Menu Toggle

Aktuelle Einschränkungen

Mobilfunk: Es gibt aktuell leider Störungen im Mobilfunkbereich unter 2G, 3G und 4G. (Region München, Dachau, Oberschleißheim, Unterföhring, Ismaning).

MeinVodafone-App: Einschränkung bei Kündigung

Mein Vodafone-App: Selfservice-Alle Dienste

Nähere Informationen dazu findet ihr im Eilmeldungsboard.

 

Close announcement

Archiv_Festnetz-und-LTE-Geräte

Easybox --> DynDNS Option freischalten für andere Anbieter
GELÖST
Gehe zu Lösung
Highlighted
Smart-Analyzer

Hallo zusammen,

 

ich habe mittlerweile etliche Forenbeiträge zum Thema "DynDNS" gelesen, in denen es um die Aufhebung der Beschränkung des Routers auf zwei kostenpflichtige Anbieter geht, aber leider bringt mich keiner davon weiter (ein Problem, das die meisten anderen Nutzer ganz offensichtlich auch haben).

Daher habe ich mich entschlossen, den Support zu kontaktieren und das Ergebnis hier zu posten. Vielleicht bekommen wir ja dann die wichtigsten Infos zum Thema in einer Thread zusammen und haben am Ende etwas mehr als nur "geht halt nicht".

 

Alles Gute,

 

Scolaro

 

-------

Mittwoch, 09. April 2014 14:31:42 (via Kontaktformular der Vodafone Website)

 

Hallo,
ich habe eine Easybox803. Wie etliche Benutzer auf dem Vodafone Forum möchte ich gerne - jetzt, da DynDNS kein kostenloses Account mehr anbietet - auf einen anderen Anbieter umsteigen, aber die Easybox stellt immer noch nur dyndns und tzo.com zur Verfügung. Ist ein Firmware-Update geplant, das diesen Misstand beseitigt und es dem Benutzer erlaubt, individuelle Anbieterdaten einzutragen? Wenn nicht, was muss ich tun, um über das Internet auf meine IP-Kamera (7Links) zugreifen zu können?

 

Vielen Dank im voraus,

[Name]

 

------

17-Apr-14 10:05 (Antwort per Email, Vodafone Dialog ID: [5410842002])

 

Guten Tag [Name]

vielen Dank für Ihre Mail.

Bitte entschuldigen Sie die späte Antwort.

Mit bedauern teilen wir Ihnen mit, dass aktuell kein Firmware Update geplant ist um das genannte Problem zu beheben.
 
Für eine erweiterte Einstellung, wie die Installation oder Nutzung einer IP-Kamera bieten wir keinen Support an. Wir sind ausschließlich für die Fehlerfreie Nutzung Ihres Telefon- und Internetanschluss verantwortlich.
 
Für diesen Fall haben wir eine Spezialisten Hotline der Firma D+S eingerichtet. Für 1,24€ /Minute helfen Ihnen speziell ausgebildete Mitarbeiter Montag - Freitag 8-22 Uhr, Samstag und Sonntag 10-18 Uhr schnell und einfach weiter.
 
Meist dauert die Installation nicht länger als 10 - 15 Minuten. Wenn Sie den Service der Firma D+S in Anspruch nehmen möchten, halten Sie deshalb bitte Ihre Kundennummer bereit.
 
Die Rufnummer unserer Kollegen lautet: 0900 156 0 156
 
Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen heute bei der Installation und Nutzung nicht weiterhelfen können.
 
Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.
 
Ein schönes Osterfest für Sie!

Freundliche Grüße

 

[Name]


------

Freitag, 18. April 2014, 11:00 Uhr

 

Sehr geehrte(r) Frau/Herr [Name],

danke für Ihre Antwort. Mein Problem mit der von Ihnen angebotenen Lösung ist, dass ich sehr genau weiß, wie meine IP Kamera installiert und eingerichtet wird, ich habe also nicht vor, für eine 0900er Nummer knapp 20 Euro zu bezahlen, nur weil der (ansonsten absolut fähige) Router mit einer Einstellung ausgestattet ist, die es dem Benutzer absichtlich verwehrt, ohne Kosten und Aufwand die Einrichtung selbst vorzunehmen.

Es tut mir leid, das sagen zu müssen, aber das riecht sehr nach Ab.zocke. Wenn das alles so einfach ist und in 15 Minuten erledigt, warum stellt Vodafone keine Anleitung auf der Website zur Verfügung, die die Kunden nutzen können, warum muss es ausgerechnet eine teure Hotline sein? Auch wenn sich die Setups der einzelnen Enduser unterscheiden, gibt es immer gewisse Schritte, denen man folgen kann. Nur wenn man damit nicht zum Erfolg käme, sollte man anrufen müssen. Das würde auch die Anrufszeit reduzieren.

Ich verstehe, dass Vodafone grundsätzlich nur dafür verantwortlich ist, die fehlerfreie Nutzung des Telefon- und Internetanschlusses zu gewährleiten. Aber die DynDNS Option ist kein neues Feature, sie ist bereits im Router verfügbar - alles, was den Kunden davon abhält, sie zu 100% zu nutzen, ist die Tatsache, dass es nicht möglich ist, die Daten eines beliebigen Anbieters selbst einzugeben, sondern nur 2 (kostenpflichtige) Anbieter ausgewählt werden können.
Wie schwer kann es sein, dies nachzupflegen? Gibt es rechtliche Gründe gegen die Anpassung oder was hält Vodafone genau davon ab? In keinem einzigen der unzähligen Forenbeiträge war eine Antwort auf diese Frage zu finden. Außerdem bin ich sicher, dass außer mir auch kein anderer Kunde bei Vertragsabschluß darauf hingewiesen wurde, dass diese Beschränkung besteht, die den Wert des Routers doch deutlich mindert.

Ich würde mich freuen, wenn Sie sich doch noch dafür entscheiden würden, diesen Misstand zu beseitigen oder zumindest die Gründe für die Vorgehensweise Ihrer Firma darlegen könnten.

Ich poste unseren Dialog im Forum unter "Easybox --> DynDNS Option freischalten für andere Anbieter", damit auch andere von der Information profitieren können.

Ein schönes Osterfest für Sie!

 

[Name]

Mehr anzeigen
1 Akzeptierte Lösung

Akzeptierte Lösungen
Highlighted
Smart-Analyzer

Okay, um das leidige Thema abzuschließen:

 

Der Hersteller der Vodafone Easybox ist Astoria Networks, die nur über eine teure Hotline erreichbar sind - über die Büronummer, die auf deren Website aufgeführt ist, tut sich gar nichts. Die Email, an die Adresse geschickt, die ich ebenfalls von der Website bekam, kommt mit Fehlermeldung zurück. Wenn das mal nicht extrem seriös rüberkommt...

 

Da mir der Vodafone Support versprach, die Kosten für die teure Servicehotline (0900 156 0 156) zu übernehmen, an die ich verwiesen wurde, rief ich dort an...hier meine letzte Email an den Vodafone Support (von heute, 18.05., 20:39 Uhr) mit dem Bericht darüber, damit ich nicht alles doppelt tippen muss:

----------------------------------------------

Sehr geehrte(r) Frau/Herr [Name],

danke für die Information. Ich habe am 03.05. um 8:50 Uhr morgens versucht, bei der kostenpflichtigen Supporthotline anzurufen und hing 10 Minuten in der "nur noch einen kleinen Moment, wir sind gleich für Sie da"-Warteschleife, bis ich rausgeworfen wurde. Das gleiche Sonntag 04.05. um 18:45 Uhr. Ich hatte ja nicht erwartet, dass am Wochenende dort überhaupt Dienst ist und wollte nur vom Anrufbeantworter hören, wann die Supporthotline besetzt ist. Dass auch außerhalb der Dienstzeiten bei denen das "wir sind gleich für Sie da"-Band läuft und ich nach einigem Googeln von einem privaten Blog erfahren musste, wann genau die Öffnungszeiten sind, find ich extrem kundenunfreundlich. Eventuell können Sie dies ja an die zuständigen Stellen weiterleiten.

Nun aber zum Anruf selbst: Am Montag, den 05.05. kam ich um 18:40 Uhr durch, das Gespräch dauerte 1:49 Min.
Nachdem ich mit der Schilderung fertig war, gab es nur eine Aussage: "Das geht nicht".
Es gibt de facto keine Möglichkeit, über den Vodafone Router vom Internet aus auf das eigene Netzwerk zuzugreifen, wenn nicht die voreingestellten DDNS Serviceanbieter benutzt werden. Ich hab noch gefragt, ob's nicht eine Sonderlösung gibt, irgendein internes magisches Programm, das die Supporthotline zur Verfügung hat, aber nein, nichts dergleichen. Der Servicemitarbeiter konnte mir auch nicht erklären, warum der Vodafone Support Kunden an diese Hotline weiterleiten, da auch diese keine Lösung für das Problem haben.

Da Sie ja bereits angeboten haben, mir die Kosten für den Anruf zu erstatten (worum ich jetzt bitten würde), ist mir die Vorgehensweise den Vodafone Kundenservices wirklich ein Rätsel.

Schade um die Zeit und den Aufwand auf beiden Seiten, wie ich finde. Aber mit der Fritzbox hat alles geklappt und mein externer Zugriff zu Kamera und Netzwerk ist wieder hergestellt.

Einen guten Start in die Woche für Sie,

 

[Name]

----------------------------------------------

 

Dazu muss gesagt werden, dass mir erst hinterher aufgefallen ist, dass der Vodafone Support in der Email, in der die Hotline zum ersten Mal erwähnt wird, auch die Öffnungszeiten genannt hat, da ist Vodafone selbst also wirklich kein Vorwurf zu machen.

 

Aber ja, der Punkt ist:

Es gibt in diesem Moment KEINE Lösung, die dazu führt, dass man mit der Vodafone Easybox über einen kostenfreien DDNS-Anbieter vom Internet aus Zugriff auf das eigene Heimnetz erhält.

 

Der Weg ist also folgender:

- du fragst beim Vodafone Support nach einer Lösung.

- der Support leitet dich an die kostenpflichtige Service Hotline weiter (und bezahlt nach eigenen Angaben auch dafür!)

- der Support sagt dir, dass es nicht geht.

 

Es ist mir absolut schleierhaft, warum nicht offiziell gesagt wird, dass es nicht geht und der Kunde stattdessen von Pontius zu Pilatus geschickt wird. Eine wirklich seltsame Firmenpolitik.

 

Übrigens hatte ich beim Einrichten der Fritzbox ein paar Schwierigkeiten und ein freundlicher Herr vom technischen Vodafone-Dienst (0800 - 172 12 01) hat sofort gewusst, wovon ich rede und mir hilfreiche Tipps gegeben. Jetzt läuft das Teil wie ne Eins!

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Mehr anzeigen
4 Antworten 4
Highlighted
Giga-Genie
Der Grund lautet EasyBox 904xDSL, die über kurz oder lang, die EasyBox 803 ablösen soll!
Meine Äußerungen sind rein privat und spiegeln meine persönliche Meinung wieder.

Sofern ich in meiner Funktion als SuperUser auftrete sind meine Kommentare in kursiver Schrift geschrieben.
Mehr anzeigen
Highlighted
Smart-Analyzer

Lif1980: Smiley (gleichgültig) Das wär reichlich uncool...

------------------------------------

22-Apr-14 10:54 Antwort von Vodafone

 

***

 

----------------------------------------------------------------------------------

 

Ich werde mich mal an den Hersteller wenden, vielleicht kommen wir da ja etwas weiter.

 

 

Edit: s. Forenregel 1.9

Mehr anzeigen
Highlighted
Smart-Analyzer

Okay, um das leidige Thema abzuschließen:

 

Der Hersteller der Vodafone Easybox ist Astoria Networks, die nur über eine teure Hotline erreichbar sind - über die Büronummer, die auf deren Website aufgeführt ist, tut sich gar nichts. Die Email, an die Adresse geschickt, die ich ebenfalls von der Website bekam, kommt mit Fehlermeldung zurück. Wenn das mal nicht extrem seriös rüberkommt...

 

Da mir der Vodafone Support versprach, die Kosten für die teure Servicehotline (0900 156 0 156) zu übernehmen, an die ich verwiesen wurde, rief ich dort an...hier meine letzte Email an den Vodafone Support (von heute, 18.05., 20:39 Uhr) mit dem Bericht darüber, damit ich nicht alles doppelt tippen muss:

----------------------------------------------

Sehr geehrte(r) Frau/Herr [Name],

danke für die Information. Ich habe am 03.05. um 8:50 Uhr morgens versucht, bei der kostenpflichtigen Supporthotline anzurufen und hing 10 Minuten in der "nur noch einen kleinen Moment, wir sind gleich für Sie da"-Warteschleife, bis ich rausgeworfen wurde. Das gleiche Sonntag 04.05. um 18:45 Uhr. Ich hatte ja nicht erwartet, dass am Wochenende dort überhaupt Dienst ist und wollte nur vom Anrufbeantworter hören, wann die Supporthotline besetzt ist. Dass auch außerhalb der Dienstzeiten bei denen das "wir sind gleich für Sie da"-Band läuft und ich nach einigem Googeln von einem privaten Blog erfahren musste, wann genau die Öffnungszeiten sind, find ich extrem kundenunfreundlich. Eventuell können Sie dies ja an die zuständigen Stellen weiterleiten.

Nun aber zum Anruf selbst: Am Montag, den 05.05. kam ich um 18:40 Uhr durch, das Gespräch dauerte 1:49 Min.
Nachdem ich mit der Schilderung fertig war, gab es nur eine Aussage: "Das geht nicht".
Es gibt de facto keine Möglichkeit, über den Vodafone Router vom Internet aus auf das eigene Netzwerk zuzugreifen, wenn nicht die voreingestellten DDNS Serviceanbieter benutzt werden. Ich hab noch gefragt, ob's nicht eine Sonderlösung gibt, irgendein internes magisches Programm, das die Supporthotline zur Verfügung hat, aber nein, nichts dergleichen. Der Servicemitarbeiter konnte mir auch nicht erklären, warum der Vodafone Support Kunden an diese Hotline weiterleiten, da auch diese keine Lösung für das Problem haben.

Da Sie ja bereits angeboten haben, mir die Kosten für den Anruf zu erstatten (worum ich jetzt bitten würde), ist mir die Vorgehensweise den Vodafone Kundenservices wirklich ein Rätsel.

Schade um die Zeit und den Aufwand auf beiden Seiten, wie ich finde. Aber mit der Fritzbox hat alles geklappt und mein externer Zugriff zu Kamera und Netzwerk ist wieder hergestellt.

Einen guten Start in die Woche für Sie,

 

[Name]

----------------------------------------------

 

Dazu muss gesagt werden, dass mir erst hinterher aufgefallen ist, dass der Vodafone Support in der Email, in der die Hotline zum ersten Mal erwähnt wird, auch die Öffnungszeiten genannt hat, da ist Vodafone selbst also wirklich kein Vorwurf zu machen.

 

Aber ja, der Punkt ist:

Es gibt in diesem Moment KEINE Lösung, die dazu führt, dass man mit der Vodafone Easybox über einen kostenfreien DDNS-Anbieter vom Internet aus Zugriff auf das eigene Heimnetz erhält.

 

Der Weg ist also folgender:

- du fragst beim Vodafone Support nach einer Lösung.

- der Support leitet dich an die kostenpflichtige Service Hotline weiter (und bezahlt nach eigenen Angaben auch dafür!)

- der Support sagt dir, dass es nicht geht.

 

Es ist mir absolut schleierhaft, warum nicht offiziell gesagt wird, dass es nicht geht und der Kunde stattdessen von Pontius zu Pilatus geschickt wird. Eine wirklich seltsame Firmenpolitik.

 

Übrigens hatte ich beim Einrichten der Fritzbox ein paar Schwierigkeiten und ein freundlicher Herr vom technischen Vodafone-Dienst (0800 - 172 12 01) hat sofort gewusst, wovon ich rede und mir hilfreiche Tipps gegeben. Jetzt läuft das Teil wie ne Eins!

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Mehr anzeigen
Highlighted
Moderator

Hallo zusammen, 

 

da der Thread als gelöst markiert wurde, kommt hier ein Schloß drauf.

 

Viele Grüße
Bernd (Moderator)

 

 

Zeigt, welche Beiträge Ihr cool findet – klickt auf „Gefällt mir“!


Alles Easy How To Hilfe !

Öffentliche Lösungen helfen allen – schreib uns daher bitte einen Beitrag statt einer unaufgeforderten PN.
Private Daten erfragen wir bei Bedarf.

Mehr anzeigen