Menu Toggle

Aktuelle Einschränkungen

Mein Vodafone-App:  Überregional

Mobilfunk: Einschränkungen Telefonie/Daten 3G Düsseldorf, Duisburg, Meerbusch, Moers, Krefeld bis 10.07.2020

MeinVodafone-App: Einschränkung bei Kündigung

Kabel-Kundenportal: Geplante Wartungsarbeiten

 

Nähere Informationen dazu findest Du im Eilmeldungsboard.

Close announcement

Archiv_Community

Keine VoLTE-Nutzung mit Red M-Tarif
Highlighted
Netzwerkforscher

Hallo

Ich habe vor nichtmal einem Jahr meinen Vertrag verlängert und dazu ein Smartphone bestellt. Das war damals noch der Red M. Die GB Tarife gab es da noch nicht (ist noch kein Jahr her!). LTE ist in dem RED M enthalten.

 

Letztens kam dann die Nachricht, dass Vodafone jetzt auch Voice over LTE (VoLTE) unterstützt. Ich hab mich natürlich gefreut, weil der Anrufaufbau, wenn ich mit dem LTE Netz verbunden bin, schon recht lange dauert. Ich habe also herausgefunden, wie man das bei meinem Handy aktiviert. Erst hat sich nichts getan, aber ich dachte mir das dauert bestimmt ein paar Stunden. 

Kurze Zeit später bekam ich die SMS, die ihr im Anhang findet. 

 

Ich verstehe das jetzt richtig, dass ich ein eigentlich grundlegendes Feature nicht bekomme, weil ich keinen GB Tarif nutze!? Der RED M mit Smartphone, den ich vor nichteinmal einem Jahr abgeschlossen habe ist inzwischen nicht mehr dafür qualifiziert? Wenn ich jetzt VoLTE nutzen will soll ich einen zweiten Vertrag abschließen, oder wie stellt Vodafone sich das vor? Nennt sich das Kundenbindung? Versucht man so Kunden zu binden?

Als ich den Vertrag abgeschlossen habe, gab es nur die Datenverbindung, aber das macht auf Dauer keinen Sinn. Für mich hat das Angebot impliziert, dass ich VoLTE bekomme, sobald Vodafone die technischen Voraussetzungen geschaffen hat. 

 

Hat hier jemand von Vodafone etwas dazu zu sagen? Gibt es tolle Gründe, warum es VoLTE nicht für die RED M Kunden gibt? Kann man kostenlos und ohne eine Vertragsverlängerung bei bleibenden Konditionen in einen RED GB Tarif wechseln? Oder empfiehlt Vodafone den RED M Kunden zu kündigen und nach Ablauf des Vertrages zur Konkurrenz zu gehen?

 

Und weil ich es hier noch nicht oft genug gesagt habe: Der Red M ist nichteinmal ein Jahr alt!

 

 

Edit: Bitte aussagekräftigen Betreff verwenden. Der ursprünglich gewählte Betreff "Frechheit VoLTE" war (ähnlich wie z.B. "Hallo!" oder "Frage?") nicht gerade besonders informativ, daher inhaltlich und thematisch angepaßt. Bitteschön.

Mehr anzeigen
20 Antworten 20
Highlighted
Giga-Genie

@elidor schrieb:

Für mich hat das Angebot impliziert, dass ich VoLTE bekomme, sobald Vodafone die technischen Voraussetzungen geschaffen hat.


Das ist m.E. auch genau das Problem:  Sie haben einfach mal angenommen, daß das schon so sein wird, wie Sie sich das vorstellen.  Ist die bekannte Sache mit dem Ponyhof...

 

VoLTE war weder zum Zeitpunkt Ihres Vertragsabschlusses noch zu irgendeinem Zeitpunkt danach eine vertraglich geschuldete oder auch nur impliziert anzubietende Leistung des "alten" Red-Portfolios.

 

Welchem "Kundenkreis" (im Sinne von welchen Tarifnutzern) ein beliebiger Dienstleister zu einem späteren Zeitpunkt eine neue und vertraglich nicht inkludierte Leistung zusätzlich zugänglich macht, entscheidet nun mal eben der Dienstleister. 

 

 

Aber ich bin mir sicher, mit etwas konstruktive(re)m Vorgehen und/oder nach einem zielgerichteten Nutzen der Suchfunktion (das Thema ist so neu nämlich nicht...) läßt sich da bestimmt auch für Sie eine Lösung finden.

 

 


Ein Klick auf "Danke" tut nicht weh - ich sage schon mal "Dankeschee!"


Achtung, es folgt eine Signatur: Wenn überhaupt, dann jammern wir auf einem extrem hohen Niveau.

Mehr anzeigen
Highlighted
Netzwerkforscher

Nein, es ist nicht vertraglich vereinbart. Das stimmt. 

Allerdings zahle ich so viel, wie Kunden der GB Tarife, ich habe momentan lediglich eine neue Funktion nicht dazubekommen (die es zuerst bei den RED GB Tarifen ebenfalls nicht gab), nur, weil ich meinen Vertrag etwas früher abgeschlossen habe. 

 

Ich habe mit diesem Laden inzwischen ein ziemliches Problem. Ich habe meinen Vertrag hier zum dritten Mal in Folge verlängert. Ich habe den aktuellen Vertrag über die Kundenrückgewinnung bekommen. Meine Schwester hat etwa zur gleichen Zeit einen neuen Vertrag bei Vodafone mit gleichen Leistungen abgeschlossen. Ebenfalls mit Handy. Zahlt allerdings 20€/Monat weniger. Ich zahle also 33% mehr, weil ich Bestandskunde bin? Und zum Dank, dass man Bestandskunde ist und zwischen den Vertragsverlängerungen nicht noch ein paar Monate wartet bis die neuen Verträge von Vodafone auf dem Markt sind, bekommt man auch noch die neuen Techniken nicht!?

 

 

Ich werfe Vodafone hier keinen Vertragsbruch vor. Diese Leistung stand nicht im Vertrag. Was ich Vodafone hier vorwerfe ist, dass ihnen Bestandskunden scheinbar *piep*egal sind. In der oben angehängten SMS stand doch wohl zwischen den Zeilen:

Ist mir egal, dass du Kunde bist. Du hast deinen Vertrag unterschrieben. Du bist gezwungen noch über ein Jahr lang deine monatlichen Beiträge zu zahlen. Wir können dir jetzt noch bis zum Ende deines Vertrages ans Bein strullern und du kannst nichts dagegen tun Smiley (fröhlich)

 

Ja, das ist eine Hyperbel, aber im Grunde ist das das, was Vodafone mir mit dem Verhalten zeigt. 

 

Und ja, ich habe erwartet, dass so eine Leistung gratis in alle LTE Verträge kommt. So wenig Datenvolumen, wie bei einer Sprachübertragung über LTE verschickt werden, sollten bei Vodafone keine großartigen Mehrkosten verursachen. 

 

Ich habe momentan keine Lust in guten Tönen von oder mit Vodafone zu sprechen. Vodafone hat weder ein Monopol, noch ein quasimonopol, das einen zwingt hier Kunde zu sein, weil die Konkurrenz zu schlecht ist.

Ich werde es weiterhin eine Frechheit nennen, dass Vodafone hier die "normalen" RED Tarife außen vor lässt. Ich hoffe, dass einige andere Kunden das ebenso sehen. Wenn genug Kunden druck machen, knickt Vodafone vllt ein. Wenn nicht, wird meine Kündigung sehr frühzeitig abgeschickt. 

 

Ein konstruktiveres Vorgehen habe ich bereits in der Vergangenheit mit Vertragsproblemen nach der Kundenrückgewinnung probiert. Das hat nciht funktioniert. Erst als ich anfing mich deutlich (ähnlich wie hier) auszudrücken und Vodafone so auf den abgeschlossenen Vertrag aufmerksam gemacht habe, habe ich erreicht was ich wollte. 

 

Im Übrigen hat die Nutzung der Suchfunktion ergeben, dass es für den Red M kein VoLTE gibt. Große Überraschung. Ich bin hier im Feedbackforum und möchte meine Meinung dazu schreiben. Meine Meinung ist, dass das absoluter Schwachsinn ist und xxx

 

 

Edit: Und da wir uns hier nicht in der Schmuddelecke befinden, habe ich den unpassenden Wortschatz mal entfernt. Bitte Forenregeln beachten. Danke.

Mehr anzeigen
Highlighted
Smart-Analyzer

elidor,

 

ich kann dir da nur zustimmen, du sprichst mir aus der Seele. Als das iPhone 6 endlich so weit war, dachte ich VoLTE steht nichts mehr entgegen. Dann muss ich erfahren, dass Vodafone keine Lust hat, das für Bestandskunden freizuschalten.

 

Auch meine beiden Red M sind noch nicht mal ein Jahr alt, ich dachte ich habe einen der höherwertigeren Tarife abgeschlossen. Und dass es in zwei Wochen neue Tarife geben wird, da war natürlich auch keine Rede von.

 

Frechheit ist meiner Meinung nach genau der passende Ausdruck, ich kann nur betonen, dass das unglaublich ist. Es gibt keinen vernüftigen Grund bestimmte Tarife außen vor zu lassen. Ist bei anderen Anbietern auch nicht so. Ich wechsel garantiert nicht in einen anderen unnötigen Tarif um dann wieder 2 Jahre gebunden zu sein.

 

Die Liste meiner Probleme mit Vodafone ist so lang, dass ich mir schon gar nicht mehr alles merken kann.

 

Edit:

Ich glaube ich träume. Aus meinem "Ich komme mir so ver***cht vor, nie wieder Vodafone." wurde beim Absenden automatisch "Ich komme mir extrem schlecht beraten vor, nie wieder, Vodafone."

Scheinbar kommt dieser Satz hier regelmäßig vor, anstatt was am Service zu verändern, zensiert man lieber. Unfassbar, erneut.

Mehr anzeigen
Highlighted
Gelöschter User
Nicht anwendbar
Leider ist es in den letzten Jahren zur Firmenphilosophie geworden, dem Kunden nur das zu ermöglichen, was vertraglich geschuldet ist und kein bisschen mehr. Zum Erzielen eines Maximalprofits ist das ja vielleicht auch notwendig. Denn nur der ist heutzutage für multinationale und börsennotierte Großkonzerne der Geschäftszweck. Der Kunde ist Mittel zum Zweck das Gewinnziel zu erreichen, mehr nicht. Ich kenne aber noch eine ganz andere Zeit, etwa bis 2000 als Vodafone noch D2privat hieß und eine deutsche Firma war. Ich bin 1993 dort Kunde geworden. Schon im Namen wollte sich die Firma von der staatlichen Konkurrenz abgrenzen und stellte die Mobilfunkdienste und den besonderen Service ins Zentrum. Fortan hatte man das Gefühl, tatsächlich im Mittelpunkt des Bemühens zu sein. Von jeder technischen Verbesserung, von jeder Preissenkung (ja die gab es früher öfter mal) profitierten die Bestandskunden automatisch und das war selbstverständlich. Aber die Zeiten ändern sich, leider auch die Kunden. Wenn Vodafone wieder so agieren würde wie D2privat müsste die Firma vielleicht auf einen Teil des milliardenschweren Gewinns verzichten, hätte aber zufriedenere Kunden und könnte sich drückerkolonnenartige Vertragsabschlüsse und Kundenrückgewinner komplett sparen. Wahrscheinlich auch einen erheblichen Teil der Forumbeiträge.
Mehr anzeigen
Highlighted
Giga-Genie

@M550d schrieb:

(...) anstatt was am Service zu verändern, zensiert man lieber. Unfassbar, erneut.


Ich sehe hier ehrlich gesagt keine Zensur, sondern nur eine automatische Unterstützung für Sie, angemessenen Wortschatz zu verwenden.  Ist doch nett, wenn natürlich versehentliche Entgleisungen in Richtung Fäkalwortschatz abgefangen werden, oder?  Eben.

 

 


@fjstefan schrieb:
Aber die Zeiten ändern sich, leider auch die Kunden.

Wohl wahr...wir konnten Mitte der 90er noch mehrheitlich problemlos damit umgehen, wenn mal das Netz für ein paar Stunden weg war oder wir in eine dunkle Ecke Deutschlands kamen, in der es ganz einfach überhaupt kein Netz gab. 

 

Heute wird schon nach gefühlt 15 Minuten Ausfall mit Sonderkündigung, Anwalt, Presse, Funk und Fernsehen sowie natürlich Schadenersatzforderungen gedroht.  Wobei ich mich beim Auftreten von nicht gerade wenigen Drohenden frage, ob das temporäre Nicht-Aktualisieren-Können des Facebook-Status mit "Immer noch in der Schule, is' langweilig." wirklich einen substantiiert zu beziffernden/ersetzenden Schaden darstellt.

 

 


@fjstefan schrieb:
Wenn Vodafone wieder so agieren würde wie D2privat müsste die Firma vielleicht auf einen Teil des milliardenschweren Gewinns verzichten, hätte aber zufriedenere Kunden und könnte sich drückerkolonnenartige Vertragsabschlüsse und Kundenrückgewinner komplett sparen. Wahrscheinlich auch einen erheblichen Teil der Forumbeiträge.

Hier sehe ich verschiedene Faktoren, die einem (großen) Schritt zurück in die gute alte Mannesmann-Zeit definitiv im Wege stehen dürften.  Die alle einzeln aufzuführen führt allerdings wahrscheinlich zu weit.  Aber in Summe wird es wohl nie mehr so werden, wie es mal war...außer, Vodafone Deutschland spaltet sich von der Vodafone Muttergesellschaft wieder ab und versucht es nochmal als eigenständiges Unternehmen mit einer Geschäftsform, bei der keine (Groß-) Aktionäre finanziell befriedigt werden müssen.

 

Aber daran glauben kann ich irgendwie nicht so ganz...

 

 


Ein Klick auf "Danke" tut nicht weh - ich sage schon mal "Dankeschee!"


Achtung, es folgt eine Signatur: Wenn überhaupt, dann jammern wir auf einem extrem hohen Niveau.

Mehr anzeigen
Highlighted
Smart-Analyzer

@Der Ritter

Auf deinen "Beitrag" habe ich gewartet, nach dem wenig hilfreich "Beitrag" oben war das ja programmiert. Und natürlich entsprechend überheblich und anmaßend. Manche bilden sich auf ihren SU Status halt mächtig was ein, aber Vodafone zahlt vermutlich gut, dass jede Kritik sofort abgeschmettert wird. Vom Konzept der Meinungsäußerung hast du scheinbar auch noch nichts gehört. Auch mein meine Wortwahl war "angemessenen", auf dein angebliches Niveau brauchst du dir nichts einzubilden. Du scheinst ja unglaubliche Komplexe zu haben, wenn ich deine völlig inhaltslosen und abwertenden Kommentare hier lese.

@allgemein:
Wegen VoLTE werde ich jetzt mal schön Wind machen, auch in der Presse. Sowas geht einfach nicht, nach gerade mal 5 Monaten zwischen Abkündigung von Red und VoLTE-Schaltung seine Kunden nicht auf aktuelle Technik umzustellen.

Mehr anzeigen
Highlighted
Giga-Genie

@M550d schrieb:

Vom Konzept der Meinungsäußerung hast du scheinbar auch noch nichts gehört.


Doch.  Sogar vom Konzept der freien Meinungsäußerung ist mir bereits berichtet worden.  Beides hat aber damit, daß Vodafone als "Hausherr" dises Forums bestimmten Wortschatz hier nicht sehen/lesen will, nichts zu tun.

 

 

Zum Rest Ihres Ergusses, geboren aus der Frustration über das Nicht-verbal entgleisen-Dürfen hier im Forum und umgeleitet auf einen anderen Kunden, lohnt sich kein weiterer Kommentar.  Viel Spaß bei Laues-Lüftchen-Machen in der Presse, die Verantwortlichen fürchten sich sicher vor einem Menschen mit Ihrem Niveau.

 

 


Ein Klick auf "Danke" tut nicht weh - ich sage schon mal "Dankeschee!"


Achtung, es folgt eine Signatur: Wenn überhaupt, dann jammern wir auf einem extrem hohen Niveau.

Mehr anzeigen
Highlighted
Smart-Analyzer

@Der Ritter:

 

Ich bezog mich mit der Meinungsäußerung auf die Meinung des OP zum Thema VoLTE und Ihre Reaktion darauf.

 

Verbale Entgleisungen sind etwas anderes. Und Ihr Niveau ist auch nicht höher anzusiedeln als das der anderen, aber Sie scheinen es wohl tatsächlich nötig zu haben Ihr Niveau permanent zu betonen.

 

EOD

Mehr anzeigen
Highlighted
Giga-Genie

Lustig, daß Sie glauben, der Bestimmer zu sein, @M550d.

 

Warum fällt es Ihnen so schwer, andere als Ihre eigene Meinung zu verstehen/akzeptieren?  Und warum darf der TE seine Meinung äußern, während Sie sich über genau das gleiche Handeln bei mir echauffieren zu müssen glauben?

 

Ach ja, stimmt...weil nur gesagt werden darf, was Sie lesen wollen.  Ich vergaß.

 

 


Ein Klick auf "Danke" tut nicht weh - ich sage schon mal "Dankeschee!"


Achtung, es folgt eine Signatur: Wenn überhaupt, dann jammern wir auf einem extrem hohen Niveau.

Mehr anzeigen
Top Autoren