dann kurz im Beitrag Bescheid, wenn Du es geschickt hast.

 

LG

 

Tobias

Zeigt, welche Beiträge Ihr cool findet – klickt auf „Gefällt mir“!


Alles Easy How To Hilfe !

Unaufgeforderte PNs werden nicht beantwortet. Bitte erstellt einen Thread, wenn Ihr Hilfe benötigt. Wir kümmern uns darum.

Mehr anzeigen
Netzwerkforscher

Hi Tobias

 

Ich habe dir soeben eine PN geschickt

Freundliche Grüße
Skowie

Mehr anzeigen
Moderator

Hey,

 

ich habe den Modus aktiviert, sollte "demnächst" auch aktiv sein, ggf. mal Modem neustarten.

 

LG

 

Tobias

Zeigt, welche Beiträge Ihr cool findet – klickt auf „Gefällt mir“!


Alles Easy How To Hilfe !

Unaufgeforderte PNs werden nicht beantwortet. Bitte erstellt einen Thread, wenn Ihr Hilfe benötigt. Wir kümmern uns darum.

Mehr anzeigen
Netzwerkforscher

Hi Tobias,

 

Ich habe soeben beide Geräte neugestartet das FAST5460 zeigt mir weiterhin die Telefon Led an und in der Fritzbox steht weiterhin das keine Rufnummern registriert werden konnten. Ist das noch eine Timing Geschichte oder kümmert sich das FAST5460 Gerät immer noch um die Rufnummern?

 

MfG

Skowie

Mehr anzeigen
Giga-Genie
Hi,

durch die Tarifumstellung wurde die Telefonie auf den Kabelrouter umgestellt. Eine Einrichtung auf der Fritzbox erfolgt nicht mehr. Bitte schließe dein Telefon am Kabelrouter an.

Gruß
Mehr anzeigen
Netzwerkforscher

hi Peter

 

wie schon geschrieben

 

" Da wo das Kabel ins Haus kommt gibt es keine Telefon Verkabelung (WLan will dort auch keiner) und das Kabel ist auch nicht weiter im Haus Verteilt, da Fernsehn vom Satelliten (von oben) kommt. Wir werden ab dem Keller halt mit der einen CAT5-Leitung leben müssen, so wie das Jahrzehntelang auch mit 32Mbit möglich war."

...

"Bisher mit 32MBit über Jahrzehnte problemlos Kabel--->Modem-->CAT5--->Fritzbox->Analog & S0->Pachpanel
Jetzt mit 100Mbit  Kabel--->FAST5460->1analog im Keller  (und nur noch 3mögliche statt 8 Telefonnummern)"

 

Es ist also keine Option den Kabelrouter zu verwenden! Wenn es bisher möglich war die SIP Daten zur Fritzbox zu bekommen muss es doch jetzt möglich sein.

Ps: FAST5460 zeigt jetzt keine Telefone Status LED mehr an aber in der Fritzbox weiterhin 0 von 8 nummern registriert.

 

Mehr anzeigen
Giga-Genie

Hi,

 

die FB 7270 fliegt durch die Vertragsumstellung aus dem VF KD System. Dadurch wird die Telefonie von VF KD nicht mehr auf die Fritz!Box geschalten und diese kann nicht mehr eingetragen werden. Dadurch auch der Wegfall von 5 Rufnummern. Du kannst die Telefonie noch mit einem zwei- oder mehradrigen Kabel in die Fritz!Box als analoge Leitung vom Kabelrouter einspeisen. Die Belegung der Pins findest du hier: https://avm.de/service/fritzbox/fritzbox-7270/wissensdatenbank/publication/show/56_Belegung-der-Kabe...

 

Gruß

Mehr anzeigen
Netzwerkforscher

Hi Peter,

Das klingt für mich so als hätte ich bis vor kurzem das unmögliche System bei mir zuhause gehabt wenn es doch keine Möglichkeit gibt das mein altes Konzept funktioniert wieso tat es das dann?

Nun auf Grund des Umstandes das das System so wie es existiert vorher funktionierte nehme ich mal an das es doch möglich sein muss genau denselben Zustand wie vorher nur mit einem FAST5460 im Bridgemode (in dem sich das Gerät laut Beschreibung wie das alte Modem verhalten soll) wieder herzustellen ....

Zusätzlich wenn wie du sagst aus 8 nummern 5 geworden sind ergeben sich zwei wichtige dinge.
1. Bin ich vom Verkauf über diesen Unstand nicht informiert worden!
2. Kann es doch nicht sein das willkürlich Nummern gestrichen wurden!

 

Wenn ich nun zurücktrete, dann müssen die Nummern ja wieder auftauchen, also möglich muss das ja irgendwie sein.

 

Mehr anzeigen