Archiv_Internet-Geräte

Keine IPv6 Adresse mehr
GELÖST
Gehe zu Lösung
Netzwerkforscher

Hallo,
nachdem meine Fritz!Box 6360 getauscht werden musste, bekomme ich keine IPv6 Adresse mehr zugewiesen.
Nun stellt sich mir natürlich die Frage, muss ich noch etwas in den Einstellung der 6360 ändern um wieder eine IPv6 Adresse zu bekommen?
Oder woran kann das Problem noch liegen?
Mit der alten 6360 hatte ich immer eine IPv6 Adresse.


 


 


Anm. Community-Team: Schlagworte und Kategorie für die bessere Zuordnung angepasst.

Mehr anzeigen
1 Akzeptierte Lösung

Akzeptierte Lösungen
Highlighted
SuperUser
Hier muss mal einiges klar gestellt werden.

1.) Fritzbox 6360 erhält IMMER eine IPv4 Adresse. Ggf. zusätzlich eine IPv6 /62 Präfix.

Nach einem Austausch kann es sehr lange dauern bis IPv6 ausgerollt wird. Selbe Verfahrensweise wie bei der erstmaligen Aufschaltung.

2.) Die Modems, Hitron, CBN erhalten entweder eine IPv4 ODER eine IPv6 mit DSLite. Die Modems können KEINEN Dualstack Betrieb.

3. Docsis 2 Modems erhalten ausschließlich IPv4

4. Docsis 3 Modems ggf. natives Dualstack, sonst IPv4.

Beeinflussen kann der User nur beim Punkt 2, durch die Aktivierung des Bridge-Modes etwas an der Vergabe. Im Bridge-Mode gibt es eine IPv4 Adresse.

Das wars, wer den Mehrwert von nativen Dualstack wünscht, muss sich eine 6360 mieten.

Die 7270 erhält die IP abhängig von Modem.

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Mehr anzeigen
23 Antworten 23
Highlighted
Forum-Checker
Hallo sascha.rau,

hast du dich damit schon einmal an die Kollegen der Hotline gewandt? Falls ja, mit welchem Ergebnis? Die Homebox 2 läuft im DualStack und sollte daher eine IPv4 und eine IPv6 Adresse zugewiesen bekommen.

Viele Grüße
Kathie
Mehr anzeigen
Highlighted
Netzwerkforscher
So habe mich mit dem Support auseinander gesetzt. Angeblich wurde beim Tausch der Box gleichzeitig vergessen auch den Auftrag mitzugeben, dass die IPv4 und IPv6 aufgesplittet wird. Na mal sehen nun soll aber eine Aufteilung von statten gehen. Bin gespannt wie lange es dauert. Wobei mir nicht bekannt war, dass man eine Aufsplittung beantragen muss. Hatte dies damals soweit mir bekannt gar nicht veranlasst.
Mehr anzeigen
Highlighted
Forum-Checker
Hallo sascha.rau,

wie ist denn der Stand der Dinge? Hast du mittlerweile wieder eine IPv6?

Viele Grüße
Kathie
Mehr anzeigen
Highlighted
Netzwerkforscher
Nein leider immer noch nicht. Vermutlich ist man der Meinung der Kunde braucht das ja nicht also lassen wir uns Zeit, oder aber vergisst es einfach mal ganz.
Mehr anzeigen
Highlighted
Netzwerkforscher
Was mich allerdings auch wundert, dass ich manchmal 2 und manchmal 3 Kanäle für die Senderichtung angezeigt bekomme.
Mehr anzeigen
Highlighted
Netzwerkforscher
Hast du denn ipv6 in der Fritz aktiviert?
Da muss ein Haken gesetzt sein.
Mehr anzeigen
Highlighted
Netzwerkforscher
Kathie schrieb:
Hallo sascha.rau,


Die Homebox 2 läuft im DualStack und sollte daher eine IPv4 und eine IPv6 Adresse zugewiesen bekommen.

Viele Grüße
Kathie



dualstack oder dualstack lite?
wenn die fritzbox im dualstack verfahren läuft, dann hätte ich das auch auch gerne für meinen hitron.
Mehr anzeigen
Highlighted
Netzwerkforscher
@doc.snyder.503 leider kann ich keine Einstellmöglichkeiten bezüglich IPv6 finden. Die Vorgehensweisen die AVM für die 6360 vorgibt, kann ich nicht anwenden, da mir die entsprechenden Rigisterkarten im Menü fehlen (ja ich bin in der Erweiterten Ansicht). Kann natürlich sein das ich sie vorher hatte, sie aber mit dem Neuen OS 06.04 verschwunden sind.

@cypeak das kann ich dir jetzt nicht genau sagen, ich hatte zumindest sonst immer in der Übersicht jeweils eine IP für IPv6 und eine für IPv4 angezeigt bekommen. Aber wie bereits beschrieben seid dem ich die Neue 6360 bekommen habe, da die alte defekt war, keine Chancen. er verbindet nur noch mit IPv4.

Wobei ja eigentlich groß angekündigt wurde, von Seiten KD das sie IPv6 zur Verfügung stellen wollen. Was ich ja auch hatte.
Mehr anzeigen
Highlighted
Netzwerkforscher
WENN es dualstack wäre, fände ich das eine ziemliche unverschämtheit seitens KD.

technisch sollte es keinen grund geben warum die regulären modems das "schlechtere" dualstack lite aufgebrummt kriegen sollten - wenn die freien ipv4 knapp werden und deshalb auf ipv6 gesetzt wird, so betrifft das jeden im kd netz unabhängig vom verwendeten endgerät.
zudem das bei der homebox auch nicht beworben wird, für mich aber z.b. beim vpn ausschlaggebend wäre.
Mehr anzeigen