Menu Toggle

Aktuelle Einschränkungen

Aktuell kommt es zu folgenden Einschränkungen: 

Mein VF App bei Red+ Limitänderung  und dem Vodafone Pass

Einschränkungen mit der Telefonie bei Kabel, DSL und Mobilfunk

 

Nähere Informationen dazu findest Du im Eilmeldungsboard.

Close announcement

Archiv_Internet-Geräte

Keine IPv6 Adresse mehr
GELÖST
Gehe zu Lösung
Highlighted
Netzwerkforscher
Was willst Du mir damit sagen ?
Das es ein Unding ist, dass KD mir zwei IP's zur Verfügung gestellt hat?
Oder aber was ich hoffe was du meinst, dass nicht alle 2 IP Adressen bekommen?
Mehr anzeigen
Highlighted
Netzwerkforscher
weder das eine noch das andere.

beim dualstack kriegt ein teilnehmer eine ipv6 und eine EIGENE ipv4 adresse.
beim dualstack lite kriegt man eine ipv6 und eine ipv4 die man sich über providerseitiges NAT mit anderen teilnehmern teilen muss.
das letztere verfahren kommt zum einsatz wenn der provider nicht mehr genügend freie ipv4 adressen in seinem pool für alle teilnehmer hat; das verfahren ist für den kunden aber deutlich nachteiliger als das "volle" dualstack.

wenn du jetzt nur wegen der der homebox eine eigene ipv4 erhältst, so täte mir das als nutzer einer regulerän modems schon gewaltig stinken. da wärest aber nicht du "der schuldige" sondern kd.

Mehr anzeigen
Highlighted
Netzwerkforscher
Ich hab da noch was gefunden, wo man sieht was ich mal hatte:
Mehr anzeigen
Highlighted
Netzwerkforscher
Wo ist das Problem?
Ich habe ein "Normales" Modem und Dual Stack.

cypeak schrieb:
WENN es dualstack wäre, fände ich das eine ziemliche unverschämtheit seitens KD.

technisch sollte es keinen grund geben warum die regulären modems das "schlechtere" dualstack lite aufgebrummt kriegen sollten - wenn die freien ipv4 knapp werden und deshalb auf ipv6 gesetzt wird, so betrifft das jeden im kd netz unabhängig vom verwendeten endgerät.
zudem das bei der homebox auch nicht beworben wird, für mich aber z.b. beim vpn ausschlaggebend wäre.
Mehr anzeigen
Highlighted
SuperUser
Hier muss mal einiges klar gestellt werden.

1.) Fritzbox 6360 erhält IMMER eine IPv4 Adresse. Ggf. zusätzlich eine IPv6 /62 Präfix.

Nach einem Austausch kann es sehr lange dauern bis IPv6 ausgerollt wird. Selbe Verfahrensweise wie bei der erstmaligen Aufschaltung.

2.) Die Modems, Hitron, CBN erhalten entweder eine IPv4 ODER eine IPv6 mit DSLite. Die Modems können KEINEN Dualstack Betrieb.

3. Docsis 2 Modems erhalten ausschließlich IPv4

4. Docsis 3 Modems ggf. natives Dualstack, sonst IPv4.

Beeinflussen kann der User nur beim Punkt 2, durch die Aktivierung des Bridge-Modes etwas an der Vergabe. Im Bridge-Mode gibt es eine IPv4 Adresse.

Das wars, wer den Mehrwert von nativen Dualstack wünscht, muss sich eine 6360 mieten.

Die 7270 erhält die IP abhängig von Modem.

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Mehr anzeigen
Highlighted
Netzwerkforscher
warum kriegt nur die homebox ein reguläres dualstack? das hitron beherrscht doch auch das volle dualstack, odr doch nur ds lite?
das product datasheet ist da nicht so eindeutig...
http://www.hitrontech.com/doc/product/13/hitron_CVE-30360_datasheet.pdf

oder liegt es daran das die software des hitron von kd kaputtgeschwurbelt wurde??

sofern es technisch mit regulären modems möglich ist, sehe ich es nicht ein warum ich im nachhinein bei der umstellung auf ipv6 ds benachteiligt sein soll und um das wieder geradezubiegen jetzt noch nachträglich die homebox buchen soll.
zudem das weder zum zeit meines vertragsabschlusses ende 2012 noch jetzt als feature für die homebox beworben wird.

ach was ist das schön wenn man keine möglichkeit hat frei sein endgerät zu wählen und stattdessen von seinem provider mit richtigem kundennutzen bedacht wird indem man selbst für lapidare sachen wie wlan gemolken wird.
oder wenn man für technisch bessere lösungen nochmals monatlich zu kasse gebeten wird...
Mehr anzeigen
Highlighted
Netzwerkforscher
Welchen Vorteil bringt dir denn eine IPv6 Adresse?
Mehr anzeigen
Highlighted
SuperUser
So ich Bitze fie Diskussion hier jetzt einzudämmen. Diese hat nix mit der allgemein Frage zu tun.

Abschließend, die Stabdardrouter können kein natives Dualstack. Ansonsten würde es genutzt werden.
Mehr anzeigen
Highlighted
Netzwerkforscher
seelo2010 schrieb:
So ich Bitze fie Diskussion hier jetzt einzudämmen. Diese hat nix mit der allgemein Frage zu tun.

Abschließend, die Stabdardrouter können kein natives Dualstack. Ansonsten würde es genutzt werden.


entschuldigung - die frage kann ja weiterhin beackert werden.
die diskussion ist genau richtig; dieses schließen der "fragen" nach gutdünken der mods ist mittlerweile eine echte pest. teilweise stolpere ich über threads in denen ich durchaus noch konstruktive hilfestellung anbieten könnte, welche aber oft von übereifrigen mods für beendet erklärt werden.

ist einwenig die wie der letzte thread der betreiber zum stand der community, in dem an einigen stellen ziemlicher blödsinn geschrieben wurde. natürlich war der thread nur zur kenntnissnahme - feedback anscheinend nicht erwünscht. hat man dann an den sehr niedrigen zweistelligen "bedanken" zahlen auch gesehen...

ps: danke für die klarstellung zu der dualstack fahigkeit der modems.
Mehr anzeigen
Netzwerkforscher
Also ist es so wie es seelo2010 schon geschrieben und ich es auch schon vermutet habe, warten warten warten und auf die Gunst von KD hoffen. Dann muss ich mir halt was anderes einfallen lassen. Also wie ich mein Netz bereitstelle. Danke aber für all die regen Antworten und Hilfestelleungen.

Wegen mir kann hier jetzt abgeschlossen werden.
Mehr anzeigen