Archiv_Internet-Geräte

Siehe neueste
Fritz!Box 6490 seit OS 7.01 Dateien Ausschneiden oder Löschen über NAS mit SM...
Anonym66763
Netzwerkforscher
Ich habe die externe 4TB Platte jetzt auch erst mal abgeklemmt. Mal geht es für 2 Tage und dann wieder nicht mehr. Dann stürzt die FB 6490 wieder ab. Solange ich an dem USB-Port nichts anschließe, läuft sie einwandfrei. Jetzt mittlerweile seit 2 Wochen am Stück. Vor dem Update war das übrigens nicht so.

Aber wie schon gesagt wurde, ist der Fehler ja wenigstens bekannt und man kann also darauf hoffen, das mit dem nächsten Update alles wieder läuft.
Mehr anzeigen
Torsten
SuperUser
Ja, der Fehler ist AVM bekannt. Einen ähnlichen Fehler haben die vor ein paar Jahren über Monate auch mal bei den DSL-Boxen gehabt, bis der mit einem Firmware-Update behoben wurde.
Mehr anzeigen
Anonym49688
Netzwerkforscher
Plumper:
Nanu:

Und das alles nur, weil man nicht zurück zur letzten Fritz!OS-Version kann, wie es bei freiverkäuflichen Fritz!Boxen möglich wäre.

Bei den freiverkäuflichen geht das auch nicht

Das sieht AVM aber anders: https://avm.de/service/fritzbox/fritzbox-7390/wissensdatenbank/publication/show/257_Alteres-FRITZ-OS-installieren-Downgrade/
Mehr anzeigen
Gelöschter User
Nicht anwendbar
Nanu, ich wusste gar nicht, dass eine 7390 für Kabel taucht Smiley (fröhlich)
Dann hätte ich mir ja gar keine 6490 kaufen brauchen.

Wir reden hier ausdrücklich von Kabel-Fritzboxen.
Bei allen mir bekannten DSL-Fritzboxen geht ein Downgrade.
Von LTE habe ich keinen Plan.
Mehr anzeigen
Anonym49688
Netzwerkforscher
Torsten:
Das Problem hatte ich auch, die Fritzbox hat mir
sogar eine externe 4 GB-Platte gekillt. Nun habe ich das Problem
umgangen, indem ich die angeschlossenen Platten mit Hilfe der
kostenfreien Software "Linux File Systems for Windows by Paragon
Software" in das Linux-Format /ext4 umformatiert habe. Seitdem gibt es
keine Probleme mehr und die Zugriffszeiten haben sich nochmal erhöht
Danke für die Info.
Das Umformatieren auf EXT4 geht übrigens auch mit "AOMEI Partition
Assistant ". Bei einem Test mittels eines USB-Sticks an der Fritz!Box
ist die Schreibzeit alllerdings ca. 28% größer als bei einem
NTFS-formatierten Stick. Beim Schreiben ist zu beobachten, dass die
Geschwindigkeit stark sägezahnförmig verläuft und immer wieder bis auf
"0 MB/s" einbricht.

Torsten:
Und nein, du brauchst kein Programm für den Zugriff, weder lesend noch schreibend, wenn die Platte an der Fritzbox ist.
Wenn man größere Dateibewegungen vornehmen oder ein Backup durchführen will, dann kommt man u.a. wegen der allgemein geringen Zugriffsgeschwindigkeit über die Fritz!Box nicht umhin, dieses diekt am PC zu machen. Dann braucht man allerdings das kostenpflichtige Paragon-Programm.
Mehr anzeigen
Anonym49688
Netzwerkforscher
Plumper:
Nanu, ich wusste gar nicht, dass eine 7390 für Kabel taucht
Dann hätte ich mir ja gar keine 6490 kaufen brauchen.

Wir reden hier ausdrücklich von Kabel-Fritzboxen.
Bei allen mir bekannten DSL-Fritzboxen geht ein Downgrade.
Von LTE habe ich keinen Plan.

Dann schau mal hier: https://www.ip-phone-forum.de/threads/fritz-box-6490-cable-fritz-os-07-00-vom-28-09-2018.300986/
Mehr anzeigen
Gelöschter User
Nicht anwendbar
Ich lese da nur, dass sie auch keinen Downgrade machen, sondern über irgendwelche obskure Wege sich eine ältere Version beschaffen und diese flashen.
Ob das tatsächlich gehen kann, weiss ich nicht. Ich habe weder eine ältere Version aus einer vertrauenswürdigen Quelle, noch Lust auf Garantieverlust.
Wenn du dir das geben willst, ist das deine Sache. Ohne Unterstützung von AVM lasse ich davon meine Finger. AVM sagt "no way".

Mehr anzeigen
Anonym66763
Netzwerkforscher
Was aber ein "no go" ist. Eine Firma bringt ein Firmware-Update für ein Produkt raus und es gibt keine Möglichkeit für ein Downgrade. Sollte bei dem Update dann was schief gehen, heißt es dann für den Kunden, tja - shit happens. Ist ja auch nicht so, als käme ein paar Tage später eine Korrektur raus.
Mehr anzeigen
Torsten
SuperUser
Naja, du darfst eins nicht vergessen: in den DOCSIS-Regularien ist NIRGENDWO vorgesehen, das der Kunde selbst Firmware-Updates auf die Geräte lädt. Das soll zwingend über den Provider via CMTS gemacht werden. Im Rest der Welt läuft das auch genau so, nur hier in Europa nicht.
Mehr anzeigen
Anonym66763
Netzwerkforscher
Ok sorry, falsch ausgedrückt. Ich erwarte vom Hersteller, dass er das Downgrade bei Problemen anstößt, wenn die FB gekauft ist und von meinem Provider, dass er das Downgrade anstößt, wenn sie gemietet ist.

Davon abgesehen hätte ich auch erwartet, dass man solche Updates vorher testet. OK, hat man vielleicht ja. Aber anscheinend nicht ausreichend oder lang genug.

Mehr anzeigen