Menu Toggle

Aktuelle Einschränkungen:

 

Behoben! Mobil:  Einschränkungen Mobile Telefonie u. Daten 2G/4G im Bereich Bad Schandau, Dresden, Sebnitz

Kabel, DSL, Mobil  Ausfälle aufgrund von Hochwasser

Behoben: Kabel: Ankündigung Ausfall aufgrund von Wartungsarbeiten (27.07.)

Kabel: Ankündigung Ausfall aufgrund von Wartungsarbeiten (28.07.)

Kabel: Ankündigung Ausfall aufgrund von Wartungsarbeiten (29.07.)

 

Nähere Informationen dazu findet Ihr im Eilmeldungsboard

Close announcement

Archiv_Internet-Geräte

Siehe neueste
Hitron CVE-30360: Verbindungsabrisse, sehr langsam - allerdings nur an einem PC
Tobias_Pr_
Smart-Analyzer

Guten Tag liebes Vodafone/KD-Team!
Meine WG ist Neukunde bei Ihnen. Im Rahmen des neuen Internetanschlusses (KD 25000 VDSL) wurde uns der Hitron CVE-30360 bereitgestellt. Seit ich meine Geräte mit diesem verbinde, reißt die Internetverbindung alle paar Minuten ab. Diese lässt sich mit einer Problemdiagnose per Windows sofort wieder beheben, es kommt IMMER die selbe Meldung:
"Die Verbindung des Zufriffspunkts, Routers bzw. Kabelmodems mit dem Internet ist getrennt."
"Problem mit dem Drahtlosadapter oder Zugriffspunkt."
So lange die Internetverbindung besteht, erreiche ich eine maximale Downloadgeschwindigkeit von ca 8800 kbit/s anstatt 25000 kbit/s.
Treiber meines WLAN-Adapters (Qualcomm Atheros AR956x) ist aktuell, mit dem vorherigen Anschluss gab es auch keinerlei Probleme.
Was das ganze richtig suspekt macht: Bei meiner Mitbewohnerin ist alles tadellos! Das Problem betrifft nur meinen Rechner und mein Smartphone. Meine Entfernung zum Router beträgt ca. 10 Meter durch zwei Wände bzw Türen, ihre Entfernung ca. 6 Meter durch eine Wand. Aber daran kann das doch nicht liegen?
Über die Einstellungen habe ich bereits meine Hardware per MAC-Adresse als WLAN-Geräte fix hinterlegt, hat dennoch nichts gebracht. Den vorherigen Router habe ich selbstverständlich aus meiner Verbindungsliste geworfen.
Über ein Feedback würde ich mich sehr freuen!
Beste Grüße,
tobias

10 Antworten 10
Tobias_Pr_
Smart-Analyzer
****Ergänzung:
Leider kann ich meinen Beitrag nicht mehr bearbeiten, daher diese Ergänzung:
Es liegt tatsächlich an der Entfernung. Baue ich meinen Laptop neben dem Router auf, erreiche ich die 25000 kbit/s.
Nun meine Frage: Wie kann das sein?! Unser vorheriger (sicher vier, fünf Jahre alter Vodafone-Router) war deutlich weiter entfernt und es gab keine Probleme. Ist der Hitron technisch wirklich so schwachbrüstig? Es kann doch nicht sein, dass das Signal keine zwei Räume abdeckt? (Der Router ist ziemlich mittig in der Wohnung platziert)
Wie können wir das Problem lösen?
Mehr anzeigen
meister_voda
App-Professor
Tobias Pr. schrieb:
Wie können wir das Problem lösen?

Option WLAN kündigen und nen brauchbaren WLAN-Router mit Hitron im Bridge-Mode anschließen… Kann dir da den TP-LINK WDR-4300 für ~ 60 € wärmstens empfehlen. Der hat definitiv viel mehr Power im WLAN und ist Dual-Band WiFi-fähig… Smiley (zwinkernd)
Mehr anzeigen
Tobias_Pr_
Smart-Analyzer
Das könnte ich mir tatsächlich vorstellen, nur sehr ärgerlich, dass der Anschluss erst eingerichtet wurde und schon Probleme auftreten. Die Wohnung ist relativ klein, das ist schon unangenehm, dass die Standard-Hardware das nicht einmal abdeckt...
Mehr anzeigen
meister_voda
App-Professor
Mhh… Ja… Aber es kommt halt immer ein bisschen auf die örtlichen Gegebenheiten an… WLAN hat sehr viele Variablen, die Störungen verursachen können… :/
Mehr anzeigen
KleinerAdmin1
Netz-Profi
Hallo Tobias,

das WLAN des Hitron scheint recht schmalbrüstig zu sein (siehe div. Beiträge hier). Evtl. kannst Du auch durch Justieren des Routers die Leistung etwas verbessern. Warte mal, bis sich ein KDler hier meldet, was der zu dieser schwachen Leistung sagt.
Mehr anzeigen
KleinerAdmin1
Netz-Profi
Hallo Tobias,

habe gerade folgende Tipps entdeckt:

http://www.pcwelt.de/ratgeber/Tipps___Tricks_zum_Hitron_CVE_30360_von_Kabel_Deutschland-Router-Tuning-8357258.html

Hilft das evtl. weiter?
Mehr anzeigen
Tobias_Pr_
Smart-Analyzer
Hallo KleinerAdmin!

Vielen Dank für deine Beiträge!
Ich werde auf einen KDler warten, denn sowohl die Justierung per Software, als auch die physische Ausrichtung habe ich schon vorgenommen, bevor ich meinen Beitrag hier eingestellt habe. Nichtsdestotrotz herzlichen Dank für deine Hilfe Smiley (fröhlich)
Mehr anzeigen
ERFD
Moderator
Hallo Tobias Pr.,

wie Mr.T schon schrieb haben wir keinerlei Einfluss auf den Funkempfang in deinen Räumlichkeiten. Es gibt einfach zu viele Einflüsse in diesem Bereich die nicht unbedingt aus deinem Wohnraum kommen müssen. Die Vorgaben des Herstellers sind offenbar unter Laborbedingungen entstanden. Einen besseren Empfang kannst du wie bereits erwähnt durch einen alternativen Router oder über unsere FritzBox 6490 bekommen, da diese eine weitaus bessere Sendeleistung haben. Beides ist für dich mit Mehrkosten verbunden. Gern bin ich bereit dir deinen Router gegen ein Austauschgerät des selben Models zu tauschen > ich glaube jedoch nicht das dies deine Einschränkung behebt.

Gruß Fred


Netz-Assistent How To Hilfe !

Bewertet hilfreiche Beiträge mit Likes und Sternen!
Unaufgeforderte PNs werden nicht beantwortet - Bitte erstellt einen Thread. Die Community hilft!
#bleibtgesund

Mehr anzeigen
Tobias_Pr_
Smart-Analyzer
Hallo Fred!

Auch dir vielen lieben Dank für die Antwort!
Alles klar, dann weiß ich bescheid. Ich spreche mal mit meinen Mitbewohnern, wir werden dann vermutlich die WLAN-Option stornieren und den Hitron als Bridge verwenden, um einen separaten WLAN-Router damit zu speißen. Muss ich bei dieser Variante denn noch etwas bestimmtes beachten? Wie werden die Router miteinander verbunden? Einfach per Ethernet-Kabel?
Tut mir leid, wenn ich da nun so affig frage - ich hab noch nie zwei Router verknüpft, weiß demnach auch nicht, worauf man da ein Augenmerk legen sollte Smiley (fröhlich)
Mehr anzeigen