Menu Toggle

Einschränkungen Mobile Telefonie und Daten 2G/3G/4G im Bereich Wernigerode, Thale, Altenbrak....

Schierke, Neinstedt, Blankenburg, Darlingerode, Heimburg, Heudeber, Derenburg, Drübeck, Stapelburg, Ilsenburg, Straßberg, Güntersberge, Elbingerode, Ballenstedt, Harzgerode, Rübeland, Tanne, Allrode, Friedrichsbrunn, Stiege, Benneckenstein, Drei Annen Hohne und Wendefurth.

Wir melden uns, sobald uns Neuigkeiten dazu vorliegen.

Close announcement

Archiv_Festnetz-und-LTE-Geräte

Konfiguration von Fremdhardware zu LTE Internet u Telefonie
GELÖST
Gehe zu Lösung
Netzwerkforscher
ich sah hier leider noch keine Lösung zu dem mit Thema eine andere "nicht vodafone" hardware mit dem LTE zu Hause inkl Telefonie zu verbinden. Ich nutzt den Vertrag und möchte dies mit einem anderen Router "Lancom 4G" verbinden. Der Router läuft mit einer neuen SIM Karte unter dem APN web.vodafone.de sehr gut und stabil. Mit der vorhandenen SIM aus dem LTE Paket bekomme ich es nicht zum laufen. Wie kann ich dort Daten und Telefon aufbauen. Es muss doch möglich sein darüber auch mit ISDN und SIP Telefonie zu erledigen.
Gibt es einen anderen APN, wie oder was muss ich anders konfigurieren?
ich versuchte schon fixed.data.vodafone.de u fixed.voice.vodafone.de

Es nutzt doch die Industrie auch nicht nur die 3 Vodafone geräte um prof. Verbindungen zu erstellen?

Mehr anzeigen
1 Akzeptierte Lösung

Akzeptierte Lösungen
Netzwerkforscher

Ich werde das Thema hier beenden.

 

Der Router kann eine Verbindung aufbauen. Aber eine Lösung sieht anders aus.

 

VIelen Dank für die teilweise guten Ratschläge.

Das Thema ist nicht gelöst. 

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Mehr anzeigen
68 Antworten 68
Netzwerkforscher
achja.. es ist ein 1781 4G und zum telefonieren ist dann eine AGFEO ES516 dahinter. Im Moment kommt immer nur Fehler bei der Authentifizierung. Einbuchen nicht möglich.
Mehr anzeigen
Royal-Techie
Ich glaube kaum, dass das funktioniert.

Überlicherweise nutzen viele eine Fritzbox, wo man die Daten/Sprachverbindung in einem Gerät aufbauen kann.

Da der Daten/Sprachdienst über die SIP Daten aufgebaut werden glaube ich kaum, dass man diese Daten in beide Geräte eingeben kann und das getrennt nutzt.
We are here to help.
Mehr anzeigen
Digitalisierer

Welche Daten liegen dir eigentlich für den LTE-Anschluss (Internet+Telefon) vor?

 

Wenn deine Geräte zur Einrichtung die Eingabe der PIN (für Internet) und einem Sprachpasswort (für Telefonie) von Vodafone nicht unterstützen, wird wohl daraus am Ende auch nix. Vodafone wird die Zugangsdaten für eine komplett manuelle Einrichtung jedenfalls nicht an Verbraucher so ohne Weiteres herausgeben - was deine Frage wegen Firmen und dessen alternativ genutzter Hardware auch beantwortet. Denen werden alle notwendige Daten anscheinend auf Verlangen mitgeteilt.

 

Für die Telefonie kannst notfalls auch einen anderen SIP-Anbieter nutzen. Da bekommste wenigsten alle nötigen Zugangsdaten und eine vom Provider unabhängige Rufnummer.

 

Userban wg. wiederholter Missachtung der Forenregeln. Gruß, das Mod-Team

Mehr anzeigen
Royal-Techie
Ich glaube kaum, dass jeweils eines der beiden Geräte abhängig voneinander mit PIN + SuperPIN oder denselben SIP Zugangsdaten eingerichtet werden kann.

Irgendwie kommt es da zu einem Konflikt.
We are here to help.
Mehr anzeigen
Netzwerkforscher

Hallo Saxilus,

 

ich habe PIN PUK und die SIP Einwahlpasswörte zu den 10 Rufnummern. Der Router kann SIP verwalten allerdings muss er mit einem APN zunächst eine Verbindung herstellen. Dies scheint schwierig. Die Telefonanlage greift später einfach auf den Router zu und kann dort die Verbindung übernehmen. Also der Router kann telefonie und Internet und ist eigentlich genau das Pendant zu der Vodafone Hardware (Turbobox u Easybox) in einem. Ich kann am Router direkt SIP Telefone anschliessen. Dies sollte gehen.. SIP APN könnte vlt auch Arcor sein, da der Anschluss in Arcor-Zeiten auf LTE umgestellt wurde.

 

Gruß heidi

Mehr anzeigen
Digitalisierer

@Nesquik

Edit: Unsachliche und Beleidigende Aussage entfernt.

 

Ich betreibe die Easybox803 in Verbindung mit der Turbobox. Darin ist über die mitgelieferte PIN und den Assistenten genau nach Anleitung alles seit November 2011 eingerichtet. (Internetzugang mit Telefon.)

 

Da mir das aber zu wenig Komfort geboten hat, weil ja DECT-Telefone nicht von der Easybox untersützt werden, und nach der Einrichtung über den Assistenten auch keine weiteren VoIP-Anbieter im Nachgang mehr in der Easybox hinterlegt werden können, hab ich einfach eine alte Fritzbox 7320 dahinter geklemmt.

 

Darin ist nun ebenfalls die Vodafone-Rufnummer hinterlegt (mit dem ausgelesenen Sprachpasswort aus der Easybox803). Auch weitere Rufnummern anderer VoIP-Anbieter sind da jetzt mit eingerichtet. Das Management (Faxempfang, IP-Telefone und DECT) übernimmt seitdem komplett die Fritzbox.

Ein analoges Telefon (weiterhin angesteckt an der Easybox803) tut auch weiterhin seinen Dienst für Telefonate über die Vodafone-Rufnummer. Von Konflikten keine Spur.

Wenn Vodafone für eine manuelle Einrichtung mal alle Zugangsdaten dem Kunden mitteilen würde, wäre die Easybox nur noch als Modem in Betrieb und es würde alles bei mir über die Fritzbox geregelt werden. So bin ich gezwungenermaßen den Umweg gegangen und hab die Fritzbox als IP-Client (Accesspoint) in Betrieb.

 

Edit: Unsachliche und Beleidigende Aussage entfernt.

 

@heidi27_09

Das einzige was ich aus der ausgelesenen Datei aus der Easybox803 noch entnehmen konnte (außer dem Sprachpasswort) ist:

 

Proxy/Registrar: (vorwahl).sip.lte.arcor.de  -  alternativ probieren: (vorwahl).sip.arcor.de

APN(Internet) : fixed.data.vodafone.de

für Telefonie: fixed.voice.vodafone.de

 

Inwieweit das Dir bei einer manuellen Einrichtung weiterhilft, musst halt mal sehen.

Der Benutzername ist die jeweilige Rufnummer mit dem dazu passenden Sprachpasswort.

Vielleicht meldet sich auch mal noch jemand, der das bereits hinbekommen hat.

 

 

 

 

 

 

 

Userban wg. wiederholter Missachtung der Forenregeln. Gruß, das Mod-Team

Mehr anzeigen
Royal-Techie
Ja, wenn du eine EasyBox und Turbobox hast oder eine Fritzbox, dann gibt es da auch keine Probeleme.

Da es um zwei ganz andere Geräte geht, musst du nicht gleich unsachlich und beleidigend werden.

SIP wäre Rufnummer@arcor.de
We are here to help.
Mehr anzeigen
Mastermind
Der data-APN ist richtig, eigentlich sollte der auch reichen. Was kannst du in deinem Router denn noch einstellen? Poste mal am besten das Menü, falls es dort mehr gibt.
Mehr anzeigen
Digitalisierer

Ich geb es auf Herr Nesquik. Du quatschst eh nur des Quatschen wegen - Nicht weil du Ahnung vom Thema hast!!

 

Wenn ich der Meinung bin, dass du mit deinen Glauben besser in die Kirche gehen solltest, so ist das nicht beleidigend, sondern meine persönliche Meinung.

Keiner deiner Einwende, andere Hardware für den LTE-Zugang zu nutzen, sind von Dir durch fundiertes Wissen untermauert und belegt. Du nimmst immer nur an, vermutest etwas oder glaubst das dieses oder jenes nicht funktioniert oder funktionieren kann. Redest von Konflikten und hast selbst rein gar nichts davon probiert. Bei uns nennt man solche Typen Dummschwätzer.

 

Ich hatte bereits geschrieben, dass ich die Fritzbox 7320 hinter meiner Easybox ohne Probleme betreibe und diese Box ist ebenfalls als Fremdhardware zu sehen, da die bereits auf dem Markt war, als LTE und dessen SIP-Telefonie noch nicht mal den Markt in Deutschland eingeführt war!

 

In diesem Sinne noch einen angenehmen Tag.

 

PS: Kleiner Tipp, Herr Nesquik, nutze lieber mal die Zeit dein Wissen zu erweitern, anstatt weiter sinnlos Beiträge hier im Forum mit deinem Halbwissen und haltlosen Vermutungen zu füllen. Du hilfst damit wirklich niemanden.

Userban wg. wiederholter Missachtung der Forenregeln. Gruß, das Mod-Team

Mehr anzeigen