Archiv_Internet-Geräte

Fritzbox 6490 von Vodafone - täglich mehrere Neustarts
Highlighted
Netzwerkforscher
Also von den Geräten her hat sich bei mir wie gesagt nichts geändert. War ja nun auch vorher lange Zeit auf 6.65 ohne einen einzigen Neustart. Von der Google chromecast Problematik habe ich auch schon gehört.

Ich habe ja im Dezember zu meinem Pixel 2 xl von Vodafone auch einen home Mini bekommen. Hatte auch versucht den einzurichten, aber es kam dabei immer wieder die Fehlermeldung, dass das Gerät im Netzwerk nicht gefunden werden konnte. Habe es dann gelassen, weil ich so ein quassel Gerät eh nicht unbedingt haben wollte. Dieser Test fand mit meiner Fritzbox vor dem Austausch statt. Da die fritzbox danach ja getauscht wurde und ich an dieser "neuen" die Einrichtung eines home Mini nie vollzogen habe und das home Mini im Keller liegt, wäre das eigentlich auszuschließen oder?

Ansonsten besitze ich noch eine nvidia shield tv. Die hat ja auch chromecast integriert. Daher habe ich diese vor einigen Tagen vom Strom genommen und die reboots treten dennoch auf. Folglich ist die shield auch auszuschließen.

Smartphones in Benutzung :

Google Pixel 2 xl auf Android 8.1
Google Pixel xl auf Android 8.1
Huawei Nexus 6p auf Android 8.1
HTC "keine Ahnung" auf Android 6
Lenovo Tablet auf (ich glaube) Android 5 oder 6
Acer Aspire Gaming Laptop mit aktuellem Windows 10

Das waren die wlan Geräte

Am LAN hängt ein 4-fach switch (synology nas 916+ 8gb, Vodafone TV receiver (nicht giga TV), yamaha receiver, nvidia shield tv) und separat ein PC mit aktuellem Windows 10.
Mehr anzeigen
Netzwerkforscher
Hier ein Auszug der Reboots, die ich mitbekommen habe (können also bei weitem mehr sein)

Do 11.1.18 - 21:45
Fr 12.1.18 - 7:26
Sa 13.1.18 - 13:38
Sa 13.1.18 - 13:45
Sa 13.1.18 - 13:55
Sa 13.1.18 - 15:35
Sa 13.1.18 - 16:37
So 14.1.18 - 8:37
So 14.1.18 - 18:50
Mo 15.1.18 - 14:30
Di 16.1.18 - 7:55
Di 16.1.18 - 16:40
Mehr anzeigen
Moderator

Hey,

 

vielen Dank für die Info! Eine Frage, hast Du mal versucht die Geräte nur mit dem 5GHz W-Lan zu nutzen (sofern möglich?), laut Google soll es wohl nur im 2,4GHz Probleme geben. Kannst Du auch mal sagen, ob du irgendwie auf den Telefonen die Google-Home App installiert hast? Falls ja, kannst Du die mal deinstallieren und weiter testen, ob es geht?

 

Edit; Ich sehe gerade, der Shield nutzt ja auch Chromecast oder? Könntest Du den auch "ausgrenzen"? Oder kann die kein 5GHz W-Lan? Smiley (fröhlich) Es ist wohl eher ein Problem von Google aktuell Smiley (traurig)

 

LG

 

Tobias

Zeigt, welche Beiträge Ihr cool findet – klickt auf „Gefällt mir“!


Alles Easy How To Hilfe !

Unaufgeforderte PNs werden nicht beantwortet. Bitte erstellt einen Thread, wenn Ihr Hilfe benötigt. Wir kümmern uns darum.

Mehr anzeigen
Digitalisierer
Hallo zusammen,

ich denke das eine Problem ist das beschriebene von Google. Ich glaube die Box hat generell noch ein Problem mit dem W-LAN. Wenn ich in meiner Box Änderungen an den W-LAN Einstellungen vornehme (benutzerdefinierte) z.B. den Kanal manuel ändere stürzt die Box nach Klick auf übernehmen ab. Aber nur wenn sie längere Zeit läuft. Nach einem Neustart kann ich Änderungen durchführen. Genau so wenig funktioniert die Abschaltung der W-LAN Koexistenz.

Habe vor ein paar Monaten schon mal eine Neue Box bekommen und bei der vorherigen war es genau so.

Vielleicht kann es ja einer nachvollziehen. Genauso sehe ich in der Energie Verbrauchs Übersicht immer wieder mal eine Prozessor Last von 100% obwohl zu den Zeiten kaum Traffic gewesen ist.

Gruß
Stefan
Mehr anzeigen
Digitalisierer

Hallo,

 

noch als Nachtrag zum vorherigen Post. Der Absturz macht sich dadurch bemerkbar, das die Weboberfläche nicht mehr erreichbar ist und die Box dann kurze Zeit später neu startet.

 

Gruß

Stefan

 

Mehr anzeigen
Netzwerkforscher

@Tobias : Danke für die Antwort, aber entweder hast du meinen Beitrag nicht gesehen (habe ja zwei hintereinander gepostet) oder nicht ganz aufmerksam gelesen Smiley (zwinkernd)

 

Denn den Home Mini hatte ich zwar damals, mit dem Erhalt des Pixel 2 XL (Mitte Dezember) versucht einzurichten, aber es hatte ja nicht geklappt. Seitdem liegt der im Keller und die danach ausgetauschte Fritzbox wurde nicht mit dem Google Home behelligt. Diese Fritzbox ist absolut frei von jeglichem Kontakt mit einem Google Home. Und die Shield, die ja Chromecast integriert hat, ist a) per LAN angeschlossen und b) seit einigen Tagen vom Netz, da ich gerade teste, ob die Shield der Grund ist warum mein Synology NAS ständig "aufwacht". Folglich sind beide Geräte auszuschließen.

 

Ich hatte seit ich die Fritzbox 6490 von euch habe (mit dem Release) immer beide WLAN Kanäle parallel laufen. Einige Geräte nutzen 5ghz und andere 2,4 Ghz. Beide haben einen unterschiedliche Namen, so dass zB unsere Handys primär ins 5Ghz Wlan gehen und bei Signalverlust in das 2,4Ghz wechseln (Die Reichweite von 2,4 ist ja etwas höher als die vom 5Ghz). Das Lenovo Tablet unserer Tochter, als auch der Thermomix TM5 beherrschen nur 2,4 Ghz, weswegen ich beide parallel laufen habe. Sollte ich nun nur 5Ghz nutzen, wären diese beiden Geräte quasi offline.

 

Wie dem auch sei, ich habe keine Ahnung was nun genau gemacht wurde, aber ich habe seit dem 16.1.18 (16:40 Uhr) keinen weiteren Neustart gehabt. Entweder ist das jetzt purer Zufall und gleich oder Morgen geht es wieder los, aber bis jetzt ist es ruhig. Ich habe derzeit im Übrigen nur das 2,4Ghz aktiv, da ich selbst getestet hatte, ob das parallele Betreiben beider Netze das Problem auslöst. Dennoch gab es anschließend noch Neustarts ohne Ende. 

 

Hier mal das aktuelle Log seit dem letzten Reboot:

 

siehe Anhang

 

Kann mir (auch wenn es offtopic ist) jemand mal sagen, was es mit diesen Dynamic DNS Fehler auf sich hat? Habe ja 2 Portfreigaben für die Synology Apps (DS Photo etc.) und benutze SPDyn zur Weiterleitung. Es funktioniert, aber warum diese Fehlermeldungen? 

 

Und was bedeutet "Selbstständige Freigabe für Port xxx" ? 

Mehr anzeigen
Netzwerkforscher
Mehr anzeigen
Moderator

Hey,

 

das habe ich schon gelesen, aber vermutlich vergessen Smiley (zwinkernd) Hätte aber natürlich zwischenzeitlich so sein können, dass Du das Gerät wieder in Betrieb genommen hast.

 

Auch wenn die Telefone primär ins 5GHz gehen, kann es halt dennoch passieren, dass diese ins 2,4Ghz wechseln. Bei mir zu hause passiert das immer mal mit einem TPLink Router leider oft.. Smiley (zwinkernd)

 

Ist auf dem Lenovotablett die Google Home App installiert? Ich vermute, beim Thermomix ist die nicht installiert.. , könntest Du die Geräte denn vielleicht nur mal testweise aus dem 2,4 GHz Netz nehmen, wenn die Neustarts wieder passieren?

 

Wenn es bis dato läuft, freut mich das, von uns gab es dazu noch keine Änderung. Evtl. hat Google in dem Zusammenhang irgendwas gemacht.

 

Zum anderen Thema; Du hast vermutlich DynDNs aktiviert, aber keinen Anbieter eingetragen, oder? Deaktiviere das mal zum Test. Zu der Portfreigabe wirst Du vermutlich UPNP aktiv haben, schau auch da einfach mal nach.

 

LG

 

Tobias

 

Zeigt, welche Beiträge Ihr cool findet – klickt auf „Gefällt mir“!


Alles Easy How To Hilfe !

Unaufgeforderte PNs werden nicht beantwortet. Bitte erstellt einen Thread, wenn Ihr Hilfe benötigt. Wir kümmern uns darum.

Mehr anzeigen
Netzwerkforscher

@Tobias : Leider gab es heute um 10:15 doch wieder einen Reboot. Da habe ich mich wohl zu früh gefreut.

 

Was die Google Home/Cast Problematik angeht: Ich fürchte, ich wiederhole mich langsam, aber es gibt derzeit keinen Google Home oder ein Chromecast Gerät in unserem Haushalt. Der Google Home liegt seit Mitte Dezember im Keller, die ausgetauschte Fritzbox von euch weiß nicht mal, dass es ihn gibt. Die Nvidia Shield ist komplett vom Strom und aus... Es gibt also kein Home/Cast Gerät, was die DoS Flut erzeugen kann. 

 

Da in einem anderen Thread bezüglich dieses Themas jemand bereits von AVM zu hören bekommen hat, dass der Fehler bekannt sei und gefixt wurde, nur halt in den Branding-losen Geräten die Firmware 6.9x haben, denke ich, man sollte vielleicht eher dort mal gucken. Ich meine, natürlich passt diese Meldung gerade zum Thema, dass der Home/Cast Bug gefunden und reproduziert werden konnte, aber ich denke nicht, dass deswegen alle, die derzeit das Reboot Problem haben, dieses Fehler haben. Zumal ich stellenweise Reboots hatte, in denen die Fritzbox gerade erst neugestartet war und 1-2 Minuten später direkt wieder neugestartet ist. Sprich, sollte es aufgrund eines aufweckens eines Home/Cast Gerätes einen DoS auf die Fritzbox gegeben haben, wäre dieser mit dem Reboot abgearbeitet und würde die 2 folgenden Reboots innerhalb von 5 Minuten nicht rechtfertigen. Aber bevor das jetzt wieder falsch verstanden wird, nein, ich habe keine Google Home oder Chromecast laufen. 

 

Ins 5Ghz wechseln könnte ich, ja, aber wäre natürlich für meine Tochter, den Thermi und derzeit meiner Schwiegermutter mit ihrem "alten" HTC das nur 2,4Ghz beherrscht ***. Zumal es ausgerechnet an unserem Standort keine HSDPA oder LTE gibt und wir ohne WLAN ins Mittelalter winken.

 

 

Mehr anzeigen
Moderator

Hey,

 

ich verstehe schon, dass Du kein Gerät mehr im Netzwerk hast, was das verursachen kann. Allerdings sprach ich ja auch von Apps, die das verursachen kann. Es gibt ja auch noch eine Googlehome App, diese soll es ebenfalls im 2,4GHz verursachen.

 

Es hat auch nichts damit zu tun, ob die Geräte an einer Box jemals angeschlossen waren, oder nicht, es ist nur der "Ist-Zustand" wichtig.. , Es gibt übrigens auch genug Meldungen die beschreiben, dass das Problem seit dem sie jegliche Geräte entfernt haben / die Apps deinstalliert haben nicht mehr auftritt.

 

Davon ab, aktuell befindet sich bei uns eine FW im Test, diese befindet sich auf einzelnen Testgeräten, wenn die FW als geprüft geflaggt wurde, wird sie entsprechend ausgerollt. Das Problem konnte übrigens so weit ich es weiß bei uns im Labor nachgestellt werden

 

Übrigens ist es auch egal, wenn die Box sich mehrfach neu startet + und danach noch mal neu startet hat das vermutlich den Hintergrund, dass das Gerät mit der Anzahl der Anfragen nicht klar kommt, wie es ja auch in der Googlemeldung heißt. Und, die Geräte sind ja relativ schnell angemeldet, auch wenn das Gerät das nicht direkt signalisiert bzw. visuell (W-Lan Balken z.B.) darstellt.

 

Besteht denn nicht die Möglichkeit, dass die Geräte mal nur zum Test aus dem 2,4 Netz entfernt werden? Soll ja nicht für immer sein.

 

LG

 

Tobias

Zeigt, welche Beiträge Ihr cool findet – klickt auf „Gefällt mir“!


Alles Easy How To Hilfe !

Unaufgeforderte PNs werden nicht beantwortet. Bitte erstellt einen Thread, wenn Ihr Hilfe benötigt. Wir kümmern uns darum.

Mehr anzeigen