Archiv_Festnetz-und-LTE-Geräte

Die Internetverbindung stürzt regelmäßig ab
GELÖST
Gehe zu Lösung
Smart-Analyzer

Hallo,

 

ich bin neu im forum und jahrelanger Vodafonekunde und habe seit der Vodafone easy box 803 immer das problem, das ab und wann die Verbindung abstürzt.

 

Gerade habe ich einen neuen Vertrag abgeschlossen (3mon) und komischerweise waren die Abstürze nicht annähernd so hoch wie nach Ablaufs des Kündigungsrecht. Die easybox 804 ist meiner Meinung nach das Problem, da die Verbindung nach eines Neustarts manchmal wieder ging. Und nein, ich will keine weitere easybox, also bitte keine Anfrage mir eine neue zusenden. Ich hatte bereits 3 easy boxen die genau das gleiche Problem hatten (803, 804, 804).

 

Während ich bemerkt habe das die Verbindung jeden moment wieder abstürzen wird (seite lädt lange und spielt nur 240p ab), habe ich mich in die easy box eingeloggt und bemerkt das der Downstream SNR Margin ziemlich niedrig war und als ich das Video auf 4k eingestellt habe (Das sollte bei einer 50.000kbits Verbindung klappen), habe ich bemerkt wie der Downstream SNR Margin auf -3,8dB gesunken ist und die Verbindung abbrach.

Die Gegend ist laut Vodafone in der lage bis zu 50k zu unterstützen, und selbst mit der 16k Verbindung gab es Probleme. 

Ps: die Leitungsdämpfung für den Upstream ist nicht angegeben.

 

Hardware: Vodafone Easybox 804

               10M CAT5E Kabel

               10Gb Netzwerkkarte    

            

Ich hoffe mir kann hier weitergeholfen werden ohne Telefonsupport und Techniker.

 

Vielen Dank 

 

Ursprünglichen Titel zur Wahrung der Kontinuität mit den nachfolgenden Antworten wieder hergestellt.

Die Lösung des Problems ist bereits durch den Lösungshaken markiert. @vlkn

Mehr anzeigen
1 Akzeptierte Lösung

Akzeptierte Lösungen
Highlighted
Smart-Analyzer

Endlich, ich habe die Lösung gefunden für das Problem!

Keine Verbindungsprobleme mehr, keine Zufälligen Verbindungsabbrüche oder Langsames Laden.

 

Der Router überhitzt! 

 

Ich habe den UMTS Staubdeckel entfernt, dadurch kommt die warme aufgestaute Luft nach oben und kann entweichen. Wochenlang keine Probleme damit gehabt! Habe sogar den Laptopkühler entfernt und sogar das reicht aus um den Router genug zukühlen.

 

Und Vodafone sollte das Problem das sich mehrfach bei mehreren Kunden wiederholt beheben durch ein UPDATE des veralteten Designs vom Router oder eine andere Firma beauftragen,

Mehr anzeigen
10 Antworten 10
kgl Giga-Genie
Giga-Genie

@vlkn schrieb:

 

Während ich bemerkt habe das die Verbindung jeden moment wieder abstürzen wird (seite lädt lange und spielt nur 240p ab), habe ich mich in die easy box eingeloggt und bemerkt das der Downstream SNR Margin ziemlich niedrig war und als ich das Video auf 4k eingestellt habe (Das sollte bei einer 50.000kbits Verbindung klappen), habe ich bemerkt wie der Downstream SNR Margin auf -3,8dB gesunken ist und die Verbindung abbrach.

Die Gegend ist laut Vodafone in der lage bis zu 50k zu unterstützen, und selbst mit der 16k Verbindung gab es Probleme. 


Wurde dir bei der 16k Verbindung schon mal ein Entstörprofil geschaltet?


⏳ Was ihr getan habt einem von diesen meinen geringsten Brüdern, das habt ihr mir getan. ⌛️
Mehr anzeigen
Smart-Analyzer

Danke für die Antwort,

 

nein leider nicht, aber ich würde ungerne wieder den Telefonsupport anrufen um das machen zulassen.

Das letzte mal als der Telefonsupport mir einen Techniker geschickt hat, wurde vergessen zuerwähnen das dies kostenpflichtig ist und alleine die Anfahrt 74Euro kostet, daher haben wir den Techniker zurückgeschickt weil er unbedingt eine Unterschrift haben wollte ohne die Arbeit anzufangen.

Mehr anzeigen
kgl Giga-Genie
Giga-Genie

Der Techniker wird kaum geschickt worden sein, um wieder mal einen Router auszutauschen, sondern um mit entsprechenden Messungen herauszufinden wo der Fehler liegt.

 

Stellt der Techniker fest dass die Ursache definitiv nicht in den Verantwortungsbereich des Providers fällt, kommt Vodafone auch nicht für die angefallenen Kosten auf.

 

Das ist bei einem von dir angeforderten Elektriker auch nicht anders, egal ob er dein Mauerwerk aufstemmt oder eine durchgebrannte Feinsicherung zum Vorschalt-Trafo deiner Niedervolt-Zimmerbeleuchtung auswechselt, auf die du nicht gekommen wärst. Wenn das Licht wieder angeht solltest du froh darüber sein, dass dir durch die simple Ursache der Dreck erspart blieb und du keinen Stromschlag abbekommen hast. Du zahlst dann gern, oder?

 

Aber ich vermute dass die Ursache eher in der TAL vor dem APL, sprich nicht in der Innenhaus-Verkabelung zu suchen ist ... dann bist du aus dem Schneider und bleibst nicht auf den Kosten sitzen.


⏳ Was ihr getan habt einem von diesen meinen geringsten Brüdern, das habt ihr mir getan. ⌛️
Mehr anzeigen
Smart-Analyzer

Der Techniker wurde nicht auf meiner Anweisung hingeschickt sondern durch die des Telefonsupports, das erwähne ich hier nur so damit es keine missverständnisse hier gibt.

Und ausserdem ist das nicht der erste Fehler seitens Vodafone, also kann man davon ausgehen das der Support nicht gerade perfekt ist und es einem verweigert wird die Tonbandaufnahmen zuschicken zulassen, weil diese angeblich nicht aufgezeichnet werden...

 

Selbst beim Routeraustausch wurde mir das Geld vom Konto abgebucht, obwohl es "kostenlos" war.

Aber das Geld habe ich zurückbekommen.

 

Nichts für ungut und danke für deine Hilfe, aber ich lasse mich ungerne für dumm verkaufen.

Mehr anzeigen
kgl Giga-Genie
Giga-Genie

Du scheinst wirklich schlechte Erfahrungen gemacht zu haben. Das tut mir leid. Smiley (traurig)

 

Aber so wie ich es dir beschrieben habe, sehe ich den ordnungsgemäßen Ablauf einer Überprüfung. 

Und bei gehäuften Abstürzen solltest du dich unverzagt an den mMn durchaus kompetenten Technischen Service 0800 172 12 01 wenden.


⏳ Was ihr getan habt einem von diesen meinen geringsten Brüdern, das habt ihr mir getan. ⌛️
Mehr anzeigen
Smart-Analyzer

Danke für die info

Mehr anzeigen
Datenguru

Ich habe von einem ähnlichen Fall gehört, bei dem mit einer VDSL-Leitung regelmäßig Abbrüche auftraten. Bei ADSL vorher war alles im Rahmen des Normalen. 

Bei diesem Fall wurden 3x Techniker vorbeigeschickt, die die Leitung überprüften, aber nichts feststellten.

Daraufhin wurde ein Elektriker hinzugezogen, der die Innenhausverkabelung geprüft hat.

Ich bin kein Techniker, daher kann ich es nicht so gut erklären (gar nicht Smiley (zwinkernd)), aber Folgendes war die Lösung: In der Innenhausverkabelung wurden bei der Erst-Anschaltung zwei Drähte falsch verkabelt, was dazu geführt hat, dass das Signal instabil angekommen ist. ADSL konnte das kompensieren, aber bei VDSL wurde es deutlich.

 

Lösung: Elektriker hat Kabel korrekt geklemmt und seither traten keine Abbrüche mehr auf. (Vielleicht ist ja ein Techniker hier unterwegs, der es mir erklären kann ^^)

 

Ob das bei dir auch der Fall sein könnte - keine Ahnung. Da hilft wohl nur 1212 anrufen und Störung melden. (Nebeninfo am Rande: Die 1201 ist eigentlich "nur" die Erstinstallationshotline und hilft beim Geräte verkabeln und einrichten. Störungsaufnahmen liegen im Verantwortungsbereich der 1212 - hier macht die 1201 auch nichts anders Smiley (zwinkernd))

 

Was die Störungsbearbeitung betrifft, kann ich da kgl nur zustimmen.

Wenn allerdings ein ETS (kostenpflichtiger Techniker) gebucht wird, muss eigentlich ein Kostengespräch geführt werden - und darin MUSS auch erwähnt werden, dass die Anfahrt 49,95 Euro und jede angefangene 10 Minuten 9,97 kostet. Wenn das bei dir nicht geschehen ist, tut es mir leid.

Sollte sich allerdings im Nachhinein herausstellen, dass es tatsächlich nicht in deiner Verantwortung lag, kann der Betrag entweder gutgeschrieben werden oder beim Hauseigentümer eingereicht werden (da dieser für Innenhausverkabelung zuständig ist).

Mehr anzeigen
Smart-Analyzer

Wow, vielen Dank für die Ausführliche Information,

das hört sich an als ob es das gleiche Problem wär.

Der Telekomtechniker hat am Freischalttag nur den Laptop an der TAE Dose gehabt und nicht die Verkabelung überprüft, das kann also gut möglich sein das dies eine langjährige Fehlerquelle ist.

 

Allerdings könnte ich mir denken das der Router auch ein wenig überhitzt, die easybox 804 hat keine Lüftungslöcher, ausser wenn man den USB - UMTS Schutzdeckel abnimmt.

Ich habe meine "alte" 804 geöffnet (ca 4 Monate im Betrieb) und die innenseite ist schon ein bisschen angeräuchert, besonders die Rückseite auf der sich die passiv Kühler befinden ist ein bisschen angeschwärzt.


Bevor ich den Elektriker anrufe, versuche ich erstmals meine easybox auf einen Laptopkühler zusetzen und werde dies eine Woche lang testen.

 

Und macht euch keine Gedanken über den Betrag vom Techniker, das ist schon bestimmt ein Jahr her und ist mir auch persönlich viel zu stressig mich mit dem Telefonsupport oder Vorort nochmals auseinanderzusetzen.

Aber trotzdem nochmals danke.

 

 

Mehr anzeigen
Highlighted
Smart-Analyzer

Endlich, ich habe die Lösung gefunden für das Problem!

Keine Verbindungsprobleme mehr, keine Zufälligen Verbindungsabbrüche oder Langsames Laden.

 

Der Router überhitzt! 

 

Ich habe den UMTS Staubdeckel entfernt, dadurch kommt die warme aufgestaute Luft nach oben und kann entweichen. Wochenlang keine Probleme damit gehabt! Habe sogar den Laptopkühler entfernt und sogar das reicht aus um den Router genug zukühlen.

 

Und Vodafone sollte das Problem das sich mehrfach bei mehreren Kunden wiederholt beheben durch ein UPDATE des veralteten Designs vom Router oder eine andere Firma beauftragen,

Mehr anzeigen