Menu Toggle

Aktuelle Einschränkungen

Kabel: Ausfall aller Dienste in München vom 15.07. abends bis 16.07. morgens aufgrund geplanter Infrastrukturarbeiten. 

 

Weitere Infos findest Du im Eilmeldungsboard

Close announcement

Archiv_Internet-Geräte

CBN CH6640E - Seit neuestem deutlich eingeschränkte Einstellungsmöglichkeiten?
Highlighted
Smart-Analyzer

Ich habe heute einen WLAN Repeater bekommen und wollte im Zuge dessen mein Netzwerk umorganisieren. Mir fiel sofort die ungewöhnlich übersichtliche Darstellung im Menü des Routers auf.
Ein kurzer Blick ins Handbuch bestätigte, dass im Webinterface des CBN CH6640E sehr viele Funktionen und Informationsfelder nicht mehr vorhanden sind!
Beispielsweise ist es nicht mehr möglich, einzelnen Clients über den DHCP Server statische IP Adressen zuzuweisen. Dass dies vor kurzem noch möglich war, kann ich mit Sicherheit bestätigen, da ich das Gerät erst seit 3 Wochen besitze und entsprechende Einstellungen bei Erhalt vorgenommen habe.
Die Vermutung liegt nahe, dass diese ungebetene Veränderung mit einem Firmwareupdate Einzug gehalten hat. Es ist aktuell die Version "CH6640-3.5.11.5-NOSH" installiert.
Meine Frage ist jetzt, wie ich möglichst schnell wieder zu dem alten Funktionsumfang gelange. Der jetzige Zustand des Geräts ist für mich nicht tragbar!




"Anmerkung Community-Team: Schlagworte und Kategorie für die bessere Zuordnung angepasst"

14 Antworten 14
Highlighted
SuperUser
Nein,...

ich nehme an du hast dir das Interface innerhalb der ersten 48h angeschaut.
Es dauert immer ein paar Tage bis KD das Modem entsprechend im System angelegt hat.

Webn Dir der Funktionsumfang der KD Routers nicht reicht, kommst du um die Verwendung eines eigenen oder der Fritzbox nicht um her.
Mehr anzeigen
Netzwerkforscher
seelo2010 schrieb:
Nein,...

ich nehme an du hast dir das Interface innerhalb der ersten 48h angeschaut.
Es dauert immer ein paar Tage bis KD das Modem entsprechend im System angelegt hat.

Webn Dir der Funktionsumfang der KD Routers nicht reicht, kommst du um die Verwendung eines eigenen oder der Fritzbox nicht um her.



bin ich der einzige der diese router-kastration als frechheit empfindet?
kann doch nicht sein dass man kunden die konfigutationsmöglichkeiten der router künstlich beschneidet - gerade im hinblick dass man gar keine möglichkeit hat eigene modems/router zu verwenden.
ich will explizit keinen zweiten router hinter dem von kd hängen - das ist nicht der sinn der sache.
auch das vorbehalten einiger funktionen für die fritze, die technisch auch mit normalen modem ohne weiteres möglich wären macht die sache nicht besser.

in die gleiche kategorie fällt auch das künstliche-abmelken des kunden mit der freitschaltbaren wlan-funktion.

zusammen mit den netzproblemen von kd führt das dazu dass ich jeden bekannten deutlich von kd abrate. ich selber würde jederzeit wechseln wenn ich vertretbare alternativen hätte.
nach der heutzutage üblichen einteilung der kunden in den marketingabteilungen der unternehmen wäre ich ein "terrorist" - und zwar "most wanted"!!
Mehr anzeigen
Highlighted
Smart-Analyzer
Da Frage ich mich aber, wer - und vor allem mit welcher Begründung - auf die glorreiche Idee gekommen ist, dass ich zwar die Verbindungsfrequenzen des Kabelmodems einstellen darf, über welche ich absolut keine Informationen habe, aber bei der Vergabe der IP Adressen in meinem eigenen Heimnetzwerk entmündigt werde...
Mehr anzeigen
Highlighted
SuperUser
Die Startfrequenzeinstellungen haben nicht wirklich eine Auswirkung auf die Funktion des Modems. Sollte es auf dem angegeben Kanal nix finden sucht das Modem weiter.

Hingegen fehlerhafte Netzwerkeinstellungen zu Fehlfunktion führen, daher gehe ich davon aus, möchte KD möglichst wenig Einstellungen zulassen, für die KD Support leisten muss.

Wie gesagt, du kannst den Router als Modem betreiben und einen eigenen Router nutzen.
Mehr anzeigen
Highlighted
Smart-Analyzer
Einen eigenen WLAN-Router habe ich bereits seit Tag 1 hinter den KD Router geschaltet.
Dieser diente der einfacheren Einrichtung wegen jedoch bisher nur als AP für WLAN Clients bzw. Switch für LAN Clients.
Ich werde also schon irgendwie zurecht kommen: Entweder den Bridge Modus des CH6640E aktivieren oder damit leben, dass alle meine Geräte wild über 254 Plätze verstreut werden.

Wirklich zufriedenstellend ist die ganze Geschichte dennoch nicht. Und ein Gerät um Funktionen zu beschneiden, die im offiziellen Handbuch enthalten sind, halte ich auch weiterhin für höchst fragwürdig. Schade nur, dass Kritik nur selten die Leute trifft, die sie wirklich betrifft.
Mehr anzeigen
Highlighted
Smart-Analyzer
vorigen Woche ist mir aufgefallen, dass das WLAN noch aktiv ist. Über die Zeitsteuerung im Menü hatte ich WLAN nachts ausgeschaltet. Nach dem Einloggen ins Modem ist der Menüpunkt Zeitsteuerung nicht mehr vorhanden. Auch die Menüstruktur sieht anders aus.
Wenn ich im WLAN Menü das WLAN ein / aus schalte, sehe ich sehr kurz noch die Seite mit der eingestellten Zeitsteuerung.

Was ist passiert, was kann ich tun?


Modem ist seit Dez. 2013 in Betrieb.

Firmware: CH6640-3.5.11.5-NOSH
Boot: PSPU-Boot(BBU) 1.0.12.19m1-CBN03
Mehr anzeigen
Highlighted
SuperUser
Wahrscheinlich hast Du eine neue FW erhalten die diese Optionen nicht mehr bereit stellt.

Da hilft wahrscheinlich nur ein Wechsel auf die Gebührenpflichtige FritzBox.
Mehr anzeigen
Highlighted
Smart-Analyzer
Hallo seelo2010

danke für die schnelle Antwort.
Aber ich frage mich nun, was ich mit der Antwort anfangen soll. "Wahrscheinlich", sagt mir nicht viel. Da ich die Firmware Nummer angebeben habe, muss es doch auch einen Änderungsindex geben, der Aufschluss geben kann.
Wie kann nun die Zeitsteuerung wieder aktiviert werden? Sie ist Bestandteil des Modems.
Können Sie mir eine verbindliche Aussage geben?

Mit freundlichen Grüßen

Elektrodia
Mehr anzeigen
Highlighted
SuperUser
Na ich kann Dir da keine Aussage zu geben, denn ich weiß weder welche FW Du vorher hattest noch weiß ich welche Funktionen die oben genannte mitbringt.
Mehr anzeigen