Archiv_Internet-Geräte

Siehe neueste
Neues Modem bei Defekt ... ein Ding der Unmöglichkeit?
Highlighted
Netzwerkforscher
Liebe Community! Da ich bereits schon ein Mal von dem (tel.-)technischen Kundendienst von KD gnadenlos hängen gelassen wurde und mir hier im Forum ohne wenn und aber unfassbar schnell und professionell geholfen wurde, versuche ich erneut mein Glück.

Folgendes Problem:

Der betroffene Anschluss läuft unter dem alten Tarif Internet&Telefon 6+. Das angeschlossene Modem ist ein ARRIS TM602S/CE. Und da wären wir auch schon bei dem Problem. Der Router ist uralt und läuft nicht mehr so, wie er soll. Von den 6mbits kommt wenig bis nichts real an (30mb ~ 1 Stunde). "Wenig" ist dabei nicht mal untertrieben, ganz im Gegenteil... das ist noch sehr schmeichelhaft.

Diese Geschwindigkeit besteht nun seit über 6 Monaten und sind nahezu unerträglich. Setzt ich mich mit dem technischen Support in Verbindung kommt nur Aussage, es seien aktuell Störungen im Bereich und daher kann man nichts tun (open end).

Dass diese Störungen jedoch nicht der Grund für den schlechten Durchsatz sind, konnte ich jedoch bereits mit dem Modem meiner anderen Wohnung beweisen. Auf diesen Sachverhalt meinte man am Telefon sogar noch, dass dies gar nicht möglich sei, da nicht das Modem, sondern die Leitung bzw. der Knotenpunkt über die Down- und Upload-Geschwindigkeit entscheide. Meine Sicht der Dinge, dass das Modem sich mit der MAC-Adresse "anmeldet" und dementsprechend die Leitung bereitstellt wurde als falsch betitelt. Na gut.... habe ich mir das wohl eingebildet, dass durch mein Router plötzlich deutlich mehr etwas ankam, als durch das ARRIS.

Die Krönung war dann noch, dass man mir trotz ungelöstem Problem noch einen HD-TV Programm andrehen wollte... klasse.

Ich rief im Anschluss nun den Support für Vertragsfragen an, um durch den Switch auf Internet&Phone Kabel 10 eventuell an ein neues Modem zu kommen... ebenfalls Fehlanzeige. Nur für einmalig 25€ und Wechsel auf WLAN-Modem könne man ein neues zusenden...

Unbefriedigend hoch 10! Zumal an dieser Adresse bereits seit 2007 (oder sogar länger) Verträge bestehen und man somit meiner Ansicht nach als Langzeitkunde zählt und ein Routertausch nun wirklich kein Hit sein kann.

An meinem Hauptwohnsitz hatte ich ein ähnliches Dilemma. Man verweigerte ein neuen Router bis ich hier mein Problem niederschrieb und man prompt reagierte und das Problem durch ein Nachfolgemodell löste.

Ich hoffe auch dieses Mal auf das kompetente Forum-Team

Herzlichen Dank!
Schmieder
3 Antworten 3
Highlighted
Netzwerkforscher
Entschuldigt bitte die vielen Rechtschreib- und Formulierungsfehler, da war ich wohl etwas zu hektisch mit den Fingern. Smiley (zwinkernd)
Mehr anzeigen
Highlighted
Ex-Moderator
Hallo Starcook,

hast du diesbezüglich eine andere Kundennummer? In unserem System ist unter deiner Kundennummer, die du in den vorherigen Beiträgen angegeben hast, nur das Hitron hinterlegt. Ich schalte dich gleich für die private Nachricht frei. Bitte setze den Haken auf "Nicht öffentlich antworten".

Grüße
Marcus
Mehr anzeigen
Highlighted
Ex-Moderator
Hallo Starcook,

an deinem Modem allein liegt die Ursache nicht. Du bist von Segmentierungsarbeiten betroffen, die noch voraussichtlich bis zum Ende des 3. Quartals 2015 andauern werden.

Dass du über dein anderes Modem etwas mehr Bandbreite erreichst, liegt vermutlich daran, dass dein ARRIS Modem nur ein Downstream-Kanal besitzt, währenddessen dein anderes Modem über mehrere Kanäle verfügt. Dies kann gelegentlich dazu führen, dass du die erhöhte Auslastung in deinem Gebiet nicht so stark wahrnimmst.

Einen Tausch des Modems kann ich dir leider nicht anbieten, sondern wie in der Hotline bereits erwähnt ein Vertragsupgrade.

Grüße
Marcus
Mehr anzeigen