Menu Toggle

Aktuelle Einschränkungen

  • MeinVodafone Einschränkungen beim Service Login MeinVodafone - SelfService - alle Dienste
  • Mobil Es kommt zu Verzögerungen bei der Auslieferung von SMS, überregional/SMS Benachrichtigungen der Mailbox sind auch betroffen.
  • Mobil Es kommt zu Einschränkungen bei der Erreichbarkeit im 2G/3G/4G Bereich, als Nachwirkung der Störung von gestern.
  • MeinVodafone im Web: Selfservice MeinVodafone im Web Registrierung/Hinzufügen von Verträgen.
  • Mobil: Aktuell kann es zu Einschränkungen, bei der Nutzung des Mobilen Hotspots bei iOS Geräten kommen.
  • Mobil: Bei Huawei Mifi Routern und Embedded Modulen, kann es zu falschen APN Einstellungen kommen. 

Nähere Infos dazu findest Du im Eilmeldungsboard.

Close announcement

Archiv_Community

Siehe neueste

Mit dem Handy Auto fahren - die besten Ausreden

Highlighted
Ex-Moderator

Hallo zusammen,

 

die besten Ausreden helfen nicht weiter: Doch Autofahrer werden immer erfinderischer, wenn sie mit dem Handy am Ohr im Straßenverkehr erwischt werden und versuchen, sich herauszureden. Smiley (zwinkernd)

 

Die "Top Five" der Ausreden: 

 

  • Akku: Ein Autofahrer behauptete, das Gerät nicht zum Telefonieren, sondern als "Wärmeakku" gegen Ohrenschmerzen benutzt zu haben. "Unglaubhaft", so das Oberlandesgericht (OLG) Hamm – Deutschlands Gericht mit den meisten "Handy-Urteilen". Die Ausrede schütze nicht vor dem Bußgeld (was hier 70 Euro ausmachte). Schon "das Halten des Telefons an das Ohr" lasse den eindeutigen Schluss zu, dass der Betroffene "auch wirklich telefoniert" habe. (AZ: 2 Ss OWi 606/07)
  • Kieferstütze: Ein Amtsrichter in Sondershausen (Thüringen) glaubte nicht, dass der Unterkiefer eines Autofahrers "hin und wieder wackele" und er das Handy nur als Stütze eingesetzt habe. Der Mann brachte vor, "straffrei auszugehen, wenn er ein anderes Hilfsmittel benutzt hätte". Vergebens. (AZ: 475 Js 4671/06)
  • Rasur: Ein Autofahrer gab zu Protokoll, er habe sich mit einem Akkurasierer den Bart gestutzt und die Lippen zur Radiomusik bewegt. Die Richter am OLG Hamm seiften ihn nachträglich ein, weil er die Aussage nicht schon - belegt durch den vermeintlichen "Rasierapparat" - gegenüber der Polizei getroffen hatte. (AZ: 2 Ss OWi 528/06)
  • Diktieren: Ein Geschäftsmann gab an, "nur diktiert" zu haben. Das Thüringer Oberlandesgericht ließ sich darauf nicht ein und urteilte, dass eine "mentale Ablenkung eines Fahrzeugführers infolge der Benutzung eines Mobiltelefons" nicht alleine von der Benutzung als Telefon ausgehe, sondern auch vom "Diktieren". (AZ: 1 Ss 82/06)
  • Stütze: Behauptet ein Autofahrer entgegen der Beobachtung eines Polizisten, sich mit dem Arm an der Fahrertür abgestützt statt mit dem Handy "am linken Ohr" telefoniert zu haben, so ist der Aussage des Polizisten eher zu glauben als dem "Täter". (OLG Hamm, AZ: 2 Ss 228/07)

Wie erfinderisch wart ihr schon?  

 

Viele Grüsse,

 

Nadine

(Moderatorin)

 

Mehr anzeigen
19 Antworten 19
Highlighted
Ex-Moderator

 

....ich favorisiere "Wärmeakku" gegen Ohrenschmerzen. 

 

Bei der bisherigen Sommerperformance bestimmt nochmal zu gebrauchen. Smiley (zwinkernd)

 

LG,

 

Nadine

(Moderatorin) 

Mehr anzeigen
Highlighted
SuperUser

Hier scheint wohl niemand mit dem Handy am Ohr erwischt zu werden!

 

Ich zweimal, beim erstenmal (ist schon lange her) sollte ich 35 Euro bezahlen. Hatte aber nur 20 bei und musste auch nur 20 zahlen.

Beim zweitenmal hätte es schon Punkte gegeben, da hat ein Polizist mich angeblich im vorbei fahren gesehen mit Handy am Ohr. Die sind mir dann gefolgt und haben mich angehalten. Das ging dann auch vor Gericht. Mein Anwalt wollte dann vom Polizisten wissen was das denn für ein Handy war wenn er das so genau gesehen hat. Es war nämlich nur ein MP3 Player und der Punkt wurde gestrichen und die Geldstrafe auf 35 Euro reduziert. Smiley (fröhlich)

Toleranz lernt man aus der Intoleranz der Anderen.
Mehr anzeigen
Highlighted
Netz-Profi

Ich sehe auch häufiger Autofahrer mit Handy am Ohr während der Fahrt. Was mir allerdings auffällt ist, dass gefühlte 90% der autofahrenden Handy-Telefonierer weiblichen Geschlechts sind.

 

Da ich ohnehin ein großer Fan des Verkehrsrechts Saudi-Arabiens bin, würde eine Einführung desselben in Deutschland, auch die Handybenutzung am Steuer signifikant senken.  

Mehr anzeigen
Highlighted
Giga-Genie

@Angerländer schrieb:

Da ich ohnehin ein großer Fan des Verkehrsrechts Saudi-Arabiens bin, würde eine Einführung desselben in Deutschland, auch die Handybenutzung am Steuer signifikant senken.  


Jetzt wird's aber s*xistisch...

 

 

Was ich viel "faszinierender" finde:  Wie viele Menschen mit großen, teueren Autos unterwegs sind und sich dabei das Handy ans Ohr halten.  Ich meine, war die Karre so teuer, daß die 4,99€ für ein Headset nicht mehr drin waren oder wird damit "Ist mir egal, ich kann mir die Geldbuße locker leisten.  Mehrmals." signalisiert?

 

 


Ein Klick auf "Danke" tut nicht weh - ich sage schon mal "Dankeschee!"


Achtung, es folgt eine Signatur: Wenn überhaupt, dann jammern wir auf einem extrem hohen Niveau.

Mehr anzeigen
Highlighted
SuperUser

@Der Ritter 

Mit Handy am Ohr ist es ja eigentlich "nur" mit einer Geldbuße nicht mehr abgetan. Es gibt dafür ja einen Punkt.

Die "dicken" Autos, zumindest ist es sogar bei meinem Transporter so, sollten ja über Bluetooth eine Verbindung zwischen Handy und Autoradio herstellen können. Es scheint also an mangelndem technischen Verständnis zu liegen Lachender Smiley

@Angerländer 

Was das Handy in der Hand, nicht unbedingt am Ohr, bei Frauen angeht stimme ich Dir zu. Ich habe, auf Grund der höheren Sitzposition, den vollen Überblick.  freu mich schon wieder auf den Sommer Smiley (überglücklich)

Toleranz lernt man aus der Intoleranz der Anderen.
Mehr anzeigen
Netz-Profi

@Der Ritter schrieb:

Was ich viel "faszinierender" finde:  Wie viele Menschen mit großen, teueren Autos unterwegs sind und sich dabei das Handy ans Ohr halten.  Ich meine, war die Karre so teuer, daß die 4,99€ für ein Headset nicht mehr drin waren [...]

 


Genau diese Frage stelle ich mir auch immer. Wenn Männer ihren Partnerinnen schon so große Autos (vorwiegend SUV's) gönnen, dann sollten sie ihren Gespielinnen auch den Umgang mit Bluetooth beibringenSmiley (fröhlich).

Mehr anzeigen
Highlighted
Giga-Genie

Angerländer schrieb:
Wenn Männer ihren Partnerinnen schon so große Autos (vorwiegend SUV's) gönnen, dann sollten sie ihren Gespielinnen auch den Umgang mit Bluetooth beibringenSmiley (fröhlich).

Es mag sein, daß das an meinem Wohnort anders ist...aber hier sind es eher die Männer, die sich entsprechende Gespielinnen gönnen wollen, diese mit den entsprechenden Autos zu beeindrucken versuchen und das Handy in dem entsprechenden Auto beim Fahren am Ohr haben.

 

 


Ein Klick auf "Danke" tut nicht weh - ich sage schon mal "Dankeschee!"


Achtung, es folgt eine Signatur: Wenn überhaupt, dann jammern wir auf einem extrem hohen Niveau.

Mehr anzeigen
Highlighted
Royal-Techie

@Angerländer schrieb:

Ich sehe auch häufiger Autofahrer mit Handy am Ohr während der Fahrt. Was mir allerdings auffällt ist, dass gefühlte 90% der autofahrenden Handy-Telefonierer weiblichen Geschlechts sind.

 


 

Wenn ich an der roten Ampel in den Rückspiegel meines Bentleys schaue sehe ich meist junge Frauen in Twingos oder anderen kleinen Knutschkugeln die nicht nur telefonieren sondern sie schauen in Ihren Fußraum bis sie bemerken, dass hinter Ihnen jemand hupt, weil grün ist und ich bereits hundert Meter über die Kreuzung hinweg bin und ich nur schmunzeln kann.

 

Andererseits finde ich es erschreckend, dass viele anscheinen auch Whatsappen.

 

Mein Handy bleibt entweder aus und der Anrufer muss warten oder ich denke an die Freisprecheinrichtung.

 

Ich kann aber in vielen Fällen gut schauspielern....

 

Folgende Situation - der Polizist steht vor meiner Fahrertür, ich lasse das Fenster herunter (habe mir vorher schnell ganz wild die Augen gerieben, die dann Rot wie Feuerwaren)

 

Heul - ich bin .... schluchz... auf dem Weg ins Krankenhaus..... mein Freund wurde gerade eingeliefert, ich weiß nicht was los ist.

 

Der Polizist - jetzt beruhigen sie sich erst einmal, sie sind ja total aufgelöst. Stellen sie ihr Fahrzeug hier am Straßenrand ab, wir bringen sie zum Krankenhaus. (War nicht weit entfernt - vielleicht 2 Kilometer)

 

Ich auf der Rückbank vom Polizeiauto. Dann wollte der Polizist mich noch zum Empfang der Notaufnahme begleiten: Ich sagte es wäre nicht nötig - sie haben doch sicher auch noch andere wichtige Dinge zu tun.

.....ach die Zeit haben wir auch noch.

 

Ich dachte nur ...**piep**....

 

Habe gerade eine SMS bekommen, er ist auf Intensiv 1. OG Zimmer 202 - da hat der Polizist dann abgelassen mich aber noch zum Fahrstuhl gebracht. Puh ^^

 

Immerhin hatte ich danach einen kleinen Spaziergang zurück zum Auto, wobei ich nach 200 Metern Fußweg sagte - die ersparten 35 Euro kann ich nun auch in ein Taxi investieren Smiley (überglücklich)

We are here to help.
Mehr anzeigen
Highlighted
SuperUser

@Nesquik 

WhatsApp hab ich nicht mehr, aber man kann ja auch simsenSmiley (fröhlich) Falls ich mal "nicht bei der Sache bin" hab ich einen Kollisionswarner in meinem Auto Smiley (überglücklich)

Vielleicht solltst Du für das nächste mal vorher Dein altes Fahrrad am Krankenhaus abstellen!? Smiley (fröhlich)

 

Schönes Wochenende

 

Gruß

LottiausBerlin

Toleranz lernt man aus der Intoleranz der Anderen.
Mehr anzeigen
Top Autoren