Archiv_Festnetz-und-LTE-Geräte

EasyBox 803 - WLAN - Probleme - statische IP Adresse vergeben, wie am besten? Anleitung.....
GELÖST
Gehe zu Lösung
Full Metal User

@stoppel schrieb:
Die EasyBox 803 nutzt NUR den 2. Kanal, wenn man den n-Standard im WLAN aktiviert und die Bandbreite auf 20/40MHz stellt.

 


Sehr interessant!


Bei mir ist eingestellt
Übertragungsmodus:  Mixed n, g

Habe neu eingestellt
Kanal-Bandbreite 20/40MHz

Wird bei mir jetzt der 2. Funkkanal verwendet (Kanal-Nr. ist grau dargestellt)?
Wenn ja, was bedeutet das, wann wird dieser verwenet?

Weißt du was die WLAN-Einstellungen bewirken?
Geschützter Modus: (bei mir OFF)
802.11e/WMM QoS: (bei mir ON)

Mehr anzeigen
Mastermind

normal läuft WLAN mit nem 20MHz breiten Kanal, mit 40MHz wird ein benachbarter Kanal automatisch dazugeschaltet und verdoppelt somit den max. Durchsatz. Verdoppelt wird allerdings auch die Fehleranfälligkeit durch mehr Überlappung mit anderen Nutzern.

Wenige oder keine Nachbarn: 40MHz sollte gut laufen,

viele Nachbarn: 20MHz ist oft besser

Mit inssider mal schauen, wie das Spektrum aussieht und einfach mal testen, was wirklich besser läuft.

 

Geschützter Modus: verbessert Signalqualität durch Reduzieren der Senderate. Bei starker Interferenz aber oft höherer Durchsatz.

 

802.11e: verbessert Dienstgüte für Streaming-Anwendungen, laufen keine übers WLAN macht es nix aus.

 

 

Mehr anzeigen
Highlighted
Netzwerkforscher

das war jemand schneller

 

Hallo silberstein,

 

normalerweise bietet 1 Kanal 20MHz Bandbreite. Mit der Einstellung auf 40MHz kann man also theoretisch 2 Kanäle nutzen. Bei mir wird durch Auswahl von 20/40MHz die Auswahl des 2. Funkkanals möglich.

Ich habe 1. Kanal auf 10, 2. Kanal auf 6, das geht leider nicht anders.

Sobald dieser 2. Kanal nicht grau ist, sollte er verwendet werden. Also ich habe die 211er Firmware. Gibts da vllt unterschiede?

 

Der 2. Kanal bedeutet, dass du entweder für einen Client die doppelte Bandbreite nutzen kannst, falls das dein WLAN-Modul verkraftet oder halt für 2 Clients die einfache Bandbreite. Ist so eine ähnliche Technik wie Seinerzeit die Kanalbündelung beim ISDN.

 

Meine Einstellungen siehe unten.

 

EB803_WLAN.PNG

 

Zum Thema QoS (Quality of Service):

Bewirkt eine Steuerung der Bandbreitenverteilung für unterschiedliche Dienste. WMM QoS bewirkt mMn eine Priorisierung von Multimedia-Angeboten wie Streaming.

Im Reiter "Extras" hast du auch nochmal die "QoS-Einstellungen", welche jedoch bei Verwendung eines MIC ausgegraut sind. Das QoS an der Stelle bewirkt, dass Telefon und TV vor normalem Internet priorisiert werden.

 

Was der geschützte Modus ist, da habe ich keine Ahnung. WPA2 stellt man ja woanders ein, MAC-Filterung auch. Ich hab so spontan keine Antwort drauf.

Hast du eine Idee?

Mehr anzeigen
Full Metal User

 

 

 

 

Danke Euch,  wieder Neues im Forum gelernt.

 

Wenn ich richtig einstelle ist auch bei mir der 2. Funkkanal nicht mehr grau.

 


@Thomas2929 schrieb:

ALLES IO im Bereich

 

Hallo,

abschließend, es geht doch.

Siehe Bild.

 


 

So richtig glaubst du immer nocht nicht, dass man im PC keine IP aus dem Adresspool der EasyBox als statische IP verwenden sollte.

Deine Variante erzeugt keinen Adressenkonflikt.  Aber du könntest zusätzlich einen 2. PC an die EasyBox anschließen und dann in diesem PC als feste Adresse deine  IP 192.168.2.120 aus dem Statischen DHCP der EB eintragen.
 

Mehr anzeigen
Smart-Analyzer

So richtig glaubst du immer nocht nicht, dass man im PC keine IP aus dem Adresspool der EasyBox als statische IP verwenden sollte.

Deine Variante erzeugt keinen Adressenkonflikt. Aber du könntest zusätzlich einen 2. PC an die EasyBox anschließen und dann in diesem PC als feste Adresse deine IP 192.168.2.120 aus dem Statischen DHCP der EB eintragen.

 

Ich glaube es schon

Nur wenn ich die MAC und die IP eintrage, geht nur <Übernehmen> wenn es in diesem Bereich ist.

 

Ich könnte die statische IP in der EB803 leer lassen, dann würde Dein Tipp greifen.

 

Es geht und wir haben zumindest was gelernt.

 

Grüße Thomas

Mehr anzeigen
Full Metal User

@Thomas2929 schrieb:

Es geht und wir haben zumindest was gelernt.

 


Ich möchte ja auch lernen, verstehe aber immer noch nicht was dein Anliegen genau ist. Das muss doch rauszukriegen sein.

Geht es dir um folgendes?

Es wird empfohlen, wenn man eine statische IP im PC selbst einträgt, keine IP aus dem Adresspool der EasyBox zu verwenden, wenn DHCP aktiviert  bleibt.

Wolltest du wissen, ob man diese Empfehlung ignorieren kann, ohne Adresskonflikte zu erzeugen?

Ja das kann man, aber bei Änderungen des Netzwerkes (z.B. Anschluss eines weiteren PC's), kann es sein ( muss nicht), dass es nicht mehr funktioniert.

Wenn du das meinst, dann verstehe ich dich endlich.

Mehr anzeigen
Smart-Analyzer

Hallo,

ich hatte Probleme mit dem WLAN und wollte eine stabile Verbindung haben.

www.google.de sagte mir, nimm eine statische IP, außerhalb des DHCP.

Das war mir zunächst unklar, warum außerhalb und nicht innerhalb, was vielleicht zunächst logischer erscheint.

 

OK.

Im Bereich werden die dann automatisch vergeben, wenn man seitens PC, Laptop automatisch beziehen wählt.

Also der Standard.

Nun kann es sein, dass, wenn ich diese fix eingebe, die im Bereich ist, es zu einem Konflikt führen kann.

Das ist mit klar.

 

Seitens EB803 kann ich die MAC und die IP eingeben.

Ist scheinbar nicht notwendig.

Gebe ich jedoch die MAC, IP ein, ist es zwingend diese in dem Bereichzu wählen, sonst geht Übernehmen nicht.

Die EB803 wird das dann intern managen und diese keinem anderen PC zuweisen.

 

Viele Grüße Thomas

   Ich will nur stabiles WLAN

Mehr anzeigen
Full Metal User

@Thomas2929 schrieb:

 


   Ich will nur stabiles WLAN

 


Und wie ist inzwischen das Ergebnis, wenn du statische IP's verwendest?
Hast du Tests gemacht, hat das Einfluss auf die Stabilität deiner  WLAN-Verbindung?

Du könntest mindestens 4 Tests der Vergabe von statischen IP's machen, mit und ohne Risiko für Adresskonflikte im Netzwerk.

 

Mehr anzeigen