Archiv_Internet-Geräte

Kann ich mit dem CH7466CE Router eine Portfreigabe machen?
Smart-Analyzer

Guten Tag,

 

Ich habe den Router CBN CH7466CE, diesen habe ich bei dem Vertrag miterhalten.

Nun würde ich gerne Prots freigeben, damit meine Kinder mit ihren Freunden Computerspiele spielen können.

Früher hatte ich eine Fritz Box und dort war das überhaupt kein Problem, da man Protfreigabe als ein Menüpunkt gefunden hat.

Doch bei dem CBN Router finde ich gar keine Einstellungen für Portfreigeben.

Dort finde ich die Port Weiterleitung, ich glaube aber, dass es nicht das richtige ist.

 

Kann man bei diesem Router überhaupt eine Protfreigabe machen?

Ich habe auf vielen Foren gelesen, dass man mithilfe von dem Kundenservice auf IPv4 wechseln muss, aber ich kenne mich dort leider nicht so gut aus.

Ich hoffe, dass Sie mir irgendwie weiter helfen können.

 

Mir freundlichen Grüßen,

Tarassenko

 

Mehr anzeigen
5 Antworten 5
Royal-Techie
Die für einige alten Spiele notwendigen IPv4-Portfreigaben gibt es nicht mehr. Das liegt aber nicht am Routermodell sondern an der Art des Anschlusses.
Solche Freigaben funktionieren nur, wenn man vom Provider noch eine IPv4 zugewiesen bekommt. Das ist aber bei vielen Providern für Privatkunden nicht mehr der Fall.
Da die IPv4-Adressen nicht mehr mehr werden, muss man sich langfristig sowieso mit dem neuen Protokoll IPv6 anfreunden.
Für schwierige Fälle bietet Vodafone noch den Bridgemodus (braucht einen zweiten Router) oder einen Businessvertrag (mit Aufpreis) an.
Manche Kunden berichten auch noch, dass sie an der Hotline Erfolg mit einer kostenlosen Rückstellung hatten. Es gibt aber mindestens genauso viele Berichte, die aufgrund ihrer Erfahrung mit der Hotline ihre letzte Hoffnung auf das Forum setzen.
Für Spiele wird in der Regel aber nicht mehr umgestellt.
Daher mein Rat: Wende dich an die Hersteller der Spiele!
Die können das Problem gut und dauerhaft lösen, wenn sie nur wollen.


Mehr anzeigen
Smart-Analyzer

Vielen Dank für Ihre Antwort,

 

Jetzt bin ich aber ganz Verwirrt.

Bei dem Spiel handelt es sich um Minecraft, dass eigentlich immer noch aktuell ist (ARK ist auch ein Beispiel), für dieses hat man die Möglichkeit einegene Server zu erstellen, was ich auch machen wollte.

Ich verstehe einfach nicht, was Sie damit meinen, dass es keine IPv4-Adressen mehr gibt.

Wenn ich in CMD "ipconfig /all" eingebe um die Adressen anzuzeigen wird tatsächlich eine IPv4-Adresse angezeigt.

Mir geht es ja eigentlich gar nicht um die IPv4-Adresse, ich möchte einfach nur, dass andere Spieler über den bestimmten Port (in meinem Fall 25565) auf meinen Rechter zugreifen können, um dem Server beizutreten.

 

Und was ist, wenn ich meine alte Fritz Box anschließe und dort eine Portfreigabe mache, geht es dann trotzdem nicht?

Und Sie haben ja irgendeinen Bridgemodus erwähnt, wie gesagt, einen zweiten Router habe ich ja, kann ich mit Hilfe von diesem Bridgemodus irgendwie weiterkommen?

Mehr anzeigen
Royal-Techie
Bei dem alten Internet hat sich eine Zweiklassengesellschaft etabliert. Das mit NAT und CGNAT hier zu erklären und der Begründung für diesen Zustand würde den Rahmen einer Antwort sprengen.
Zu den Lösungsansätzen:
Mit dem Bridgemodus und einem zweiten Router solltest Du Erfolg haben.
Eventuell dazu noch mal googeln.

oder

Was Minecraft betrifft, ich habe dazu keine validierten Informationen finden können. Laut einiger Aussagen, die man im Internet findet, wird IPv6 unterstützt. Damit müsste man sich nicht weiter mit IPv4 und seinen Tücken herumschlagen. Es würde reichen, die Firewall im Router entsprechend zu öffnen. Vorausgesetzt, die Mitspieler haben auch IPv6 (z.B. ebenfalls Vodafonekunden, Unitymediakunden, Kunden von Deutscher Glasfaser oder Deutscher Telekom u.v.a.m.)

Mehr anzeigen
Highlighted
Smart-Analyzer

Guten Tag,

 

Ich wollte nachmal kurz nachfragen, ob ich auch alles richtig verstanden habe.

Da alle IPv4-Adressen aufgebraucht wurden, wird langsam bei allen Menschen auf IPv6 umgestellt.

Wenn ich aber den Bridge-mode nutze, wird mein CBN Router zur Verarbeitung der Daten und die angeschlossene FritzBox wird zur Übertragung der Daten verwendet (W-LAN und LAN).

Außerdem erhalte ich von der FritzBox eine (private) IPv4 Adresse, die ich nutzen kann, die aber beim Versenden, von dem CBN Router in eine IPv6-Adresse umgewandelt wird.

Muss ich dann all die LAN-Kabel somit an die FritzBox anschließen?

Und wenn die FritzBox nur 16 Mbps verarbeiten kann, heißt es, dass ich meine 200 Mbps nicht nutzen kann? Habe ich dann die Möglichkeit die LAN-Kabel, doch direkt an den CBN Router anzuschließen, um diese Geschwindigkeit auf dem Computer nutzen zu können?

Was würde passieren, wenn ich mir eine neuere FritzBox kaufe (z.B FRITZ!Box 6490) , die sowohl diese Geschwindigkeiten verarbeiten kann, als auch die Funktion, der Portfreigebe hat. Und diese direkt mit dem Kabel, zum Internet anschließe (also ohne des CBN Routers dazwischen). Kann ich dann eine Portfreigabe machen. Und erhalte ich etwa somit eine IPv4-Adresse? Oder kann man die Portfreigabe, die das Gerät zur Verfügung stellt dennoch nicht nutzen?

Und als Letzes wollte ich noch wissen, warum ich nicht einfach die alte IPv4-Adresse nutzen kann, die mir schon vor langer Zeit zugewiesen wurde, sie ist doch immer noch an meinen Computer gebunden, oder?

 

Es tut mir wirklich sehr leid, wegen all den Fragen, aber inzwischen weiß ich gar nicht, bei wem ich mich melden soll, bzw. wer mir diese Fragen überhaupt beantworten kann.

Danke im Voraus.

 

Mit freundlichen Grüßen,

Tarassenko

Moderatorin

Hallo Tarassenko,

 

thomasschaefer hat Dir ja schon einen Einblick in die Materie gegeben Smiley (fröhlich). Weitere Infos findest Du in diesem Glossar zum Thema DualStack und DSLite. Du kannst nun also entweder im Kundenportal den Bridgemode aktivieren, dann wird der Compal-Kabelrouter zum Modem, der alles an der am LAN1-Port angeschlossenen Fritzbox weiterleitet. In dieser kannst Du dann Portfreigaben einrichten. Oder Du kaufst die von Dir erwähnte Fritzbox 6490, wenn Du diese direkt an die Antennendose anschließt, also ohne Compal, kannst Du dort ebenfalls die gewünschten Einstellungen vornehmen.

 

Viele Grüße,

Claudia

Alles Easy How To Hilfe !
Mehr anzeigen
Top Autoren