Archiv_Community

Falsche Versprechungen für Vertragsverlängerung
GELÖST
Gehe zu Lösung
Gelöschter User
Nicht anwendbar

Hallo zusammen,

ich bin seit langem Kunde bei Vodafone da ich immer den Eindruck hatte man wäre an einer vernünftigen Geschäftsbeziehung interessiert. Leider wurde ich neuerlich vom Gegenteil überzeugt. Bei der anstehenden Vertragsverlängerung über den telefonischen Kundenservice, wurden mir Konditionen zugesichert die mich dazu veranlassten meinen Mobilfunkvertrag zu verlängern. Unmittelbar wurde der neue Tarif mit den Konditionen auch aktiviert, was ich in der App nachvollziehen konnte. Auf der Internetseite im Kundenkonto waren jedoch keine detailliert Angaben zu dem neuen Tarif und den Rabatten auf den Grundpreis angegeben. Was ist daran so schwierig?

In der App gab es jedoch schon die erste Unstimmigkeit. Ca. 5 Euro fehlten in den aufgeführten Rabatten. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich auch noch keine schriftliche Bestätigung über die besprochenen Konditionen. Es gab auch keine detaillierteren Informationen z.B. über die Laufzeit der Rabatte und was tatsächlich für welchen Monat in Rechnung gestellt wird.

Deshalb rief ich den Kundenservice an um mehr in Erfahrung zu bringen. Jetzt teilte man mir mit, dass erstens die zusätzlichen 5 Euro Rabatt nicht vorhanden sind, und zweitens die restliche Rabattierung nur bis zum regulären Ablauf des bereits vorhandenen Vertrages gewährleistet wird (3 Monate). Zugesichert wurde mir ein monatlicher Betrag über die vollen 24 Monate Vertragslaufzeit. Auf Nachfrage stellte sich dann heraus, dass der Betrag 30,- Euro über dem zugesicherten lag. Und das für die restlichen 21 Monate, was einen Gesamtbetrag von 630,- Euro ausmacht. Direkt nach dem Telefonat bei dem mir bewusst wurde dass ich übers Ohr gehauen wurde, um es mal vorsichtig auszudrücken, kam dann auch ein paar Minuten später die E-Mail mit den Vertragskonditionen.

Das lustige ist auch, dass ja immer nachgefragt wird ob das Gespräch zu Schulungszwecken aufgezeichnet werden darf. Diese Aufzeichnung kann aber nicht im Nachhinein zum Nachweis genutzt werden. Man geht also davon aus, dass das vorher besprochene auch eingehalten wird. Auch ist es anscheinend nicht möglich herauszufinden wer die Eingaben für den Vertrag ins System gemacht hat. Ich werde nicht gerne für dumm verkauft. Wem kann man denn heutzutage noch glaubwürdig erzählen, dass in einem solchen Unternehmen nicht alles nachvollziehbar ist. Und wenn es doch tatsächlich so sein sollte, dann würde ich jedem davon abraten einen Vertrag mit solch einem Unternehmen abzuschließen.

Wie auch immer. Entweder hat dies Methode, oder die Kundenbetreuer können machen was sie wollen. Beides nicht sehr vertrauenserweckend.

Ich habe natürlich direkt alle bestehenden Verträge mit Vodafone gekündigt. Sollte sich aufgrund meiner Kündigung die Kundenrückgewinnung bei mir melden, muss schon ein sehr gutes Angebot gemacht werden, wie z.B.: Premium Handy mit unbegrenzt Datenvolumen für zwei Jahre für 0,- Euro, dass ich mir überlege eventuell es noch einmal mit Vodafone zu versuchen.

Ich habe bisher immer für Vodafone geworben. Das ist jetzt vorbei. Telekom ich komme. Ist zwar teurer aber mir geht es hier nicht ums Geld!

Gruß

Ein sehr verärgerter Kunde

 

 

@Gelöschter User

Konnte kein Hilfeersuchen erkennen - von Mobilfunk nach Feedback verschoben

1 Akzeptierte Lösung

Akzeptierte Lösungen
Host-Legende

Dieser Thread hat sich entwickelt, wie viele hier im Forum. Schade, dass dies so toleriert wird.

 

Statt Hilfe anzubieten, wird der Beitrag einfach ins Feedback geschoben. Dann geht es mit Macht auf den Kunden los, so dass es schnell in eine neue Richtung geht, statt um das Thema an sich. Ich denke, auch wenn der EP lang war, konnte man das Anliegen erkennen.

 

 

Mehr anzeigen
17 Antworten 17
Host-Legende

Evt. solltest du auch noch die aktuelle Umstellung widerrufen.

Mehr anzeigen
Highlighted
Gelöschter User
Nicht anwendbar

Hallo Bielo,

 

danke für deine Antwort.

Die aktuelle Umstellung habe ich auch Widerrufen. Da geht es auch schon weiter. Ich habe versucht in dem letzten Telefonat direkt die Vertragsverlängerung zu Widerrufen, was laut Kundenberater aber nicht möglich ist da erst das Smartphone zurückgeschickt werden muss, und wenn der Eingang bestätigt wurde der Wiederruf erst vollständig ist. Das zeigt auch wie schwierig es einem gemacht wird.

 

Gruß

Mehr anzeigen
Giga-Genie

@Gelöschter User@  schrieb:

Ich habe versucht in dem letzten Telefonat direkt die Vertragsverlängerung zu Widerrufen, was laut Kundenberater aber nicht möglich ist da erst das Smartphone zurückgeschickt werden muss, und wenn der Eingang bestätigt wurde der Wiederruf erst vollständig ist. Das zeigt auch wie schwierig es einem gemacht wird.


Warum wird es durch die Einhaltung der entsprechenden Vorgaben zum Widerruf (die nicht von Vodafone stammen, sondern gesetzlich geregelt sind) schwierig gemacht?

 

 

Und nur zur Information:  Den völlig unnötigen Doppelpost habe ich gerade archiviert.  Bitte Forenregeln beachten, @Gelöschter User.  Danke.

 

 


Ein Klick auf "Danke" tut nicht weh - ich sage schon mal "Dankeschee!"


Achtung, es folgt eine Signatur: Wenn überhaupt, dann jammern wir auf einem extrem hohen Niveau.

Mehr anzeigen
Gelöschter User
Nicht anwendbar

Guten Abend ,

 

Na weil ein Widerruf eines Vertrages unabhänging von der zugehörigen Harware sein könnte. Warum sollte es nicht möglich sein den Vertrag zu Widerrufen, und die Hardware ggf. in Rechnung zu stellen, falls diese nicht zurückgesendet wird. Wären Sie so freundlich mir mitzuteilen in welchem Gesetzestext unter welchem Paragraphen und Absatz diese Regelung festgelegt ist? Also der Widerruf erst angenommen und im System vermerkt wird wenn eine bereitgestellte Hardware zurückgesendet wurde und angekommen ist.

Vielen Dank schon einmal im Voraus.

 

 

Es wäre aus meiner Sicht einfach Kundenfreundlicher, wenn ich weiß das unabhängig von der Hardware der Vertrag Widerufen wurde, und ich wegen eventueller Umstände die Hardware betreffend nicht in einem Vertrag über zwei Jahre festhänge. Ist das nachvollziehbar?

 

Ach ja. Und der völlig unnötige Doppelpost war übrigens keine Absicht.

Und nur zur Information: Es hätte gereicht wenn Sie mich freundlich darauf aufmerksam gemacht hätten dass Doppelposts archiviert werden und auch in den Forenregel steht das dies nicht erlaubt ist. Das "völlig unnötig" ist nicht sehr nett, was mich nur weiter darin bestärkt mich von Ihrem Unternehmen auf dauer zu trennen.

 

Ich wünschw Ihnen noch einen schönen Abend

Mit freundliche Grüßen

D.P.

 

----- So geht das ------

 

 

Mehr anzeigen
Host-Legende
Wenn Tarif und Handy ein Vertrag sind, kannst Du leider nur beides zusammen widerrufen. Ich würde die Hardware zurückschicken und gleichzeitig den Widerruf erklären. Es gilt das Datum der Absendung.
Mehr anzeigen
SuperUser
Viele Worte, doch wenig gesagt.
Sry, wenn du doch so lange Kunde wärst, hättest du es doch andere Worte finden können.
Es ist vollkommen verständlich, dass du sauer bist, nur etwas mehr Freundlichkeit würde dir in einem Kunden-helfen-Kunden-Forum stehen.

Des Weiteren ist es so, dass die Hardware mit dem Vertrag zusammen abgeschlossen wurde und nur beides zusammen widerrufen werden kann.

Willst du das Handy nicht zurück schicken, wird auch der Widerruf nicht wirksam. So einfach ist es.
Es liegt an dir.
Wenn ein unordentlicher Schreibtisch für einen unordentlichen Verstand steht,
wofür steht dann ein leerer Schreibtisch?

Ich sage schon mal Danke für dein "Danke" Smiley (fröhlich)
Mehr anzeigen
Gelöschter User
Nicht anwendbar
Hallo,

du kannst mir glauben dass ich dafür dass ich *schlecht beraten* wurde noch ziemlich freundliche Worte gefunden habe. Mir ist auch *piep*egal was du meinst wie ich hätte besser formulieren können. Was hälst du von diesen Worten.
Ich mag mich jetzt auch nicht mehr über den mist aufregen oder Kommentare von Leuten durchlesen, die sich anhören als wären Sie von VF Mitarbeitern die versuchen mich schlecht darstehen zu lassen.
Das Thema ist für mich durch. Und geholfen hast du mir auch nicht.
Mehr anzeigen
Gelöschter User
Nicht anwendbar

Hallo nochmal,

 

vielen Dank für deine offenen Worte.

 

Vorher hätte ich durch eine Entschuldigung und ein super Angebot das man nicht ausschlagen kann eventuell VF noch eine Chance gegeben.

 

Dein Kommentar hat meine Entscheidung unveränderbar gefestigt nie wieder Kunde von VF zu werden.

Also danke nochmal. Jetzt kann ich beruhigt abschließen.

 

Viel Glück unter weiterhin viel Erfolg

 

Gruß

 

 

 

 

 

 

Mehr anzeigen
SuperUser

@Gelöschter User@  schrieb:
...Sollte sich aufgrund meiner Kündigung die Kundenrückgewinnung bei mir melden, muss schon ein sehr gutes Angebot gemacht werden, wie z.B.: Premium Handy mit unbegrenzt Datenvolumen für zwei Jahre für 0,- Euro, dass ich mir überlege eventuell es noch einmal mit Vodafone zu versuchen.




Ohne Worte. Liebe Grüße, eine Mutter von 5 Kindern.

errare humanum est - nein, ich bin kein Mitarbeiter von Vodafone, ich sage nur gern meine Meinung
Mehr anzeigen
Top Autoren