Archiv_Community

O² Free
Netzwerkforscher

Hallo Zusammen,

 

O² hat ja jetzt die O² Free Option eingeführt womit man nach Aufbrauch des Datenvolumens nicht mehr komplett auf dem Trockenen sitzt sondern mit 1Mbit/s weiter surfen kann. Somit eine "normale" Nutzung weiterhin möglich ist.

 

Meiner Meinung nach ist das ein ziemlich großes Ding was tatsächlich dazu führen könnte das der Preiskampf um jedes MB Datenvolumen entschärfe würde. Für den Otto-Normal Nutzer würde die Notwendigkeit mehr Geld für mehr Volumen auszugeben, praktisch komplett wegfallen.

Deutschland ist ja im Vergleich zum europäischen Ausland schon ziemlich geizig was das Datenvolumen angeht, gerade deshalb ist so eine "echte" Datenflatrate natürlich schon ziemlich krass. 

 

Was meint ihr? Werden andere Anbieter bald nachziehen? Könnte das zu einem kompletten Umdenken in Sachen Datenvolumen führen?

 

mfG

Mehr anzeigen
13 Antworten 13
Netzwerkforscher

Also die Angabe ist nicht ganz vollständig. Diese 1 Mbit/s soll es nur dann geben, wenn am aktuellen Standort auch die Kapazitäten vorhanden sind!

 

Das würde bedeuteten, an Funkzellen wo ohnehin eine große Belastung stattfindet wie bspw. an Bahnhöfen, Flughäfen usw. kann es durchaus passieren das man von diesen 1 Mbit/s auch nichts sieht sondern weiterhin nur 32Kbit/s surft.

 

Im Fazit halte ich das erstmal nur für einen Vermarktungstrick! Wie aber die Entwicklung in Zukunft aussieht ist eine ganz andere Sache

 

Quellennachweis: http://www.teltarif.de/o2-free-weniger-priorisiert-kein-tethering/news/65806.html

Mehr anzeigen
Giga-Genie
Hallo,

die genannten Einschränkungen sind m. E. durchaus nachvollziehbar. Vergleicht man dies mit der Vodafone Drosslung, so ist selbst bei einer überlasteten Funkzelle die Leistung bei O2 free besser. Und mal ehrlich, dies ist der richtige Schritt.

Schade nur, dass das LTE Netz nicht genutzt werden kann.

Und natürlich erwarten die Kunden, dass der Netzausbau dem Bedarf entsprechend angepasst wird.

Ich finde es jedenfalls positiv.

Wer allerdings auf einen minimalen Kundenservice Wert legt sollte sich einen Wechsel gut überlegen. Die O2 Kundenbetreuung ist seit Monaten total überlastet. Erreichbarkeit telefonisch praktisch Null. E-Mail oder Kontaktformular gibt es nicht! Forenbeiträge werden gerne ignoriert. Von daher kann man von einem Wechsel aktuell nur abraten. O2 muss erst mal seinen Service verbessern. Vorher wird das nix! Smiley (traurig)

Trotzdem, Vodafone, wenn man nicht nachzieht werden die Kunden einen Wechsel in Betracht ziehen.

Gruß

Hafe
Mehr anzeigen
Full Metal User
Abwarten sage ich nur... Das o2 Netz ist ohnehin schon überlastet... und wird dadurch nicht performanter... Von daher sehe ich eine 3G-Überlastung in meiner Glaskugel voraus Smiley (überglücklich)

Die Netzbetreiber sollten meiner Ansicht nach lieber die 4G-Netze weiter verdichten, als schon wieder die Preise zu senken... So wird das nix mit 5G Smiley (überglücklich)
Wir können die Welt nicht völlig verändern... Aber wir versuchen sie täglich zu verbessern... -> Ein Dankeschön hat noch niemandem geschadet... Smiley (fröhlich)
Mehr anzeigen
Giga-Genie

Vodafone hat doch bereits nachgezogen. Wenn auch nur mit einem Enterprise-Tarif. Ist aber tatsächlich aktuell noch nicht für Privatkunden angedacht.

Meine Äußerungen sind rein privat und spiegeln meine persönliche Meinung wieder.

Sofern ich in meiner Funktion als SuperUser auftrete sind meine Kommentare in kursiver Schrift geschrieben.
Mehr anzeigen
SuperUser

@Lif1980 schrieb:

Vodafone hat doch bereits nachgezogen. Wenn auch nur mit einem Enterprise-Tarif. Ist aber tatsächlich aktuell noch nicht für Privatkunden angedacht.


Da verstehe ich nicht, warum man den Black nicht generell anpasst. Ziemlich unfreundliche Geschichte.

Es gibt kaum etwas auf dieser Welt, das nicht irgend jemand ein wenig schlechter machen kann und etwas billiger verkaufen könnte, und die Menschen, die sich nur am Preis orientieren, werden die gerechte Beute solcher Menschen.
-------------------

Meine Beiträge sind als normaler User geschrieben. Trete ich in meiner Funktion als SuperUser auf, so ist dies durch kursive Schrift gekennzeichnet. 



Mehr anzeigen
Full Metal User
Ich fände eine Vodafone-Nightflat für 4G gut Smiley (fröhlich) sagen wir 1,99€ fürs Dauersurfen zwischen 0 und 6 Uhr Smiley (fröhlich)

Da könnte man dann große Datenmengen über 4G ziehen, und zugleich würde das Netz besser ausgenutzt Smiley (fröhlich)
Wir können die Welt nicht völlig verändern... Aber wir versuchen sie täglich zu verbessern... -> Ein Dankeschön hat noch niemandem geschadet... Smiley (fröhlich)
Mehr anzeigen
Royal-Techie

Interessant wird es wirklich erst wenn die beiden Netze O2 + e-plus konsolidiert sind, und das dauert noch eine Weile. Bestandskunden bei O2 müssen für O2 Free monatlich 5€ zuzahlen...... lohnt sich das im Vergleich zum Nachbuchen von Datenvolumen?

 

 

>Da könnte man dann große Datenmengen über 4G ziehen, und zugleich würde das Netz besser ausgenutzt Smiley (fröhlich) <

 

Könnte je nach Region funktionieren, berücksichten sollte man allerdings das auch LTE Zuhause Kunden das Netz im 4G Bereich nutzen....

Qualität ist, wenn die Kunden zurückkommen und nicht die Ware.
Mehr anzeigen
Highlighted
Giga-Genie

@Scholli schrieb:

Könnte je nach Region funktionieren, berücksichten sollte man allerdings das auch LTE Zuhause Kunden das Netz im 4G Bereich nutzen....


Ja, aber auch nicht unbedingt nachts.


@Scholli schrieb:

Bestandskunden bei O2 müssen für O2 Free monatlich 5€ zuzahlen...... lohnt sich das im Vergleich zum Nachbuchen von Datenvolumen?


Das hängt bestimmt vom Verbrauch ab.

Meine Äußerungen sind rein privat und spiegeln meine persönliche Meinung wieder.

Sofern ich in meiner Funktion als SuperUser auftrete sind meine Kommentare in kursiver Schrift geschrieben.
Mehr anzeigen
Royal-Techie

@Lif1980

>Ja, aber auch nicht unbedingt nachts.<

 

Das wiederum mache ich abhängig von der Region, und Internet per LTE Zuhause wird genutzt und auch hier gibt es früher oder später Grenzen in der Performance. Außerdem bieten sich zu späteren Zeit immer größere Upfdates zum schnelleren Download an, da die meisten Hersteller ihre Software mittlerweile auch als Image anbieten. Ich sag mal macOS und Windows Upgrades liegen bei 4 - 5,5GB.

Qualität ist, wenn die Kunden zurückkommen und nicht die Ware.
Mehr anzeigen